Aktuelles

[Sammelthread] XMG PRO + SCHENKER COMPACT (2019)

XMG

Offizieller Schenker Support
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
1.047
Ort
Leipzig
Liebe Gemeinde,

Anfang 2019 haben wir unsere XMG PRO-Reihe mit RTX-Grafik und neuem Gehäuse auf eine völlig neue Basis gestellt. Auf demselben Fundament basiert auch das neue SCHENKER COMPACT. Im April gab es nun den Refresh mit Intel Core der 9ten Generation (Coffee Lake Refresh) und damit nun auch diesen Sammelthread.

Presse-Links:

Hinweis:
XMG PRO und SCHENKER COMPACT werden hier weitgehend synonym verwendet. Eine Vergleichstabelle zwischen PRO und COMPACT gibt es am unteren Ende dieses Beitrages.



XMG PRO 15 / XMG PRO 17 - SKILLS UNLOCKED



Die XMG PRO-Serie vereint all jene Features, auf welche es ambitionierten Spielern wirklich ankommt. Die mit Metalloberflächen gebautem Laptops bietem unter anderem dauerhafte Gaming-Höchstleistung auf professionellem Niveau: Durch den Einsatz von NVIDIA-Grafikkarten im Max-P- statt Max-Q-Design erhält die Serie einen zusätzlichen Performance-Push. Die erstklassigen G-SYNC-Display mit besonders schmalem Rahmen verhelfen ihr dabei zu einem kompakten Profil.


XMG PRO 15





XMG PRO 17





SCHENKER COMPACT 15




SCHENKER COMPACT 17



(alles maßstabsgetreu)


Performance on the Rocks



Die XMG PRO-Serie bringt Hochleistungskomponenten und Mobilität auf den bestmöglichen gemeinsamen Nenner. Eine überlegene Kühllösung im Dual-Fan-Design mit zusätzlichen Rotorblättern sorgt für die optimale Betriebstemperatur bei gleichzeitig minimaler Geräuschentwicklung. Vier Austrittsöffnungen für die warme Luft und neue, ultradünne Kühlfinnen erlauben einen verbesserten Abtransport der Komponentenwärme.


Flüssige Darstellung mit Stil



In Kombination mit G-SYNC überzeugen die schnellen 144-Hz-Displays der XMG PRO-Serie durch eine extrem flüssige Darstellung des Spielgeschehens: Die Framerate des Spiels und die Bildwiederholfrequenz des Displays werden automatisch synchronisiert. Ruckler und Tearing haben somit keine Chance mehr. Dank des Thin-Bezel-Displays macht der Rahmen des Monitors Deines XMG PRO eine besonders schlanke Figur.


Gigantische Speicherausstattung



Mit bis zu 64 GB DDR4-RAM sind die XMG PRO-Laptops selbst für alle zukünftigen Anforderungen gerüstet. Der Arbeitsspeicher taktet mit bis zu 2666 MHz. Gegenüber bisherigen DDR4-2400-Modulen liefert die höher taktende Alternative eine zehnprozentige Performance-Steigerung.


Rasante SSD-Performance



Zwei interne M.2-Schnittstellen für NVMe-SSDs sorgen für einen deutlichen Boost der Systemleistung und minimieren die Ladezeiten im Spiel. Aufgrund der Anbindung über vier PCIe-3.0-Lanes bieten die Speicher-Turbos im Vergleich zu herkömmlichen SATA-Laufwerken eine bis zu siebenmal höhere Bandbreite (Datendurchsatz) bei gleichzeitig bis zu dreimal schnelleren Zugriffszeiten.


Professionelle Anschlussvielfalt



Zwei USB-C-3.1- (Gen 2) und drei weitere USB-A-3.0-Ports lassen im Hinblick auf die Konnektivität der XMG PRO-Serie nichts zu wünschen übrig. Während einer der beiden USB-C-Anschlüsse eine zusätzliche DisplayPort-Funktion integriert, beherbergt der zweite eine moderne Thunderbolt-3-Schnittstelle. Mit einer Bandbreite von bis zu 40 Gbit/s ist diese rund doppelt so schnell wie die Vorgängerversion. Darüber hinaus bietet sie auch einen DisplayPort 1.4-Grafikausgang und die Möglichkeit zum schnellen Aufladen angeschlossener Geräte.


Maximales Immersions-Level



Die leistungsstarke, von NVIDIA offiziell als VR Ready zertifizierte Hardware-Basis macht das XMG PRO 15 zum ultimativen Begleiter beim Eintauchen in die virtuelle Realität. Selbst die aktuellsten VR-Games werden ohne störende Latenzen, mit maximaler Bildqualität und mitreißenden Physik-Effekten wiedergegeben.


Rundblick über bis zu drei Monitore



NVIDIA Surround View ermöglicht das Zusammenschalten von bis zu drei externen Monitoren zu einer einheitlichen, riesigen Betrachtungsfläche. Das XMG PRO 15 sieht zu diesem Zweck die Nutzung des HDMI-Ausgangs, des Mini Display-Port und des über einen nativen/passiven Adapter mit einem Monitor verbundenen USB-C-Ports vor. Alle diese drei Ports sind ohne Umwege direkt an die NVIDIA-Grafik angebunden.



Highlights...

...und Verbesserungen gegenüber bisheriger PRO-Serien:


  • NVIDIA GeForce RTX 2060/2070 mit Max-P
  • Intel Core i7-9750H mit 6 Kernen und bis zu 4,50 Ghz
  • Full HD-IPS-Display mit 144 Hz und G-SYNC, besonders schmaler Displayrand
  • Webcam trotz schmalem Displayrahmen an der richtigen Position (oben)
  • Displays mit hoher sRGB-Farbraumabdeckung (85 bis 100%, je nach Display)
  • Tastatur mit Ziffernblock und RGB-Einzeltastenbeleuchtung
  • Thunderbolt 3 inkl. DisplayPort 1.4, auch geeignet für eGPU
  • Akku mit eigenem Gehäuse (modular, wechselbar)
  • SD-Card-Reader mit UHS-II-Geschwindigkeit
  • Premium-BIOS mit Undervolting und erweiterten Chipsatz-Funktionen
  • Maße und Gewicht der 230W-Netzteile stark reduziert (0,35l / 688g)
  • NVIDIA Optimus (MSHybrid) per BIOS-Schalter deaktivierbar (MUX-Switch)
  • Optimiertes Heatpipe-Layout inkl. MOSFET-Kühlung
  • PWM-Lüfter mit erhöhter Anzahl der Rotorblätter
  • Heatsinks mit erhöhter Finnen-Anzahl (ultra-thin)
  • großzügiger Airflow: Intake-Fläche um 30% erhöht, 4 Luftauslässe
  • Grafik-Kühlkapazität insgesamt um 20% erhöht
  • CPU-Kühlkapazität insgesamt um 30% erhöht
  • Oberflächentemperaturen im Schnitt um 12% reduziert (in °C)
  • Glas-Touchpad mit integriertem Fingerprint Reader
  • Lautsprecher-Oberfläche um 427% erhöht
  • Integrierter Audio-Prozessor mit 192kHz-Architektur
  • Class-D SmartAMP für maximale Lautstärke (TAS5825M)
  • SoundblasterX 360° mit zahlreichen Sound-Optimierungen



XMG PRO ist SCHENKER COMPACT

Die neue PRO-Serie ist gleichzeit auch als SCHENKER COMPACT erhältlich. Komponenten, Gehäuse und alle o.g. Vorteile treffen gleichermaßen auch auf SCHENKER COMPACT zu. Die folgenden Unterschiede sind zu beachten:

XMG PROSCHENKER COMPACT
G-SYNCInternes LCD mit G-SYNCInternes LCD ohne G-SYNC
sRGB-Abdeckungbis zu 86% sRGB (144Hz IPS)bis zu 100% sRGB (UHD/OLED)
Tastatur-BeleuchtungRGB-Einzeltasten-BeleuchtungEine Zone, Multicolor-Tastatur
Tastatur-Mechanikidentischidentisch
Gehäuseidentischidentisch
Soundidentischidentisch
Anschlüsseidentischidentisch
Kühlsystemidentischidentisch
Garantieidentischidentisch



Vergleich zwischen 15 und 17 Zoll

XMG PRO 15 und 17 (bzw. SCHENKER COMPACT 15 und 17) haben fast identische Ausstattungsmerkmale. Unterschiede gibt es lediglich in Abmaßen, Gewicht, Display und der Tatsache, dass das 17-Zoll noch einen (wirklich ernstzunehmenden) Subwoofer hat.

XMG PRO 15
SCHENKER COMPACT 15
XMG PRO 17
SCHENKER COMPACT 17
Product IDsXPR15E19
XPR15M19
SCO15E19
SCO15M19
XPR17E19
XPR17M19
SCO17E19
SCO17M19
GrafikkartenRTX 2060 (Max-P)
RTX 2070 (Max-P)
RTX 2060 (Max-P)
RTX 2070 (Max-P)
Datenträger2x M.2 SSD PCIe x4
1x 2.5" SATA
2x M.2 SSD PCIe x4
1x 2.5" SATA
MetalloberflächenDisplaydeckel & OberschaleDisplaydeckel & Oberschale
SoundSmartAMP-StereoSmartAMP-Stereo + Subwoofer
Akku62 Wh62 Wh
Maße359 x 258 x 29,9 mm399 x 275 x 29,9 mm
Gewichtca. 2,5 kgca. 2,9 kg



Core i9 und OLED-Display
Update vom 26.06.2019

XMG PRO 17 und SCHENKER COMPACT 15 sind jetzt mit der 8-Kern-CPU Intel Core i9-9980HK erhältlich. Im Cinebench Multi-Loop kommen wir mit dem i9-9980HK im Schnitt auf 25% mehr Performance als mit dem üblichen i7-9750H. Mit Undervolting ist da noch mehr rauszuholen.

SCHENKER COMPACT 15 ist außerdem mit UHD/OLED-Panel mit HDR-Support und 100% sRGB-Abdeckung erhältlich, sowohl in Verbindung mit RTX 2060 als auch RTX 2070.

Weitere Varianten und Presse-Reviews sind geplant.


Wir freuen uns auf eure Fragen, eure User-Reviews und euer Feedback!

Viele Grüße,
XMG|Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

NikNolte7

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
2.352
Ist es eigentlich sinnvoll, das entsprechende Farbprofil des TFT in Windows einzuladen ??
Gibts da eine positive Veränderung..?
 

XMG

Offizieller Schenker Support
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
1.047
Ort
Leipzig
Du hast also das XMG PRO 17 (2019) bestellt und das ICM-Profil für dein AUO B173HAN04.0 in unserem Download-Bereich entdeckt. Cool!

Als Hobby-Fotograf und RAW/Lightroom-Freund würde ich sagen: ja, installier das Profil mal probehalber. DisplayCAL ist dein Freund. Es könnte am Anfang erstmal etwas ungewohnt wirken und es hängt auch vom Umgebungslicht ab.
Aber theoretisch sollte es mit dem ICM-Profil ein etwas genaueres Ergebnis darstellen.

Wer wirklich Wert auf perfekte Präzision legt, muss natürlich mit eigenem Gerät selber kalibrieren. Produktionstoleranzen sind zwar gering, aber vorhanden und verändern sich auch in der Lebenszeit eines Panels gewissermaßen. Hab ich mal gehört. Von Profis. Sollte also stimmen.

Farbechte Grüße,
XMG|Tom
 

NikNolte7

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
2.352
Mich hat geärgert , dass der srgb Wert beim Compact besser ist als beim Pro.. Warum habt ihr bei den beiden unterschiedliche Panels eingebaut .. ??
Ich benutze das Notebook auch für die Fotobearbeitung (Photoshop), da wäre ein höherer Wert natürlich besser..
Vielleicht hätte ich ja doch das Compact bestellen sollen :rolleyes:
übrigens.. das Gerät ist heute angekommen, aber ich bin noch im Urlaub,.. :rolleyes::rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

XMG

Offizieller Schenker Support
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
1.047
Ort
Leipzig
übrigens.. das Gerät ist heute angekommen, aber ich bin noch im Urlaub,.. :rolleyes::rolleyes:
Urlaub jetzt abbrechen!

Mich hat geärgert , dass der srgb Wert beim Compact besser ist als beim Pro.. Warum habt ihr bei den beiden unterschiedliche Panels eingebaut .. ??
Das eine kann G-SYNC, das andere nicht.

Für XMG PRO haben wir uns für G-SYNC entschieden.
Bei SCHENKER COMPACT lassen wir G-SYNC weg.
Das ist gut, dadurch haben wir mehr Panels zur Auswahl. Für Jede(n) das Richtige!

Vielfältige Grüße,
XMG|Tom
 

NikNolte7

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
2.352
Nach dem Urlaub gleich das Notebook ausgepackt und Windows installiert..
Bin begeistert, wie klein und leicht das NB ist.. mein altes war ein ROG, von Asus... ist dagegen ein Monster (ist aber auch 4 Jahre alt)

Weiteres folgt !!
 
Zuletzt bearbeitet:

NikNolte7

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
2.352
Was nimmt man am besten für eine Notebooktasche für den Transport einschl. dem Netzteil...??
Sollte nicht so ein klobiges Teil sein.... was schickes halt..:wink:
 

NikNolte7

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
2.352
Wenn ich ein Kopfhörer mit dem Laptop verbinde, kommt immer die Frage, welches Gerät ich angeschlossen habe, also Kopfhörer oder Headset.
Lann man diese Frage unterdrücken, bzw. ein Gerät immer vorgeben, z.B. den Kopfhörer ??
 

XMG

Offizieller Schenker Support
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
1.047
Ort
Leipzig
Wenn ich ein Kopfhörer mit dem Laptop verbinde, kommt immer die Frage, welches Gerät ich angeschlossen habe, also Kopfhörer oder Headset.
Lann man diese Frage unterdrücken, bzw. ein Gerät immer vorgeben, z.B. den Kopfhörer ??
Suche mal "Realtek Audio Console" im Startmenü und öffne sie. Klicke in dort unten links auf "Erweiterte Einstellungen".



(sorry, ich habe es momentan nur auf Englisch hier)

Dort kannst du die Popup-Frage deaktivieren und auch manuell einschalten, welche Art von Gerät an diesem Anschluss hängen soll.

Der Hintergrund ist folgender: die vordere Klinken-Buchse am XMG PRO (und SCHENKER COMPACT) lässt sich auch für vierpolige Stecker (CTIA bzw. OMTP) von Smartphone-Headsets nutzen - also für solche Headsets, in denen Kopfhörer und Mikrofon über ein einziges Kabel laufen.
Teilt man jetzt der Realtek Audio Console mit, dass es sich beim angesteckten Gerät um ein Headset (mit Mikrofon) handelt, dann wird dieses automatisch zum primären Aufnahme-Gerät. Das Laptop-interne Mikrofon im Display-Deckel wird beim Einstecken des Headsets automatisch deaktiviert.
Teilt man hingegen mit, dass es sich "nur" um Kopfhörer handelt, bleibt das Laptop-interne Mikrofon aktiv.

Hybrid konfigurierbare Grüße,
XMG|Tom
 

XMG

Offizieller Schenker Support
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
1.047
Ort
Leipzig
"Anschlusserkennung bei angeschlossenem Gerät aktivieren" --- AUS

Differenzieren kannst du, sobald ein Headset/Kopfhörer in der Audio-Buchse steckt.

Korvettenkapitän'sche Grüße,
XMG|Tom
 

Melly

Semiprofi
Mitglied seit
06.08.2016
Beiträge
732
Wie sieht es denn mit der Wartung des Compact 17 aus?
Bei YT sind noch etwas ältere Videos im Umlauf, dort sieht man noch dass die Tastatur angenommen werden müsste, aber das ist wohl bei den aktuellen PRO/Compact 17 nicht mehr der Fall?!
 

XMG

Offizieller Schenker Support
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
1.047
Ort
Leipzig
Wie sieht es denn mit der Wartung des Compact 17 aus?
Bei YT sind noch etwas ältere Videos im Umlauf, dort sieht man noch dass die Tastatur angenommen werden müsste, aber das ist wohl bei den aktuellen PRO/Compact 17 nicht mehr der Fall?!
Frage wurde hier beantwortet.

Übrigens:

XMG PRO 17 und SCHENKER COMPACT 15 sind jetzt mit der 8-Kern-CPU Intel Core i9-9980HK erhältlich. Im Cinebench Multi-Loop kommen wir mit dem i9-9980HK im Schnitt auf 25% mehr Performance als mit dem üblichen i7-9750H. Mit Undervolting ist da noch mehr rauszuholen.

SCHENKER COMPACT 15 ist außerdem mit UHD/OLED-Panel mit HDR-Support und 100% sRGB-Abdeckung erhältlich, sowohl in Verbindung mit RTX 2060 als auch RTX 2070.

Weitere Varianten und Presse-Reviews sind geplant.

Aktualisierte Grüße,
XMG|Tom
 

NikNolte7

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
2.352
Mit welcher Taste kommt man beim Hochfahren ins Bios.. will die Akkueinstellung ändern !
 

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
976
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900k
Mainboard
Aorus z390 Master
Kühler
BeQuiet Dark Rock Pro 3
Speicher
2x8 Gksill 3200Mhz
Grafikprozessor
Aorus GTX 1080ti
Display
Sony 65x9005f
SSD
Sumsum 970evo plus 1GB + 860 500GB
Soundkarte
AVR Denon x2300W
Gehäuse
BeQuiet Dark Base 700
Netzteil
BeQuiet Dark Power 10 550W
Keyboard
Logitech G710+
Mouse
Logitech G604
Betriebssystem
Win10 Pro
Webbrowser
FF, Duck
Moin, und wie ist das mit dem tauschen von Festplatte und Speicher (sprich: Wartung) beim 15 Pro? Wie beim Alten mit Klappe unten?

Edit: Erste Recherchen ergaben, dass es mit Klappe unten + Tastatur abschrauben gelöst ist. Schade. Gibt es irgendwo ein ausführliches Manual? Finde auf bestware leider nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
976
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900k
Mainboard
Aorus z390 Master
Kühler
BeQuiet Dark Rock Pro 3
Speicher
2x8 Gksill 3200Mhz
Grafikprozessor
Aorus GTX 1080ti
Display
Sony 65x9005f
SSD
Sumsum 970evo plus 1GB + 860 500GB
Soundkarte
AVR Denon x2300W
Gehäuse
BeQuiet Dark Base 700
Netzteil
BeQuiet Dark Power 10 550W
Keyboard
Logitech G710+
Mouse
Logitech G604
Betriebssystem
Win10 Pro
Webbrowser
FF, Duck
Vielen Dank, das hilft mir! Ist leider wesentlich aufwendiger als bei meinem jetztigen, aber da muss ich wohl durch :) Bestellt ist er schon. Warum ist da eigendlich vermehrt Kunststoff dran? Fand gerade das Vollmetallgehäuse beim P506 richtig schön und elegant. Und Extrem schwer ist der jetzt auch nicht, fürs portable gibt es andere Kandidaten bzw. mich hat es nicht gestört, neben der 15KG-Tasche noch den Laptop mitzuschleppen.

Update:
Ist doch nicht aufwendiger als vorher, schaut durch das rausnehmen der Tastatur nur so aus.
Schade ist dieses ungeheuer starke Backlight-Bleeding. Wirklich dunkle Szenen sind einfach nur ein Grauen, mal abwarten, wie es denn nachher in der Praxis ausschaut. Wirklich viel konnte ich bisher nicht machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: XMG

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
976
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900k
Mainboard
Aorus z390 Master
Kühler
BeQuiet Dark Rock Pro 3
Speicher
2x8 Gksill 3200Mhz
Grafikprozessor
Aorus GTX 1080ti
Display
Sony 65x9005f
SSD
Sumsum 970evo plus 1GB + 860 500GB
Soundkarte
AVR Denon x2300W
Gehäuse
BeQuiet Dark Base 700
Netzteil
BeQuiet Dark Power 10 550W
Keyboard
Logitech G710+
Mouse
Logitech G604
Betriebssystem
Win10 Pro
Webbrowser
FF, Duck
So, nach nun ein paar Tagen mit etwas austesten hab ich ein wenig Feedback und einige Fragen.

1. Ich wusste garnicht, dass der Laptap von Tuxedo gefertigt wird. Man geht ja davon aus (auch wenn ihr die Marke im Shop vertretet), dass der Lappi auch aus Leipzisch kommt, der kam jetzt aber aus Augsburg, wenn ich mich nicht irre.
Dazu: Ich sah gerade den Testbericht vom Fusion mit richtigem XMG-Karton. Das mag zwar eine Kleinigkeit sein, aber dennoch auf den ersten Blick verwunderlich, denn mein Pro15 von 2015 hatte auch eine deutlich hübschere Aufmachung. Worin wird da unterschieden, welcher Recher wann wo welchen Karton erhält und wo er gebaut wird? So blöd das klingt, aber auf den ersten Blick fühlte sich das nach einem deutlichen Rückschritt an, denn günstiger werden die Laptops ja auch nicht.

2. Großes Problem mit der Tastatur: Beim Einschalten des Rechners und beim booten in Windows hat sich ständig die Tastkleiste bewegt, als ob eine Taste gedrückt wurde. Start in die Eingabeaufforderung ergab, dass es auch so war. So baute ich die Tastatur aus und klemmte sie ab und siehe da, kein Problem mehr. Anklemmen ohne einsetzen ergaben ebenso, dass es funktionierte wie gewünscht. Jetzt hab ich die nochmal wieder neu eingesetzt und es hat auch mehrere Starts funktioniert, ab und zu hat er das Problem dennoch, gestern auch mittendrin in einem Spiel. Was kann man dagegen machen?

3. Das oben beschriebende Backlight Bleeding ist echt der Hammer, sowas schlechtes hab ich noch nie gehabt. Und ich dachte, dass das bei meinem Vorgänger schon doll war.
Da ich aber selten wirkich dunkle Szenen am Laptop haben werden, kann ich drüber hinwegsehen. Für wirklich gutes Bild hab ich noch meinen Festrechner mit TV. Aber sobald es heller und bunter wird, ist das Bild schon gut, Spiele und auch arbeiten machen Spaß.

4. Lautstärke ist auch echt doll, das bewerte ich aber einfach mal neutral, da ja auch Leistung da ist, die gekühlt werden will. Aber ohne Kopfhörer kann man beim Spielen wirklich nicht davor sitzen, man bekommt nach wenigen Minuten Kopfschmerzen und kann sich nicht unterhalten. Als Alternative, dass der Partner z.B. TV schaut und man selbst am Laptop sitzt, dafür ist der hier leider absolut nicht gedacht.

5. Haptischer Eindruck im Vergleich zum 2015'er: Auch eher ein Rückschritt. wo der Vorgänger noch komplett aus Metall war, ist hier viel Kunststoff verbaut. Wusste ich vorher, macht es aber nicht besser. Aber gerade bei der Demontage der unteren Klappe hat man doch etwas Angst.

6. Aber natürlich gibt es auch viel Positives: Die Leistung ist schon sehr gut, mit dem UEFI kann man endlich mal gescheit was machen und konfigurieren und ansonsten war das sicherlich kein Fehlkauf. Wenn man noch das Intelbundle dazu rechnet, war der Laptop, gemessen an der (Laptop-)Leistung, fast schon ein Schnäppchen.
 
  • Danke
Reaktionen: XMG

XMG

Offizieller Schenker Support
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
1.047
Ort
Leipzig
Hallihallo,

vielen Dank für dein Review!

1. Ich wusste garnicht, dass der Laptap von Tuxedo gefertigt wird. Man geht ja davon aus (auch wenn ihr die Marke im Shop vertretet), dass der Lappi auch aus Leipzisch kommt, der kam jetzt aber aus Augsburg, wenn ich mich nicht irre.
Kann ich gerade nicht nachvollziehen. Habe dich per PM nach deiner Auftragsnummer gefragt.
Tuxedo sitzt in Augsburg, aber XMG- und SCHENKER-Laptops kommen aus Leipzig. Eventuell wurde bei dir nur eine falsche Absender-Adresse an den Karton gebracht? Im DHL- oder UPS-Tracking wirst du sehen, wo die wirkliche Absender-Adresse war.

Dazu: Ich sah gerade den Testbericht vom Fusion mit richtigem XMG-Karton.
XMG NEO und XMG FUSION sind neuere Modelle wo wir tatsächlich einen neuen Karton machen konnten, der vom Unboxing (siehe Video) einem Schuhkarton ähnelt.

Worin wird da unterschieden, welcher Recher wann wo welchen Karton erhält und wo er gebaut wird?
Logistische Gründe. Bei manchen Modellen haben wir den Vorteil, dass wir bestimmte Karton-Größen (inkl. deren Schaumstoff-Polster) für mehrere Laptop-Serien verwenden können.
Da wir diese Kartons auch für RMA-Zwecke in Leipzig lagern müssen, ist jede weitere Größe ein Kostenfaktor und logistisches Risiko.

Bei diesem Thema gehen die Meinungen eh weit auseinander. Ist es noch zeitgemäß, Unmengen an Material zu verbrauchen, damit der Kunde eine "geile" Unboxing-Experience hat? Was kostet die komplett schwarz-grüne Bedruckung von Karton, wieviele chemikalischen Abfälle entstehen dabei?
Meiner persönlichen Meinung nach sollten wir da eher Richtung Minimalismus gehen, so wie Amazon das mit seinen "frustfreien" Verpackungen vorgemacht hat.

3. Das oben beschriebende Backlight Bleeding ist echt der Hammer, sowas schlechtes hab ich noch nie gehabt. Und ich dachte, dass das bei meinem Vorgänger schon doll war.
Da ich aber selten wirkich dunkle Szenen am Laptop haben werden, kann ich drüber hinwegsehen. Für wirklich gutes Bild hab ich noch meinen Festrechner mit TV. Aber sobald es heller und bunter wird, ist das Bild schon gut, Spiele und auch arbeiten machen Spaß.
Backlight Bleeding ist bei IPS-Bildschirmen leider recht breit gestreut. Es hilft eventuell, hier noch ein wenig am Bildschirmrahmen zu drücken und zu ziehen.
Wir haben das Thema im Blick und versuchen es bei der Auswahl von Gehäusen und Bildschirmen zu unterbinden,

4. Lautstärke ist auch echt doll, das bewerte ich aber einfach mal neutral, da ja auch Leistung da ist, die gekühlt werden will. Aber ohne Kopfhörer kann man beim Spielen wirklich nicht davor sitzen
Lautstärke im Gaming lässt sich mit dem Silent-Profil eindämmen und auch mit einem FPS-Limiter. Ansonsten stimmt es natürlich, dass es sich unter Volllast mit Kopfhörern besser spielt.
Die XMG PRO-Serie ist in der aktuellen Generation auch wirklich ein brachialer Leistungsbringer. Die erreichbaren Taktraten gehen deutlich über das von Mitbewerbern übliche Minimum hinaus. In zukünftigen Generationen wollen wir das noch flexibler gestalten und dem User mehr Einfluss darauf geben, wie die Leistungsprofile definiert sind. Leider gibt es dazu derzeit noch ziemlich heftigen Widerstand von unserem ODM (mehr Komplexität = höheres Risiko, dass irgendwas schiefläuft).

5. Haptischer Eindruck im Vergleich zum 2015'er: Auch eher ein Rückschritt. wo der Vorgänger noch komplett aus Metall war, ist hier viel Kunststoff verbaut.
Das betrifft vor allem die Unterschale, die beim Vorgänger noch aus Metall war. Display-Deckel und Oberschale sind aber nach wie vor aus Metall.

Aber natürlich gibt es auch viel Positives: Die Leistung ist schon sehr gut, mit dem UEFI kann man endlich mal gescheit was machen und konfigurieren und ansonsten war das sicherlich kein Fehlkauf. Wenn man noch das Intelbundle dazu rechnet, war der Laptop, gemessen an der (Laptop-)Leistung, fast schon ein Schnäppchen.
Vielen Dank!

VG,
Tom
 

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
976
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900k
Mainboard
Aorus z390 Master
Kühler
BeQuiet Dark Rock Pro 3
Speicher
2x8 Gksill 3200Mhz
Grafikprozessor
Aorus GTX 1080ti
Display
Sony 65x9005f
SSD
Sumsum 970evo plus 1GB + 860 500GB
Soundkarte
AVR Denon x2300W
Gehäuse
BeQuiet Dark Base 700
Netzteil
BeQuiet Dark Power 10 550W
Keyboard
Logitech G710+
Mouse
Logitech G604
Betriebssystem
Win10 Pro
Webbrowser
FF, Duck
Guten Morgen,

die Nummer hab ich dir geschickt.

Das mit dem Karton ist ja an sich auch nicht schlimm, meinetwegen kann das alles schlicht und unbedruckt gehalten werden. Der alte Karton steht ja auch seit Jahren im Keller, wenn erstmal alles ausgepackt wurde. Aber dann bitte auch durchziehen und nicht einer so und der andere so. Das macht keinen wirklich tollen Eindruck, gerade bei Unboxing sieht es dann aus wie "Voll Geil, die geben sich ja richtig Mühe mit ALLEM" und bei einem anderen Modell bekommt man dann wieder den günstigeren Karton.
Wie gesagt nicht schlimm, aber ein leicht fader Beigeschmack. So viel anders dürften die Kartons bei Laptops in änhlicher Größe ja auch nicht sein.


