Aktuelles

Seagate Exos X16 im Test: 16TB nochmal ohne HAMR

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.065
seagate_exos_x16_teaser.jpg
Nachdem Toshiba mit der MG08 die erste 16 TB fassende Enterprise-Festplatte im Januar angekündigt hatte, bringt Seagate die Exos X16 mit 16 TB. Es handelt sich hier um ein neu entwickeltes Laufwerk, welches mit Hilfe von neun Plattern bis zu 16 TB an Speicher auf 3,5-Zoll-Standardbaugröße unterbringt. In unserem Test darf sich die SATA-Version ohne Verschlüsselung beweisen. Die Aufnahme erfolgt weiterhin durch PMR, die neue Technologie HAMR verschiebt sich auf die 18-TB-Modelle.Die Seagate Exos X16 ist der jüngste Spross der Exos-X-Serie bei Seagate. Den Vorgänger, die

...weiterlesen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Bob.Dig

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
15.112
Ort
Capital City 🇩🇪
Danke für diesen interessanten Test.

Ich wünschte, die größten Platten wären auch wieder die günstigsten pro Kapazität und dass Hardwareverschlüsselung nicht extra kostet.
 
Zuletzt bearbeitet:

mardsis

Semiprofi
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
205
Ort
Bei Bremen
Und WD bleibt bei 14 - zuminderst offiziell.


Achtung: Toshiba gibt folgendes an: 10 error per 10^16 bits read. Das entspricht 1 error pro 10^15.

Steht bei meiner 6TB HDD nämlich auch so im Datenblatt, war erst erstaunt, bis ich dann genau hingesehen habe.
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.640
Ort
Hochheim am Main
@mardsis

Vollkommen richtig! Ist im Artikel korrigiert.
 

Jabba69

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
52
@Johannes:
Mach mal ein Bild der Anschlußleiste Deines alten Schätzchens. Ich habe hier noch einiges aus der Hochzeit von SCSI I - x rumfliegen. Kabel, Terminatoren, Controller....
 

asava

Neuling
Mitglied seit
06.07.2019
Beiträge
1
Hallo, ich habe auch das Exos X16, und es macht diesen ungewöhnlichen Ton beim Start. Hattest du den gleichen Sound in deinem Sample (gegen 00:10)? Aufnahme hier: https://we.tl/t-Y7sW0Wbki9
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.640
Ort
Hochheim am Main
Wie wäre es mit Youtube?
 

Joshua2go

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2007
Beiträge
237
Der Thread ist ja schon ein bischen länger her.... Aber mal ne Frage zu dieser Festplatte. Dies sind ja eigendlich Platten für Server. Sind diese wirklich so laut, wie von einigen beschrieben?
 

Ceiber3

Experte
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.539
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.814
12 Stück sind nicht lauter als 19 8TB Seagate Archive, neben mir rödeln gerade 31 HDDs - Transfer des Dateisystems (ZFS Send)....
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.640
Ort
Hochheim am Main
Das ist eine schwere Frage. Es gibt Menschen, die haben gerne 31 Festplatten neben sich (da würde ich auch dazugehören) und es gibt Menschen, die beim ersten Positioniergeräusch gleich Dämmmaterial werfen. Geräusche sind extrem subjektiv.
 

Ceiber3

Experte
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.539
Mir wern 31 Festplatten auch nichts. Im Keller ok, sonst setze ich eh immer lieber auf größere Festplatten.
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.383
wann testet ihr das x18 modell?

ich suche aktuell noch grosse 3,5“ hdds für ein video-aufzeichnungssystem. die aktuellen 2x 8tb sind bei 50 kameras zu wenig.
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.640
Ort
Hochheim am Main
Der Artikel kommt bald :)

Wäre da nicht die SkyHawk AI oder Purple ideal dafür?
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.383
meine einstellung:
- wd ist unsympathisch seit dem betruuuug mit der kennzeichnung.
- alles was eine purple kann, müsste eine enterprise hdd auch können
- preis/tb spricht für enterprise hdd
 
Zuletzt bearbeitet:

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.640
Ort
Hochheim am Main
Die SkyHawk AI ist ja von Seagate(oder WD Purple oder Toshiba S(?)300) und ist von der Firmware her auf deinen Nutzungsfall optimiert. Die SkyHawkAi speziell basiert sogar auf der Exos. ABer du hast recht, die Exos kann das natürlich auch. (Die kann eigentlich alles außer Sparsam sein xD)
 

Ceiber3

Experte
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.539
Ich nutze nur noch Exos X und bin sehr zufrieden.
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.640
Ort
Hochheim am Main
Der Anlaufstrom der Exos X16 ist bis zu ca. 40 W pro HDD. Bei der Exos X18 wird es vermutlich nicht anders.
Wie werden die Festplatten in diesem NVR Gerät gekühlt? Mein polnisch ist nichtvorhanden xD und auf Englisch gibt kaum Infos. Die Exos sollten schon in vernünftigem Lauftstrom sein.

Auch zur Leistungsfähigkeit des Netzteils finde ich keine Angabe. Ich glaube das Teil ist eher für normale SkyHawks (nicht AI) gedacht.
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.383
@Firebl
ich werde vermutlich die toshiba mg08 nehmen:

22w zu 40w sind eine ansage! die 16tb sollten reichen. habe gehofft, das die x18 deutlich weniger anlaufstrom brauchen werden. denke unrealistisch.

gekühlt werden die hdds mit dem kleinen lüfter an der seite. siehe bild zum produkt.
leistungsfähigkeit netzteil kenne ich auch nicht. die daten erhalte ich jedoch zeitnah.
 

billyx

Neuling
Mitglied seit
04.09.2020
Beiträge
9
Ich überlege grad 4 dieser Platten bei mir im Rechner als RAID 5 laufen zu lassen ....
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.640
Ort
Hochheim am Main
Und das soll uns was sagen?
 

snak3x

Semiprofi
Mitglied seit
05.08.2020
Beiträge
229
@Firebl
Würdest du ganz generell gefragt ohne auf den Preis zu schauen die Exos den IW Pro bevorzugen?

Komischerweise sind die Exos sogar günstiger, obwohl Sie auf dem Papier besser sind.
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.640
Ort
Hochheim am Main
Diese Frage beantwortet sich eigentlich von selbst. Beide Festplatten sind gut, haben aber unterschiedliche Anwendungsgebiete.

Wenns dir egal ist wie laut und leistungshungrig die Festplatte ist oder du mehr als 16 bzw 24 Einschübe hast (je nach Generation), kommt die Exos zum Einsatz. Diese bringt maximale Leistung und der rest ist ihr wurscht.

Die IronWolf Pro ist soll zwar auch schnell sein, ist aber auch auf Betriebslautstärke und die Aufnahme elektrischer Leistung optimiert. Sowohl was die Anlauframpe angeht als auch den dauerhaften Verbrauch. Zusätzlich bietet sie extra Features bei der Verwendung mit einem Synology NAS.

Der Preis kommt einzig allein dadurch zustande, dass zich mal mehr Exos (Enterprise) verkauft werden als IronWolf Pro (Konsument). Es sind halt zwei verschiedene Zielgruppen.
 

snak3x

Semiprofi
Mitglied seit
05.08.2020
Beiträge
229
Danke, hab ich mir auch so gedacht, dass der Preis sich dadurch erklärt.
Brauche Sie nur für mein NAS und ja relative Laufruhe wäre wichtig. Aber da selbst die IW PRO hätte laut sein sollen und Sie ist es nicht, interessiert mich die EXOS schon.
Hab zzt. RED und IW PRO laufen, ein Umstieg komplett zu Exos (niedriger Preis/bessere Werte) ist daher verlockend.

Zumal wie du schreibst zwar das Anlaufen teurer ist, aber der Stromverbrauch insgesamt niedriger zu sein scheint, wie ich las.

Die Extra Features sind halt ganz nice to have für die Syno. Gerade die RV Sensoren. Sollte mal was sein, so erhoffe ich mir eine Meldung im System.
Die Exos hat das wohl auch, aber zeigt es nicht an, sondern korrigiert automatisch?!
 
Oben Unten