Aktuelles

[Sammelthread] Ryzen RAM OC + mögliche Limitierungen

Ignis

Experte
Mitglied seit
19.05.2017
Beiträge
438
Ort
Bergisches Land
@mgbott
hab jetzt mal mit AIDA nachgetestet.

16-16-16 -> 56.0ns
16-15-15 -> 55.7ns
16-15-13 -> 55.5ns

habe dann nochmal versucht CL14 zum laufen zu bekommen, aber keine Chance. Nicht mal mit 2T und 1.55V.
Werde morgen mal die RAMs dieses Kits einzeln testen, da ich glaube, dass eines der beiden ein Problemkind ist. ( hatte ja schonmal berichtet, das die Module vertauscht garnicht laufen wollten).

Ich hab ja die gleichen Riegel wie Du und hab die Erfahrung gemacht das die für knackige Timings schon etwas Spannung brauchen.
Meine laufen mit 1,54V und haben jetzt im Sommer einen 80mm ULN Lüfter draufbekommen, so das die Fuhre im Normalbetrieb deutlich unter 50 Grad bleibt.
Da meine CPU/SOC ein Memory Hole bei 3800 hat, muss ich dem SOC 1,13V drauf geben um dann Stabilität bei 3866 zu erreichen.
Kannst auch mal versuchen tRCDWR auf 10 zurückzunehmen, hatte bei 8 und 9 sporadische WHEA und Testmem Fehler.
Des weiteren habe ich VDDG CCD und VDDG IOD jeweils auf 1 Volt.
tRAS geht bei mir auf 24, tRP hab ich 14 (13 lief nicht stabil), tRC dann auf 38, tWR hab ich auf 12 zurückgenommen.
Vielleicht hilft das Dir ja weiter

Windows:
cachemem 3866.png


Win Abgesichert:
cachemem 3866 abgesichert.png

Beitrag automatisch zusammengeführt:

@unifyx

Wollte dir nur damit zeigen, dass du mit weniger Spannung und normalen Setting nicht wesentlich schlechter fährst :-)

Spürbar ist es tatsächlich nicht, aber im Benchmark hat man halt mehr (oder je nach Benchmark weniger) Punkte 8-)
Das ein oder andere Programm/Spiel soll ja auch schneller laufen.

Achso, fast vergessen: Spass macht es auch
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

unifyx

Einsteiger
Mitglied seit
11.03.2022
Beiträge
65
Ort
Lanzarote
@Ignis
Performance-gewinn, ist wenn man schon gute settings hat, kaum noch möglich, aber ja auch ich wollte sehen, wo die Grenzen liegen.

Hab eben nochmal mit loose-timings und CL14'15'15'30'45 bei 1.55V getestet, will einfach nicht trainen, bleibt einfach, bei einer x-beliebigen Zahl stehen.

Spass muss es auch machen, sonst würde man sich nicht stundenlang damit beschäftigen :-)
 

Ignis

Experte
Mitglied seit
19.05.2017
Beiträge
438
Ort
Bergisches Land
@Ignis
Performance-gewinn, ist wenn man schon gute settings hat, kaum noch möglich, aber ja auch ich wollte sehen, wo die Grenzen liegen.

Hab eben nochmal mit loose-timings und CL14'15'15'30'45 bei 1.55V getestet, will einfach nicht trainen, bleibt einfach, bei einer x-beliebigen Zahl stehen.
Es muss nicht immer am RAM liegen, wenn man zackige Timings stabil haben will, bei mir ist eher der SOC zickig.
Versuche mal VSOC anzuheben - und wenn es nur zum testen ist.
VDDG CCD und VDDG IOD auf 1 Volt auch schon probiert?

Spass muss es auch machen, sonst würde man sich nicht stundenlang damit beschäftigen :-)
Eben
 

unifyx

Einsteiger
Mitglied seit
11.03.2022
Beiträge
65
Ort
Lanzarote
Es muss nicht immer am RAM liegen, wenn man zackige Timings stabil haben will, bei mir ist eher der SOC zickig.
Versuche mal VSOC anzuheben - und wenn es nur zum testen ist.
VDDG CCD und VDDG IOD auf 1 Volt auch schon probiert?

ich habe es schon mit unterschiedlichen settings ausprobiert (VSOC, VDDG), keine Chance. Sogar mit anderen BIOS Versionen. Infinity fabric geht bei mir bis 2000 aber leider nicht fehlerfrei. 1900 läuft aber bombenfest.

Mache morgen dennoch nochmal nen Test, aber auch mit den einzelnen RAMsticks und lote maximale Frequenz und timing bis 1.55 V aus.
 

unifyx

Einsteiger
Mitglied seit
11.03.2022
Beiträge
65
Ort
Lanzarote
@Ignis
nachdem mir heute morgen eingefallen ist, dass dieses Kit mir schonmal mit dem tWRRD probleme bereitet hat, war genau das das Problem, warum CL14 nicht laufen wollte. Komisch nur mit CL16 und alles as sharp as possible und tWRRD auf 1, braucht es das tWRRD auf 3 um CL14 zu booten und dafür tRDWR von 10 auf 8 ( tRDWR 8 wollte unter CL16 nicht laufen ).

Leider hat es keinen performance Vorteil gebracht. Hab versucht, einige settings zu entschärfen, falls sie doch zu scharf sind, aber auch das hat nicht geholfen.
Weder bei Linpack noch bei y-crunsher.

Vorher:

aidaycrunsher161513.PNG


Nachher:

F3600Maxx.PNG
 

unifyx

Einsteiger
Mitglied seit
11.03.2022
Beiträge
65
Ort
Lanzarote
nach weiteren Tests bin ich durch GDM=off und 1T, dafür aber die setups auf 56, nochmal 0.7 sekunden schneller bei y-cruncher... von vorher
F3600Maxx_052245.PNG


auf nachher

F3600-1T56-145v_052248.PNG


und das mit weniger Volt und CL16 statt CL14, aber auch im Verhältnis zum vorherigen CL16 setting.

Insgesamt habe ich bei y-cruncher 5 sekunden rausholen können,von meinem ersten setting, bis zu meinem aktuellen setting. 💥☀️😃
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.463
Ort
127.0.0.1
Was machen die Setup Settings eig. technisch? Hab mit google nichts zu gefunden. :-/ Klingt ja so, als wärs primär für die Initialisierung da.
 
Zuletzt bearbeitet:

MehlstaubtheCat

Experte
Mitglied seit
03.08.2013
Beiträge
1.313
@unifyx

tRFC versuchen mit 248
 

unifyx

Einsteiger
Mitglied seit
11.03.2022
Beiträge
65
Ort
Lanzarote
@unifyx

tRFC versuchen mit 248
eben versucht, ist beim Windowslogo hängen geblieben.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

GDM disabled mit setup 56 hat mir eben das Betriebssystem zerschossen 🤨🤔. Hatte zum Glück vorher noch einen Wiederherstellungspunkt gesetzt und die Wiederherstellung hat zum Glück geklappt👌😌.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten