Aktuelles

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.389
amd_ryzen_teaser_100.jpg
AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS ROG STRIX B350-F Gaming, ASRocks AB350 Gaming K4, Gigabytes AB350-Gaming 3 und MSIs B350 Tomahawk vergleichen wir in diesem Artikel. Die erste Gemeinsamkeit: Alle kosten nur knapp 100 Euro in unserem Preisvergleich.Ryzen-Mainboards müssen nicht teuer sein, das zeigt dieser Vergleich: Wir haben...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

rolle1112

Semiprofi
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
2.626
So richtig das Gute oder auch das schleche ist bei eurem Test nicht rausgestellt wurden - da war dieser hier besser - https://youtu.be/954Aybg1gzE
 

ACDSee

Experte
Mitglied seit
20.06.2011
Beiträge
504
Ort
Magdeburg
Habt Ihr beim Gigabyte AB-350-Gaming 3 mal die VRM-Temps beim Overclocking auch tatsächlich ausgelesen? Die werden zumindest bei mir sehr sehr warm.
 
Zuletzt bearbeitet:

dbode

Administrator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.05.2001
Beiträge
32.249
Derartige Probleme hatten wir nicht (mit keinen Probanten). Allerdings haben wir auch in einem Gehäuse getestet und das hatte einen auswärts blasenden Gehäuselüfter im Bereicht der VRMs. Insofern war trotz All-in-One-Wasserkühlung der Bereich um die VRMs gut belüftet.
 
I

its_a_me

Guest
Das ASROCK hat keine 6+3 Phasen, es sind 3+3, die "6" Phasen für die Vcore sind in 2er Pärchen parallel geschaltet.

Seit ihr leider auch auf den Marketingaufbau der VRM reingefallen.

siehe PCB Breakdown Video https://www.youtube.com/watch?time_continue=203&v=KzRG_LjUl8Q
 

dbode

Administrator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.05.2001
Beiträge
32.249
Danke für den Hinweis!
 

oooverclocker

Semiprofi
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
5.627
Seit ihr leider auch auf den Marketingaufbau der VRM reingefallen.

Ich kann, wie immer, die Kritik am Design nicht verstehen. Da wird ja immer drauf herumgehackt - teilweise auch mit Begründungen, wie dass dieses Design unnötig Strom verbraten würde... Wie man sieht, ist das Gegenteil der Fall.

Mit Wasserkühlung würde ich dann trotzdem ein besseres Board nehmen, weil die MOSFET-Kühler auch Luft gut gebrauchen können und nur bis ca. 3,8GHz beim Ryzen 7 problemlos reichen, bei Ryzen 3/5 wahrscheinlich dementsprechend für etwas mehr. Edit: Trotzdem - für den normalen User mit 1700/1600 + Boxed-Kühler ein super Kauf und dafür sind die Boards ja gemacht - gerade, wenn man sich das AB350 Pro4 als Schwestermodell ohne Beleuchtung anschaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

OiOlli

Experte
Mitglied seit
16.05.2015
Beiträge
2.449
Mich hätte ja mal das Gaming interessiert. Ist noch mal 10 € günstiger. Und hat sogar 1x USB mehr. Dafür kein SPDIF.
 

devastor

Enthusiast
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
1.722
Habt Ihr beim Gigabyte AB-350-Gaming 3 mal die VRM-Temps beim Overclocking auch tatsächlich ausgelesen? Die werden zumindest bei mir sehr sehr warm.

Ich habe bei meinem Gaming3 mit einem 1700x @ 3,9Ghz und 1,35v Vcore bei dem VRM MOS Sensor unter BF1 ca. 68-70 Grad. Der VRM SoC liegt bei ca 63-65 Grad.
Also alles im Rahmen. Was die damals bei PCGH gemessen haben mit über 110 Grad ist mir schleierhaft.
 

br0da

Semiprofi
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
CPU Last durch BF1 @UHD mit einer GTx1080 ist nicht vergleichbar mit Prime95.
 

devastor

Enthusiast
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
1.722
Das ist mir durchaus bewusst nur ist für mich Prime kein Szenario was mir sinnvoll erscheint.
 

br0da

Semiprofi
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Das ist eine andere Sache, du suchtest nur nach der Erklärung, wie der PCGH Redakteur deutlich höhere Temperaturen als du feststellen konnte. ;)
 

devastor

Enthusiast
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
1.722
Ok so gesehen hast du natürlich Recht. War ein Fehler meinerseits.
 

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.561
Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, ob der Fehler bei euch liegt, oder im Geizhals falsch ist, aber der zweitem M.2 Slot hat beim AB350 von Asrock glaub nur ne SATA-Anbindung, dass sollte man glaub im Fazit durchaus nennen, denn so wirkt es so, als wenn zwei NVMe SSDs nutzbar wären, was so nicht ganz stimmt, sofern Geizhals hier korrekt ist.

ASRock AB350 Pro4 Preisvergleich geizhals.eu EU
Allerdings sagt auch Asrock das selbst auf der HP:
ASRock > AB350 Pro4
 

BK-Morpheus

Enthusiast
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
1.603
Ort
NRW
Wäre interessant gewesen, in wie weit sich für ~20€ mehr das MSI B350 Gaming Pro Carbon gelohnt hätte. Das scheint ja so die Empfehlung im B350 Bereich zu sein.
 

RaptorX

Enthusiast
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
3.195
Nachbessern beim K4?!

Das K4 (ATX) wurde doch durch das X ersetzt (wg. diesen Problemen) Ihr solltet also eher eine Kaufwarnung aussprechen.
 

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.163
Ort
München
Das verwechselst du mit dem X370 Modell.
 

RaptorX

Enthusiast
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
3.195
Nein, ich meine schon das X370 (K4)

Das B350 (K4) hat scheinbar das gleiche Problem
 

Novma

Neuling
Mitglied seit
12.04.2009
Beiträge
332
Danke für euren Test.

Ich habe ja nun schon einige Zeit ein MSI Tomahawk B350 in Nutzung. Und ehrlich - ich kann nichts Negatives berichten.
Im Gegenteil:

- klasse Bios
- der 1600 Ryzen 5 lässt sich ohne Probleme übertakten
- Ram @3200 Plug & Play

Hätte nicht gedacht, dass das Board erst einmal bleiben darf. Sollte ja eigentlich nach dem Asus ROG Crosshair VI "Desaster" nur als Übergang dienen.
 

exxo

Neuling
Mitglied seit
26.07.2013
Beiträge
86
Leider finden sich in dem Review keine Angaben was die Lüftersteuerung vom BIOS betrifft.

Können die Board auch 3pin regeln oder nur PWM. Lassen sich im BIOS eine gescheite Lüfterkurve auswählen oder Drehzahlen manuell vorgeben?
 
Zuletzt bearbeitet:

KnSNaru

Semiprofi
Mitglied seit
25.11.2016
Beiträge
581
Ort
Leipzig
Das ASROCK hat keine 6+3 Phasen, es sind 3+3, die "6" Phasen für die Vcore sind in 2er Pärchen parallel geschaltet.

Diese Konstruktionsweise ist für ein Hybrid Voltage Regulator Module so üblich. Das ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming (equal: ASRock X370 Taichi) ist ebenso beschalten:
https://www.tweaktown.com/reviews/8099/asrock-x370-taichi-amd-motherboard-review/index.html

Hybrid Voltage Regulator Module w/ 6 + 2 + 6 + 2 Digital Phase Power Design (VCC-Dual-Stack-PWM-Controller: Infineon IR35201 w/ NexFETs: Texas Instruments CSD87350Q5D w/ Nichicon 12K Black Caps; Single-Phase-Doubler: Infineon IR3598; SoC-Dual-Stack-PWM-Controller: Infineon IR35201 w/ NexFETs: Texas Instruments CSD87350Q5D w/ Nichicon 12K Black Caps; VDD-Single-Phase-PWM-Controller: UPI UP1674)
 

br0da

Semiprofi
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Diese Konstruktionsweise ist für ein Hybrid Voltage Regulator Module so üblich.

Naja. Für diesen Fall zwingend notwendig, aber generell üblich? Eher nicht.

Das ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming (equal: ASRock X370 Taichi) ist ebenso beschalten:
https://www.tweaktown.com/reviews/8099/asrock-x370-taichi-amd-motherboard-review/index.html

Nein, die sind durch 180° Phasenverschiebung durch die IR3598 ICs interleaved. Wie its_a_me schreibt schaltet ASRock beim günstigeren Design tatsächlich direkt parallel.
 

Bergbube

Enthusiast
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
2.065
Ort
Hamburg
Beim Asrock gab es ein Bios Update auf 3.2 und nun funktioniert das OC im Bios korrekt und die CPU hängt nicht mehr bei 1,56 Ghz fest
ASRock > Fatal1ty AB350 Gaming K4
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten