Aktuelles

[Sammelthread] Samsung QD OLED Laberecke

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sologu

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2014
Beiträge
1.711
Ort
Schleswig-Holstein
Hi liebe Leut,

da es noch keinen Thread zu den QD OLED von Samsung gibt, dachte ich es an der Zeit für so einen.

Und da es sich im Alienware 3423 Thread schon herauskristallisiert hat, das es Interesse an so ein Thread gibt, könnt ihr euch hier voll und ganz austoben.

In diesen Thread soll natürlich alles was in in irgendeiner weise mit der QD OLED Technik zu tun hat, Fragen, antworten etc.


Was ist QD-OLED?​

Einfach ausgedrückt, werden bei QD-OLED Elemente der OLED-Technologie mit Quantum Dot-Panels kombiniert, um das Beste aus beiden Welten zu vereinen. Das Ziel ist es, eine hohe Spitzenhelligkeit mit wenig bis gar keinem Streulicht, tiefen Schwarztönen und lebendigen Farben zu erreichen.

Die Technologie wurde von Samsung Display entwickelt, das in der Vergangenheit OLED-Technologien zugunsten von QLED-Displays (Quantum Dot) bei Fernsehern abgelehnt hat. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn der konkurrierende Hersteller LG ist der einzige Anbieter von großen OLED-Panels auf dem Fernsehmarkt, Samsung war und ist mit seinen OLED Panals aber im Mobilen Bereich Marktführer mit einem Marktanteil von 70,5%.

OLED-Panels erzeugen die tiefsten Schwarztöne, die möglich sind, weil die Pixel einzeln abgeschaltet werden können, im Gegensatz zu einem herkömmlichen LCD-Panel, bei dem eine Hintergrundbeleuchtung (oder viele Hintergrundbeleuchtungen) durch eine Schicht von Pixeln auf der Oberseite strahlt. Der Nachteil ist, dass sie nicht die gleiche Helligkeit wie andere Panels erreichen können und auch etwas anfällig für Bildkonservierung oder Einbrennen sind.

QD OLED-Panels zeichnen sich durch eine hervorragende Farbgenauigkeit aus und werden daher oft als beste Wahl für lebendige HDR-Inhalte genannt. Sie können heller sein als OLED-Panels und neigen nicht so sehr zum Einbrennen, können aber nicht die gleichen tiefen Schwarztöne erreichen, so dass der Gesamtkontrast geringer ist.

Im vergleich zu LGs Oled Technologie (WOLED), fehlt bei der QD OLED Technologie von Samsung das weiße Subpixel wodurch die Farben bei höheren Helligkeiten nicht ausbleichen.

"QLED" (FALD-LCD) sind auf Kosten des Schwarzwertes immer noch deutlich heller, besonders bei größeren Flächen, LCD bleibt trotz der an sich riesigen Filterverluste die effizienteste und damit hellste/sparsamste Technologie.



Wie funktioniert QD-OLED?​

Bei QD-OLED-Displays wird ein OLED-Panel im Wesentlichen als Hintergrundbeleuchtung verwendet und strahlt blaues Licht durch rote und grüne Quantenpunkte ab. Die Quantenpunkte unterteilen jedes OLED-Pixel in drei Subpixel - rot, grün und blau. Diese können kombiniert werden, um rein weißes Licht zu erzeugen, oder in anderen Kombinationen verwendet werden, um Millionen von Farben zu erzielen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen WOLEDs-Filtern geht bei der Farbumwandlung durch Quantenpunkte fast keine Lichtenergie verloren. Das bedeutet, dass QD-OLEDs heller erscheinen können als aktuelle OLEDs, ohne dass der Schwarzwert beeinträchtigt wird.

Samsung sagt, dass seine 4K-QD-OLED-Fernseher etwa 8,3 Millionen einzeln steuerbare Lichtquellen haben werden, was ein Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 und damit eine bessere HDR-Leistung ermöglichen würde.

Samsung behauptet, dass QD-OLED eine der breitesten Farbdarstellungen seiner aktuellen Top-Displays bieten wird. Die Marke erwartet ein Farbvolumen von über 80 Prozent mit einem Helligkeitsbereich zwischen 0,0005 nits Schwarz und 1000 nits Spitzenweiß.

LG OLEDs oder der alte Sony A90J OLED basiert auf WRGB hat also ein Weisse Sub Pixel neben den RGB Subpixeln ... stellt man also die Helligkeit bei einem WRGB OLED hoch überstrahlt das W Subpixel die RGB Sub Pixel und die Farbkraft leidet darunter.

Anders ist es bei QD OLED welches auf RGB basiert ohne das W Sub Pixel ... das interessante dabei is das selbst ohne W Sub Pixel eine höhere Helligkeit zustanden kommt in so ziemlich allen Prozent Bereichen
als bei zb den LG OLEDs die auf WRGB Basieren. Auch die Farben an sich leuchten beim QD OLED heller und sind Farbenkräftiger.

Anhang anzeigen 751941 Anhang anzeigen 751948Anhang anzeigen 751943Anhang anzeigen 751942


Auch mal ein paar Nit Werte zum Vergleich :

65" Samsung S95B RGB 4K QD OLED von 2022 : ( Kein Heatsink ) ---------------------------------------------------- 65" LG G2 4K WRGB OLED von 2022 ( EVO Panel + Heatsink )

Anhang anzeigen 751919 ---Anhang anzeigen 751920


32" Alienware 21:9 QD OLED : ( Kein Heatsink )

Anhang anzeigen 751936


Jeweils Links ein 2020 LG WRGB OLED CX und jeweils Rechts der 2022 Samsung RGB S95B RGB QD OLED

Anhang anzeigen 751937Anhang anzeigen 751938Anhang anzeigen 751939


Die Werte vom Sony A95K QD OLED werden auch noch interessant sein da dieser noch zusätzlich ein Heatsink haben wird .. der Samsung S95B sowie der Alienware QD OLED haben wiederrum kein Heatsink.
Aber auf die Werte vom Sony A95K müssen wir noch eine Weile warten da dieser erst gegen Mai - Juni Released wird


Für mich sind 55" sowie 65" 4K sowie 34" 21:9 aber nicht passend ... ich warte auf ein 42-48" 4K QD OLED mit Heatsink ... vielleicht ja 2023 oder 2024 ... bis dahin Interessiert mich QD OLED
der Technik wegen und für mich ist QD OLED der nächste Schritt und OLED muss sich wandeln um mit QD OLED mithalten zu können.

