Aktuelles

[Sammelthread] Ryzen RAM OC + mögliche Limitierungen

Ignis

Experte
Mitglied seit
19.05.2017
Beiträge
438
Ort
Bergisches Land
Meine L3 Cache Werte schwanken sehr stark. z.B. L3 Write liegt zwischen 250GB/s und 650 GB/s wenn ichs 10x laufen lasse. Auch die L3 Latenz kann 1-2ns höher sein (Bild stellt den Bestcase dar) Ist das normal? Habe gelesen, dass eine höhere vSoc helfen kann, aber egal ob 1.1 oder 1.15, das Problem bleibt zeimlich gleich.
EDIT: Ist Windows 11, liegt es daran?

Alle Win11 Updates installiert?
Bench mal mit Windows im abgesicherten Modus, da wird weniger Schrott geladen der negive Einflüsse hat.
Sieht bei mir dann so aus:
cachemem 3866 abgesichert.png


Ich habe ebenfalls Win11 drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hardwareguru1

Experte
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
113
Hab das neueste Bios/Chipset/W11 drauf. Auch im abgesicherten Modus schwankt L3 Write zwischen 350GB/s und 650GB/s und L3 Cache zwischen 10.9ns und 11.9ns. Naja wenn es sonst nichts ist^^
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.133
Alle Win11 Updates installiert?
Bench mal mit Windows im abgesicherten Modus, da wird weniger Schrott geladen der negive Einflüsse hat.
Viel Mühe aber leider hast du recht, für ein sicheres Ergebnis mache ich alle Hintergrundprozesse aus da man hier locker 10 ns an Latenz rausholt.

Ich hätte nochmal zwei Fragen:

  • Ist eine niedrigere procODT sinnvoller bzw. ändert die etwas?
    Mir ist es nun gelungen mit 36 Ohm zu booten. Nachher versuche ich noch niedrigere Werte zum Gegentesten. Manche Settings booten gar nicht, manche sind instabil (selbst Browserfenster stürzen dann ab). Ziel ist die Timings so weit wie möglich runterzubekommen, vermutlich wird CL14 auf dem RAM unmöglich sein. Es sind allerdings auch 4 x 8 GB und CL16 mit guten Timings wären schon ganz akzeptabel.
  • Wie ermittelt man die notwendige SOC-Spannung?
    Ich bin nun auf 1,075 V, mehr wird zunächst wieder instabiler und dann wieder stabiler ab ca. 1,125. Laut Tabelle soll für Zen 3 aber 1,05 - 1,1 das Optimum sein.
 

Dan Hot

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2009
Beiträge
499
  • Ist eine niedrigere procODT sinnvoller bzw. ändert die etwas?
Viele sagen ein besonders niedriger Wert, wäre gut. Ich würde mich eher an die offizielle Aussage von AMD halten (40-60Ohm) je niedriger du nämlich gehst um so mehr Temperatur bekommst du in die RAMs, was eher kontraproduktive ist. Zu hoch kann Cold/Warmboot bugs verursachen. Mein Persönlicher Optimum sind 43,8Ohm. Viele haben mir damals 32Ohm als Optimum empfohlen was aber auch 8° Grad mehr in den RAMs reingezimmert hat.

  • Wie ermittelt man die notwendige SOC-Spannung?
    Ich bin nun auf 1,075 V, mehr wird zunächst wieder instabiler und dann wieder stabiler ab ca. 1,125. Laut Tabelle soll für Zen 3 aber 1,05 - 1,1 das Optimum sein.
Es sollte Stabil sein :d
Keine WHEA sollten auftreten und einfach mal AIDA64 im Stabilitätstest "Stress Cache" für ne Stunde laufen lassen. Viele ziehen auch die LLC hoch, aber das ist auch sehr CPU spezifisch und auch hier "Viel hilft viel" ist nicht immer das Motto. Und SoC kannst 24/7 auch bis zu 1,175V bedenkenlos benutzen, wenn es stabil ist und die Kühlung natürlich stimmt ;)
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.133
Also ich habe es geschafft auf 36 zu kommen (booten) aber jetzt habe ich wieder 43 drin und sofort läuft der PC stabil ohne mehrere Anläufe zum Booten. Dazu kommt die 4 x 8 Konfiguration, die laut Listen auch mehr procODT benötigen soll. 32 oder so würde ich gar nicht gebootet bekommen, egal was ich versuche.

Die LLC habe ich auf Stufe 3, da es sonst gerne mal droppt. Kühlung habe ich mehr als genug (H150i 360mm) aber die CPU wird dennoch ziemlich warm. 60 - 70 ° sind je nach Last normal. Ohne meine Tweaks ging es sofort auf 85° hoch... Meine vorherige CPU sah selten mehr als 60° (Gaming 45°), lief aber auch viel langsamer und hatte nur acht Kerne.
 

UdoG

Experte
Mitglied seit
02.05.2014
Beiträge
2.378
Wie warm kann der DDR4 Speicher werden, bevor er Fehler produziert? Sind 49 Grad schon zu viel?
 

The Professor

Enthusiast
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
8.136
Wie warm kann der DDR4 Speicher werden, bevor er Fehler produziert? Sind 49 Grad schon zu viel?
Kann zuviel sein. Meine Erfahrugen der letzten Jahre zeigen aber, dass DDR4 OC auf AMD viel weniger Temp Empfindlich ist, wie auf ner Intel Plattform.
Trotzdem kann es, je nachdem welches Setting du fährst und welche Chips verbaut sind, ggf zuviel sein. Der Sensor selbst gibt ja auch nur einen Punkt der Platine wieder
 

MSAB

Urgestein
Mitglied seit
20.12.2004
Beiträge
9.493
Ort
Darmstadt
Merkt ihr eigentlich beim Zocken einen Unterschied mit optimiertem Ram?

Ich spiele in FullHD und habe mal 3200Mhz CL14 und 3400Mhz CL14 getestet in Assetto Corsa Competizione und hatte die gleichen FPS. Lohnt sich eigentlich 0.
 

MehlstaubtheCat

Experte
Mitglied seit
03.08.2013
Beiträge
1.313
Wenn du nur von 3200 auf 3400 hoch gestellt hast und sonst nix weiter verändert hast, ändert sich auch nahezu nix.
"Lohnt sich 0" bezieht sich dann eben auf deine nicht vorhandene Erfahrung im Bereich vom RAM-OC.
RAM-OC geht weit über das hinaus was du (ich unterstelle es mal) nicht richtig gemacht hast.
 

The Professor

Enthusiast
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
8.136
Am meisten profitiert man davon, dass der FCLK eben viel schneller taktet. von 3200C14 1:1 zu 3600C14/C16 oder 3800C14/C16 1:1 wird dann schon ein merkbarer Schritt sein. Zwischen C14 oder C16 gibt es dann allerdings meinstens wenig bis gar keinen Unterschied.
 

Master Luke

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
3.681
Merkt ihr eigentlich beim Zocken einen Unterschied mit optimiertem Ram?
Ich habe einen 5700G und keine dedizierte GraKa: ja, habe ca. 1/4 bis 1/3 mehr Frames (3200Cl14 zu 4000Cl16).
Also APU in Gänze profitiert ganz gut.
 

Gamy

Profi
Mitglied seit
05.10.2020
Beiträge
174
Ort
NRW - Nähe Münster
Ich habe einen 5700G und keine dedizierte GraKa: ja, habe ca. 1/4 bis 1/3 mehr Frames (3200Cl14 zu 4000Cl16).
Also APU in Gänze profitiert ganz gut.
Ja gut, da ist das dann ja quasi auch noch VRAM OC, wenn ich das grade nicht verwechsel :rolleyes2:
 

shaft0r

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
6
Moin Moin,
hat hier jemand mir vielleicht ein Preset für Gskill Flare Fx 3200 Cl14
Siehe Anhang. Es sind 4x16GB verbaut.

FLCK 1800 kein Problem. Nur bei den Timings tu ich mich noch etwas schwer. Würde ihn gerne auf 3600Mhz laufen lassen mit mittelscharfen Timings. Hat da jemand vielleicht was?

Danke euch.
 

Anhänge

  • Unbenannt.JPG
    Unbenannt.JPG
    91 KB · Aufrufe: 28

MehlstaubtheCat

Experte
Mitglied seit
03.08.2013
Beiträge
1.313
3800MHz ist hier der Sweatspot! Du hast B-Dies die machen ganz locker 3800MHz. Welche CPU ist verbaut?
 

Krümel

Enthusiast
Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge
1.283
Ort
Schleswig-Holstein
Würde ihn gerne auf 3600Mhz laufen lassen mit mittelscharfen Timings. Hat da jemand vielleicht was?
3800MHz ist hier der Sweatspot! Du hast B-Dies die machen ganz locker 3800MHz
3.800 MHz mit 4x dualrank Modulen wird schon sportlich. Der RAM macht das mit, der MC in der CPU in der Regel nicht.
Bei 3.600 MHz würde ich erst einmal mit lockeren 16-16-16-36 und tRFC 360 (= 200 ns) anfangen und mich dann weiter vortasten.
 

Jay87kay

Profi
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
134
Gibt's gute Presets mit scharfen Timings bei 3800 Mhz?
 

Anhänge

  • ZenTimings_Screenshot.png
    ZenTimings_Screenshot.png
    17,3 KB · Aufrufe: 38

F|Marsman

Enthusiast
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
1.142
@Jay87kay 3600C14 wird wohl S8B sein?

Sicher nicht extrem scharf, aber schon ordentlich. Probiers aus ;)
1648218238064.png
 

Jay87kay

Profi
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
134
Zuletzt bearbeitet:

F|Marsman

Enthusiast
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
1.142
Widerstände und Spannungen selbst ausgelotet? Die kannste nicht einfach übernehmen.
Ansonsten tRCDRD 15/16, *SCL 4, tRFC 285/304, tRTP 10, tWRRD 4 als entspannteres Setting probieren. Alternativ Vdimm 1,55v zum testen obs überhaupt will.
 

Jay87kay

Profi
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
134
Widerstände und Spannungen mit welche Werten sollte man beginnen? Die Auto sind schon ziemlich hoch?
 

19Phil88

Profi
Mitglied seit
31.01.2018
Beiträge
175
Ort
Steiermark
Ich hab die gleichen RAM wie @F|Marsman, nur ein bisschen lockere Timings und weniger Spannung
Das kannst auch mal probieren
Bei mir war CL14 bei 3800 mit 1,5V nicht ganz stabil, hätte warscheinlich noch höher müssen
Ich hab mich halt rangetastet, zuerst die Spannungen auf "mein Limit" gesetzt und dann mal 2 Werte verringert und wieder getestet usw..
Ist eine langwierige Geschichte wenns auch stabil sein soll/muss

1648222578299.png


EDIT: Eine zu hohe Vsoc kann auch schlecht sein und deswegen nicht stabil sein, glaub bei mir war dass ab 1.105 oder so
Hab auch mit 4000MhZ getestet, aber naja nicht WHEA frei

TRFC von 266 find ich schon recht sportlich, dieser Wert Skaliert auch mit DRAM Spannung
 
Zuletzt bearbeitet:

shaft0r

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
6
Moin moin,
dickes merci für euer Feedback.
Anbei wie es momentan eingestellt ist.

Ich habe die Settings aus der pdf einmal probiert. Spannung vom Ram ist 1.38
und die ProcODT musste von 43.6 auf 48 angehoben werden.

FLCK mit 1900 bis 1866 habe ich keinen Erfolg mit. 1800 macht er alles darüber streikt er. Habe aber keine Voc voltage angepasst. Alles auto

Muss aber dazu sagen das ich im Idle ca 43°C und die an einander liegenden Riegel ca 46°C haben. Beim gamen ist es dann bei 51 bis 53°C
CPU ist ein AMd 5950x auf 4.750MHZ auf den ersten 8 Cores und den anderen 4.575Mhz, falls dies relevant ist.


Ram.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

F|Marsman

Enthusiast
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
1.142
Ich weiß ja nicht was dein Board einstellt bei AUTO :hmm:
VDDP 900 ist nie verkehrt fürn Anfang, SoC 1,1. VDDG ist CPU abhängig, 950 CCD, 1025 IOD wär nen Versuch wert.
ProcODT 36,9 ist auch sehr gängig für S8B, sonst mal 40/43 testen.
RTTs 7/3/1, 0/3/1, 5/3/1
CADs 20-20-20-20. 24-20-20-24, 24-24-24-24....

Ist ja eigentlich immer wieder das gleiche was die letzten paar hundert Seiten hier geschrieben wurde.
 

Jay87kay

Profi
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
134
Ich weiß ja nicht was dein Board einstellt bei AUTO :hmm:
VDDP 900 ist nie verkehrt fürn Anfang, SoC 1,1. VDDG ist CPU abhängig, 950 CCD, 1025 IOD wär nen Versuch wert.
ProcODT 36,9 ist auch sehr gängig für S8B, sonst mal 40/43 testen.
RTTs 7/3/1, 0/3/1, 5/3/1
CADs 20-20-20-20. 24-20-20-24, 24-24-24-24....

Ist ja eigentlich immer wieder das gleiche was die letzten paar hundert Seiten hier geschrieben wurde.

SoC auf 1.1 V.... Rest is Autolimits vom Board

ZenTimings_Screenshot.png
 

F|Marsman

Enthusiast
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
1.142
Na bitte, bootet doch sogar bis ins Win :fresse2:
Mal nen paar Tests drüber jagen und VDDP anpassen... dann geht die Fehlersuche weiter
 

shaft0r

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
6
Ich weiß ja nicht was dein Board einstellt bei AUTO :hmm:
VDDP 900 ist nie verkehrt fürn Anfang, SoC 1,1. VDDG ist CPU abhängig, 950 CCD, 1025 IOD wär nen Versuch wert.
ProcODT 36,9 ist auch sehr gängig für S8B, sonst mal 40/43 testen.
RTTs 7/3/1, 0/3/1, 5/3/1
CADs 20-20-20-20. 24-20-20-24, 24-24-24-24....

Ist ja eigentlich immer wieder das gleiche was die letzten paar hundert Seiten hier geschrieben wurde.

Na dazu habe ich die Datei bei gefügt wo alles drin steht.
Das meiste was ich finde sind Anhaltspunkte für 3800 3900 usw. aber das wollte ich nicht. Da mir das wahrscheinlich nicht gelingt durch die Bestückung.
Mir ging es ums Fein Tuning der Settings, und dachte mir vielleicht ist jemand so frei und hat was nettes für 3600Mhz
 

F|Marsman

Enthusiast
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
1.142
4x Dual Rank ist auch alles andere als schön für den IMC :fresse:
Wenn die 3600 aber so schon laufen kannst auch einfach mal tRCDRD und tRFC entspannen, Vdimm 1,40-1,45v und gucken obs dann noch bisschen höher geht.
Problematisch werden da eh eher Spannungen und Widerstände anstatt Timings.
 

Jay87kay

Profi
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
134

F|Marsman

Enthusiast
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
1.142
@Jay87kay der ZenTimings Screen ist noch aktuell? Vdimm?
tRDWR 10!
 

Jay87kay

Profi
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
134
Oben Unten