Aktuelles

Sapphire bestätigt Radeon RX 6700 mit 10 GB Grafikspeicher

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
71.180
sapphire_logo.png
Zwischen einer Radeon RX 6700 XT (Test) mit Navi-22-GPU und 12 GB Grafikspeicher und der Radeon RX 6600 XT (Test) mit 8 GB und auf Basis der Navi-23-GPU gibt es offensichtlich noch ausreichend Platz für ein weiteres Modell. Offiziell hat sich AMD dazu noch nicht geäußert, Gerüchte aber gibt es seit Wochen und nun hat Sapphire die Produktseite für die AMD Radeon 6700 Pulse online geschaltet.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.484
Sollte als interessante Resteverwertung durchgehen, wenn der Preis stimmt.
 

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
740
Ich traue AMD schon zu, dass die UVP mehr als eine 6700 XT kosten wird.

- 6600 XT 379€
- 6650 XT 449€
- 6700 XT 479€

Normal sollte es 429€ kosten, aber die 6650 XT hat eine so hohe UVP, da muss es mehr als eine 6650 XT kosten. 469€ glaube ich aber auch eher weniger.

Die UVP Preise sind echt unter aller Sau, erst recht die Refresh Modelle
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.709
Ort
Im sonnigen Süden
Normal sollte es 429€ kosten, aber die 6650 XT hat eine so hohe UVP, da muss es mehr als eine 6650 XT kosten. 469€ glaube ich aber auch eher weniger.

Die UVP Preise sind echt unter aller Sau, erst recht die Refresh Modelle
Wäre ja auch unsinnig eine niedrigere UVP zu setzen als was der Markt zur Zeit verlangt.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.371
Auch diese Karte können sie zu den noch immer gegebenen Wucherpreisen gern behalten.
Mehr als 300€ gebe ich für eine GPU nicht aus.
Da gibts aber nichts interessantes derzeit. Also bleibt mein Geldbeutel zu.
Bei den immer weiter steigenden Lebensmittelpreisen wird mein Geld wohl eh anderweitig draufgehen.
 

GeleeBlau

Profi
Mitglied seit
24.08.2021
Beiträge
111
Jetzt folgt AMD doch dem Nvidia Trend des rereleasing mit mehr GB. Das gefällt mir überhaupt nicht die aktuelle Entwicklung.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.183
Auch diese Karte können sie zu den noch immer gegebenen Wucherpreisen gern behalten.
Mehr als 300€ gebe ich für eine GPU nicht aus.
Da gibts aber nichts interessantes derzeit. Also bleibt mein Geldbeutel zu.
Bei den immer weiter steigenden Lebensmittelpreisen wird mein Geld wohl eh anderweitig draufgehen.
Für eine Mittelklassekarte, nein. Den beschnittenen Schrott wie die 6500 muss man auch boykottieren. Das Komische ist ja bei diesem Mal dass das High-End ein deutlich besseres P/L hat.
 

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
740
Wäre ja auch unsinnig eine niedrigere UVP zu setzen als was der Markt zur Zeit verlangt.
Das wäre aber was Preis- und Produktpolitik angeht total gegen die Wand gefahren. Es ist ja nicht schneller als eine RX 6700 XT. AMD fährt in den letzten Jahren immer mehr eine Anti Consumer Politik. Sei es mit Zen 3 (kein Boxed Kühler mehr außer 5600X oder das man den 5700X und den 5600 nicht released hat, bis vor kurzem oder die höheren Preise)

Hätte AMD bei den 6X50 Karten einfach die UVP vom Vorgänger gelassen, wäre alles in Ordnung.
 
Mitglied seit
16.11.2021
Beiträge
753
Ort
Um und bei Hamburg
Eigentlich keine blöde Karte für WQHD. Die 12GB der 6700 habe ich nie auch nur annähernd voll bekommen.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.183
Ich komme meist auf ~12 GB bei 16 GB vorhandenem VRAM. Bei 4K auch kein Wunder. 8 wären sicher schon zu knapp. Für mich waren die 16 GB bei AMD mit das wichtigste Argument. Bei NVIDIA hatte lange Zeit die Mittelklasse mehr VRAM als die Oberklasse (3080), was absolut unlogisch war. Wenn man Spiele moddet und in 4K spielt weiß man jedem MB an VRAM zu schätzen.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.861
Vergiss nicht, dass viele Anwendungen auch einfach mehr Speicher nehmen wenn dieser vorhanden ist, auch wenn garnicht benötigt.

Kommst bisher bei allem mit 10 bis 12 GB Vram aus, aber bei einigen Anwendungen sind 16 GB auch nicht schlecht, vor allem in die Zukunft gedeutet, wird es noch relevant.

Schneller Speicher mit guter Anbindung kann halt einiges Ausgleichen, was ja bei Nvidia zu sehen ist.

Auf Lange Sicht wird sich zeigen, was sich durchsetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.478
10 GB ist besser wie 8 GB Vram, der künstliche Flaschenhals ist wie immer das Speicherinterface. Wenn ich mir die Tabelle so anschaue, dann ist das der gleiche Chip wie bei der 6700XT, nur ein paar Lines abgeschaltet. Für mich eine unnötige Verschwendung. Generell tu ich mich schwer, mit künstlich abgespeckten Grafikkarten, bzw. GPU's. Kostet weniger, dafür hast du aber auch noch weniger Leistung. Es ist der gleiche Herstellungsprozess und eigentlich auch fast die gleiche Menge Material. Diese Preisspannen erschrecken mich ein wenig... wie wird der UVP Preis berechnet? Tatsächliche Herstellungskosten multipliziert mit Frames pro Sekunde (GTA) 😆
 

easy1991

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
2.531
10 GB ist besser wie 8 GB Vram, der künstliche Flaschenhals ist wie immer das Speicherinterface. Wenn ich mir die Tabelle so anschaue, dann ist das der gleiche Chip wie bei der 6700XT, nur ein paar Lines abgeschaltet. Für mich eine unnötige Verschwendung. Generell tu ich mich schwer, mit künstlich abgespeckten Grafikkarten, bzw. GPU's. Kostet weniger, dafür hast du aber auch noch weniger Leistung. Es ist der gleiche Herstellungsprozess und eigentlich auch fast die gleiche Menge Material. Diese Preisspannen erschrecken mich ein wenig... wie wird der UVP Preis berechnet? Tatsächliche Herstellungskosten multipliziert mit Frames pro Sekunde (GTA) 😆

Naja, wo ich im fahrrad laden gearbeitet habe, hab ich gelernt, das ein stück Metall, was kaum Herstellungskosten hat, sich vom preis deutlich unterscheiden kann, zwischen 1 Euro und 100 Euro, der nutzen bestimmt den preis nicht der material wert, zumindest nicht so sehr.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
35.031
Ort
Rhein-Main
Für mich eine unnötige Verschwendung. Generell tu ich mich schwer, mit künstlich abgespeckten Grafikkarten, bzw. GPU's. Kostet weniger, dafür hast du aber auch noch weniger Leistung.
... Und wenn es ein yield Thema ist?
Also Chips die nicht für eine 6700xt 12gb taugen weil sie einen Treffer im Chip haben?
Und man diese Chips dann nutzt für eine 6700xt 10gb bei minimalem Leistungseinbußen?
Also das Gegenteil von Verschwendung, weil Verwertung von Chips mit Treffer?
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.478
Ich kann deine Argumentation gut nachvollziehen, aus wirtschaftlicher Sicht und sofern die Yield-Treffer für abgespeckte Grafikkarten so funktionstüchtig sind, dass die Stabilität und Langlebigkeit eines Systems gewährleistet ist. Natürlich kann es auch einen Chip ohne Makel treffen, das will ich nicht wegdiskutieren. Unter dem Strich kommt es letztendlich auf die Ausbeute an, wie hoch die Qualität und Stabilität bei der Produktion ist. Das zählt.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.505
Ort
Großhabersdorf
10 GB ist besser wie 8 GB Vram, der künstliche Flaschenhals ist wie immer das Speicherinterface. Wenn ich mir die Tabelle so anschaue, dann ist das der gleiche Chip wie bei der 6700XT, nur ein paar Lines abgeschaltet. Für mich eine unnötige Verschwendung. Generell tu ich mich schwer, mit künstlich abgespeckten Grafikkarten, bzw. GPU's. Kostet weniger, dafür hast du aber auch noch weniger Leistung. Es ist der gleiche Herstellungsprozess und eigentlich auch fast die gleiche Menge Material. Diese Preisspannen erschrecken mich ein wenig... wie wird der UVP Preis berechnet? Tatsächliche Herstellungskosten multipliziert mit Frames pro Sekunde (GTA) 😆
Ich denke auch das es einfach nur ein Recycling der unvollkommenen Chips ist.

Man muss es positiv sehen, je mehr Chips auf dem Markt sind - desto wahrscheinlicher ein druck auf den Preis wenn Angebot>=Nachfrage steht.
Gerade wenn sich viele denken, naja ist nicht meins kaufe ich nicht wirkt sich das dennoch auf die Preise aus.

Für <400€ wäre das ein echter P/L Brecher und eine Mainstream 60FPS@WQHD Karte.
 

Midgarder

Experte
Mitglied seit
22.09.2014
Beiträge
1.163
Ort
zwischen Bremen und Holland
Die 6700xt gibt es jetzt bei MF für 499€. Die 6650xt geht bei 419€ los. Also wenn die 6700 real bei 449€ liegt wäre es echt eine alternative um meine 6600 abzulösen.
Mehr als 300€ gebe ich für eine GPU nicht aus
Dafür bekommst du doch bereits die 6600, ich finde die ganz gelungen bei gerade mal 100w real genug Leistung für moderates wqhd.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.183
Es wäre wie die 5600 XT. Die hatte auch knappen VRAM aber dafür kostete sie teils unter 300. Da kann man das eher verschmerzen, gerade wenn dann in niedriger Auflösung gespielt wird.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.371
Dafür bekommst du doch bereits die 6600, ich finde die ganz gelungen bei gerade mal 100w real genug Leistung für moderates wqhd.
Die ist aber leistungsmäßig nicht weit von einer GTX 1080 entfernt, die ich bereits besitze. Ich zahle doch keine 300€+ um letztlich ca. 15-20% mehr Leistung zu bekommen.
Ok, die 6600 hat ein moderneres Featureset, was hier und da sicherlich ganz nett ist. Aber am Ende des Tages zählt noch immer die Rohleistung am meisten. Und da bieten mir die aktuellen Karten fürs Geld schlicht zu wenig.
 

Midgarder

Experte
Mitglied seit
22.09.2014
Beiträge
1.163
Ort
zwischen Bremen und Holland
Die ist aber leistungsmäßig nicht weit von einer GTX 1080 entfernt, die ich bereits besitze. Ich zahle doch keine 300€+ um letztlich ca. 15-20% mehr Leistung zu bekommen.
Ok, die 6600 hat ein moderneres Featureset, was hier und da sicherlich ganz nett ist. Aber am Ende des Tages zählt noch immer die Rohleistung am meisten. Und da bieten mir die aktuellen Karten fürs Geld schlicht zu wenig.

in meinem Fall muss ich da wiedersprechen. ich zocke mit RSR AC Odyssey auf 4K. Gerendert wird in 2K, sieht super aus und mit etwas spielen mit MPT und den Details auf Sehr Hoch stabile 60 FPS. Das habe ich mit meiner vor 3 Wochen verkauften 1080 Ti nicht geschafft und die hat dabei ihre 200-220W gesoffen. Ist ja aber auch egal, jeder hat aktuell eine andere Meinung.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.183
Die ist aber leistungsmäßig nicht weit von einer GTX 1080 entfernt, die ich bereits besitze. Ich zahle doch keine 300€+ um letztlich ca. 15-20% mehr Leistung zu bekommen.
Ok, die 6600 hat ein moderneres Featureset, was hier und da sicherlich ganz nett ist. Aber am Ende des Tages zählt noch immer die Rohleistung am meisten. Und da bieten mir die aktuellen Karten fürs Geld schlicht zu wenig.
Wie ich schon immer sage, es ist einfach kein Leistungszuwachs in den Preisklassen da. Seit Turing stagniert es. Die 5600 / 700 war die einzige Anomalie die zeitweise mal unter 400 zu bekommen war. Von so beschnittenen Dingern wie der 6500 will ich gar nicht anfangen. Für maximal 100 würde ich über das 64-Bit-Interface hinwegsehen, das wäre dann eine bessere GT 1030, 200 dafür zu verlangen ist aber ziemlich dreist.

Die 1070er scheinen schon gut runterzugehen im Preis, aber die sind auch letztlich 6 Jahre alt. Wenn so eine mal bei ~100 ankäme würde ich es glatt wagen. Oder Intel bringt was.
in meinem Fall muss ich da wiedersprechen. ich zocke mit RSR AC Odyssey auf 4K. Gerendert wird in 2K, sieht super aus und mit etwas spielen mit MPT und den Details auf Sehr Hoch stabile 60 FPS. Das habe ich mit meiner vor 3 Wochen verkauften 1080 Ti nicht geschafft und die hat dabei ihre 200-220W gesoffen. Ist ja aber auch egal, jeder hat aktuell eine andere Meinung.
In bestimmten Spielen ist die Treiberoptimierung bei AMD deutlich besser. Da merkt man auch wieder warum man keine gebrauchten NVIDIA kaufen sollte. Außer sie sind richtig billig. Die Pascalkarten sind seit Jahren treibertechnisch tot. Turing dürfte mittlerweile auch so weit sein. Bis maximal 200 € wäre das aber verschmerzbar, da solche Karten sowieso nicht mehr optimal für neuere Spiele sind, laufen tun sie trotzdem - Mit Kompromissen.
 

ToflixGamer

Experte
Mitglied seit
11.01.2014
Beiträge
184
Da die Seite bei Sapphire jetzt nicht mehr besteht, kann man davon ausgehen, dass es die Karte niemals offiziell geben wird?

Ich bin ewig auf der Suche nach nem Mittelding zwischen 6600 XT und 6700 XT, weil 8GB zu wenig sind und 12GB zu viel (und zu teuer)...

Bei AMD steht sie mit Markteinführung 9.06 - gehe mal davon aus, es handelt sich um das englische Format an Datum? Ansonsten wäre es ja der 6. September...
 

Liesel Weppen

Enthusiast
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.827
Ich bin ewig auf der Suche nach nem Mittelding zwischen 6600 XT und 6700 XT, weil 8GB zu wenig sind und 12GB zu viel (und zu teuer)...
Manche Leute müssen auch unbedingt eine 6678,3xt/2 mit 9,87GB haben, weil alles andere nicht passt. ;)
Und dann wird wieder gemeckert, weil es ja soooo viele unterschiedliche Konfigurationen gibt und man nichtmehr durchblickt. ;)

Wie wärs mit ner 6700-non-xt, die liegt genau zwischen 6600xt und 6700xt und hat 10GB.
 

ToflixGamer

Experte
Mitglied seit
11.01.2014
Beiträge
184
@Liesel Weppen Genau um die Karte gings mir ja, deshalb hab ich ja hier im Thread kommentiert. ;)
Zu dem Zeitpunkt meines Kommentars war die Seite allerdings nicht mehr aufrufbar.
 

exi78

Urgestein
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
2.597
Ort
C:\
Keine Ahnung wie aussagekräftig das Vid ist, aber hier ist die 6700 mit drin:

 
Oben Unten