Das zumindest LG nun auf das RGB des Samsungs QD OLED reagiert sieht man hier ran :


( Quelle: https://www.pocket-lint.com/de-de/t...doled-und-wie-wird-es-das-fernsehen-verandern ) Ich hoffe das ist ok so, wenn nicht, einfach Bescheid sagen dann lösche ich es wieder.




Wo kann ich die Fernseher mit QD OLED kaufen?

Noch gar nicht bzw. vorbestellen geht schon:

Samsung 55" QD OLED s95b


Samsung 65" QD Oled s95b


Sony Bravia XR-65A96K und Sony Bravia XR-55A96K


Alienware AW3423DW
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.194
Danke für den Thread! Der Info-Text hat leider einige Ungenauigkeiten:
Die Technologie wurde von Samsung entwickelt, das in der Vergangenheit OLED-Technologien zugunsten von QLED-Displays (Quantum Dot) abgelehnt hat. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn der konkurrierende Hersteller LG ist der einzige Anbieter von großen OLED-Panels auf dem Fernsehmarkt.
Genauer gesagt hat Samsung Display diese Technologie entwickelt und ganz im Gegenteil waren diese immer Vorreiter im Bereich der OLED-Displays, allen voran im Handy oder auch etwas später im Tablet und jetzt auch im Notebook baut Samsung Display nachwievor die besten OLED-Panels. Dass Samsung Electronics für die Fernseher auf Quantum Dot FALD gesetzt hat, hat ja damit erstmal wenig zu tun. In diesen FALD-LCD-Fernsehern ist übrigens nicht mal mehr ein Samsung-Panel (2018 war wohl das letzte Jahr) verbaut, denn Samsung Display hat schon vor längerer Zeit mit der Produktion von LCD aufgehört.
QLED-Panels zeichnen sich durch eine hervorragende Farbgenauigkeit aus und werden daher oft als beste Wahl für lebendige HDR-Inhalte genannt. Sie können heller sein als OLED-Panels und neigen nicht so sehr zum Einbrennen, können aber nicht die gleichen tiefen Schwarztöne erreichen, so dass der Gesamtkontrast geringer ist.
Hier war wohl "QD-OLED" gemeint.
Dieses Fernsehermarketing ist übrigens echt ein Mist und das hat nicht erst mit den "LED-TV" angefangen...
Im Gegensatz zu herkömmlichen LCD-Filtern geht bei der Farbumwandlung durch Quantenpunkte fast keine Lichtenergie verloren. Das bedeutet, dass QD-OLEDs heller erscheinen können als aktuelle OLEDs, ohne dass der Schwarzwert beeinträchtigt wird.
Hier hätte ich ja eher gesagt "im Gegensatz zu den gefilterten WOLEDs", denn dass LCDs auch Filter sind macht in dem Vergleich keinen Sinn, wenn 1. sie trotzdem deutlich heller sind und 2. später im Satz mit OLED verglichen werden.
Samsung geht davon aus, dass QD-OLED eine der breitesten Farbdarstellungen seiner aktuellen Top-Displays bieten wird. Die Marke erwartet ein Farbvolumen von über 80 Prozent mit einem Helligkeitsbereich zwischen 0,0005 nits Schwarz und 1000 nits Spitzenweiß.
Find ich auch arg seltsam, die bauen das Display doch schon seit Monaten und "gehen nur davon aus"?

Insgesamt finde ich sollte man eben vorallem erwähnen, dass das weiße Subpixel von WOLED fehlt und somit die Farben bei höheren Helligkeiten nicht ausbleichen, das ist eben das Farbvolumen. Das ist ein so wichtiger Vorteil, dass der genau erklärt werden sollte. Dass "QLED" (FALD-LCD) auf Kosten des Schwarzwertes immer noch deutlich heller sind, besonders bei größeren Flächen, sollte auch im Vergleich erwähnt bleiben, sonst könnte man meinen, QD-OLED ist der perfekte Nachfolger für beide Technologien. LCD bleibt trotz der an sich riesigen Filterverluste die effizienteste und damit hellste/sparsamste Technologie.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Insgesamt finde ich sollte man eben vorallem erwähnen, dass das weiße Subpixel von WOLED fehlt und somit die Farben bei höheren Helligkeiten nicht ausbleichen, das ist eben das Farbvolumen. Das ist ein so wichtiger Vorteil, dass der genau erklärt werden sollte

Jup das wollte ich eben auch noch anmerken ... LG OLEDs oder der alte Sony A90J OLED basiert auf WRGB hat also ein Weisse Sub Pixel neben den RGB Subpixeln ... stellt man also die Helligkeit bei einem WRGB OLED hoch überstrahlt das W Subpixel die RGB Sub Pixel und die Farbkraft leidet darunter.

Anders ist es bei QD OLED welches auf RGB basiert ohne das W Sub Pixel ... das interessante dabei is das selbst ohne W Sub Pixel eine höhere Helligkeit zustanden kommt in so ziemlich allen Prozent Bereichen
als bei zb den LG OLEDs die auf WRGB Basieren. Auch die Farben an sich leuchten beim QD OLED heller und sind Farbenkräftiger.

1.jpg
qdoledbis.jpg
4.jpg
2.jpg



Auch mal ein paar Nit Werte zum Vergleich :

65" Samsung S95B RGB 4K QD OLED von 2022 : ( Kein Heatsink ) ---------------------------------------------------- 65" LG G2 4K WRGB OLED von 2022 ( EVO Panel + Heatsink )

Samsung QD OLED 2.jpg
---
LG 65 G2.jpg



32" Alienware 21:9 QD OLED : ( Kein Heatsink )

Alienware QD OLED Nits.png



Jeweils Links ein 2020 LG WRGB OLED CX und jeweils Rechts der 2022 Samsung RGB S95B RGB QD OLED

3.jpg
6.jpg
77.jpg



Die Werte vom Sony A95K QD OLED werden auch noch interessant sein da dieser noch zusätzlich ein Heatsink haben wird .. der Samsung S95B sowie der Alienware QD OLED haben wiederrum kein Heatsink.
Aber auf die Werte vom Sony A95K müssen wir noch eine Weile warten da dieser erst gegen Mai - Juni Released wird


Für mich sind 55" sowie 65" 4K sowie 34" 21:9 aber nicht passend ... ich warte auf ein 42-48" 4K QD OLED mit Heatsink ... vielleicht ja 2023 oder 2024 ... bis dahin Interessiert mich QD OLED
der Technik wegen und für mich ist QD OLED der nächste Schritt und OLED muss sich wandeln um mit QD OLED mithalten zu können.

Das zumindest LG nun auf das RGB des Samsungs QD OLED reagiert sieht man hier ran :

 
Zuletzt bearbeitet:

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.751
Ort
Dickes B
@SynergyCore, Vorschlag: Pack' Deine Manöverkritik doch in eine PN. So hat @Sologu Gelegenheit dies in seinen Themenstart einzupflegen.

@stagediver: Ich fand den Post #1 ja schon lang, aber Du musst es natürlich wieder toppen.
Ich glaube, ich habe schon Moni-Manuals in den Händen gehalten, die kürzer waren als ein Post von Dir. :fresse2:

Achja... man hat mir zugetragen, ich solle dem Thread doch mal was QD-OLED-dienliches beisteuern…
Also, ich hätt' da mal 'ne Frage: Ich dachte die 'alte' OLED-Technik würde mal das Zeug zum flexiblen Display haben -also in der Art eines zusammenrollbaren Monis/TV-Sets, ähnlich einer Isomatte.
Hier nun meine Frage: Meint ihr mit dem QD-OLED-Aufbau könnte das eher möglich sein, als mit dem 08/15-OLED-Aufbau?
 
Zuletzt bearbeitet:

Surfer74

Urgestein
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
1.769
Ort
Bochum
Mein S95B (65“) könnte mit etwas Glück nächste Woche kommen aber ziemlich sicher übernächste Woche. Bin mal gespannt, gekauft habe ich ihn mir wegen der gnadenlos guten Panelhomogenität und weil mein 55“ XF90 mir einfach zu klein inzwischen ist.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
gekauft habe ich ihn mir wegen der gnadenlos guten Panelhomogenität

Da hab ich bisher auch nur gutes im AVS Forum drüber gelesen das die bisher bei jedem S95B gut sein soll ... allerdings selbst wenn sie mal etwas schlechter ist kann man sie durch normale Nutzung
wo dann auch der eine oder andere kleine Pixel Refresher läuft verbessern... natürlich bewirkt das auch keine Wunder aber bei leichten Vertical Banding ( nicht verwechseln mit Color Banding ) kann das schon helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.194
Also, ich hätt' da mal 'ne Frage: Ich dachte die 'alte' OLED-Technik würde mal das Zeug zum flexiblen Display haben -also in der Art eines zusammenrollbaren Monis/TV-Sets, ähnlich einer Isomatte.
Hier nun meine Frage: Meint ihr mit dem QD-OLED-Aufbau könnte das eher möglich sein, als mit dem 08/15-OLED-Aufbau?
Da sind eigentlich alle OLED-Technologien gleich, da sie gedruckt werden, also prinzipiell ist es mit allen möglich aber es ist halt sehr aufwändig, das robust und langlebig zu machen. Den realen Einsatz sieht man im kleinen bei den faltbaren Handys aber das ist halt ein vordefinierter Falz. Es gab auch mal ein Messekonzept eines Fernsehers, der von Curved auf Flat "umschalten" konnte, weil das OLED flexibel war. Ein Handy-OLED Ist auch seit Jahren einfach nur eine Folie, welche auf ein Schutzglas geklebt wird.
Das Problem ist halt, der Rand muss gut geschützt werden, da dort viele Zuleitungen sind und es dürfen bestimmte Radien nicht überschritten werden. Und zuletzt bleibt immer noch die Ansteuerungselektronik, die sind nachwievor starre Platinen und Netzteile die dann auch noch separat ausgeführt werden müsste. Ist halt ein Riesenaufwand und wirklich sinnvoll, naja... So robust, dass man seinen Fernseher einfach zusammenrollen und dann die Rolle in die Schublade verstauen kann, wird das wohl in absehbarer Zukunft nicht werden. Da könnte es z.B. schon sein, dass der Biegeradius überschritten ist, wenn jemand aus Versehen etwas Druck auf die Rolle ausübt. Zumal man bei einem ausgerollten Panel sehr unschöne Wellen drin hätte.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.751
Ort
Dickes B
Es gab auch mal ein Messekonzept eines Fernsehers, der von Curved auf Flat "umschalten" konnte, weil das OLED flexibel war.
Davon habe ich auch gehört. Allerdings wäre mein Träumchen ein folienartiges Display, das ohne Stützrahmen auskommt.
Ich meine, wir sprachen vor einiger Zeit schoneinmal darüber: Ein Display, das über den Schreibtisch und einer gegenüber liegenden (Rück-)wand gezogen wird.

[…] und es dürfen bestimmte Radien nicht überschritten werden.
Schon schon. Dann wird die (QD-)OLED-Folie eben auf einen Kern aufgerollt. Ganz so wie ein Teppich, der ja auch nicht auf '0' zusammen gerollt wird.

Und zuletzt bleibt immer noch die Ansteuerungselektronik, die sind nachwievor starre Platinen und Netzteile die dann auch noch separat ausgeführt werden müsste.
Das klingt ebenfalls nachvollziehbar. Dann kommen die starren Bauteile der Elektronik eben in ein extra Kästchen, das mit einem mehr oder weniger langen Kabel mit dem Screen verbunden wird.

Da könnte es z.B. schon sein, dass der Biegeradius überschritten ist, wenn jemand aus Versehen etwas Druck auf die Rolle ausübt.
Das halte ich für den springenden Punkt: Die mechanische Beanspruchung.
Und in der Folge im Kunden<->Hersteller-Streit, wer denn den Schaden zu verantworten habe.
Eine Möglichkeit: Die 'Formveränderung' könnte von handwerklich geschulten Dienstleistern ausgeführt werden. Also in der Art, dass die Formveränderung nicht täglich erfolgt, sondern an die Gegebenheiten des Kunden angepasst wird. Sagen wir, wie bei einer Einbauküche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sologu

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2014
Beiträge
1.711
Ort
Schleswig-Holstein
Sobald ich die Zeit finde, werde ich das oben noch mal ergänzen.

Ich bin davon ausgegangen das er Artikel recht ausführlich ist, leider hat er dann doch ein paar Fehler aber das ist ja nichts was nicht zu beheben wäre.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Sobald ich die Zeit finde, werde ich das oben noch mal ergänzen.
Ich bin davon ausgegangen das er Artikel recht ausführlich ist, leider hat er dann doch ein paar Fehler aber das ist ja nichts was nicht zu beheben wäre.

Er ist auch ausführlich und lang und mit guten Infos und das is was gutes ... irgendwas vergisst man immer und man kann auch nich alles wissen wir sind ja alle keine Roboter :-)
Du hast das schon bisher super gut gemacht und bin froh das du diesen Thread überhaupt erstellt hast sodass man auch einfach mal so über QD OLED und dessen drum herrum labern kann ohne gezwungen wird auf den Alienware bezug zu nehmen wie im Alienware QD OLED Thread(y)

Und als Gemeinschafft die zusammenhälllt können wir uns ja auch alle Infos und Specs und das alles erarbeiten und dann ergbit sich das Gesamtbild automatisch.


Der Youtuber und TV Kalibrierer "Keep It Classy" hat in seinem Video von Heute gesagt das die Samsung QD OLEDs schon arg dünn sind und man aufpassen muss die beim Aufbauen nich zu verbiegen.
Es gibt auch berichte wo die schon verbogen angekommen sind .. dünn is ja schön aber zu dünn is halt auch nich so toll .. hatte bei meinem 48CX schon angst beim aufbauen
aber die Samsung QD OLEDs scheinen nochmal dünner zu sein

Samsung S95B ( Kein Heatsink ) : ----------------------------- Sony A95K ( Heatsink )

2.jpg
--
22.jpg
3.jpg




Und falls man zuviel Geld hat .. also wohl so 87.000 Dollar um den dreh ... so teuer warn 2020 die Aufrollbaren LG OLEDs wie auch im verlinkten Artikel steht ... Aufrollbare Samsung QD OLEDs :

 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Kleines Ratespiel ... welcher is der LG G2 OLED , welcher der A90J OLED und welcher der Samsung S95B QD OLED ? :-)


11.jpg
1.jpg
2.jpg
3.jpg


Is natürlich auf Grund des Winkels und der Aufnehmenden Kamera und das ausgerechnet "Stop the FOMO" die TVs bei sich stehen hat nich wirklich Idial ..
Man sieht bei den Bildern auch das was wir vorhin schonmal angesprochen haben was die Farbkraft/Helligkeit angeht... allerdings neigt der Samsung S95K an
übersatturierung der Farben in manchen Situationen is wohl so ein Samsung TV Ding das sprechen sie auch im Video an da sollte man dann auf den Sony A95K warten ... auf den sollte man eh warten
dann hat man 3 x RGB QD OLED von 3 verschiedenen Firmen ( Sony A95K , Samsung S95B , Alienware ) zum Vergleich gehen die altbekannten WRGB OLEDs

Diesmal direkt von ihm ... LG C2 Vs Samsung S95B ( leider is die Quali seines Videos nich so toll und so arg duster sieht ein LG auch nich aus wie man es dort sieht schätze seine Cam hat Probs die Helligkeit
des Samsungs einzufangen und dimmt runter dadurch sieht der LG dunkler aus als er eigentlich is und der Samsung währe eigentlich noch heller )

11.jpg
33.jpg
22.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
4.004
Es gibt auch berichte wo die schon verbogen angekommen sind

Die Berichte hast du auch bei LG OLEDs immer mal wieder. Einfach mal nach "LG OLED Bend" suchen. Macht es zwar nicht besser, dass manche Leute dieses Problem bei ihren TVs haben. Ist aber eben nichts, was man nun speziell nur Samsung anlasten kann. Ist wenn schon ein generelles Problem. Ansonsten muss man auch immer mal gucken, ob nicht doch die Leute daran schuld sind und sich ggf. beim Aufbau einfach falsch anstellen und den TV nicht an den richtigen Stellen greifen.

Kleines Ratespiel

Mal davon abgesehen, dass diese Vergleiche eh nichts bringen, fehlt da dann zusätzlich noch der Referenzmonitor. Dieser eine Tech with KG Typ sagt in seinem Video sogar, dass er eben nicht weiß, wie das Material aussehen soll. Damit zeigt sich mal wieder, dass man dann auf die Aussagen in dem Video zu den TVs nicht viel geben kann.

Bezeichnend ist es nun auch, dass die ganzen YouTuber plötzlich anfangen die "Übersatturierung" zu kritisieren. Vor Vincents kurzem Video hieß es immer, dass das ja alles tolle Farben usw. sind und QD-OLED diesbezüglich ungeahnte Farben zeigt. Ein weiteres Beispiel dafür, dass die meisten anderen Videos es einfach nicht wert sind geguckt zu werden.
 

ssj3rd

Urgestein
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
2.361
Ort
Hannover / Seelze
Fand bisher diesen ersten Eindruck aus dem AVSForum am nüchternsten betrachtet:

"Picked up a 55” S95B last night to replace my wife’s lcd game tv. We use it 100% for gaming.

I also picked up an 83” A90J for our main TV last week. This is used primarily for movies and TV but I also game on it with Xbox and Switch.
Neither TV is calibrated and I’m not sure when I will be any to pull the meters out to calibrate them.
I compared with a couple movies - Alita Battle Angel and 13 Hours Secret Soldiers of Benghazi. Both played in HDR10 from Zidoo Z9X at proper frame rate through my RZ50 AVR with dual hdmi outputs.
Initially I was a bit shocked at how much more pop the S95B had. Out of the box in filmmaker mode with shadow detail +2 everything is bright and vibrant. Blacks are still a bit crushed but colors look great. And they looked a lot more saturated than the A90J.

After adjusting settings on the A90J the two TVs are more similar than different. For A90J setting Adv. contrast enhancer to high and live color to high along with lower black level to try to match the black crush on the S95B and you get a shockingly similar picture with similar color and saturation.
The factory white points are different. The S95B has a bit of more yellow in the whites. Skin tones on the Sony seem more natural. Sony is a tad bit cooler with whiter whites. With the Sony you can adjust 20pt grayscale in every mode. With Samsung you only get 2pt in filmmaker and game mode. Sony is the clear winner here. (However I would expect QD OLED to be superior with color as long as you have enough calibration controls.)

When watching side by side with these settings (for HDR10 movies) there isn’t a whole lot of difference between the TVs. If they weren’t side by side I don’t think you’d be missing out on much from one to the other.
The S95B does have brighter highlights and more color is retained with things like sunlight and fire. Motion on the S95B (with native frame rate movie content) seems very good. I do not notice judder with camera panning or SOE (picture clarity off).
To me it feels there are improvements with QD OLED but also some (much?) of the wow comes down to image processing decisions that Samsung has made. Where Sony allows you to turn things down or off you have fewer controls on the Samsung. Given the choice on the Samsung I doubt many people would turn things down like it’s often recommended on the Sony and other TVs.

Based on what I’ve seen so far I am not sure I’d go rushing out to replace your WRGB OLED. Especially if it is larger than 65”. As I type this I find I’m more drawn to watching Alita on the A90J over the S95B. But having only one TV in the room I would be happy with either (assuming I could get either in any size - I would not trade the larger 83” for a 65” QD)."
 
Zuletzt bearbeitet:

Sologu

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2014
Beiträge
1.711
Ort
Schleswig-Holstein
Er ist auch ausführlich und lang und mit guten Infos und das is was gutes ... irgendwas vergisst man immer und man kann auch nich alles wissen wir sind ja alle keine Roboter :-)
Du hast das schon bisher super gut gemacht und bin froh das du diesen Thread überhaupt erstellt hast sodass man auch einfach mal so über QD OLED und dessen drum herrum labern kann ohne gezwungen wird auf den Alienware bezug zu nehmen wie im Alienware QD OLED Thread(y)

Und als Gemeinschafft die zusammenhälllt können wir uns ja auch alle Infos und Specs und das alles erarbeiten und dann ergbit sich das Gesamtbild automatisch.


Der Youtuber und TV Kalibrierer "Keep It Classy" hat in seinem Video von Heute gesagt das die Samsung QD OLEDs schon arg dünn sind und man aufpassen muss die beim Aufbauen nich zu verbiegen.
Es gibt auch berichte wo die schon verbogen angekommen sind .. dünn is ja schön aber zu dünn is halt auch nich so toll .. hatte bei meinem 48CX schon angst beim aufbauen
aber die Samsung QD OLEDs scheinen nochmal dünner zu sein

Samsung S95B ( Kein Heatsink ) : ----------------------------- Sony A95K ( Heatsink )

Anhang anzeigen 752064--Anhang anzeigen 752074Anhang anzeigen 752075



Und falls man zuviel Geld hat .. also wohl so 87.000 Dollar um den dreh ... so teuer warn 2020 die Aufrollbaren LG OLEDs wie auch im verlinkten Artikel steht ... Aufrollbare Samsung QD OLEDs :

Ich habe es oben leicht überarbeitet, hoffe das reicht so und habe von dir den ersten Beitrag noch dazu gepackt.

Was das wissen über diese Technologie angeht, kennt ihr euch wesentlich besser aus als ich und ich denke wenn sich hierher einer verirrt, ist er bei euch ganz gut aufgehoben und bekommt alle Infos die er braucht.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Die Berichte hast du auch bei LG OLEDs immer mal wieder. Einfach mal nach "LG OLED Bend" suchen. Macht es zwar nicht besser, dass manche Leute dieses Problem bei ihren TVs haben. Ist aber eben nichts, was man nun speziell nur Samsung anlasten kann.

Wollte es einfach erwähnen da es Classy in seinem Video erwähnt hatte und ich das ab und an im AVS sowie auch bei Vince im Videotitel seines bisherigen S95B gesehen hab.
Screenshot 2022-04-24 150520.jpg

Der Sony A95K is ja auch schon wieder dicker wegen dem Heatsink da is das ja dann auch weniger ein "Problem" aber ansonsten geb ich dir da recht mit dem was du geschrieben hast.



Mal davon abgesehen, dass diese Vergleiche eh nichts bringen, fehlt da dann zusätzlich noch der Referenzmonitor. Dieser eine Tech with KG Typ sagt in seinem Video sogar, dass er eben nicht weiß, wie das Material aussehen soll. Damit zeigt sich mal wieder, dass man dann auf die Aussagen in dem Video zu den TVs nicht viel geben kann.

Der vergleich soll ja einfach nur ein Ratespiel sein ... ich hatte ja auch dazu geschrieben das der Vergleich etwas unfair is und die Gründe dafür genannt auch wenn es andere wahren als du nun aufführst.

Ich Persönlich habe aber zb kein Referenze Monitor bei mir stehen ( ich verstehe aber das dir das wichtig is ) ich Kalibrier meine Geräte auch nich das weisst du ja ... von daher reichen mir persönlich
schon vergleiche von Geräten die unkalibriert sind ... ich glaube aber die Geräte die FOMO da verglichen hatte warn Kalibriert aber man sieht im Video schon wie wenig Ahnung FOMO hat und was dem da für fehler passiert sind welche erst zum ende des Videos in den letzten 15 min ausgebessert werden von Fomo ( der zb hatte Dynamisches Tone Mapping beim G2 an bei den anderen geräten aber nich )
So oder so erkennt man da dennoch den Samsung QD OLED gut raus.

Am Ratespiel wollte aber wohl keiner mitmachen,... Auflösung : Links oben Sony A90J , Links Unten Samsung S95B , Rechts oben LG G2


Bezeichnend ist es nun auch, dass die ganzen YouTuber plötzlich anfangen die "Übersatturierung" zu kritisieren. Vor Vincents kurzem Video hieß es immer, dass das ja alles tolle Farben usw. sind und QD-OLED diesbezüglich ungeahnte Farben zeigt. Ein weiteres Beispiel dafür, dass die meisten anderen Videos es einfach nicht wert sind geguckt zu werden.

Classy hat das gut erklärt woran das liegt .. das war erstmal überwältigend ... du kennst das sicher selber wenn du was neues hast das du die Probleme erstmal nicht siehst .. so ging es mir damals mit dem Asus PG43UQ
auch .. da hab ich die Probleme erst ein paar Tage später gesehen weil ich erstmal so buff war von dem Gerät.. und so wars sicher auch bei QD OLED das is halt schon was neues.

Aber es gibt eben auch Leute die überstättigung mögen ... ich erinnere mich da an ein paar Beiträge im LG Thread wo genau das mal Thema war.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Fand bisher diesen ersten Eindruck aus dem AVSForum am nüchternsten betrachtet:

The S95B does have brighter highlights and more color is retained with things like sunlight and fire.

Und genau das is schonmal ein Wichtiger Punkt für mich der für QD OLED spricht.
Es kommt halt darauf an ob man der OLED Helligkeit zufrieden is oder nich aber man sieht ja an den Nit Messungen das der Samsung QD OLED schon um einiges besser bei der HDR Helligkeit is als die OLEDs.
Und auch die Farben Sache is halt ein Punkt... schreibt er ja selbst.

Beispiel :
Samsung S95B 25 % = 600 Nits , LG G2 ( sowie alle anderen LG OLEDs weil Stagnation seit Jahren ) 25% = 400 Nits

LG Konzentriert sich auf eine Helligkeitserhöhung einzig auf 0-10 % ( is dabei aber dennoch schwächer als der Samsung QD OLED ) während QD OLED bei 0-100% heller is als die LG OLEDs oder OLED generell.
 
