Aktuelles

Ryzen und Windows 11: Hohe Cache-Latenzen und Scheduler-Fehler reduzieren Leistung

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
7.988
Ort
Dortmund
Wohl weil AMD bigLittle erst mit Raphael implementiert und dann auch erst einen entsprechenden W11 Sheduler kompatiblen AMD ThreadDirector include hat und ein solches MC Update für die jetzigen Ryzen nicht lohnt oder zu aufwendig wäre bzw. gar nicht umsetzbar. Wer weiß das schon.
Das entsprechende Patent dazu wurde ja schon vor geraumer Zeit geleakt.

ps: Hier isses ja -> US10698472 (PDF)

edit: Meine Vermutung ist ja eher, der Deal mit Intel war bei W11 für Microsoft wohl attraktiver als der Deal mit AMD bei W10. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.928
Meine Vermutung ist ja, der Deal mit Intel war bei W11 für Microsoft wohl attraktiver als der Deal mit AMD bei W10.
Was für ein Deal? Das Microsoft und Intel seit langem enge Partner sind, sollte klar sein, wurden doch beide zusammen groß, da Microsofts Betriebssysteme (DOS und später Windows) eben lange nur auf x86 CPUs lief und die Rechner mit Microsoft Betriebssystemen daher eben auch Intel CPUs hatte, zumindest die Mehrzahl, nachdem Intel dann später mit AMD und VIA Konkurrenz bekommen hat und inzwischen gibt es ja auch Windows für ARM CPUs. Bei ARM ist Big-Little schon lange Standard und daher ist für die dort üblichen OS auch ein hardware scheduling schon länger bekannt. Hardware scheduling bedeutet die Einbeziehung der CPU in den Task Scheduler, da die CPU genauer als das OS weiß, wie es um die Fähigkeiten und Auslastung der Kerne bestellt ist, denn die CPU kennt ja sogar die Befehlsfolge der SW Threads die darauf laufen. Dies optimiert die Leistung und die Effizienz.

Windows zieht da also nur nach und da eben nicht nur Alder Lake jetzt in der Breite kommt, Lakefield war ja nur in der Nische vorhanden, sondern auch AMD an einem Big-Little Konzept arbeitet, gab es dazu auch keine Alternative. Die bisherige RYZEN Unterstützung ab Win 10 1903 war ja in der Hinsicht recht rudimentär, da es eben nur darum ging das der Scheduler wusste, welcher Kern auf welchem CCX ist:

Win10_1903_RYZEN_Support.png


Das kann so eine Thread Director natürlich auch machen und AMD CPUs wissen ja auch, wie gut welcher Kern taktbar ist und welcher Auslastung der hat. Selbst wenn sie also die Informationen für die Befehlsfolge nicht haben oder nicht berücksichtigen, müsste sich ein Thread Director für die entsprechende Windows API doch recht einfach realisieren lassen, der zumindest die Funktion des Win 10 v1903 Schedulers abbildet und damit die gleiche Performance erreicht. Offenbar hat Microsoft ja die alte Funktion für RYZEN rausgeworfen und darauf gesetzt, dass AMD diese eben selbst in Form eines Thread Directors implementiert, den sie dann auch selbst weiter optimieren können, weil er eben mehr Möglichkeiten bietet.

Die rechte Hälfte dürfte über die QoS API realisiert sein, die gibt es schon länger und sollte daher nicht vom Wechsel auf Win 11 beeinflusst sein, weshalb Belo79 auf seinem 5800X auch keine Nachteile mit Win 11 hat, aber der 5800X hat eben auch nur ein CCX. Wer also eine RYZEN mit mehr als einem CCX hat, sollte sich den Umstieg auf Win 11 genau überlegen, solange AMD noch keine eigenen Thread Director rausgebracht hat und habe keinen Zweifel das sie das machen werden.

Und natürlich hat Microsoft bei der Entwicklung des Ganzen mit Intel zusammengearbeitet, nur Intel hat schon bisher mit Lakefield und Alder Lake auch eine passende CPU um dies überhaupt praktisch durchzuführen und Intel hat auch ein massives Interesse daran dies ordentlich zu machen, da sie so mit Alder Lake im Notebook vor allem die Effizienz und im Desktop vor allem die Leistung steigern können und in beidem Bereichen gut dastehen wollen und müssen, die Konkurrenz ist ja eben auch stark wie lange nicht mehr. AMD wird aber von den Möglichkeiten genauso profitieren können und auch wollen, weshalb ich nun wirklich keine Verschwörung dahinter vermuten würde. AMD hat aber einfach weniger Entwicklungskapazitäten und auch weniger Eile, es muss ja keiner sofort auf Win 11 upgrade und AMDs Lösung muss daher nicht sofort beim Erscheinen von Win 11 fertig sein, während diese Feature für Alder Lake aber eben sehr wichtig ist.

