Aktuelles

[Sammelthread] HiFi & Heimkino [Part 16]

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Kabelklang gibt es nicht. Verstärkerklang sehr wohl. Habe ich selbst getestet. ;) Kabel für 300€ sind potentiell nur mechanisch sehr viel besser, elektrisch aber genauso gut, wie ein hochreines 4€ Kupferkabel.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

KAI 3dfx

Active member
Mitglied seit
30.01.2010
Beiträge
2.383
Naja, 150€ reichen auch. Aber bei dem Budget muss man nicht die billigsten Strippen nehmen.
Wer soviel Wert in gutausehende LS steckt, hat sicher auch das Geld für 300€-Strippen.
Dennoch wären 150€ deutlich über dem was, ich jemals bereit wäre dafür auszugeben. Allein Optik bzw. eine entsprechende Verarbeitung des Kabels wären da interessant -da ich Kabel stets verstecke, für mich unerheblich. :d
 

rAz000r

Active member
Mitglied seit
23.12.2009
Beiträge
2.903
Kabelklang gibt es nicht. Verstärkerklang sehr wohl. Habe ich selbst getestet. ;) Kabel für 300€ sind potentiell nur mechanisch sehr viel besser, elektrisch aber genauso gut, wie ein hochreines 4€ Kupferkabel.
wie hast du das getestet?

ich glaube irgendwie nicht an verstärkerklang. wifi sollte uns mal wieder über verstärkerklang aufklären :d
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Meine Erfahrung beruht auf Vergleichen verschiedener Kopfhörerverstärker im Hifi Studio. Bei mir haben die 10 (von 150-2000€) verschiedene KHV stehen und an jedem klangen die AKG K701 mal mehr, mal weniger anders bzw. besser oder schlechter.

Sehr unwahrscheinlich, dass man das nicht auch auf normale Verstärkr übertrage könnte.
 

Simel

Active member
Mitglied seit
13.11.2009
Beiträge
1.072
Hi,
Kabel klingen sehr wohl in gewissen Maße was neben der Schirmung ect auch auf den Wellenwiderstand zurück zu führen ist, in der Video Technik hat man es geschafft sich auf 75ohm zu einigen was in der Audiotechnik leider nicht gelang. Dadurch gibt es Kabel in einer bestimmten Vorverstärker/Endstufen Kombination einfach scheiße klingen und andere(teils billigere teils teurere) schlicht weg besser klingen. Hinzu kommt auch noch die kapazitive Eigenschaft der Kabel. Klar ist der Kabelklang das i Tüpfelchen auf der Sahnehaube des Klangs wenn man so will, bei einer Anlage die schlicht weg nicht gut klingen kann macht es auch keinen Sinn Geld in gute Kabel zu stecken. Aber wer die Perfekte Aufstellung gefunden hat den Raum auch leicht an die Stereoanlage angepasst hat der wird diesen unterschied zwischen verschiedenen Kabeln begrüßen um wirklich die für ihn perfekte Anlage zu besitzen. Generell liegt man mit den 5-10% meiner Meinung nach in einem gesunden Bereich.
Und ich kann Madz nur zustimmen was Verstärkerklang betrifft, hier gibt es ebenfalls teils große Unterschiede. Wobei sich mir der Sinn der oben veranschlagen 4000€ für 3000€ Lautsprecher dann doch nicht erschließen mag. Dann doch lieber mehr in die LS investieren. Meiner Meinung nach ist eine c.a. 70/30 Aufteilung ein gutes Mittelmaß.

mfg, simel
 

Luckysh0t

Active member
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
1.114
Ort
Im a tea pot
Ich habe als ich meinen Panasonic SA-HE75 gegen einen Kenwood VRS-N8100 getauscht habe, auch einen deutlich merkbaren klangunterschied feststellen können.
 

icebeer

Active member
Mitglied seit
25.03.2005
Beiträge
3.666
Ort
127.0.0.1
Habe es in so gut wie jedem Audi schon mal gehört.
Es ist definitiv ein Audiophiler Sprung.
Zudem kann man dank der BOSE Feinjustierung die Boxen sehr gut anpassen.
Soll das BOSE-Set im Audi wirklich so gut sein?
In meinem Auto (Schwede, BJ 2008) und in dem von meinem Dad (Japaner, BJ 2010) stecken ebenfalls BOSE-Anlagen. Besser als der Standard-Golf oder Benz klingen die Sets in jedem Fall, ich fand aber auch die Harman/Kardon-Anlage in nem 3er e46 von nem Kumpel nicht schlecht - eher sogar noch einen ganzes Stück besser. Audi kann ich persönlich nichts abgewinnen, daher habe ich es da nicht getestet.

Das Wort "audiophil" würde ich aber bei keiner der Anlagen in den Mund nehmen. Ein 2.0 HiFi-Set für 500 € klingt um Welten besser. Das Auto ist nunmal nicht der beste Ort für perfekten Klang. "Spaß" machen können die Sets natürlich trotzdem. :)
 

strucki200

Active member
Mitglied seit
17.08.2008
Beiträge
3.184
Ort
Datteln
Also bei mir war die Audi anlage verbaut, sorry aber die in unserem Corsa C ist besser :d
Der Bass war bei der Audi Anlage allerdings besser/tiefer
 

Srider

Active member
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
5.910
Ort
Essen
Soll das BOSE-Set im Audi wirklich so gut sein?
Also ich habe sie gerade noch gehört und die wiedergabe der Musikstücke war echt gut.
Noch besser ist natürlich die B&O Anlage,aber die gibt es ja erst bei den großen Modellen .
Also bei mir war die Audi anlage verbaut, sorry aber die in unserem Corsa C ist besser :d
Der Bass war bei der Audi Anlage allerdings besser/tiefer
Die Standard Boxen sind auch echt schlecht .
 

afireinside1988

New member
Mitglied seit
02.07.2010
Beiträge
19
Ort
nähe Leipzig
Meine Erfahrung beruht auf Vergleichen verschiedener Kopfhörerverstärker im Hifi Studio. Bei mir haben die 10 (von 150-2000€) verschiedene KHV stehen und an jedem klangen die AKG K701 mal mehr, mal weniger anders bzw. besser oder schlechter.

Sehr unwahrscheinlich, dass man das nicht auch auf normale Verstärkr übertrage könnte.
Doch, das kann man nämlich nicht so ohne weiteres auf einen normalen Verstärker übertragen da der Widerstand, den ein Kopfhörer seinem Kopfhörerverstärker entgegensetzt viel größer ist, als der Widerstand eines Lautsprechers bei einem normalen Verstärker. Da wird mit ganz anderen Spannungen und Impedanzen gearbeitet. Bei einem KHV kommen, wenn man laut dreht vielleicht 300mV pro Kanal raus, aus einem normalen Stereo-VV können das auch schonmal 50V sein.
Es macht nen riesen Unterschied ob man 50V 8Ohm entgegenstellt oder 300mV 250Ohm.
Informier dich doch bitte erstmal über die Hintergründe eh du hier unreflektiertes und falsches Halbwissen postulierst. Andere glaubens womöglich noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

FireFly24

Active member
Mitglied seit
24.05.2009
Beiträge
1.688
Ort
Rellingen bei Hamburg
Man müsste sich mal die Burmester Anlage im Bugatti Veyron oder im Porsche Panamera anhören. Für das Geld muss da doch was vernünftiges rauskommen ;)
 

Max76

Active member
Mitglied seit
27.12.2008
Beiträge
3.591
Ort
Hessen
Bin mit meiner Anlage im Auto mehr als zufrieden, Dynaudio Exclusive ab Werk (hoher Aufpreis, konnte ich beim Kauf Gratis raus handeln), zusätzlich ein Phase Linear Aliante (nicht die billigen S oder SI, sondern noch der teure, geliefert in Holzkiste) Subwoofer mit Antimode.
Im Dailiy Drive vorne Andrian Audio und 4 Polk Audio Subwoofer noch ohne Antimode (wäre dann das 4.).
 

Max76

Active member
Mitglied seit
27.12.2008
Beiträge
3.591
Ort
Hessen
Was soll man da zeigen, alles in den Original Einbauplätzen verbaut, so das man davon nichts sieht im Touran sitzt der Aliante im Reserverad Kasten, und im Daily Drive Golf steht eine kleine Kiste im Kofferraum (Polk C4), sonst sieht man in beiden Autos nichts, und das ist mir das wichtigste.
 

vipbaby

Active member
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
3.078
Ort
Karlsruhe


Uploaded with ImageShack.us

sieht okay aus mehr auch nicht. mir passt nicht das der AVR nun auf meinem lowboard steht. so ein kääs das er nicht ins fach passt. freundin meckert auch schon rum :shake:

tv hängt noch ein wenig schebs, hab kein ringschlüssel da. die tage erst



Uploaded with ImageShack.us

unzufrieden bin grrrr :shake:
 

zwenkau

Active member
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
1.837
Ort
provi.rm.cl
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 3770
Mainboard
MSI Z77
Kühler
Noctua NH12
Speicher
32GB
Grafikprozessor
GTX 1070
Display
FHD Dell
SSD
256GB
Keyboard
custom made 60% and Dactyl Manuform
Mouse
G305
könntest doch das brett kürzen und den avr dann unten reinstellen.
 

vipbaby

Active member
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
3.078
Ort
Karlsruhe
also raus bauen wird schwer, da muss man das ganze board zerlegen und da es geleimt und geschraubt ist, prost* :shake: da zerstört man leider mehr.
hab ich mir aber auch schon überlegt, im verbauten zustand die fläche raus sägen damit er rein passt. lackiert is das board.
 

Lun@tic

Arme Wurst
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
3.696
Ort
zu Hause
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 5 3600
Mainboard
Gigabyte X570 Aorus Elite
Kühler
EK Supremecy Evo
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600 16GB
Grafikprozessor
Gigabyte X5700 XT @Watercool Heatkiller IV
AVR mittig aufs Lowboard und den TV ca 5 cm höher,dann siehts gleich bissl besser aus.
 

P.Diddy

Active member
Mitglied seit
13.07.2008
Beiträge
4.358
Ja, eine gute Optik ist gar nicht so leicht zu schaffen. Ich spreche da aus Erfahrung. :shake:

Im neuen Wohnzimmer soll es einfach nur gut aussehen, wird nicht einfach.

@vipbaby: Ich würde den AVR auch mittig stellen. Ansonsten sieht es doch gar nicht so schlecht aus. :)
 

vipbaby

Active member
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
3.078
Ort
Karlsruhe
danke diddy, ja werde ich dann machen,


würdet ihr die wand so lassen oder noch ein schönes bild dahinter ?
 

Lun@tic

Arme Wurst
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
3.696
Ort
zu Hause
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 5 3600
Mainboard
Gigabyte X570 Aorus Elite
Kühler
EK Supremecy Evo
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600 16GB
Grafikprozessor
Gigabyte X5700 XT @Watercool Heatkiller IV

vipbaby

Active member
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
3.078
Ort
Karlsruhe
Notebook zum AVR zum TV. Schnittstellen am AVR zuweisen.
passt ^^ hab jetzt alles am avr und den avr an TV

schaue mir gerade über xbox zune die film trailer an.

manche filme werden in dolby digital ausgetrahlt. klasse sound nur die stimme ist leider leiser wie der sound. als ob die stimme zurück genommen wird von der stärke an was liegt das ?

stelle ich beim avr auf all ch stereo um ist die stimme wieder klar und deutlich zu hören, jedoch natürlich weniger effekt dabei. bzw es klingt weniger klar, aber es wird alles wiedergegeben.

mhhhh ?

kriegt man den dolby sound nicht klar und deutlich aus einem 2.0 system ?

RTl2 kommt gerade eis am stiel in Dolby Digital, jedoch spielt der AVR dies nur in PCM 2.0 ab. das HDMI Ton Format steht im SAT-Receiver Menü auch auf PCM
stelle ich es um auf Bitstream, zeigt der AVR Dolby Digital PLII an, das jedoch total leise wiedergegeben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

icebeer

Active member
Mitglied seit
25.03.2005
Beiträge
3.666
Ort
127.0.0.1
manche filme werden in dolby digital ausgetrahlt. klasse sound nur die stimme ist leider leiser wie der sound. als ob die stimme zurück genommen wird von der stärke an was liegt das ?

stelle ich beim avr auf all ch stereo um ist die stimme wieder klar und deutlich zu hören, jedoch natürlich weniger effekt dabei. bzw es klingt weniger klar, aber es wird alles wiedergegeben.
Hast Du dem AVR gesagt, dass Du nur 2.0 angeschlossen hast? Hört sich so an als ob der AVR von einem Center ausgeht und dessen Signal nicht auf die wirklich vorhandenen Boxen aufteilt. Stellst Du Stereo ein, erzwingst Du quasi genau das über ein DSP.
Also Konfig checken! :)
 

vipbaby

Active member
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
3.078
Ort
Karlsruhe
danke icebeer hattest recht, center stand auf large.

crossover 100Hz
Front Large
Sub NO
Surround Back None
Double Bass Off
 

icebeer

Active member
Mitglied seit
25.03.2005
Beiträge
3.666
Ort
127.0.0.1
crossover 100Hz
Front Large
Sub NO
Surround Back None
Double Bass Off
... und Center auch None, richtig? :)

Ich würde es trotzdem etwas anders einstellen:

Crossover 60 Hz
Front Small
Sub Yes

=> Damit werden die beiden iQ10 von Frequenzen unter 60 Hz bereit (die sie eh nicht wiedergeben können). Insbesondere bei Filmen und bei höheren Pegeln dürfte die Wiedergabe so deutlich deutlich "sauberer" klingen.
 
Oben Unten