Aktuelles

Samsung SSD 850 EVO 120 GB und 1 TB mit 3D V-NAND im Test

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
<p><strong><img src="/images/stories/galleries/reviews/samsung-850-evo/teaser.jpg" alt="teaser" style="margin: 10px; float: left;" height="100" width="100" />Mit der SSD 850 PRO Series hat Samsung dieses Jahr die sogenannte 3D V-NAND-Technologie auf den Markt gebracht, bei der die einzelnen Speicherzellen nicht mehr wie bisher einfach in einer Ebene, sondern als konzentrische Zylinder aufeinander gestapelt und damit dreidimensional angeordnet werden. Diese Technologie bringt eine ganze Reihe von Vorteilen, die mit dem Erscheinen der Samsung 850 EVO Series jetzt auch dem Einsteiger-Markt zugänglich gemacht werden sollen. Wie sich Samsungs neuste SSD-Entwicklung gegen die Konkurrenz schlägt, untersuchen wir in diesem Artikel.</strong>
</p>
<p>Mehr Geschwindigkeit, deutlich längere...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/storage/33536-samsung-ssd-850-evo-120-gb-und-1-tb-mit-3d-v-nand-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Simpl3Moe

Semiprofi
Mitglied seit
01.07.2008
Beiträge
1.077
Gerade das 500er Modell hat im CB Test, durch den größeren TurboWrite-Cache, am besten abgeschnitten. Schade das dieses Modell nicht dabei war. Trotzdem schöner Test :)
 

Bob.Dig

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
14.777
Ort
Berlin
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 9 3900X
Mainboard
ASRock B450M Pro4
Kühler
Noctua NH-D15 👍
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 32 GB
Grafikprozessor
ASUS ROG Strix GeForce GTX 1070
Display
Acer XB270HU
SSD
Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB 👍
Soundkarte
Realtek ALC892
Gehäuse
Jonsbo U5 👍
Netzteil
Cooler Master V-Series V550
Keyboard
Logitech K800 Wireless
Mouse
Glorious Model O 👎 (nach 6 Monaten defekt), Cooler Master MM710 👎 (extrem klappriges Mausrad)
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 (2004)
Sonstiges
pfSense
Samsung muss noch für die 840 ne neue Firmware liefern. Solange das nicht kommt, ein NoGo für mich.
 

darky1986

Enthusiast
Mitglied seit
05.07.2009
Beiträge
719
Ort
nähe Freiburg
System
Desktop System
Big Tower, gedämmt und auf Silent getrimmt
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7-8700K @ 4,7 GHz - uV. und geköpft
Mainboard
Asrock Z390 Taichi
Kühler
Prolimatech Genesis 2x140mm
Speicher
2x16GB G.Skill Trident Z DDR4-3600MHz CL17-19-19-39 1.35V
Grafikprozessor
MSI GTX 1660 Super Ventus OC - uV.
Display
LG OLED 55C97LA
SSD
M.2 - Samsung 970 EVO Plus 1TB; SATA - Samsung 840 EVO 1TB
HDD
1x WD Red 4TB; 2x WD Green 3TB
Soundkarte
2x Nubert nuPro A-300; Beyerdynamic DT 990 PRO @ Yulong U100
Gehäuse
Fractal Design Define XL R2 Big-Tower Schallgedämmt
Netzteil
be quiet! Dark Power Pro P9 850W ATX 2.3
Keyboard
QPAD MK85
Mouse
Razer Deathadder Elite
Betriebssystem
Windows 10 Pro 64bit
Webbrowser
Chrome
Sonstiges
Internet - Vodafone/Unitymedia 1 Gigabit

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.902
Was mir etwas fehlt ist der direkte vergleich zur 840 Evo, dem Vorgänger!

Um zu wissen ob es sich lohnt lieber ein kleinen wenig mehr (am Anfang) auszugeben und sich die Aktuellste zu kaufen!


Ich denke aber Trotzdem ich werde zur 850 Evo (1TB) greifen, es sei denn die 840 Evos werden für unter 300 abverkauft! xD
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Irgendeine Händler hatte die 840 Evo 1TB gerade unter 300€ im Angebot, aber das ist schon wieder vorbei, aber es ist möglich die für den Preis zu bekommen.

Bisher listet geizhals die 850 Evo noch teilweise teurer als die 850 Pro (z.B. in 120GB) dafür bekommt man auch schon eine MX100 mit 256GB. Wer also bei den Preise zuschlägt der muss entweder einen Review schreiben oder ist total benebelt. ;D

Die Preise dürften aber fallen und sich vermutlich auf dem Niveau der 840 Evo (hoffentlich noch darunter) einpendeln, sobald die Verfügbarkeit gegeben ist, aber die teilweise bei der 840 Evo praktizierten Sonderangebotspreise sollte man so bald nicht erwarten.

Ein 1 TB-Modell bietet nur Samsung an, die größte MX100 hat 512 GB. Hier ist die Wahl dann also wieder eindeutig.
Da würde ich dann aber die Crucial m550 1TB nicht vergessen, die ist zwar im Moment teurer als die 840 Evo 1TB, aber günstiger als die 850 Evo 1TB im Moment.

In Anandtechs Review der 850 Evo steht übrigens, dass Samsung auch eine 2TB Version vorbreitet hat, diese aber wegen des Preises und der deshalb als gering eingeschätzen Nachfrage dann doch verworfen wurde. Das ist Schade, damit hat Samsung die Chance eines Alleinstellungsmerkmales vergeben und so teuer wäre die auch nicht gewesen, gibt es doch genug Enthusiasten, die sogar mehr als das für eine High-End CPU bezahlen. Außerdem war die Crucial m500 960GB anfangs mit über 500€ auch nicht günstig und hat dennoch respektable Abnehmerzahlen erreicht, sie war bei Mindfactory sogar die meist verkufte m500 bevor Crucial die Preise der m500 massiv gesenkt hat.

Schauen wir mal wie sich die Straßenpreise entwickeln, aber wenn sie nicht deutlich fallen dürfte das wahr werden was bei Anandtech im Fazit steht: Eine tolle SSD die nur leider zwischen den Stühlen sitzt. Für eine echte High-End SSD gibt es bessere Alternativen wie die hauseigene 850 Pro und als Budget SSD ist sie einfach zu teuer, denn obwohl die Mehrleistung für die typischen Client Workload gegenüber direkten Wettbewerbern zwar vorhanden ist, kann diese aber den Mehrpreis für den preisseniblen Kunden keinswegs rechtfertigen.
 

Tonmann

Experte
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
1.227
Ort
Schleswig in Schleswig Holstein!
In Anandtechs Review der 850 Evo steht übrigens, dass Samsung auch eine 2TB Version vorbreitet hat, diese aber wegen des Preises und der deshalb als gering eingeschätzen Nachfrage dann doch verworfen wurde. Das ist Schade, damit hat Samsung die Chance eines Alleinstellungsmerkmales vergeben und so teuer wäre die auch nicht gewesen, gibt es doch genug Enthusiasten, die sogar mehr als das für eine High-End CPU bezahlen.
Na toll, Schade ist sehr freundlich ausgedrückt!
Ich kenne nicht wenige die da sofort zugeschlagen hätten, mich selbst eingeschlossen!
Nachdem mir grad wieder ein paar meiner Backup Magnetplatten abgeraucht sind wird es wirklich Zeit das größere SSDs kommen!
Ist schon blöd wenn man das USB- Laufwerksgehäuse anschliesst und alles was man hört ein lautes Rattern ist :wall:
Ich weiß schon warum ich den Schrott nur noch für niedere Aufgaben verwende :stupid:

Danke für Nichts Samsung :(
 

Kwon

Experte
Mitglied seit
27.08.2011
Beiträge
81
Datensicherung auf SSD? Ist das denn wirklich sicherer?
 

Tonmann

Experte
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
1.227
Ort
Schleswig in Schleswig Holstein!
Datensicherung auf SSD? Ist das denn wirklich sicherer?
Naja ich sag mal so übers Jahr:

HDD Ausfälle: Rund 10
SSD Ausfälle: In den letzten Jahren(!) genau eine!

Also ich denke mal das spricht für die SSDs was die Haltbarkeit/Sicherheit angeht.
Natürlich gibt es Leute die andere/bessere Erfahrungen mit HDDs haben, aber ich nutze die wirklich nur noch für Backups und auch da nur noch als Raid 1 mit doppelter Absicherung.
Übrigens habe ich diverse Hersteller ausprobiert über die Jahre und keiner sticht da positiv/negativ herraus!
Darum wären mir große SSDs lieber, denn der Ausfall einer Platte kostet mich manchmal mehr (Geld und vor allem Zeit) als ich mit meinen Nerven vereinbaren kann ;)
Mit einer SSD geht auch ein Backup deutlich schneller (Ich nutze Wechselrahmen dafür) und sie sind halt nicht so empfindlich.
Auf HDDs landen nur noch große Datenmengen für die SSDs (leider noch) zu klein sind!
Viele Pluspunkte für SSDs, meiner Meinung nach, bis auf letztes halt..
Edit: Okay und die Preise, aber das ist allemal günstiger als Daten zu verlieren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Na toll, Schade ist sehr freundlich ausgedrückt!
Ich kenne nicht wenige die da sofort zugeschlagen hätten, mich selbst eingeschlossen!
Da kann ich nur unterschreiben, aber die Verantwortlichen bei Samsung haben wohl den Mum nicht etwas Neues am Markt zu probieren. Schon etwas komisch für eine Firma die als ersten TLC in Consumer SSD gebracht hat, als erstes 3D NAND und nun TLC 3D NAND, in der Hinsicht sind sie innovativ. Aber offenbar haben die Kaufleute keine Eier und wollen daher keine Marktrisiken eingehen und bringen nur, was die Techniker abgesegnet haben und andere Hersteller erfolgreich verkaufen. Die 1TB Klasse wurde in der Masse von Crucial mit der m500 960GB eingeführt (die anderen davor waren ja alle unverhältnismäßig teuer) und dann hat Samsung schnell mit der 1TB Evo nachgezogen. Es muss also wohl erst ein anderer Hersteller mit vernünftig gepreisten (also pro GB nicht wesentlich teuer) 2TB SSD für den Mainstream den Anfang machen und wenn die sich gut verkaufen, zieht Samsung nach.

Ist schon blöd wenn man das USB- Laufwerksgehäuse anschliesst und alles was man hört ein lautes Rattern ist :wall:
Dann solltest Du mal über Deinen Umgang mit den Platten und deren Lagerung, auch de Lagerungsdauer, nachdenken. Die HDDs sind auch geparkt verdammt empfindlich zu lange unbenutzt im Schrank mögen sie auch nicht liegen.

Datensicherung auf SSD? Ist das denn wirklich sicherer?
Wenn sie runterfallen, passiert wenigstens nicht so leicht was :d

Bzgl. der Zeit verlangt die JEDEC in der JESD 218 für Consumer (Client) SSDs 12 Monate bei 30°C bis zum Erreichen der spezifizierten P/E Zyklen, aber nicht jeder Hersteller hält sich daran. Ich würde also immer nur eine SSDs von einem Hersteller mit eigener NAND Fertigung nehmen. Neue NANDs sollen angeblich bis zu 10 Jahre die Daten halten können und mit dem Verbrauch der P/E Zyklen nimmt diese Zeit ab, ebenso halbiert sich sie bei steigernder Temperatur pro 5 oder 10°C, je nach Quelle.
 

Tonmann

Experte
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
1.227
Ort
Schleswig in Schleswig Holstein!
Dann solltest Du mal über Deinen Umgang mit den Platten und deren Lagerung, auch de Lagerungsdauer, nachdenken. Die HDDs sind auch geparkt verdammt empfindlich zu lange unbenutzt im Schrank mögen sie auch nicht liegen.
Eigentlich werden die relativ häufig benutzt, aber scheinbar mögen einige Festplatten es nicht wenn ein paar hundert GB auf einmal geschrieben werden oder so? :d
Jedenfalls werden die Platten kaum transportiert (Vom Rechner zum Tresor und wieder zurück) und sind auch Regelmäßig im Einsatz.
Für die "Endlagerung" bin ich mittlerweile auf M-Disk umgestiegen.
Das mag zwar Humbug sein, aber mit BR, DVDs und co. habe ich bisher die besten Erfahrungen bei Langzeitarchivierung gemacht.
Zumal man die Teile auch gut in einem Bankschliessfach unterbringen kann und ich da auch nochmal eine zusätzliche Sicherheit habe, falls mein Haus mal abfackelt oder schlimmeres!
Das eignet sich natürlich nicht unbedingt für große Datenmengen, aber da werden auch nur die "Endprodukte" gelagert.

Das Thema Datenmanagment ist so eine Geschichte für sich, macht keinen Spaß, aber seit dem ich SSDs benutze fühle ich mich deutlich sicherer, allen Horrormeldungen zum Trotz.
Bei HDDs habe ich seit jeher (also seit den 90ern) eine Fehlerquote die für meine Arbeit kaum tolerierbar ist, auch wenn die Platten immer besser wurden und werden.
Aber über 5% (Edit: Eher Richtung 10%) sind über 5% zuviel in meinen Augen, bei SSD`s liegt das eher schon im Promillebereich was Ausfälle und/oder Fehler angeht, bisher hat nur eine SSD bei mir den Geist ohne Vorankündigung aufgegeben!
Das ist ein guter Schnitt, angesichts dessen das ich bei HDDs nicht selten schon beim auspacken/Ersteinsatz defekte Platten dabei hatte :hmm:

Ich nutze auch ausschließlich SSDs bei denen möglichst alles aus einer Hand kommt, um etwas mehr Sicherheit zu haben.
In meinen Rechnern gibt es schon einige Zeit überhaupt keine HDDs mehr, fehlen nur noch große SSDs für den Rest.
Denn viele kleine SSDs gehen mehr ins Geld als ein paar größere = Was hab ich mich gefreut als Crucial die ersten 1TB SSDs auf den Markt gebracht hat :d
 
Zuletzt bearbeitet:

AW312

Enthusiast
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.056
In Anandtechs Review der 850 Evo steht übrigens, dass Samsung auch eine 2TB Version vorbreitet hat, diese aber wegen des Preises und der deshalb als gering eingeschätzen Nachfrage dann doch verworfen wurde. Das ist Schade, damit hat Samsung die Chance eines Alleinstellungsmerkmales vergeben und so teuer wäre die auch nicht gewesen, gibt es doch genug Enthusiasten, die sogar mehr als das für eine High-End CPU bezahlen.
Komische Begründung. Früher waren 1 TB SSD genauso teuer und sie wurden gekauft.
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
@Tonmann, werden die Platten denn vielleicht in dem Gehäuse zu schnell zu warm? Das mögen die Platten auch nicht so und bei den meisten Enterprise Platten steht auch ein Limit im Handbuch, oft sowas wie maximal 20°C/h.

@AE312, ich kann es auch nicht verstehen, zumal es auch Leute gibt die für eine High-End Consumer CPU sogar mehr ausgehen, denn die kosten ja nun schon seid längerem immer so um die 1000USD und eine 2TB 850 Evo für den Preis von zwei 1TB würde da noch drunter bleiben. Vielleicht ein Ergebnis der 840 Evo 750GB, die ja auch eine ungewöhnliche Größe hatte und wohl kein großer Erfolg war. Obwohl ich finde, dass man das nicht vergleichen kann.

@coolnik, das glaube ich weniger, die Leute die eine 1TB SSD wollten, haben wohl schon eine und werden wohl kaum eine m500 960GB, m550 1TB, 840 Evo 1TB oder 850 Pro 1TB gegen die 850 Evo 1TB eintauschen, hätten sich aber vielleicht eine 2TB 850 Evo geholt. Die 2TB Version hätte also wohl keine Verkäufe der kleiner Versionen verhindert, außer vielleicht bei Leuten die sich nun zwei 1TB hohen, aber die könnten sie auch von einem anderen Hersteller kaufen.
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.902
Samsung SSD 850 EVO SATA 6Gb/s 1 TB günstig kaufen


Nichtmal lieferbar und der Preis ist schon auf 39cent/GB gefallen

das klingt doch Prima! :)


Ich schlag dann zu wenn welche bei den Händlern (vorzugsweise Mindfactory oder Caseking) auf Lager sind, denn vorbestellen und nicht wissen wanns nun kommt hasse ich!^^
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
393€ sind immer noch etwa 50€ zuviel, die Preise werden bei Verfügbarkeit noch um gutes Stück fallen, das könnte aber noch bis in den Januar dauern.
 

Kommando

Enthusiast
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.401
System
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i5 4690K
Grafikprozessor
GTX 970M
SSD
Samsung Evo 850 2 TB
Keyboard
Microsoft Surface
Mouse
Razer Orochi
Ich hab noch immer eine 830er mit 512 GB. Auf 1 TB aufzurüsten lohnt sich nicht. Auf 2 TB schon eher. Naja, mal abwarten ob Crucial da bald vorlegt. :)
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Technisch kann Samsung die 850 Evo 2TB ja wohl mehr oder weniger fertig, es fehlt dem Marketing wohl nur noch der Mut sie zu bringen. Crucial war schon bei der m500 960GB Vorreiter in der 1TB Klasse, von überteuerten Modellen wie der Octane oder OWC und Enterprise SSDs abgesehen. Die 1TB Octane war so teuer, weil sie extra Swichtes brauchte um so viele NAND Dies am Controller (ein Marvell) betreieben zu können, NANDs mit 128Gigabit Diesize gab es damals ja nicht und bei 64Gigabit, 8 Kanäle und 8 Dies pro Kanal sind eben 512GiB das Limit.

Inzwischen können einige Controller ganz offenbar mehr NANDs verwalten als die ansprechen können, der SMI hat ja z.B. nur 4 Kanäle und 8 fach Interleave, kann aber trotzdem 1TB mit 128Gigabit NANDs realisieren. Wenn der Marvell 9189 den Crucial ja aktuell verwendet das auch kann oder Micron NANDs mit 256Gigabit Diesize bringt, was ja für die 16nm NANDs geplant ist, wäre eine 2TB SSD von Crucial ohne großen Aufwand technisch realisierbar und kommt dann hoffentlich auch.
 

Tekkno_Frank

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
31.12.2006
Beiträge
3.354
Servus!

Ich habe gestern meine 850 Evo 1TB bekommen.
Habe bisher ne 830er 256GB fürs OS (Win7) und eine PLextor 5mpro 512er für die Daten. Die 1 TB 850 ist für den Rest um endlich meine letzte HDD loszuwerden.

Tolles Teil, super Werte, aber: Inkompatibilität zwischen dem ASMEDIA 1062 und der Samsung 850.
Ich habe ein Z68 Board mit 2 x Sata III im Chipsatz und einem ASMEDIA mit zusätzlichen SATA III. Zwischen den beiden herrscht Krieg! Treiber und FW ist egal. Ständiges Blinken.
Schreibwerte um die 4 MB. Selbst Partition erstellen dauert fast ne Stunde!

Umgesteckt an den INtel SATA III rennt wie die Hölle. Nur zur Info.

Nun hängt die Plextor am ASMEDIA und die EVO am Intel und alles ist gut. Der ASMEDIA ist dort auch langsamer, aber bei fast 400MB/s, das reicht!

Nur zur Info. Will mir deshalb nicht extra ein neues Board holen.
 

DeltaZ

Experte
Mitglied seit
30.11.2014
Beiträge
9
Was die Performance der Asmedia 1061/1062-Chips angeht, habe ich dieselben Erfahrungen gemacht: für jede magnetische Platte reicht es locker, aber moderne SSDs werden nicht mit der maximal möglichen Geschwindigkeit der jeweiligen SSD angesteuert.
Bei der Samsung 840 Evo mit 512 GB war beim Lesen auch bei ca. 400MB/s schluss.
 

Tekkno_Frank

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
31.12.2006
Beiträge
3.354
Das wäre ja noch okay ( so ist es ja bei PLextor) Die Samsung 850 EVO geht fast gar nicht! Unlesbar und unbeschreibbar! 2 MB/s Blinkt nur noch.
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Das die Performance der Zusatzcontroller nicht so toll ist, sollte bekannt sein. Die haben eben fast alle nur eine PCIe 2.0 Lane zu Anbindung und der ASMedia 1061 (den hat Dein Board laut diesem Review, nicht den 1062) ist für Probleme bekannt. So gehen optische Laufwerke (ATAPI) daran nicht gut und beim Booten gibt es gerne Probleme, vor allem wenn beide Ports belegt sind.
 

bansh

Experte
Mitglied seit
11.10.2011
Beiträge
481
Ort
Darmstadt
Ich hab 2x 250er drin und beide bringen beim Schreiben und lesen um die 500 MB/s. Hatte vorher 2x Samsung 830 drinnen und laut AS SSD performt die 850er besser. Werde bei Gelegenheit nochmal genaue Ergebnisse posten :)

SSD.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Das RAID hast Du aber hoffentlich am Chipsatz und nicht an einem ASMedia Zusatzcontroller.
 
Oben Unten