Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.517
samsung_970_evo.png
Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten als der Vorgänger erreichen, sondern auch langlebiger sein. Beides sowie ein dritter Grund könnten allerdings dafür sorgen, dass so mancher auf das teure Schwestermodell verzichtet und lieber zur neuen EVO-Reihe greift. Warum, zeigt der Test der 1-TB-Variante der SSD 970 EVO.Trotz verschiedener Änderungen, auf die an anderer Stelle eingegangen...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Also bringen die lieber ne neue Version raus, statt die verbuggte letzte Firmware der 960 EVO zu fixen?
 
Die Leute wollen sowieso immer Samsung SSDs - so auch ich. :d Du kannst auch eine vorherige bugfreie Firmware nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Nice, aber im Grunde nichts Neues bzw. die Werte sind nicht groß anders zur 960er Serie. Seit Erscheinen geht für die Enthusiasten nichts an Samsungs Pro-Serie vorbei, ob man nun ne 950 Pro, 960 Pro, oder 970 Pro kauft bzw. hat ist wumpe. Bei der EVO-Serie bleibt auch alles unverändert, inklusive dem viel zu kleinen TLC-Cache bei der 250er Version. Ich mein, die schreibt nach 13GB noch immer mit lächerlichen 300 MB/s, was weiter schwach ist, also als Nachfolger der 960 Evo.

Wer sich für eine M.2 in dieser Größe interessiert, dem kann ich die 240er Corsair Force MP500 ans Herz legen, die ist am Alltag als System-SSD bedeutend fixer, weil sie Daten auch komprimieren kann und sie schreibt durchgehend, die gesamten 240GB, mit 1,2GB/s und bricht nicht auf lächerliche 300 MB/s ein, für den gleichen Preis. Ich habe eine 240er MP500 vs. 250er 960 Evo als System-SSD im Vergleich selbst ausgiebig getestet, die 250er 960 Evo macht keinen Stich gegen die 240er Corsair MP500, in allen Belangen, Samsung ist nicht in allen Größen immer erste Wahl, also auch mal über den Tellerrand schauen. Wer also dauerhaft maximalen Write-Speed braucht, also ohne so nen Pseudo TLC-Cache, der sollte dringend zu der Pro-Serie greifen oder sich wie gesagt mal die Corsair Force MP500 anschauen.

Bei 4K ist Stillstand angesagt, die extrem hohen sequentiellen Lesegeschwindigkeiten sind für den Heimanwender eh zu vernachlässigen, hier braucht man dann sowieso mindestens zwei schnelle M.2 im System, damit man diese Sinnvoll nutzen kann. Denn Windows selber und das Laden von Games, das geht sequentiell so gut wie nie über max. 500 - 1000 MB/s hinaus, je nach Game, und das sind dann auch nur ganz kurze Peaks.

Und klar, wer viel am Stück schreibt, ICY BOX IB-M2HS-70 Kühler oder ähnlich drauf und drosseln ist auch Geschichte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schöner Test, was man noch hätte testen können: Vergleich SSD Praxis AMD AM4 / Intel wäre doch interessant, gerade wegen Spectre / Meltdown.
 
Dito habe auch ne 960 Evo 500Gb mir ist auch nix aufgefallen
 
Wo ist denn der technische Unterschied zwischen "3 Bit MLC" und tlc-Speicher. Beide schreiben 3 bits in die Speicherzelle? Also anderer Name, gleiche Eigenschaften?
 
Gibt recht viele User, bei denen die letzte Firmware für Hänger und Bluescreens sorgt.
 
das soll doch nur bei der pro sein?
 
Auch bei der Evo, weil ich auch das Problem hab, hab ich vor n paar Monaten mal in den Foren mitgelesen.
 
Gibt recht viele User, bei denen die letzte Firmware für Hänger und Bluescreens sorgt.

Wär halt gut zu wissen, welcher Fehlercode beim BS dabeisteht. Ich hatte die Tage auch 4 nacheinander, jetzt nix mehr.
Fehler glaub ich war das Beta Bios.
 
Zuletzt bearbeitet:
meine 960 EVO läuft ohne Probleme.
 
ich hatte nur in Farcry nen bluescreen bekommen. das kann aber auch ein nicht 100% stabiles OC gewesen sein auch wenn die Kiste so schon ewig läuft und diverse games durch hatte.
 
hab auch keine probleme
 
Danke für den Test.

Hab mir jetzt auch eine M.2 bestellt, genau die hier getestet wurde.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh