Aktuelles

Ryzen Pin ab nach Kühlerdemontage

Sillium

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2021
Beiträge
5
Ort
Karlsruhe
Wollte das Motherboard wegen Problemen tauschen und hab dabei dann ganz klassisch den Kühler mit der CPU entfernt 😅

Zum Glück konnte ich alle gerade biegen...aber die CPU wollte im neuen Board trotzdem nicht. Also hab ich sie dann raus genommen und dann hat sich ein Pin kurzer Hand doch noch komplett verabschiedet und ist auf dem Sockel liegen geblieben.

IMG_20220102_125133.jpg


IMG_20220102_125105.jpg


Ich bin auf der Suche nach nach Lösungen u. A. über LTT auf die Idee gekommen den Pin zu ersetzen und dann bin ich hier auf das Forum und auch @ubi gestoßen.

Darum wollte ich fragen ob es möglich wäre hier auch eine Reparatur zu machen.

Im alten Board geht er noch aber nur noch mit Single Channel RAM.

Danke schon mal für die Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:
Lösung
Nabend
so kurz und Knapp
-> CPU i.o. wieder
20220104_212121.jpg20220104_212021.jpg
-> Board ist n.i.o -> nur 1x Ramkanal
20220104_211732.jpg
gruss
UBI
Auch hier übernehme ich keine Garantie , Gewährleistung oder Ersatzleistung auf reparierte Sachen und aus daraus evtl entstehende Schäden

ubi

The Last Pin Bender
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
6.853
Ort
Black Forest unten links
Aloha

Die Pins rufen

gutes Neues für Dich und hoffe demächst für Deine CPU.
hab noch diese Woche Urlaub -> wenn fix bist :)
Wärst Kandidat 1 /2022 ;) -> bitte kurze info woher die CPU kommt.

PN is raus bitte dahin die Info woher

gruss
UBI
Auch hier übernehme ich keine Garantie , Gewährleistung oder Ersatzleistung auf reparierte Sachen und aus daraus evtl entstehende Schäden
 

RedMoon

Urgestein
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
1.315
Ort
50°48'49.1"N 2°28'29.1"W
sagt mal, wie bekommt man das eigentlich hin? Ich habe ja in meiner Laufbahn schon sicher gefühlt tausende CPUs jeglicher Art demontiert, aber nie irgendwelche Sockel-Pins verbogen oder CPU-Pins abgerissen. Wie bekommt ihr das hin?
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.247
Indem man die CPU im kalten zustand rausholt.

Bevor man bei AMD den kühler löst lässt man die kiste erstmal warm laufen, bevor man den Kühler löst.

PS Vorher aber die kiste wieder ausschalten 😅
 

RedMoon

Urgestein
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
1.315
Ort
50°48'49.1"N 2°28'29.1"W
Ich habe eine CPU noch nie vorher warm laufen lassen. Bevor ich die CPU runternehme, drücke ich den Finger auf die CPU und mache ich die Arretierung am Sockel 3-4 mal auf/zu. Dann bewege ich die CPU langsam im Sockel und wenn ich spüre die ist locker, dann wird sie senkrecht nach oben abgenommen. Wenn nicht, dann nochmal auf/zu...Fertig.
Ich reisse doch nicht an einer CPU, wenn ich nicht spüre, dass die locker ist. Und bei den gängigen CPU Sockeln spürt man das doch. Ist ja kein DIL Sockel mit Federkontakt, wo die Pins immer unter mechanischer Spannung stehen.
 

Murazor

Urgestein
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
4.436
Macht schon Sinn was Nozomu sagt. Ich habe auch Mal gemeint meinen kühler wechseln zu müssen und davor lief der PC 2 Tage nicht. Ich bin auch kein Grobmotoriker. Habe kühler langsam gedreht, CPU hat sich aber nicht gelöst. War wie festgesaugt am kühler. Prompt hatte ich die CPU aus dem Sockel gezogen.

Beim Versuch die CPU vom kühler zu bekommen dann der Supergau. Aus der Hand gerutscht und gleich Mal zwei Pins verbogen. Habe sie aber selber wieder gerade bekommen.

Seitdem werf ich den PC für 15 Minuten an, bevor ich den Kühler abnehme.

Kommt natürlich auch auf die Paste an, die man benutzt. Und der AM4 Sockel hebt die CPU nicht so gut wie bei den Intels.

@ubi aus Interesse: hast du eine Idee, wie das Board einen Schaden nehmen konnte, wenn doch die CPU einen Pin verloren hat dabei?
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnurzel

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
3.434
Ort
Rheinland
Vielleicht hast Du bisher auch einfach nur Glück gehabt! Ich habe schon Xmal eine CPU mit sämtlichen Sicherheitsvorkehrungen ausgebaut und trotzdem ich einem FX-6100 und einen Athlon 3000 beschädigt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Vielleicht hast Du bisher auch einfach nur Glück gehabt! Ich habe schon Xmal eine CPU mit sämtlichen Sicherheitsvorkehrungen ausgebaut und trotzdem ich einem FX-6100 und einen Athlon 3000 beschädigt.
und trotzdem habe ich einen FX-6100 und einen Athlon 3000 beschädigt soll es heißen. Dank UBI konnte der FX-6100 gerettet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.247
Ich hab bei mein ersten Intel leider auch die MB pins beschädigt. Passiert halt schon Mal.

Ist übrigens ein X299 also recht aktuell... Davor war ich nur AMD treu :d
 

Sillium

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2021
Beiträge
5
Ort
Karlsruhe
Glaub mir es war auch bei weitem nicht mein erster Wechsel. Und bisher ist mir das auch noch nie passiert.
Dann sei froh dass du bisher immer 'Glück' hattest
 
Oben Unten