Was jetzt noch ein extremer Kritikpunkt ist: Nach einigen Abenden Anno1800 hab ich nun festgestellt, dass die Tastatur wirklich willkürlich rumspinnt. Mal geht ne Stunde alles gut, aber dann mittendrin dreht sich auf einmal das Bild, man kann nicht mehr speichern (STRG Links geht dann nicht, rechts wiederrum schon) oder irgendwelche anderen Tasten werden gedrückt.
Nach einem Neustart geht das dann wieder für eine Zeit lang gut. Aber: Das konnte ich auch unter Windows feststellen, dass, obwohl ich nur die Maus bewege, auf einmal wild drauflos irgendwelche Tasten (Bevorzugt irgendeine Kombination aus TAB und Links) getippt werden. Meistens behebar durch Drücken einer anderen Taste, aber gerne auch mal erst nach einem Neustart. Windows ist frisch und die Treiber von der HP hab ich auch installiert.
Mit dem Verweiß auf meinen obrigen Post denke ich da eher an einen Hardwarefehler.

Grüße
 

XMG

Offizieller Schenker Support
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
1.047
Ort
Leipzig
die Nummer hab ich dir geschickt.
Habe ich erhalten. Anhang der Seriennummer kann ich schonmal feststellen, dass dein Exemplar vor deinem Auftrag nicht in Augsburg war und auch sonst für nichts anderes benutzt wurde.
Anlieferung aus der Fabrik war am 4. Dezember 2019, dann war es unberührt im Lager und wurde dann am 24.01. für deinen Auftrag gezogen. Ist also auf jeden Fall fabrikneu.

Mal geht ne Stunde alles gut, aber dann mittendrin dreht sich auf einmal das Bild, man kann nicht mehr speichern (STRG Links geht dann nicht, rechts wiederrum schon) oder irgendwelche anderen Tasten werden gedrückt.
Hm, das ist nicht normal.

Tipp #1: BIOS Reset (Load Setup Defaults)

Tipp #2: steckt das Flachbandkabel der Tastatur evtl. nicht richtig drin? Das Service Manual ist hier. Du könntest theoretisch ohne Garantieverlust aufschrauben und das breite Flachbandkabel nochmal rausziehen und gut neu reinstecken. Ich frag mal intern die Kollegen ob es noch eine andere Erklärungsmöglichkeit gibt.

Tipp #3: manchmal können auch System-Monitoring-Programme die Tastatur aus dem Takt bringen. Temperaturen, Lüfterkurven und Tastatur wird alles im EC (Embedded Controller) gesteuert. Wenn der EC von 3rd Party Tools mit Abfragen zugespammt wird, kann sich das manchmal mit Problem bei Keyboard Input bemerkbar machen.

VG,
Tom
 

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
976
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900k
Mainboard
Aorus z390 Master
Kühler
BeQuiet Dark Rock Pro 3
Speicher
2x8 Gksill 3200Mhz
Grafikprozessor
Aorus GTX 1080ti
Display
Sony 65x9005f
SSD
Sumsum 970evo plus 1GB + 860 500GB
Soundkarte
AVR Denon x2300W
Gehäuse
BeQuiet Dark Base 700
Netzteil
BeQuiet Dark Power 10 550W
Keyboard
Logitech G710+
Mouse
Logitech G604
Betriebssystem
Win10 Pro
Webbrowser
FF, Duck
Danke für deine fixe Reaktion.

Was ich gestern nochmal festgestellt habe und damit alles softwaretechnische Ausschliessen kann: Einige Tasten funkionieren nicht, vor allem nicht im Kombination mit STRGL oder ShiftL, so geht z.B. " nicht oder, und das finde ich besonders komisch, das i. Und das dann auch schon direkt beim Start.

Die Tastatur hab ich ausgebaut und wieder neu eingesteckt, das brachte keinerlei Besserung. Interessante Erkenntnis: Wenn ich die Tastatur nur ein klitzekleines Stücken biege, also ein ganz leichter Bogen, dann funktioniert sowohl das i als auch die Shift-Kombinationen. Eingebaut dann wieder nicht. Wenn du Tastatur auch ganz normal ohne Einrastung auf dem Laptop liegt, funktioniert das auch nicht. Da muss wohl, so meiner Vermutung nach, ein mechanischer Defekt sein.
 

XMG

Offizieller Schenker Support
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
1.047
Ort
Leipzig
Hi unleashed,

ja, wir können dir eine neue Tastatur im Vorabtausch-Verfahren zuschicken. Sieht wirklich so aus, als hat dein Exemplar irgendeinen Schlag abbekommen.
Ich eröffne ein Support-Ticket für dich. Deine Auftragsnummer habe ich in der PM.

VG,
Tom
 

Grisu_8

Neuling
Mitglied seit
08.02.2020
Beiträge
1
Guten Morgen zusammen,

zunächst einmal ein großes Lob für die Konstruktion dieses Laptops. Bis auf ein paar Kleinigkeiten bin ich sehr begeistert und habe immer Spaß dabei, ihn zu nutzen und mit ihm zu spielen.
Was mich besonders zu diesem Modell bewogen hat ist die Anschlussfreudigkeit für verschiedene andere Geräte (Monitore, Audio, USB-C, drei Festplatten etc), die er mitbringt.

Die erwähnten negativen Seiten wurden hier im Forum bereits von anderen Schreibern aufgelistet: Im Leistungsmodus äußerst laut und die Wartung könnte vielleicht durch einzelne Wartungsklappen vereinfacht werden. Doch die Konstrukteure werden sich vermutlich etwas dabei gedacht haben, dass man darauf verzichtet hat. Im alltäglichen Gebrauch kommt das ja auch nicht so häufig zum Tragen.

Womit ich jedoch etwas hadere ist ein software-seitiges Problem:
Bei der Auslieferung war Controll Center 3.0 installiert. Mit dem Programm soll es möglich sein, in den Silent-, Leistungs- und Neutral-Modus zu wechseln. Des Weiteren dient es zu eigenen Konfiguration der Lüfter und der LEDs der Tastatur. Soweit, so gut.
Leider musste ich feststellen, dass meine persönlichen Konfigurationen, sowohl was den Modus angeht, als auch die der Tastatur, nicht richtig gespeichert wurden. Der Modus blieb bei Neutral stehen und bei jedem neuen Booten zeigte die Tastatur zwar meine gewünschte Farbe an, ging aber nicht von alleine in den Sleep-Modus. Dazu musste ich erst jedes Mal Controll Center 3.0 neu öffnen.
Da Softwaretreiber immer mal ein kleines Problem haben können, das sich meist durch Neuinstallation beheben lässt, habe ich Controll Center 3.0 deinstalliert und versucht es mit Hilfe der bei der Lieferung dazugelegten Treiber (hierfür Danke, das bin ich von früheren Laptops anderer Hersteller nicht zwingend gewohnt) neu aufzuspielen. Auf dem Stick befand sich Controll Center 2.0 - gefällt mir persönlich von der Bedienung her sogar besser als 3.0, aber das ist jetzt nicht das Thema. Auch auf der Treiber-Support-Seite von Schenker habe ich nur 2.0 gefunden.
Die Installation und Konfiguration klappten problemlos. Wie vom Programm gewünscht wurde der Laptop nach der Installation neu gestartet, das Programm war anschließend in der Taksleiste zu finden und ich konnte loslegen mit der Konfiguration.
Der nächste Boot des Laptops brachte mir jedoch lediglich eine laufende Regenbogen-Tastatur hervor und von dem Programm ist weder im Startmenu noch in der Taskleiste etwas zu sehen. Ich finde es ausschließlich in der Programmauflistung zur Deinstallation. Eine erneute Neuistallation brachte ebenfalls keinen langfristigen Erfolg.

Meine Frage daher in die Runde: Was kann ich tun, um das Programm nicht jedes Mal neuinstallieren zu müssen und bei jedem Start einen hell leuchtenden, laufenden Regenbogen zu haben. Der Effekt sieht auf den ersten Blick natürlich schön aus, ist beim Arbeiten oder Spielen in dunkleren Räumen aber durchaus störend und irritierend. Abgesehen davon, dass er unnötigen Strom vom Akku zieht.

Mit der Hoffung auf Hilfe wünsche ich ein schönes Wochenende.

VG
Grisu
 

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
976
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900k
Mainboard
Aorus z390 Master
Kühler
BeQuiet Dark Rock Pro 3
Speicher
2x8 Gksill 3200Mhz
Grafikprozessor
Aorus GTX 1080ti
Display
Sony 65x9005f
SSD
Sumsum 970evo plus 1GB + 860 500GB
Soundkarte
AVR Denon x2300W
Gehäuse
BeQuiet Dark Base 700
Netzteil
BeQuiet Dark Power 10 550W
Keyboard
Logitech G710+
Mouse
Logitech G604
Betriebssystem
Win10 Pro
Webbrowser
FF, Duck
Ich eröffne ein Support-Ticket für dich. Deine Auftragsnummer habe ich in der PM.

Vielen Dank, das ging fix! Tastatur ist bereits unterwegs und ich werde berichten.



Update: Tastatur ist da und ausgetauscht und bisher funktioniert alles wunderbar! Danke für deine Hilfe!

Nochmal Update:
Wenn man ein wenig mit den Profilen rumprobiert, kann man das Quiet-Profil auch gut für z.B. Anno nutzen. Man merkt zwar, gerade in der vollen Hauptstadt, dass die Leistung spürbar runtergeht, aber das ist immernoch jammern auf hohem Niveau. Und wärmer als das Volldampfprofil wird es auch nicht. So kann man bei echt angenehmer Geräuschkulisse in Ruhe zocken und nebenbei sich dennoch unterhalten. Wie es bei anderen Titeln ausschaut, kann ich noch nicht sagen, aber da Anno nicht gerade als Ressourcenschonend bezeichnet werden kann, kann man sich sicher denken, wie das bei schwächeren Titeln ausschaut.

Damit haben sich eigendlich fast alle Kritikpunkte weitesgehend erledigt, nur das mit dem BLB ist schade, aber offenbar nicht zu ändern und das wusste ich auch vorher.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: XMG
Oben Unten