Aktuelles

schickes und schnelles System im O11 mini air ~ 2500 €

stefle85

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2008
Beiträge
1.844
Ort
Ludwigsburg
Hallo liebe Community.

Nach langer Abstinenz möchte ich mich mal wieder mit einer Zusammstellungsfrage an euch wenden.
Ich möchte ein System bauen, welches hauptsächlich für Photoshop, Lightroom und Anno 1800 in WQHD herhalten soll.
Schick, Leise und Schnell soll es sein - Budget bis maximal 2500 €.
2 NVMe sind vorhanden und werden weiter verwendet (WD_Black SN750).

Vor allem bezüglich der AIO bin ich mir unsicher ob das für den 12-Kerner reicht und nicht doch ein Luftkühler die bessere Variante wäre.


Ich habe mir folgende Konfiguration zusammen gestellt :

PC1.jpg
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
47.292
Ort
Hessen\LDK
So wahnsinnig schwer finde ich auch einen 12-Kerner nicht zu kühlen.
Nutze aktuell noch den 12S von Noctua und habe keine Probleme.
Ob deine gewählte AiO leise genug ist, speziell im Idle, kann ich nicht sagen.
Die Artic haben dahingehend einen guten Ruf.

Für Anno wäre der 5800x3D die bessere Wahl.
Brauchst du bei den anderen Anwendungen die 4 Kerne mehr?
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.297
Ort
Laupheim
Die io wird zur kühlung mit Sicherheit ausreichen, soviel kann man denke ich sagen. Eine 280er io kühlt schon was weg.
 

Falo999

Enthusiast
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
2.453
Vor allem bezüglich der AIO bin ich mir unsicher ob das für den 12-Kerner reicht und nicht doch ein Luftkühler die bessere Variante wäre.
Gerade der 59000 ist sogar sehr angenehm zu kühlen weil er ja 2 einzelne CPU-Die's hat während die 6/8 Kerner nur einen CPU-Die hat.
Das packt eigentlich jede AIO/Luftkühler.


Wie schon von @thom_cat geschrieben wenn du wirklich große spielstände in Anno 1800 spielst solltest du dir überlegen den 5800x 3D zu nehmen der 3 mal so große Cache wirkt in Spielen wie anno 1800. City skiline richtige Wunder so das selbst ein 12900KS deutlich abgehängt wird.
Nachteil halt 'nur' 8 Kerne und ein ziemlich unverschämter Preis .
 

stefle85

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2008
Beiträge
1.844
Ort
Ludwigsburg
Für Anno wäre der 5800x3D die bessere Wahl.
Brauchst du bei den anderen Anwendungen die 4 Kerne mehr?
Vom Gefühl her macht es in der Bildbearbeitung einen spürbaren Unterschied !

Wie schon von @thom_cat geschrieben wenn du wirklich große spielstände in Anno 1800 spielst solltest du dir überlegen den 5800x 3D zu nehmen der 3 mal so große Cache wirkt in Spielen wie anno 1800. City skiline richtige
Wunder so das selbst ein 12900KS deutlich abgehängt wird.
Sagen wir es so, ich habe kein Problem damit, beim Laden des Spielstandes ein paar Sekunden länger zu erwarten, über 30-40 FPS sollten in jeden Fall drin sein ;-)


Die io wird zur kühlung mit Sicherheit ausreichen, soviel kann man denke ich sagen. Eine 280er io kühlt schon was weg.

Gut, dann werde ich bei AIO zugreifen.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
47.292
Ort
Hessen\LDK
Ist es gefühlt ein Unterschied oder kannst du das auch real in Zahlen belegen?
Das ist die wichtigere Frage.

Und es geht bei dem Prozessor nicht um die Ladezeiten sondern um das Handling im Spiel, also das was du dann beim Spielen wirklich merkst.
 

Falo999

Enthusiast
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
2.453
Sagen wir es so, ich habe kein Problem damit, beim Laden des Spielstandes ein paar Sekunden länger zu erwarten, über 30-40 FPS sollten in jeden Fall drin sein ;-)
Sagen wir es mal so in Spielen wie Anno und anderen Aufbauspielen (City Skyline, Factorio, Satisfactory) ist es halt keine Problem so zu spielen das die Spiele unter deinen geforderten FPS kommen.
Für 'normales' Spielen reicht natürlich jede aktuelle CPU problemlos aus.

Aber wenn man ins extrem treten die Unterschiede halt raus:
So habe ich in Factorio eine spielstand gebaut der 10.000 von allen Forschungen pro Minute herrstellt.
Damit zwinge ich sogar Factorio etwas in die Knie. Allerdings bin ich mir auch sicher das es Weltweit keine 100 Spiele gibt die schon 10.000 oder mehr Forschung pro Minute gebaut haben.
 

stefle85

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2008
Beiträge
1.844
Ort
Ludwigsburg
Hmm - ich kann es nicht mit genauen Zahlen belegen ...

Momentan besteht mein Rechner aus B550 / Ryzen 7 3700X / Vega 56 - den ich allerdings bis auf die SSDs so wie er ist zu einem guten Preis weitergebe.
mein Kollege hat ein ähnliches System, bis auf : X570 / Ryzen 9 5800X / RX580
Ram & NvMe sind identisch - beide CPUs laufen stock.

Vor allem beim Exportieren von mehreren Hundert Bilder mit 24 bzw. 36MP ist sein Rechner gefüht doppelt so schnell - die Kerne werden bis Anschlag ausgenutzt ...
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass beim X570 Chipsatz der zweite NvMe Slot mit voller Bandbreite angesprochen wird und die verbaute SN750 mit 3600 MB/s / 2830 MB/s angesprochen werden kann - bzw.
war nicht da der Flaschenhals der B550 Boards ? Wir nutzen den zweiten Slot als als 'Zwischenspeicher' zum Bearbeiten ...
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.592
Ort
FFM
Vom Gefühl her macht es in der Bildbearbeitung einen spürbaren Unterschied !



Sagen wir es so, ich habe kein Problem damit, beim Laden des Spielstandes ein paar Sekunden länger zu erwarten, über 30-40 FPS sollten in jeden Fall drin sein ;-)




Gut, dann werde ich bei AIO zugreifen.
es geht beim x3d nicht um ladezeiten sondern um deutlich mehr fps
 
Oben Unten