Aktuelles

Samsung Portable SSD T7 Touch 1 TB im Test: Externe SSD mit Fingerabdruckleser

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
20.035
samsung_t7_teaser_100.jpg
Mit der Samsung Portable SSD T7 Touch 1 TB haben wir eine externe SSD im Test, welche nicht nur durch ihre kleine Baugröße und hochwertige Verarbeitung besticht, sondern sie schützt die Daten auch noch vor unbefugtem Zugriff. Ein einfacher Druck auf den Fingerabdruckleser reicht aus, damit die Daten sofort ohne zusätzliche Software bereitstehen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Hattori1000

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2011
Beiträge
2.270
Ort
Bottrop
Die is echt mal ne Überlegung wert :)
 

Child

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2007
Beiträge
799
Diese Anschlüsse dafür sind bereits auf vielen neuen Mainboards vorhanden.

Das ist aber schon ne gewagte Aussage ...
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.263
Wichtiger ist, was auf dem Etikett steht: "Rated 5V 1.5A"

Ein normaler USB3 Port muss nur bis zu 900mA liefern, mehr ist optional möglich, aber außer bei Ladeports eben nur optional.

Übrigens sollte der Tester mal lernen wozu die Kommentarfelder der Benchmarks da sind, dann muss er die Bilder nicht mehr nachträglich mit dem Hinweis versehen welche SSD getestet wurde. Bei CDM ist es die unterste Zeile, da kann man Samsung T7 1TB reinschreiben, dann steht es hinterher im Screenshot, bei AS-SSDs ist das Feld rechts oben eben der Auswahl die auf 1GB stand und bei ATTO ist es links oben und da steht sogar <<Description>> drin, also Hinweis hier die Testbeschreibung einzutragen.
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.585
Ort
Augsburg
Ich hoffe mal, dass die T5 nicht EOL geht.

E: hab aber das böse Gefühl. Samsung bietet schon keine MSATA SSDs mehr zum Verkauf an. Dann wird die T5 (eine MSATA SSD) bald verschwinden :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.263
Also ich hoffe auch, dass die T5 bleibt. mSATA ist zwar ausgestorben, aber dies bedeutet ja nicht, dass Samsung die nicht für die T5 weiterhin produzieren könnte.
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.585
Ort
Augsburg
Wichtiger ist, was auf dem Etikett steht: "Rated 5V 1.5A"

Ein normaler USB3 Port muss nur bis zu 900mA liefern, mehr ist optional möglich, aber außer bei Ladeports eben nur optional.

Übrigens sollte der Tester mal lernen wozu die Kommentarfelder der Benchmarks da sind, dann muss er die Bilder nicht mehr nachträglich mit dem Hinweis versehen welche SSD getestet wurde. Bei CDM ist es die unterste Zeile, da kann man Samsung T7 1TB reinschreiben, dann steht es hinterher im Screenshot, bei AS-SSDs ist das Feld rechts oben eben der Auswahl die auf 1GB stand und bei ATTO ist es links oben und da steht sogar <<Description>> drin, also Hinweis hier die Testbeschreibung einzutragen.
Omg. Sehe gerade auch die 1.5A. Also nur über Typ C nutzbar? Oder über Typ A Ports mit BC (was sehr sehr sehr sehr selten ist)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.263
Meines Wissens muss auch ein Type-C nur 900mA liefern, oder in welcher Spezifikation steht, dass es mindestens 1,5A sein müssen?
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.585
Ort
Augsburg
USB C geht ohne PD ja bei 5V bis 3A!
Aber die Ports müssen dass ja nicht liefern. Sie dürfen bis zu 3A liefern. Der Typ A USB3 Anschluss hat ja auch nur bis zu 900mA. Liegt also z.B. Mit 500mA innerhalb der Spezifikation.

bei Kabeln schaut es natürlich anders aus. Jedes Typ C Kabel muss 5V 3A schaffen, dass sie des Logo verwenden dürfen.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.263
USB C geht ohne PD ja bei 5V bis 3A!
Aber nur optional! Siehe hier S. 34:
1,5A zu liefern ist nur bei Dual Lane Pflicht, also bei USB 3.2 Gen2x2 oder eben USB 3.2 Gen1x2, den Modus gibt es zumindest in den Spezifikationen ja auch. Auch auf S. 219 ist dies in Table 4-18 nochmal zu sehen und abgesehen von USB BC (Battery Charging Specification), also explizit als Ladeports ausgelegten USB Ports, sind auch bei USB 3.2 mit Type-C nur 900mA bei Single Lane gefordert, nur bei Dual Lane sind 1,5A Pflicht. Daher finde ich es etwas unglücklich das Samsung bei der T7 bis 1,5A gegangen ist, aber nicht zugleich auf USB 3.2 Gen2x2, wo dann wirklich der passende Port diese 1,5A auch wirklich liefern könnte. Trotzdem würde die T7 aber wohl auch dann an Ports betrieben werden die eben diese 1,5A nicht hergeben.
Der Typ A USB3 Anschluss hat ja auch nur bis zu 900mA. Liegt also z.B. Mit 500mA innerhalb der Spezifikation.
Nein, USB3 Ports müssen mindestens 900mA liefern, wenn ein USB2 Port nur 500mA liefern kann, ist der außerhalb der Spezifikation. 500mA war für USB2 genug.
 

PussyCat

Banned
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
503
Ort
Berlin
Habe die T5 1 TB gekostet 139 € , der Finger Print Sensor kostet besimmt 50 cent und der USB 3.2 Gen.2 Controller 2 € , die Rufen echt 249 € ab 2020. :ROFLMAO:

Das Einzige Brett was Front Typ C intern hat , ist das Gigabyte X570 , Vorraussetzung man hat ein Gehäuse mit Front Anschluss Typ C.
 
Zuletzt bearbeitet:

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.585
Ort
Augsburg
Hab in der Arbeit jetzt meine erste T7, weil ich schnell schnell schnell ne verfügbare SSD vom MediaMarkt gebraucht habe. Kann ja mal die wirkliche Leistungsaufnahme mit nem USB Strom/Spannungsmesser ablesen!


E: Erster Eindruck, Samsung hat sich nicht mit Ruhm bekleckert.
SSD gut. Transferspeed an meinem ThinkPad L490 nicht wirklich anders als bei der T5. Ist aber verständlich, da ich von M.2 Sata auf USB kopiere. Da kann einfach nicht mehr bei rum kommen.
SSDs Größe ist besser als erwartet minimal länger aber spürbar dünner.

Aber die Samsung Software. 0/10 Punkten. Gründe hierfür:
Software der T7 ist nicht mit der T5 kompatibel.
Software der T5 ist nicht mit der T7 kompatibel.
Software hat den selben Namen und es können nicht beide gleichzeitig ohne weiteres installiert sein. Sehr geile Fehlermeldung bei der Installation von T5, wenn T7 installiert ist: "Es wurde eine Sicherheitslücke entdeckt. Dieses Programm wird geschlossen." Nach ein paar Neustarts und %Appdata% clearen konnte ich beide parallel installiert haben.
Nun frage ich mich, warum unterstützt der Samsung Magician nicht einfach die beiden SSDs? Die T3 kann er ja auch :fresse:
Nicht, dass man die Software dauerhaft braucht. Ichh brauch sie eigentlich nur zum Firmware updaten.
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    984 KB · Aufrufe: 78
Zuletzt bearbeitet:

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.585
Ort
Augsburg
Hat von euch jemand ne T7 und Windows 10 2004 am Laufen? Nach dem Update findet mein Windows die SSD nichtmehr :fresse: ne Maschine mit 1909 hat keine Probleme
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.790
Ort
Hochheim am Main
Unsere T7 musste zurück zu Samsung, kanns leider nicht mehr nachstellen :)
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.585
Ort
Augsburg
Hab jetzt mal ein Firmwareupdate der SSD auf meinem MacBook gemacht. Jetzt wird die SSD nichtmal mehr unter Win10 1909 auf den Maschinen erkannt. Mein Macbook findet es noch ohne probleme. Muss mal einen USB3 TypA Strom- und Spannungsmessgerät kaufen. Und ein TypC Gerät. Hab die Befürchtung, dass die SSD zu viel Strom zieht und Win10 2004 oder die beigelegten Treiber einfach die USB3 Stromstärke anders handelt.

E: Mein verdacht wurde bestätigt. An meinem MSI Z170A Gaming M7 läuft die SSD nur noch an dem ASMedia 3.1gen2 Controller und nur auf dem USB TypC Stecker. Bei meinem MSI X370 Gaming Pro Carbon läuft es auch nur auf dem ASMedia 3.1gen2 Controller. Auch hier nur noch am USB Typ C Stecker. An meinem NUC (der nur Typ A hat) nichtmal an dem gelben USB Stecker mit extra Stromstärke.

An meinem Arbeits ThinkPad L460 nach dem Firmare Update nurnoch auf den USB Typ A Ports der Docking Station. Am Gerät selber nur am Typ C.
An meinem MacBook Pro geht die SSD aber problemlos. Per USB C, aber auch per USB C auf A Adapter mit nem A auf C Kabel.

Also meine nachträgliche Meinung zur SSD: deutliche Verschlechterung gegenüber der T5. Bin ja gespannt, ob der T5 Nachfolger, die T7 ohne Touch genauso mieserabel läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.585
Ort
Augsburg
Update: Problem gelöst. Anders USB Typ A auf C Kabel verwendet. Jetzt klappt die SSD auf allen Geräten. Ich vermisse die Zeiten, als ein Kabel einfach nur ein passives Gerät war und keine Chips integriert hatte.
Anscheinend dürfen 3 meiner 10 getesten identischen Kabel nicht mehr unter Windows betrieben werden. :fresse:
 

OlMightyG

Experte
Mitglied seit
19.02.2013
Beiträge
45
Ich bin hier her gekommen, nachdem es mir nicht möglich war ein Update durchzuführen bei der T7 über die installierte Version von der Festplatte. Ich konnte ebenfalls nicht die neuste Version der Software installieren, da ich den Fehler "Es wurde eine Sicherheitslücke entdeckt. Dieses Programm wird geschlossen." bekam. Samsung sagt dazu, man solle die Version 1.6.2 herunterladen. Das hat auch nicht weitergeholfen. Irgendwie kam mir die Idee, die aktuellste Version 1.7.2.4 IN den ZIP Ordner der 1.6.2 zu kopieren. Aus dem ZIP Ordner heraus, konnte ich die Installation für die 1.7.2.4 starten - ohne die Fehlermeldung. Ich denke der 1.6.2 ZIP Ordner ist gar nicht nötig. Die Version sollte gar nicht mit der T7 kompatibel sein, aber naja. Mit der neuen Version konnte ich dann auch die Firmware updaten. Hierfür muss der Sicherheitsmodus deaktivert werden. Allerdings zeigt er mir immer noch die Verfügbarkeit eines Updates an nach dem Update. Wenn ich es dann jedoch manuell starte, sagt er, die Version sei aktuell.
Vielleicht hilft es ja jemanden in der Zukunft. Grüße
 
Oben Unten