Zuletzt bearbeitet:

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
4.004
sowie auch bei Vince im Videotitel seines bisherigen S95B gesehen hab.

Bei Vincent (er heißt auch weiterhin nicht Vince :P) bezieht er sich aber viel eher auf einen wirklichen Transportschaden im Zusammenhang mit den 1800 Dollar die er für den Versand aus den USA bezahlt hat.

Ich Persönlich habe aber zb kein Referenze Monitor bei mir stehen

Du machst aber auch keine Vergleiche zwischen den TVs und erzählst dann, dass XYZ nun neutraler usw. ist. Die anderen Hampelmänner machen das aber.

Classy hat das gut erklärt woran das liegt .. das war erstmal überwältigend

Als "professional Calibrator" sollte man da aber dennoch objektiv an die Sachen herangehen.

LG Konzentriert sich auf eine Helligkeitserhöhung einzig auf 0-10 % ( is dabei aber dennoch schwächer als der Samsung QD OLED ) während QD OLED bei 0-100% heller is als die LG OLEDs oder OLED generell.

Wobei ich hier eben wirklich gespannt bin, wie sich das bei Samsung auf die Langlebigkeit auswirkt. Es liegt ja nun sehr nahe, dass Samsung seinen schärfsten Konkurrenten eben übertreffen wollte. Die Frage ist hier eben: Welchen Preis kostet das nun, dass die QD-OLEDs in Sachen ABL nicht so konservativ vorgehen. Gleichzeitig ist ja auch die Preisfrage, wie sich die höhere Saturierung über kurz oder lang auf die Abnutzung der Pixel auswirkt. Ich hoffe ja weiterhin, dass Rtings hier entsprechend etwas in Richtung Burn in Test startet.
 

Sladen

Experte
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
1.751
Mal gespannt ob mein A95k noch im Juni kommt, wurde ja seitens Sony verschoben.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Bei Vincent (er heißt auch weiterhin nicht Vince :P) bezieht er sich aber viel eher auf einen wirklichen Transportschaden im Zusammenhang mit den 1800 Dollar die er für den Versand aus den USA bezahlt hat.

Jup unterstreicht ja auch nochmal was ich eingangs geschrieben hatte das es einige gab bei dennen der schon verbogen ankamm.
Ich nenn ihn weiterhin Vince is halt kürzer ( wird auch im AVS oft so genannt ) das is bei mir wie bei Gsync und Gsync Compatible da sag ich auch meistens nur Gsync statt Gsync Compatible wenn es klar is um was es geht :-)

Du machst aber auch keine Vergleiche zwischen den TVs und erzählst dann, dass XYZ nun neutraler usw. ist. Die anderen Hampelmänner machen das aber.

Jup ich sehe das halt alles auch etwas lockerer als du das wissen wir beide ja :-)
Du bist ja eher Kategorie "Akkurat" und ich gehöhre zur Kategorie "Hauptsache meinen Augen gefällt was sie sehen"

Als "professional Calibrator" sollte man da aber dennoch objektiv an die Sachen herangehen.

Jup da geb ich dir 100% recht .. is unglücklich gelaufen ... ich persönlich hab damit aber 0 Probleme ich stell meinen 48CX ja auch bei der Farbe mal auf 55 oder 60 anstatt auf 50 was ja "akkurat" währe.
Wichtiger is für mich das die HDR Helligkeit passt und das sieht bisher gut aus beim Samsung S95B QD OLED .. nich perfekt .. aber die richtige Richtung in die is geht mit QD OLED

Wobei ich hier eben wirklich gespannt bin, wie sich das bei Samsung auf die Langlebigkeit auswirkt. Es liegt ja nun sehr nahe, dass Samsung seinen schärfsten Konkurrenten eben übertreffen wollte. Die Frage ist hier eben: Welchen Preis kostet das nun, dass die QD-OLEDs in Sachen ABL nicht so konservativ vorgehen. Gleichzeitig ist ja auch die Preisfrage, wie sich die höhere Saturierung über kurz oder lang auf die Abnutzung der Pixel auswirkt. Ich hoffe ja weiterhin, dass Rtings hier entsprechend etwas in Richtung Burn in Test startet.


Also noch bevor QD OLED überhaupt Released wurde gabs ja schon berichte das QD OLED Sicherer bzgl Burn Out sei .. aber wie du schon sagst muss sich das auch erstmal zeigen ... die Ergebnisse dazu
werden wir dann aber erst in ein paar Monaten oder gar Jahren haben.

Aber vielleicht schaffen die QD OLEDs auch einfach mehr helligkeit und mehr Farbkraft ohne mehr lebenszeit zu verlieren als üblich.... Aber Burn Out is natürlich auch bei QD OLED weiterhin ein Thema
das wird sich auch nie ändern sofern OLED mit im Spiel is

Mal gespannt ob mein A95k noch im Juni kommt, wurde ja seitens Sony verschoben.

Sollte passen .. soweit ich das im AVS mitbekommen hab kommt der zumindest in US wohl am 15.5 hatte das gestern im AVS gelesen irgendwo ... bei uns rechne ich mit Anfang Juni.
Vielleicht kommt er bei uns in Deutschland aber sogar früher raus als in US da der Deutsche Preis auch früher bekannt war als der US Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Racus

Legende
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
5.857
Ort
Duisburg
Oh Gott, kann man den Thread nicht den Leuten überlassen, die tatsächlich einen QD-OLED zuhause haben? Oder zumindest über eine Anschaffung nachdenken und eventuelle Fragen haben.
Eigene Erfahrungen sind mehr wert als alles andere.

Mal gespannt ob mein A95k noch im Juni kommt, wurde ja seitens Sony verschoben.
Grundsätzlich wäre ich auch interessiert (aber eher am Sony), aber die 1. Generation kaufe ich mir bestimmt nicht. Die sollen erst einmal all die Kinderkrankheiten aufdecken und möglichst fixen.
Aber wie gesagt, der QD OLED muss gegenüber dem CX65 spürbar durchsetzen. ABL Probleme habe ich mit dem 65er keine. Es kommt so selten vor, dass der ganze Bildschirm weiß leuchtet... wegen einer 2-Sekunden-Szene in Der Herr der Ringe, hole ich bestimmt keinen neuen TV :fresse:
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Oh Gott, kann man den Thread nicht den Leuten überlassen, die tatsächlich einen QD-OLED zuhause haben? Oder zumindest über eine Anschaffung nachdenken und eventuelle Fragen haben.
Eigene Erfahrungen sind mehr wert als alles andere.

Es is halt ein QD OLED Laberecke Thread und kein QD OLED Owner Thread ... also Locker bleiben ( aber selbst im AVS Forum Samsung QD OLED Owner Thread .. hier der Link dazu : ( 172 Seiten seit Ende März 2022 )
schreiben wesentlich mehr Leute die kein QD OLED haben als Leute die einen haben ) ... hier darf jeder Schreiben und das is hier kein Elitärer Club... und das is auch gut so... reicht ja schon wenn man den Elitären Club der Alienware QD OLED Owner hier im Forum hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

chaosTM

Enthusiast
Mitglied seit
15.01.2012
Beiträge
43
Ich habe meinen Alienware wieder abbestellt ,Nicht zu letzt wegen der Lieferverzögern auf ende Mai.,
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Ich habe meinen Alienware wieder abbestellt ,Nicht zu letzt wegen der Lieferverzögern auf ende Mai.,

Währen doch "nur" noch so 4-5 Wochen und die Leute die auf den Sony A95K warten müssen sogar noch so 1 Monat länger warten als du
... die Situ sollte aber auch bald besser werden da Samsung die QD OLED Panel Produktion weiter verbessern konnte wie ich im Alienware Thread ja schon berichtete vor ein paar Tagen.


Tja und ich muss wohl noch 1 - 2 Jahre warten auf ein 42-48" 4K QD OLED ... aber ich kenn das Gefühl so wie sicherlich jeder hier ... is immer nich so toll wenn man sich auf was Freut und das
dann verschoben wird auch wenn es zb nur 1 Woche ist.


Samsung S95B :

Scheint das auch der Samsung diese Option hat wie sie auch bei den 2022 LGs zu finden ist .. ich Persönlich würde das aber weiterhin so machen wie bisher über CRU die zb 21:9 Auflösung selbst erstellen.
Auch sieht man auf dem Bild wie der Samsung das Zimmerfenster im Oberen Bereich Reflektiert .. diesbezüglich sollen die QD OLEDs ja auch besser sein als die OLEDs.

Screenshot 2022-04-24 223041.jpg
Screenshot 2022-04-24 224604.jpg


Den Typen kannte ich bisher nich macht aber nen Okayen Eindruck und spricht nunmal auch mal die Gaming Seite an .. er geht auf die Helligkeit ein und auf die Farben aber ohne zu messen sondern
nachdem was seine Augen da sehen können und er erwähnt das er auch einen C1 hat ... auch die Dolby Vision Sache spricht er an da der Samsung ja kein Dolby Vision hat das aber eh kein Beinbruch sei
( der Sony A95K hats aber )

Die Schriftdarstellung unter Windows spricht er aber nicht an obwohl er den Samsung kurz mal an seinen Laptop anschliest .. aber was ich bisher so im AVS dazu gelesen hab soll das wohl ähnlich zum Alienware sein.
Aber wir PCler kennen das ja auch schon von den 43" VA BGR Panels... ich Persönlich würde damit klar kommen ( bin ich auch beim BGR Panel vom PG43UQ ) auch wenn es natürlich ein Negativ Punkt ist den man
nicht verschweigen sollte und liegt halt an der Pyramiden / Dreiecks Strucktur der Pixel.

Screenshot 2022-04-24 231207.jpg
Unbenannt.jpg


 
Zuletzt bearbeitet:

Sladen

Experte
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
1.751
Der Samsung ist für mich leider raus aufgrund des DTM,das sich nicht abschalten lässt und massives flickering/Bildfehler verursacht.

Man schaue wenn die Rote bremslinie unten kommt, wie die wolken am oberen bildschirmrand komplett anfangen zu flickern.
Das problem haben jetzt mehrere user nachgestellt und grund scheint das Dynamic Tone mapping zu sein, das bei samsung immer aktiv ist.
Egal ob SDR/HDR/HGIG.

Hab eh den Sony vorbestellt, von daher :d

 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Screenshot 2022-04-24 235948.jpg
Unbenannt.jpg
Screenshot 2022-04-25 001914.jpg


Die Bilder findet man dort auch ... Oben sein 65" LG C8 OLED und unten sein Samsung 55" S95B QD OLED .. besonders das zweite Bild erinnert mich an meinen PG43UQ ( VA BGR Panel mit HDR 1000 )
den ich vor dem 48CX hatte. Der PG43 war auch Farbenfroh und die Schlange Drei Dimensionaler sowie von der Helligkeit als am CX .. das is aber halt ein Persönliches Ding
( für mich persönlich währe der TV viel viel zu nah an meinen Augen bei 55" und so einem nahem Augenabstand wie er ihn hat )

1.jpg
2.jpg
3.jpg
92rl7Z4.jpeg



Die Natur Bilder die er da verlinkte hat stammen von diesem Video welches ich mir damals am PG43 ( HDR 1000 ) sehr oft angeschaut hatte weil der PG damals mein erster HDR Monitor war und mich das umgauhen hatte aber der hatte halt auch kein ABL ( Anti Brightness Limiter .. haben OLEDs als auch die QD OLEDs leider ) und der PG hatte selbst bei 100 % noch seine über 800 Nits und hatte im Peak 1000 Nits welche mir aber absolut ausgereicht haben beim PG :


Bin gespannt wie sich der Sony A95K macht der ja noch zusätzlich ein Heatsink hat .. was man so hört wird der aber Konservativer beim Peak sein aber mit 1000 Nits Peak bin ich auch zufrieden es müssen nun nich 1600 Nits sein wie beim Samsung QD OLED wichtig sind die anderen Prozent Bereiche für mich .. und noch mehr bin ich gespannt wann ein 42-48" 4K QD OLED kommt .. wenn das passiert steig ich dann auch auf
den QD OLED Zug auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

swat23052

Enthusiast
Mitglied seit
07.10.2008
Beiträge
2.225
Jungs ganz ehrlich, allein der Vergleich vom Bild C8 und dem QD Oled sieht man schon das der C8 und QD OLED null kalibriert ist. Da ist viel zu viel Blauanteil beim C8 und beim QD OLED zu viel Magenta, und alles übersättigt.

Also wenn in echt die Baumrinde so krass Magentafarben hat dann muss ich los :d aber ist nicht nur mit aufgefallen das die QD OLED´s krassen Magentaanteil haben.

Wenn ich das Video bei mir abspiele dann sieht das schonmal dezent anders aus .... Kalibriert C1 + C7 + EF9509
 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Jungs ganz ehrlich, allein der Vergleich vom Bild C8 und dem QD Oled sieht man schon das der C8 null kalibriert ist. Da ist viel zu viel Blauanteil und beim QD OLED zu viel Magenta, und alles übersättigt.Wenn ich das Video bei mir abspiele dann sieht das schonmal dezent anders aus .... Kalibriert C1 + C7 + EF9509

Geschmackssache halt .. wirklich burteilen was da nun akkurat is kann ich auch nich weil ich nich Persönlich an diesen Ort zu dieser Zeit zu diesen Sonnenstand bei diesem Schattenwurf bin.
Ich kann nur sagen das mir persönlich bei dem mir dort auf den Bildern gezeigten der QD OLED besser gefällt und für mich da nix übersättigt aussieht .. aber wie gesagt .. geschmacksache.
Ich hab zb auch noch niemals bei mir ein Gerät Kalibriert .. sowas brauch ich nich... geschmackssache halt.


Interessant is auch seine Meinung .. passt zwar nun nich ganz aber ich packs nunmal dennoch hier mit rein :

1.jpg
 

swat23052

Enthusiast
Mitglied seit
07.10.2008
Beiträge
2.225
Wenn ein TV kalibriert ist und du das Material was auch dafür gemastert ist abspielst dann sehen die meisten Fernseher aus als wäre das Bild auf einmal schlechter, die Masse wird immer geblendet von den Farben die nicht natürlich sind. Unabhängig jetzt welcher TV oder Beamer.

Jetzt ist die Frage ob du ein natürliches Bild haben willst oder ein übersättigtes verfälschtes Bild. Ich sage aus Erfahrung das 90% der Menschen keine Ahnung von Farben haben und das nehmen wo die Farben Hardcore in dein Gesicht knallen. Ich musste in meiner Ausbildung vor vielen Jahren halbes Jahr in die Bildverarbeitung, ich hab da zu viel mitgenommen, habe am Anfang die Unterschiede auch nicht gesehen bis man ein Colorimeter in die Hand bekommen hat und auch unverfälschte Bilder in der Hand hatte.

Kommt natürlich auch drauf an was du machst ..... Zocken? Blurays? Vor allem welche Blurays? Normale Blurays sind REC 709 mit unbekannten Gamma ..... ja die haben damals vergessen den Gamma zu spezifizieren ..... es gibt manche Filme mit 2.2 und manche mit 2.4 ..... usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.838
Ort
Hannover
Hab eh den Sony vorbestellt, von daher :d
Bin echt gespannt wie der ist, hatte auch kurz überlegt, aber von 65“ auf 65“ will ich nicht wechseln. ^^

Hab das Wochenende am Abend bzw. Nachts mal wieder ne 4K HDR Film Session mit meinen „alten“ 65C9 gemacht, bin immer noch extrem zufrieden mit dem Ding.

Achja und wegen ABL, da musste ich genau an den Satz denken:
Es kommt so selten vor, dass der ganze Bildschirm weiß leuchtet... wegen einer 2-Sekunden-Szene in Der Herr der Ringe, hole ich bestimmt keinen neuen TV :fresse:
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.766
Ort
Niedersachsen
Wenn ein TV kalibriert ist und du das Material was auch dafür gemastert ist abspielst dann sehen die meisten Fernseher aus als wäre das Bild auf einmal schlechter, die Masse wird immer geblendet von den Farben die nicht natürlich sind. Unabhängig jetzt welcher TV oder Beamer.

Werden PC Spiele auch gemastert ? Wenn ja wo kann man dann sehen auf was die gemastert wurden ?

Ich seh das ganze halt immer aus der PC Gamer Perspektive und nich aus der Film Nerd Perspektive .. Auch wenn ich sehr viele Filme schaue aber Film Technisch bin ich mit dem 48CX schon recht zufrieden
nur halt PC HDR Gaming Technisch nicht.

Ich würde das auch nich "geblendet" nennen .. das is halt einfach ne Persönliche neigung ... und da sollte man auch niemanden ein schlechtes gewissen einreden... jeder so wie er mag.
Ich mags hell daher steht der QD OLED für mich ganz oben weil er heller is als OLED... die Farben sache kommt für mich erst an zweiter stelle und wahren persönlich für mich auch
schon am 48CX ok aber etwas mehr farbe schadet auch nich .. fahre zb auch Farbe auf 55 oder 60 wie ich vorhin schonmal erwähnte bei dem Gespräch mit TZGamer .. obwohl ja Farbe 50 "Akkurat" is.
Geschmackssache

Auch wissen wir das der Samsung zu übersättigung neigt wie bisher wohl auch alle anderen Samsung Geräte schon vorher... das heisst aber nich das QD OLED insgesamt schlecht is.

Ich beuge mich jedenfalls keinem Kult der die "Akkuratheit" anbetet sondern meinen Augen muss das Bild gefallen was sie da sehen und meine Augen wollen wieder die HDR Helligkeit sehen
die sie beim Asus PG43UQ gesehen haben daher kommt der QD OLED dem näher als ein OLED.

Jetzt ist die Frage ob du ein natürliches Bild haben willst oder ein übersättigtes verfälschtes Bild.

Woher weiss man was natürlich ist ? Das weiss man nur wenn man selbst an diesem Ort steht und alles mit eigenen Augen sieht nur dann kann man sehen ob das auf dem Gerät natürlich aussieht.
Ich kann allerdings nicht in die Borderlands reisen um mir in echt die Welt von Borderlands 3 anzuschauen... somit weiss ich auch nich was da natürlich aussehen würde.

Ich war bisher auch nich in echt in der Welt von Elden Ring und kann daher auch nich beurteilen wie Akkurat mein 48CX diese Welt nun darstellt.

Ich kann aber verstehen das es Leute wie dich gibt die das anders sehen .. dennoch sehen nich alle Menschen auf der Welt das so sondern diese Menschen haben verschiedene Geschmäcker und verschiedene
Prioritäten... eine davon is für mich zb wieder so nah wie Möglich an die HDR 1000 des Asus PG43UQ zu kommen ohne eben jene 43" VA BGR HDR 1000 Panels zu nutzen sondern ein OLED oder eben QD OLED.
LG schafft es leider immernoch nich mit dem G2 diese Helligkeit zu erreichen .. QD OLED auch nich .. aber QD OLED kommt dem näher als ein LG OLED

2024 könnte übrigens LG mit der Helligkeit Nachziehen sowie QD OLED noch heller werden : ( auch wenn der FOMO Typ nervt der Inhalt des Videos is dennoch gut )
Das Blau soll nun auch Phosphor bekommen wie es schon bei Rot und Grün genutzt wird und bei Blau isses dann 2024 auch soweit.

 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten