Aktuelles
  • Hallo liebe User,

    leider hatten wir in den letzten Tagen, wie ihr sicherlich bemerkt habt, größere Probleme, meistens früh morgens – auf der Startseite war nur noch „Error“ zu sehen. Das Problem war ein fehlerhafter MySQL-Server, der regelmäßig unregelmäßig die Verbindung zu unserem WWW-Server verloren hat. Eine Datenbankverbindung war nicht mehr möglich.

    Nachdem wir das Problem zunächst auf ein Konfigurationsproblem geschoben haben, und in den letzten Tagen bereits mehrfach versucht haben, das Problem zu beseitigen, hat sich heute morgen wohl der wahre Grund offenbart: Das SSD-NVME-RAID aus zwei Intel DC-SSDs war wohl wackelig – auf jeden Fall hat sich heute morgen das komplette RAID1 verabschiedet.

    Wir hatten also nur die Möglichkeit, den Datenbestand von heute Nacht zu verwenden. Insofern fehlen die Posts von ca. 02:00 Uhr heute morgen bis zum erneuten Ausfall um ca. 07:00 Uhr. Es sind sicherlich nicht viele Posts zu der Uhrzeit, aber viele werden sicherlich ein paar vermissen. Wir bitten dies zu entschuldigen.

    Wir machen uns jetzt mal auf die Suche nach einer Alternative zum SSD-NVME-RAID… neue Technik schön und gut, aber mit unseren SATA-SSDs in den Servern haben wir solche Probleme nicht…

    Trotzdem einen schönen Tag und bleibt gesund! Dennis

Schneller mobiler Speicher - USB Stick Ersatz - Der etwas andere Case Mod ;)

StillPad

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
3.367
Hallo zusammen,

normal hänge ich ja im WaKü Bereich ab und modde da was das Zeug hält.
Heute möchte ich mein schnellen Mini Mod vorstellen aus gegebenen Anlass.

Mir ist vor 2 Wochen mal wieder ein USB Stick verreckt.
Nachdem man die Daten drauf kopiert hatte, konnte man nicht mehr drauf zugreifen :rolleyes:

Also aufgemacht und nach Ersatz geschaut.
Inzwischen sind die 128GB Sticks bei um die 20€ angekommen, damals (1-1,5Jahren) habe ich um die 35€ bezahlt.
Fand ich jetzt für die lahme Geschwindigkeit die man in dieser Preisklasse bekommt nicht gerade gut.

So entschied ich mich dann für eine M2 SSD und ein entsprechendes Gehäuse.
Preislich für 500GB landet man bei knapp unter 50€, dazu dann ein Gehäuse was bei ca. 20€ liegt.
Mein erstes Gehäuse was ich geholt habe war ne Katastrophe, sodass ich nochmal ein zweites besorgen musste.

Mein Wahl fiel diesmal auf das UGREEN Gehäuse:


Verarbeitungsqualität überraschend gut, liegt auch richtig angenehm in der Hand, bzw. Hosentasche trotz der Größe.
Gehäuse besteht aus Aluminium mit Kunststoff Einsatz der die Platine hält.

Hier zeigte sich beim formatieren der SSD auch das erste Problem. :(
Die Temperaturen ging bei geschlossenen Gehäuse auf über 70° hoch.
Habe dann das Gehäuse geöffnet und schon fiel auch die Temperatur.
Eine kurze Untersuchung mit dem Infrarot Thermometer zeigte mir schnell wo sich der Hotspot gebildet hat.
Nach ein paar Überlegungen entschied ich mich dafür den Hotspot auf das schöne Aluminium Gehäuse abzuleiten.
Dies gestaltete sich nicht soooo einfach dadurch da der Deckel drauf geschoben wird. :unsure:



Nachdem ich keiner Kauflösung gefunden habe die für M2 SATA SSDs gedacht war, habe ich mich auf die Suche nach Material gemacht.
Ich wurde dann auch fündig und habe 2 Tage später eine kleine Lieferung bekommen :)



Also schnell Schneidmatte, Messer und ein Lineal geschnappt und mir erstmal ein kleines Pad von 22x10x3mm zugeschnitten.
(Abstand zwischen Bauteilen und Deckel muss man mit ein Messschieber messen und dann entsprechende Dicke wählen.)

Dieses dann auf den oben gekennzeichneten Bereich gelegt, der vorher mit ein bischen Alkohol gereinigt wurde.
Anschließend den Deckel vorsichtig drauf geschoben. Die Wärmeleitpads sind nicht klebend, aber man muss ein wenig drücken damit es untern Deckel gleitet ;)

Hier mal ein Größenvergleich zu den vorigen Stick.


Man kann sagen gut 4x so groß wie der alte Stick.
Ist es das nun auch Wert?!
Ab zum Benchmark :d



Habe es dann mal ein paar Minuten mit CrystalDiskMark gequält.
Max. 48° während des Testes, schon deutliche weniger als die +70°C davor ;)
War mir aber nicht genug, Schreibtest muss her.
110GB an Video Daten:

Test verlief sehr zufriedenstellend :bigok:
110GB an Daten in unter 6min mit einer Datenübertragungsrate laut Windows von konstant um die 330MB/Sek.
Man merkte auch wie sich das Gehäuse schön erwärmte.

Nun klar das ist jetzt nicht alles perfekt.
Die SSDs Speicherchips mögens ehr um die 40°C und fürs dauerhafte Daten drauf schaufeln ist das Gehäuse nicht gemacht.
Als mobiler schneller Speicher finde ich das ganze deutlich besser als die Sticks die ich zuvor hatte.

Ich habe den Speicher von 128 auf 500GB erhöht und die Schreibgeschwindigkeit wurde von 8-15MB/Sek (die günstigen USB Sticks brechen nach ein paar GB meist massiv in der Geschwindigkeit ein) auf konstant 330MB/Sek erhöht.
Bis ich 110GB aufen USB Stick gehabt hätte wären Stunden vergangen zuvor. :)
Kosten sind bei ca. 80€ gelandet und man hat noch ein riesen Rest Wärmeleitpad übrig.

So ich hoffe ich konnte euch ein paar Ideen geben wie ihr euer Projekt umsetzen könntet.
Viel Spaß dabei und Mod On ;)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

AG1M

Well-known member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.671
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
CPU & GPU @ MO-RA3 420 WaKü
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Soundkarte
M-Audio Micro DAC
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Abend,

ja kann ich auch nur empfehlen habe mir so ein M.2 Aluminum Gehäue letztes Jahr geholt um eine übrig gebliebende 500 GB M.2 SATA SSD noch sinnvoll nutzen zu können, schneller als ein Stick und nur etwas größer, unheimlich praktisch, würde mir keine USB Sticks mehr kaufen, sondern ein M.2 Gehäuse + M.2 SSD meiner Wahl zulegen. P.S. Mein Gehäuse hat 15 Euro gekostet.

DSC00024.png

DSC00023.png
 

StillPad

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
3.367
Oh schön mehr Gehäuse :)

@AG1M
Ist deines aus Alu?
Hab mit dieser Bauart auch geliebäugelt, aber mir war es dann doch zu kritisch mit der Größe.

Das was ich gewählt habe ist zwar noch größer, aber flexibler durch das Anschlußkabel.
 

AG1M

Well-known member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.671
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
CPU & GPU @ MO-RA3 420 WaKü
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Soundkarte
M-Audio Micro DAC
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Ja komplett aus Aluminum, leitet richtig gut die Wärme ab. (y)

Habe extra ohne Kabel gewählt, bevorzuge immer diese Art des Anschlusses.
 
Oben Unten