Wenn AMD dann seinen Job gut macht, werden auch AMDs CPUs unter Win 11 besser als unter Win 10 performen können. Vielleicht lässt AMD sich auch deshalb Zeit, sollten sie bei der Hardware keine Neuerungen bringen, so könnten sie dann wenigstens damit dafür sorgen, dass nach den Reviews von Alder Lake nochmal neue Review von RYZEN unter Win 11 mit AMDs Thread Director erscheinen. genau wie damals auch eine Reihe Reviews unter Win 10 1903 erscheinen sind.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.855
Mittlerweile ist Vulkan unter Linux echt brauchbar, genug Zeit, Windoof den Rücken zu kehren 👍
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
Mittlerweile ist Vulkan unter Linux echt brauchbar, genug Zeit, Windoof den Rücken zu kehren 👍
Ja eine brauchbare Alternative als GamingOS wird echt Zeit, W11 beherbergt einfach auch einige Zwangsauflagen, deswegen bleib ich solange wie möglich bei W10.
Desweiteren ist die fehlende brauchbare Startleiste einfach totaler Mist.
 

GodForsaken

Enthusiast
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
620
Ort
Düsseldorf
Also mein 3DMark Score ist höher als mit Windows 10. Wer updaten will soll es tun, wer nicht soll es bleiben lassen. Das Problem wird sicherlich behoben, da muss man das Problem nicht größer machen als es ist

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Vielleicht erklärt das, warum BF2042 bei mir wie Sack Nüsse (sprich nahezu unspielbar) läuft, solange ich SMT und beide CCDs aktiv hab. Da war mir auch aufgefallen, dass die Hauptlast auf dem schwachen CCD herumhängt.
Ist soweit PCGH das beurteilt aber ein reines Nvidia Problem. Mit AMD Karten ist alles tutti, was ich ebenfalls bestätigen kann

 

Equilibrium

Reihensechser
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
5.938
Ort
Hochheim bei FFM
Ist soweit PCGH das beurteilt aber ein reines Nvidia Problem. Mit AMD Karten ist alles tutti, was ich ebenfalls bestätigen kann
Sehr geil... also hab ich mit einem Ryzen 5800 und der Nvidia 3090 alle Joker gezogen. Ich bleib dann wohl noch ein Weilchen bei W10. :haha:
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.102
Ort
München
Kann mir mal schnell einer sagen wiso man schon auf Windows 11 gehen sollte und alle so scharf darauf sind?
Ich denke der Hauptgrund ist dass viele neugierig auf was neues sind.
Je nach System soll Win 11 ja auch performanter laufen als Win 10, mit meinem 5900x warte ich besser noch.

In letzter Zeit am das Thema DirectStorage wieder hoch und teilweise die Behauptung das würde nur für Win 11 kommen, das stimmt aber nur teilweise: https://devblogs.microsoft.com/directx/directstorage-developer-preview-now-available/
Darauf bin ich tatsächlich auch scharf, aber noch ist es ja sowieso nicht so weit.

Meine persönliche Neugier auf die neue Oberfläche hält sich in Grenzen und nachdem ich erstmal mit einer Performanceminderung rechnen müsste warte ich mal entspannt ab wie sich Windows 11 entwickelt.
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.759
Mir wird es zwar angeboten, mein PC sei aber nicht WIndows 11 Ready. 8-)
 

Anhänge

  • Moonlight_yxjA9x0dkK.png
    Moonlight_yxjA9x0dkK.png
    36,4 KB · Aufrufe: 110

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
622
Und es bleibt mein Soundkarten Problem. Was komisch ist, denn am Anfang lief sie. Da war erst am Samstag auf einmal Schluss gewesen mit der Creative Software :unsure:
Problem gelöst, in der Systemsteuerung unter Sound den Treiber deinstallieren. Anschließend Windows neu starten. Danach ist die Soundkarte wieder da und kann auch mit der Creative Software angesteuert werden.

Jetzt nur noch auf ein Update von AMD oder MS warten, um die Ruckelorgien zu beenden. Wenn sie nicht gestorben sind, dann warten sie noch heute... 🙈
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.759
Er meckert wegen TPM 2.0, TPM ist aber aktiv im Bios. :LOL:
Ok es müsste noch AMD fTPM switch aktiviert werden. Das habe ich nicht auf aktiv. Wie geschrieben mag ich eh erstmal abwarten.
 

Anhänge

  • Moonlight_1rELlU4TEk.png
    Moonlight_1rELlU4TEk.png
    15,1 KB · Aufrufe: 55

Belo79

Enthusiast
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
1.228
Ort
Nähe Koblenz
Mit meinem 5800X merke ich keinen Unterschied beim Zocken ggü. W10. Habe gestern New World gedaddelt, die Frames waren so ziemlich identisch. Ich lasse es auf jeden fall drauf, mir gefällt die neue Oberfläche und die Aufmachung sehr gut.

Ich muss meine Aussage zurückziehen. Habe jetzt alles mögliche getestet und verglichen. Ich komme zu dem Schluss, dass man definitiv einen Leistungsverlust hat. Teilweise sind es deutlich über 15%. Da New World unter W11 bei mir Probleme in Form von sporadischen Abstürzen hat, bin ich wieder auf Windows 10 gewechselt, jetzt läuft wieder alles einwandfrei.

Ich warte noch ein bisschen bis alles gefixt ist. Grundsätzlich muss ich aber sagen, das mir W11 deutlich besser gefällt.
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.956
Ort
Thüringen
Es soll wohl nächste Woche ein erstes Update für Win11 geben, mit dem diese Probleme adressiert werden. Ansonsten vllt in 14 Tagen als optionales Update....
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.956
Ort
Thüringen
Hab ich die Tage auf irgend einem Newsportal gelesen, weiß aber nicht mehr wo. Kannst Dich ja auf die Suche begeben; Du wirst garantiert fündig.
Behoben wird das auf jeden Fall , sofern das nur ein Softwareproblem ist und das scheint es zu sein...

EDIT: Hier steht was dazu...
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.759
Ich habe jetzt Windows 11 mal auf mein Notebook geupdatet.
Finde Windows 11 nicht wirklich besser als Windows 10. Unten die Leiste ist mir zu dick, Soundmixer öffnet extra Fenster. Netzwerklaufwerke hinzufügen haben kein einfaches Symbol mehr usw..

Edit: Also bis her gefällt mir Windows 11 garnicht. Wie schauts bei euch aus ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.928
Also bis her gefällt mir Windows 11 garnicht.
Zwar habe ich es noch nicht ausprobiert, ich habe auch keinen Rechner der es unterstützt, aber nach allem was ich dazu gelesen habe, sollte man wohl besser auf Win 11.1 warten, wie damals bei Win 8, wo auch erst die 8.1 Version brauchbar war.
 

nemihome

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.657
Edit: Also bis her gefällt mir Windows 11 garnicht. Wie schauts bei euch aus ?
Das Startmenü finde ich besser.

Ansonsten (Upgradeinstallation):
  • Startmenü geht zufällig nicht (Explorer restart behebt das)
  • Rechtsklick Explorer schmiert ab, wegen neuem Kontextmenü. Wenn man dann neue Einträge hinzufügt von Prpgrammen oder alte entfernt geht es bis zum nächsten Neustart, dann wieder von vorn. Welche Programme man hinzufügt oder entfernt ist egal.
  • Die nicht vorhandene Ungrouping Funktion der Taskleiste ist eine Zumutung.
  • Das neue Kontextmenü im Explorer ist einfach nur Schrott. Man brauch ständig Ebene zwei.
  • Die Scrollbalken sind schlechter, weil schmaler.
  • Mit zwei Netzadaptern bekomme ich bei dem Versuch im zweiten von öffentlich auf Privat zu schalten eine lustige Autoumschaltung, die nicht abbrechbar ist ohne den Dialog zu schließen. Das ist reproduzierbar auch mit Neustart.
  • Das man nun zweimal die Powershell hat - einmal in funktionierend und einmal mit dem Hinweis man soll upgraden ist auch eher halbgar, wie das ganze System
Einen Bluescreen beim Runterfahren hatte ich auch schon. Also aktuell ist das eher Alpha als Beta, zumindest in meiner Konstellation auf dem Notebook.
 

butcher1de

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
6.025
Zuletzt bearbeitet:

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
10.450
Ort
Lübeck
Rennt... Wie schnell ist "rennt" ? Gibt`s dazu einen AS SSD Benchmark?
Dein AS SSD Bench einer mini Ramdisk auf dem vor-vor-vor-vorletztem Windows auf 8 Jahre alter Hardware sagt nichts über die Geschwindigkeit des Systems aus.
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.956
Ort
Thüringen

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.928
Dein AS SSD Bench einer mini Ramdisk auf dem vor-vor-vor-vorletztem Windows auf 8 Jahre alter Hardware sagt nichts über die Geschwindigkeit des Systems aus.
Was ihn aber leider nicht davon abhält solche Benchmarks in allen möglichen Threads zu posten. Ich hatte auch mal eine RAM Disk, die SW war bei dem Mainboard dabei und habe da Dinge wie TEMP drauf gehabt, die SW hat es ermöglich diese einfach umzubiegen, dann lief sie aber irgendwann nicht mehr, keine Ahnung wieso und ich habe es erst gemerkt, als alle Windows Updates immer fehlschlugen, da TEMP eben auf ein nicht existierendes Laufwerk gezeigt hat. Man merkt den Unterschied zu einer (damals) schnellen SSD wie der 950 Pro nicht wirklich, aber dies hängt sich auch davon ab, was man mit dem Rechner und der RAM Disk macht.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.715
Update in der News: https://www.hardwareluxx.de/index.p...eduler-fehler-reduzieren-leistung-update.html

Microsoft hat am ersten Patch-Day für Windows 11 auch zahlreiche Fehler im Betriebssystem behoben. Noch nicht behoben wurden allerdings die beiden Fehler rund um den L3-Cache und den Scheduler. Laut einer unbestätigten Meldung soll Microsoft die Latenzen des L3-Caches mit einem Update am 19. Oktober angehen. Die bessere Zuteilung der Kerne per CPPC2 korrigiert AMD mit einem Treiber-Update am 21. Oktober.
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.243
Na hoffentlich wird das noch vor dem Intel Release ordentlich gefixt. Wäre ja zu schade wenn AMD mit angezogener Handbremse ins Rennen muss.
 

patrock84

Schöner, neuer Titel
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
27.222
Am 19. wird der L3-Cache-Bug gepatcht und am 21. Oktober kommt das Driver-Update von AMD.
Soll Intels Alder Lake nicht erst am 27. Oktober vorgestellt werden? @Don

Dann sollten die Benchmarks nicht auf Grund von Bugs nachteilig von AMD ausfallen. ;)
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.715
Dann sollten die Benchmarks nicht auf Grund von Bugs nachteilig von AMD ausfallen. ;)

Ja wir müssen uns ja auch schon überlegen, ob wir auf Windows 10 oder Windows 11 testen bzw. ob es Sinn macht bestimmte Benchmarks auf beiden Versionen durchzuführen. Viele werden sicherlich noch einige Zeit auf Windows 10 bleiben, aber im Grunde wäre Windows 11 als Basis sinnvoll, wenn denn die Patches rechtzeitig kommen.

Auf das Datum für Alder Lake kann ich leider nicht eingehen ;)
 

SimonS

<Werbung>
Mitglied seit
02.10.2007
Beiträge
2.383
Ort
München
Ich hab nun zuhause auf meinem 5900x AMD System auch Windows 11 drauf. Eher aus der Not raus, da es nach Umstellung von Intel auf AMD einfach zu sonderbaren Fehlern / Freezes kam und ich daher eh Windows neu machen wollte.

Im Alltag merke ich keine Performance Probleme meiner CPU, eher im Gegenteil, Spiele wie New World brauchen gefühlt weniger CPU bei gleichen FPS. Den Patch der L3 Sache erwarte ich dennoch :)

Optisch gefällt es mir gut, wirkt modern, nur die Taskleiste könnte etwas dünner sein.
 

H3adex

Profi
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
628
bei mir ähnlich , in einigen games deutlich mehr frames mit windows 11, optik gefällt mir auch. bin mal gespannt wie es mit den patches dann aussieht.
 

ToppaHarley

Experte
Mitglied seit
11.08.2020
Beiträge
1.058
Ort
@Home
Hab auch keine Probleme mit 11 und die Spiele laufen sauber.
Zuerst dachte ich das Menü in der Mitte ist nervig, aber bei 34" Wide ist es doch irgendwie sinnvoll das es mittig ist. brauch man den kopf nicht so oft bewegen :fresse:

Werd am Wochenende das Lappi auch auf Windows 11 updaten, PC vom Sohn denke ich mir auch die Tage.
 
Oben Unten