Aktuelles

Schenker bringt die KEY-Serie auf den neuesten Stand

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
24.398
schenker-key-15-l21_teaser.jpg
Schenker bringt seine schlanken KEY-Laptops mit Aluminium-Gehäuse auf den neuesten Stand. Konkret bedeutet dies, dass die neue L21-Generation künftig nicht mehr auf den Core i7-10870H, sondern auf den Core i7-11800H setzt. Letzter besitzt acht Kerne und taktet in einem Spektrum von 2,3 bis 4,6 GHz. Der L3-Cache beläuft sich auf 24 MB.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.918
Nur 3 USB 3.0 Anschlüsse an einem Gaming Notebook für über 2000€... und dann auch noch so weit vorn und somit beschissen platziert. Wer bitte entwickelt und designt bei Schenker diese Geräte? Sind die da alle besoffen?
 

Richard88

Profi
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
777
Nur 3 USB 3.0 Anschlüsse an einem Gaming Notebook für über 2000€... und dann auch noch so weit vorn und somit beschissen platziert. Wer bitte entwickelt und designt bei Schenker diese Geräte? Sind die da alle besoffen?
wofür bräuchte ein gamer denn 4 anschlüsse. maus ok, dann haste noch TB und 2 usb anschlüsse frei. externe festplatte gelten nicht das teil hat 2x m2 anschlüsse und es soll portabel sein, also komm mir nicht mit externen festplatten.

eheliche frage.
 

MadCat69

Experte
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
1.093
Nur 3 USB 3.0 Anschlüsse an einem Gaming Notebook für über 2000€... und dann auch noch so weit vorn und somit beschissen platziert. Wer bitte entwickelt und designt bei Schenker diese Geräte? Sind die da alle besoffen?

Da es i.d.R. Clevo oder Tongfang-Barebones sind: das macht keiner bei Schenker ;)
Hier würde ich sagen Clevo wars.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.516

Ist natürlich sowas von definitiv ne Clevo Kiste (wie auch der Vorgänger) und Schenker entwickelt daran definitiv genau Null und ist ein reiner Reseller!



Janz jenau die beiden Clevo Kisten...
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.516

Wer wirklich glaubt Schenker wäre sowas...




Schenker ist ein Clevo Reseller und die bauen in die Kisten RAM, SSD/HDD und WLAN-Karte ein und das wars!

Nur bei Clevo Kisten mit Desktop CPU auch selbige, die mobilen CPUs sind schon viele Jahre immer auf dem Mainboard verlötet!


Auf die absolut komische Idee der Verein wäre was anderes muß man wirklich erstmal kommen und Sager ist der größte und älteste Clevo Reseller auf der Welt.


Übrigens nur weil Schenker vor 10 Jahren mit tronic5 fusioniert hat sind die in Europa Clevo Reseller Nummer 1!
 
Zuletzt bearbeitet:

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.254
Ja und? Deswegen sind die Dinger noch lange nicht alle schlecht. Hat auch niemand behauptet, dass die alle selbst entwickelt sind..
 

KnSNaru

Profi
Mitglied seit
25.11.2016
Beiträge
589
Ort
Leipzig
#Alpha11 hat nicht Unrecht, was die Bedeutung von EMS betreffe. Die Schenker Technologies GmbH ist ein Assembler.

Es ist jedoch so, dass der Tätigkeitsbereich "Assemblierung von elektronischen Gerätschaften" der Aufgabenbereich eines EMS ist.
Mit SMD und ITK gibt 's da noch andere Aufgabenbereiche.

Ob die Schenker Technologies GmbH überhaupt etwas produziere, das werde ich demnächst selbst einsehen können.
Wenngleich ich als angehender Analytiker und Diagnostiker von Laptops und Desktops mit den anderen Aufgabenbereichen nicht viel zu tun haben werde. Demnach werde ich in der RMA-Abteilung festsitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.516
Bei Schenker wird absolut nix hergestellt oder entwickelt!



Da werden definitiv nur in Clevo (oder Tongfang) Barebones RAM, SSD/HDD und WLAN-Karte eingebaut und das wars sowas von definitiv und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche...

Sowas schimpft absolut niemand "Assemblierung von elektronischen Gerätschaften" sondern stinknormales Reseller Gewerbe bei Notebooks und das machen allein in Deutschland sowas von viele andere "Hersteller" und meine Links lesen bildet ungemein.

"Ein Value-added Reseller (VAR) ist ein Wiederverkäufer (englisch Reseller), der dem Produkt einen beliebigen Mehrwert (englisch Value) hinzufügt (englisch to add, „hinzufügen“).[5] Dies ist zum Beispiel in der Computerbranche weit verbreitet. Der Mehrwert eines verkauften PCs kann eine Hardwareerweiterung, aber auch nur eine hinzugefügte Software[6] oder gar nur eine Dienstleistung wie zum Beispiel eine Softwareinstallation oder -anpassung sein."


Janz jenau sind Schenker und Co genau das.

Und die gelieferten chinesischen Barebones sind bei AFAIK allen Resellern identisch, nur steht da natürlich der gewüschte Resellername drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten