Aktuelles

Samsung SSD 980 PRO im Test: Mehr EVO als PRO

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
7.346
img_7578b.jpg
Auch wenn die ersten SSDs mit PCIe4-Interface schon lange erhältlich sind, war vor allem Samsungs Veröffentlichung eines entsprechenden Massenspeichers mit Spannung erwartet. Der Branchenprimus, der durch insgesamt drei Versionen der SSD 970 (PRO, EVO, EVO Plus) immer noch als state of the art für NVMe-Laufwerke gilt, konnte spätestens zu Beginn des Jahres auf der CES mit der Ankündigung einer 980 PRO die Erwartungshaltung steigern, als mit sequenziellen Transferraten jenseits der 7.000 MB/s geworben wurde. Das damals spekulierte Veröffentlichungsdatum von Februar sollte sich als falsch herausstellen, die grundsätzlichen Leistungsdaten jedoch als korrekt. Unser heutiges Testexemplar der Samsung SSD 980 PRO will sich daher mit doppelten Transferraten an die Spitze setzen, die bislang die 970 PRO inne hatte. Ob das funktioniert, klären wir in unseren Test.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
1.636
Ort
Hannover
Irgendwie enttäuschend.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.176
Ort
Leipzig
Ich bin eher auf die Phison E18-Serie gespannt mit NVMe 1.4. Ich hatte irgendwann mal gelesen, dass ab NVMe die Latenzen sinken sollen. Da fischt natürlich die Samsung mit NVMe 1.3c natürlich nicht die Wurscht vom Brot.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.176
Ort
Leipzig
Sehe ich jetzt nicht so.
 

thb

Enthusiast
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
783
Für mich ist das der Nachfolger der 970 Evo Plus. Auch bezüglich des Preises. Laut ersten Listungen liegt dieser (1TB) bei ca. 210,- Euro und wird sicherlich nach Verfügbarkeit noch fallen. Zum Vergleich liegt die 970 Pro bei rund 300,- Euro.
 

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.196
Ach ja, hatte durch TLC mit schlimmeren gerechnet, die 1TB Variante kann man sich mal gönnen. 200 Euro für 1TB ist zwar kein Schnäppchen, aber der SLC Cache ist mit 114GB ausreichend groß, da hat man 114GB lang schon ne nette Schreibgeschwindigkeit von 5.000 MB/s. Auch bei der 500GB Version ist der SLC Cache mit 94GB schon schön groß und 137 Euro ist auch ok - als System SSD sind dei Dinger aber im Grunde schon zu schade.
 

MaaarcM

Experte
Mitglied seit
19.05.2013
Beiträge
55
Wow.
Hab ne 970 Pro 1TB und haette mir auch eine 980 Pro geholt - aber so nich.
Ja, 114GB Cache werd ich nie vollbringen.
But its all about the specs, isnt it?
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.583
Ort
Im sonnigen Süden
Der Preis ist ja im selben Bereich angesiedelt wie andere Pcie4 SSDs die "nur" um die 5000mb/s bringen wie meine Viper. Dafür ist diese Samsung auch ganz ok. Sie hätten sie nur nicht als Pro vermarkten müssen...
Mal sehen ob sie eine neue Kategorie oben drauf legen oder sowas..
 

Ne0line

Experte
Mitglied seit
19.05.2014
Beiträge
616
Ort
Saarland
Der Preis ist ja im selben Bereich angesiedelt wie andere Pcie4 SSDs die "nur" um die 5000mb/s bringen wie meine Viper. Dafür ist diese Samsung auch ganz ok. Sie hätten sie nur nicht als Pro vermarkten müssen...
Mal sehen ob sie eine neue Kategorie oben drauf legen oder sowas..
Womöglich war ihnen Pro nicht mehr hipp genug und wir dürfen uns nun über eine 980 Ultra freuen:unsure: :d
 

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.196
Nun, ne 980 Pro mit passendem MLC hätte in der 1TB Version auch garantiert um die 400 Schleifen gekostet, dass hätten dann wohl die wenigsten gelegt. Dann eben günstiger auf die 4.0 Schiene mit TLC aufspringen, später dann mit ner Ultra oder so nach oben noch nachlegen. Andererseits kann es auch sein, dass die hochpreisige Pro Serie einfach zu wenig gekauft wurde.
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.407
Ja, wahrscheinlich wäre sie aber auch die 400 Schleifen wert gewesen - so ist sie einfach nur ein Nachfolger der 970 EVO mit PCIe 4.0 was den Zusatz "Pro" eben nicht rechtfertigt.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.144
Naja, geschlagen wird sie eigentlich nur von 1 TB Modellen. Insofern ist das geleistete für die Größe doch ziemlich beeindruckend.

Nichtsdestotrotz sind das Nuancen die niemand bemerkt. Also kann man auch einfach den Vorgänger nehmen, wenn dieser günstiger ist.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.658
Naja, da warte ich erstmal die neue Sabrent Rocket ab. Muss eh noch auf ne 20 GB Version der 3080 warten und was der Zen3 so bringt...
 

sch4kal

Experte
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.621
Da bin ich ja umso glücklicher mit meiner Optane :fresse:
NAND bleibt halt im Vergleich zu 3DXPoint immer noch schrott.
Bin gespannt auf die Optane 2.
 

Infi88

Enthusiast
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
1.046
Ort
Köln
Naja sehen wir es positiv das Produkt wird solide sein, gibt der Konkurrenz allerdings auch die Chance zumindest in der Masse etwas aufzuschließen :devilish:.
 

M.t.B.

Enthusiast
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
678
Als Besitzer einer 970 Pro bin ich entsetzt, mehr Rückschritt statt Fortschritt.
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Danke für den Test (y)
Wie nennt sich eig. Hr. Küblers Account hier im Luxx?

Gut dass das Produkt nicht in den Himmel gelobt wird und Schwächen genannt werden.
Sehe es ähnlich: Gemischt; teils Verbesserung, teils Verschlechterung.
Selbst einige PCie 3.0 nvme SSDs schreiben nach vollem SLC-cache von ~ 100 GB, weiterhin mit 1,2 - 1,6 GB/s. Hier sind es 800 MB/s. 😐

1) 256 GB Modell in 2020?
2) 45 GB slc-cache für die 256 GB Variante machen dann bei dieser 512 GB so 75 - 80 GB?
3) Die 1 TB Variante schreibt dann > 170 GB vor Einbruch?
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.646
Ort
München
Ich fände sie eigentlich ganz interessant für mein nächstes System, wenn dann aber in einer 2 TB Variante.
Bin mal gespannt ob da zeitnah was erhältlich sein wird.

@sch4kal 3DXpoint finde ich als Technologie prinzipiell auch spannender als Flash, ist halt nur dummerweise deutlich teurer und ein Update stünde wirklich mal an. Aktuell gibt's da einfach kein Produkt das ich mir leisten wollte.
Das Thema verfolge ich aber auch mit Spannung.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.144
Selbst einige PCie 3.0 nvme SSDs schreiben nach vollem SLC-cache von ~ 100 GB, weiterhin mit 1,2 - 1,6 GB/s. Hier sind es 800 MB/s. 😐

Die Geschwindigkeit hängt auch von der Größe ab. Sind das auch 512 GB Modelle, die du meinst?

edit: Ich habe mir gerade ein paar Reviews der 1 TB Variante angeschaut. Aber das wird von keinem geprüft. Dafür gibts ellenlange "Vergleich" mit der Konkurrenz um 0,1% schnellere Ergebnisse. Einfach nur Lobhudelei für die Tonne...
Deshalb noch einmal danke an HWLuxx, dass ihr euch wirklich mit der Technik hinter der 980 Pro beschäftigt habt.
 
Zuletzt bearbeitet:

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
3.178
Der Test hinkt etwas, da sich in der Vergangenheit immer zeigte, das die 500MB-Modelle langsamer sind als die 1TB-Modelle.
Und das wird wahrscheinlich auch bei der 980 Pro so sein.
Der Test sollte noch einmal mit der 1TB-Version der 980 Pro wiederholt werden, damit man wirklich vergleichbare Werte bekommt.
 

mr_miraculix

Enthusiast
Mitglied seit
18.06.2005
Beiträge
1.940
Ort
Middle of Nowhere
Preis und Ausstattung passen zusammen, aber insgesamt eher der Nachfolger der 970 EVO Plus. TBW nur 600GB für das 1TB Modell finde ich ein bisschen mau. Da fährt man mit einer Gen4-SSD von Corsair oder Gigabyte besser (1800GB)
 

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.196
^^Das hört sich wirklich nicht gut an. Na mal abwarten, PCIe 4.0 SSDs drängen bei mir eh nicht.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
9.311
Ort
Lübeck
Na, wer erinnert sich noch an die Diskussion SLC vs MLC und die Mtron Mobi von vor 12(?) Jahren? :d
 

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
1.971
Ort
Serverraum
Wenn die Realworld-Performance (=z.B, kopieren) nicht gut ist, dann klingt das für mich nach "wir haben die SSD v.a. auf Benchmarks getuned".
Auch hohe QDs kommen üblicherweise im Zielsegment nicht häufig vor. Und dort wo sie vorkommen braucht man höhere Ausdauer. D.h. es hilft nicht viel, wenn sie jetzt einen Controller drauf haben der höhere QDs handlen kann.
Und nicht vergessen, der TurboWrite Cache hilft auch nur solange genug Platz auf´der SSD frei ist,

Nope, Samsung Pro ist damit ab der 980er keine automatische Empfehlung mehr bei den SSDs im oberen Consumer Segment. Und die Evo werden es auch nicht werden, weil die müssen per se ja weniger Leistung bieten oder man braucht die Reihe nicht mehr.
Dieses "Pro ist jetzt TLC" erinnert mich entfernt etwas an manche WD's Red, die auf einmal als SMR kamen. Gleicher Name, weniger Eignung für den Prosumer. Nur, dass es hier kommuniziert ist.
 

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.220
Dass Samsung auf Benchmarks optimiert schreibe ich doch schon lange :d

Die 980 Pro ist bestimmt eine gute SSD, würde bei mir aber nur auf die Liste kommen ohne Samsung-Preisaufschlag.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.623
Ort
Exil
TLC ist für mich völlig ok, aber dann sollen sie mir dafür auch direkt 2TB/4TB Modelle anbieten und nicht in unbekannter Zukunft. Was sollen diese mickrigen Platten im Jahr 2020? 250GB wtf? Sowas kann man sich bei High-End SSDs sparen...
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.407
TLC ist an sich auch nicht das Problem, zu diesem wird es erst wenn man das "Pro" hinzufügt.
Hätte Samsung diese SSD als "EVO" rausgebracht und die "Pro" bei MLC belassen gäbe es diese ganze Diskussion nicht.
 

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.220
Könnte doch sein dass die MLC bei Consumer-SSDs abschaffen wollen.

Oder eine zusätzliche Serie bringen zu höheren Preisen, wie jemand schon geschrieben hat, eine "Ultra"
 
Oben Unten