Aktuelles

Samsung 980 Pro x2 Bandbreiten Problem

leonfalk

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2021
Beiträge
2
Hallo liebe Community,
ich wende mich das erste mal an euch, da ich leider nicht weiter komme.

Folgende Geschichte:
Ich habe mir als Upgrade endlich eine Samsung 980 Pro 1TB für meinen Laptop gekauft. Davor waren 265GB drin - dies war einfach zu klein und nicht mehr die schnellste... Das Performance Hungrigste, was ich auf dem Laptop laufne lasse sind Video und Fotoarbeiten. Sonst eher Uni/Arbeitskram.

Das ganze habe ich mit einem Upgrade auf Windows 11 kombiniert. Davor habe ich eine Performance Messung gemacht und danach. Die SSD ist wesentlich schneller geworden, aber noch lange nicht so, wie sie sein sollte. Dazu wird sie mir in Samsung Magician nicht angezeigt bzw. mit einem Verweis auf ein "Compatibility Issue".
Mit etwas Recherche habe ich dann in Intel Optane ausgelesen, dass die SSD nur mit einer Bandbreite von x2 angeschlossen sei. Danach habe ich den Laptop noch einmal aufgemacht und bin sicher gegangen, dass dort kein Kontakt/Wacklerproblem die Ursache ist. Laut CPU-Z ist ein PCIe 3.0 (8.0GT/s) vorhanden.
Nach neuen Treibern habe ich gesucht und auch im BIOS nachgeschaut. Ich komme leider nicht weiter..

Habt ihr Ideen, was ich noch ausprobieren kann? Für Office ist das System natürlich schnell genug, für Video/Fotoarbeiten könnte es aber gut schneller sein, da die Festplatte derzeit der Flaschenhals ist und die SSD so ja nicht ansatzweise ausgenutzt wird.
Schöne Grüße
Leon



PS: Hie die Specs:
Dell Latitude 5290 2 in 1 mit Intel i7 - 8650
SSD 980 Pro an den PCIEe (0) angeschlossen (2280er) - Seq: ungefähr 1200 zu 900 MB/s (die SSD davor hatte ungefähr 500 zu 400MB/s)
zweiter PCIe (2230er) leer.
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-11-15 112937.png
    Screenshot 2021-11-15 112937.png
    19,2 KB · Aufrufe: 65
  • Screenshot 2021-11-15 113029.png
    Screenshot 2021-11-15 113029.png
    15,5 KB · Aufrufe: 60
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
2.334
Ort
Serverraum
Der 2280 M.2-Slot in dem Laptop ist generell nur mit 2 PCIe-Lanes Gen 3 angebunden;mehr ist in der Hardware nicht vorgesehen. Siehe hier beim Dell-Support ("SSD M.2 2280 PCIe x2 NVMe").
Damit ist bei allerhöchstens 1,6-1,7 GB/s schluss. Da das auch das Systemlaufwerk ist und Windows mehr oder wenig permanent zugreift, wirst Du bei Benchmarks niedrigere Werte sehen. Und dann kommt es auch noch an, mit was gebenchmarkt wird, ob ein Virenscanner läuft, etc.
Ob die SSD evtl. sogar throttelt wg. zuviel Wärme: könnte theoretisch auch sein, lässt sich so anhand der Beschreibung aber nicht diagnostizieren. Glaub ich eher nicht erstmal, da sie durch das PCIe-Limit 3.0x2 nur sehr gezügelt arbeiten braucht.

=> Viel mehr geht nicht auf dem Gerät an Durchsatz, was Du gemessen hast geht weitestgehend in Ordnung.
Um die vollen Durchsätze bei der 980Pro zu sehen, brauchst Du einen M.2-Slot mit x4 Anbindung und das in PCIe gen 4,0 => wird mit dem o.g. Dell nie möglich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

leonfalk

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2021
Beiträge
2
Hallo Trambahner,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Das war genau das, was ich leider nicht gefunden habe.
Ich bin davon ausgegangen, dass es eine PCIe 3.0 x4 Anbindung gibt, was immerhin die doppelte Geschwindigkeit gewesen wäre..
Das ich die 980 Pro nicht voll ausnützen würde, war mir bewusst, aber dass der Laptop so langsam anbindet.. Naja..



Vielen Dank für die Aufklärung
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.311
Für Office ist das System natürlich schnell genug, für Video/Fotoarbeiten könnte es aber gut schneller sein
Da ist ja auch ein I7 8650U verbaut, der hat nur 15W TDP und daher auch nur 1,9GHz Basistakt. Die maximalen 4,2GHz wird er nur kurz schaffen, etwa wenn in Office oder beim Surfen mal kurz Last anliegt, denn die Notebooks mit CPUs mit so geringer TDP sind auch flach und leicht, also sehr mobile Nutzung optimiert. Anwendungen die dauerhaft hohe Lasten erzeugen wäre ein größeres Notebook mit einer H CPU besser, die sind höher und schwerer weil sie eben auch einen deutlich größeren CPU Kühler haben um auch die 35W oder 45W die diese H Modelle haben, dauerhaft wegkühlen zu können. Der Takt bestimmt eben die Leistungsaufnahme und die CPUs mit reduzierter TDP können keine Wunder vollbringen, sondern die müssen eben den Takt senken um die Leistungsaufnahme im Rahmen zu halten.

Bei einem Modell mit H CPU hat man dann übrigens auch deutlich mehr PCIe Lanes, der 8650U hat ja insgesamt nur 12 PCIe Lanes.
Ob die SSD evtl. sogar throttelt wg. zuviel Wärme: könnte theoretisch auch sein
Das sollte man ja mit CrystalDiskInfo leicht feststellen können.
 
Oben Unten