Aktuelles

Ryzen 9 5950X läuft auf 35-Euro-A320-Mainboard

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
59.700
amd_ryzen_teaser_100.jpg
Noch immer köchelt es bei der Unterstützung der Ryzen-5000-Prozessoren auf Mainboards mit X370-Chipsatz, während dies auf den günstigeren Platinen mit A320-Chipsatz kein Problem zu sein scheint. YouTuber TechEpiphany hat sich einen Ryzen 9 5950X mit 16 Zen-3-Kernen geschnappt und diesen auf ein MSI A320M-A PRO geschnallt. Bei diesem kann man sicherlich von einem absoluten Einsteiger-Mainboard sprechen, welches aktuell ab 35 Euro im Handel zu finden ist. Viel krasser könnten die Gegensätze aus Mainboard und Prozessor wohl kaum sein, schließlich kostet der Ryzen 9 5950X noch immer 720 Euro – also das Zwanzigfache des Mainboards.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.600
Ort
dieser thread
Damit wird es nicht mehr lange dauern, bis die ersten Ryzen 5000er Boards in einer Corn Flakes Packung als Zugabe zu finden sind. :bigok:
 

iamunknown

Urgestein
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
5.174
Ort
Laniakea

florian

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
2.007
Ich warte immer noch auf Testreihen;

-was bringt ein teures Board mehr an Geschwindigkeit.
-was bringt ein teures Netzteil mehr an Geschwindigkeit
-was bringt teurer RAM mehr an Geschwindigkeit

Bitte in FPS/€.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.198
Ort
Koblenz
-was bringt ein teures Board mehr an Geschwindigkeit.
nix bzw. kaum was. Was man bei Zen3 durch PBO rauskitzeln kann ist nicht die Welt. Die Cpus laufen mit Werks-PPT oder sogar reduziert wunderbar. Und das schafft auch dieses A320 Board. Teurere Boards bringen aber mehr Features. Das hier vorgestellte MSI A320M hat zum Beispiel keinen M.2 Port. Willst du also GPU, Wifi und M.2 haben, dann hast du ein Problem.
-was bringt ein teures Netzteil mehr an Geschwindigkeit
nix. Dafür verlängert es die Lebensdauer deiner Komponenten. Ein 20€ Netzteil hat oft keine Schutzschaltungen und schafft die angegebenen Werte nicht. Sprich im Zweifelsfall wird das ein teurer Spaß.
-was bringt teurer RAM mehr an Geschwindigkeit
Ein wenig. Jedoch bekommt man in der Mittelklasse für wenig Geld schon so guten Ram, das teurer High-End Ram in fps/€ sehr schlecht dasteht.
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.043
Ich warte immer noch auf Testreihen;

-was bringt ein teures Board mehr an Geschwindigkeit.
-was bringt ein teures Netzteil mehr an Geschwindigkeit
-was bringt teurer RAM mehr an Geschwindigkeit

Bitte in FPS/€.


Kann ich dir auch beantworten .
Ein Teures Board bringt Pauschal , keine Mehrheitleistung. Gitb boards mit Speziel 2 Ram riegel (Nur) bei Alderlake die bei Games meh performance bringen bzw. bessere latzenzen. Aber Im Grunde bringts. 0. Außer du Overclockst den RAM/Prozessor übers Board.

Ein Netzteil bringt keine Mehrleistung.

Teurer RAM..kann man nicht Pauschal beantworten..hängt bei AMD zb von der infinity fabric ab bei 3733-3800 MHZ +++, Kriegste keine mehr leistung.
Bei Intel müsste bei timing/Latenzen test gucken. Aber selbst ram ab nen gewisse punkt bringt kaum mehr leistung wir reden da von nen <5 fps bereich.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.068
Mag es die 5000er-Gen nicht, wenn man alle Ram-Slots belegt? Ich erinnere mich dunkel, dass mit 4 Riegeln 5-6% drinnen waren, trotz dual channel. Das wäre zumindest ein Vorteil für Boards mit 4 Ram-Slots.
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.716
Ort
Hannover
Würde gern mal wissen wer einen 5950X auf nen A320 Board laufen lässt, klar schön das es geht aber macht das überhaupt jemand?
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.043
Würde gern mal wissen wer einen 5950X auf nen A320 Board laufen lässt, klar schön das es geht aber macht das überhaupt jemand?

Macht Keiner, das macht kein Sinn.
Ich meine nen 35 Euro Board kaufen aber ne CPU für 700-800 Euro. Zumindestens aktuell. Selbst beim 5900x kann ich mir das nicht vorstellen. Nen 5600x/5800x (höchstens).
Wenn nen paar Jahre vergangen sind ggf. gebraucht für nen spot preis, wenn jemand die plattform nicht komplett wechseln will.
 
Zuletzt bearbeitet:

florian

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
2.007
nix bzw. kaum was. [..]

Kann ich dir auch beantworten .
[..]
Die grundsätzliche Antwort kenne ich auch. Es kommt aber bei dieser Frage immer direkt das Argument von fehlenden Grundvorraussetzungen (M.2) oder brennenden Häusern.
Es wird aber auch vollkommen selbstverständlich hingenommen, wenn:
Macht Keiner, das macht kein Sinn.
Ich meine nen 35 Euro Board kaufen aber ne CPU für 700-800 Euro. Zumindestens aktuell. Selbst beim 5900x kann ich mir das nicht vorstellen. Nen 5600x/5800x (höchstens).
Wenn nen paar Jahre vergangen sind ggf. gebraucht für nen spot preis, wenn jemand die plattform komplett wechseln will.
Ein Blick in die Kaufberatung zeigt häufig, dass idR teuer beraten wird ("aber besser ist"). Damit meine ich nicht Netzteile die eigentlich nur Silvester verkauft werden. Mir geht es um die Marken-Basismodelle von allem was keine FPS bringt bei gleichem Endpreis. Ich wage zu behaupten, dass der Rechner am Ende mehr FPS bringt als die OC-Aufpreis Serien.
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.491
Ort
Niedersachsen
Es geht doch nur ums Prinzip. Interessant wäre noch PCIe4 auf den 4xx.
Nein, das wäre nicht der Fall, da die A320/B350/X370-Mainboards selbst nicht mit PCIe 4.0 kompatibel sind. Gleiches gilt für die B450- und X470-Mainboards. ;)
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.511
Ort
Im sonnigen Süden
Ja geht mehr ums Prinzip - insbesondere weil es zur Zeit so ein krasser Gegensatz zur Top CPU des Konkurenten ist.
Nungut, wird sich auch wieder ändern.
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.043
Ein Blick in die Kaufberatung zeigt häufig, dass idR teuer beraten wird ("aber besser ist"). Damit meine ich nicht Netzteile die eigentlich nur Silvester verkauft werden. Mir geht es um die Marken-Basismodelle von allem was keine FPS bringt bei gleichem Endpreis. Ich wage zu behaupten, dass der Rechner am Ende mehr FPS bringt als die OC-Aufpreis Serien.

Das kommt drauf an.

Beim Mainboard wenne mal beispeilsweise Z690 Boards nimmst, die Billigsten meine ich waren beim 170-190 Euro. Aber generel die Preise sind hoch geschossen für Boards. Sowie es kommt auf die Austattung an, was man wilst. Willste Intergrierte Wifi 6 zahlste drauf.. brauchste mehr USB anschlüsse das selbe.. willste rgb..etc drauf haben auch. Ggf noch M.2 slots mehrere..möglichkeit für 2 GPUS...ggf WAKÜ für VRM/CPU/Chipsatz etc.

Beim Netzteil oder Netzteile , liegts an den Preferenzen/Schutzschalter etc. ich meine man kann sich nen Einigermassen Anständiges netzteil mit zb 550 Watt für 50-70 Euro kaufen.Aber wenne Jahre Garantie drauf haben willst ,nen Leisen Lüfter ggf Semi passiv modus.. höher effizenz , kabelmangement etc. Kannste schnell mal bei 80-120 Euro sein.


Aber Grundsätzlich ist es nicht verkehrt nicht das billigste zu nehmen bzw. was im Mittleren preissegment.
 

ultiNaT3

Experte
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
673
Ort
Leipzig
Vorallem läuft der 5950X mit 2000er FCLK. :fresse2:
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.198
Ort
Koblenz
Mir geht es um die Marken-Basismodelle von allem was keine FPS bringt bei gleichem Endpreis. Ich wage zu behaupten, dass der Rechner am Ende mehr FPS bringt als die OC-Aufpreis Serien.
Da gehe ich mit. Solide Basismodelle liefern was rein die Funktion anbelangt einen ebenso guten Job ab wie High-End OC Gedönse. Allerdings muss es kein 150€ Netzteil sein, wenn ein z.B. Bequiet Systempower den Job auch gut macht. Grundsätzlich muss man bei günstigeren Modellen halt Abstriche machen, nur das die Abstriche für ne 08/15 Kiste nicht immer relevant sind. Die wenigsten werden z.B. 4x M.2 brauchen oder überhaupt ne M.2 SSD. Oder mehr als ein oder zwei PCIe Slots. Oder oder oder...

Und auch klar sollte sein, das der Mehrwert für den gezahlten Aufpreis immer kleiner wird, umso mehr man sich Richtung Highend bewegt. DDR4-3200 ist erschwinglich, DDR4-3600 bezahlbar und zwischen 4000-5000 wirds dann richtig teuer, für vielleicht 1-2% Mehrleistung.
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.181
Jetzt werden ja die 3xx Boards Ryzen unterstützen, damit nicht auch noch die User zu Intel überlaufen.
 

hadhod

Experte
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
1.488
Läuft? Ja - schmorende Spannungswandler? Ja - viel spaß beim rösten :fresse2:
 

florian

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
2.007
Jetzt werden ja die 3xx Boards Ryzen unterstützen, damit nicht auch noch die User zu Intel überlaufen.
Ich sehe das als Wechselwähler eher so; Intel würde nicht im Traum auf die Idee kommen mehrere Generationen zu unterstützen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Läuft? Ja - schmorende Spannungswandler? Ja - viel spaß beim rösten :fresse2:
Quelle? Der Bruder des Schwagers eines Bekannten?
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.198
Ort
Koblenz
Genau das... Klar, wenn man auf so einen Board PBO aktiviert und die CPU dann 200W zieht, dann wirds qualmen... Aber solange das PPT bei <143W bleibt? Das sollte passen sofern das Board dafür freigegeben ist... TopBlower verbauen und die SpaWa werden das aushalten.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.417
Ort
FFM
Kann ich dir auch beantworten .
Ein Teures Board bringt Pauschal , keine Mehrheitleistung. Gitb boards mit Speziel 2 Ram riegel (Nur) bei Alderlake die bei Games meh performance bringen bzw. bessere latzenzen. Aber Im Grunde bringts. 0. Außer du Overclockst den RAM/Prozessor übers Board.

Ein Netzteil bringt keine Mehrleistung.

Teurer RAM..kann man nicht Pauschal beantworten..hängt bei AMD zb von der infinity fabric ab bei 3733-3800 MHZ +++, Kriegste keine mehr leistung.
Bei Intel müsste bei timing/Latenzen test gucken. Aber selbst ram ab nen gewisse punkt bringt kaum mehr leistung wir reden da von nen <5 fps bereich.
aber dann ohne getunte timings meinst du oder? weil das kann massig leistung bringen teils 30-50%
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.212
Ort
SN
Bitte in FPS/€.
Naja, ergibt das wirklich Sinn?
Ich mein, nicht jeder spielt nur mit der Kiste... MIR persönlich ist es viel wichtiger, dass das NT bspw. entsprechend effizient im Lastbereich ist, wo ich am ehesten das System bewege. Weil das dann je nach dem auch mit relativ hohem Abstand für Kostenvorteile auf Dauer sorgen kann. Und Strom wird auch nicht billiger mit der Zeit ;) Mein System läuft täglich - 9, 10, manchmal mehr Stunden. Größtenteils idle, weil Home Office betrieb. Da macht das schon einen großen Unterschied ob 300W idle oder 150W. Oder ob 80% Effizienz oder 90+%.
Ob mir das jetzt FPS/Euro was bringt oder nicht, ist dabei total egal - denn wenn ich sparen will, geh ich raus in die Sonne...

Bei dem Boardvergleich genau so. Ich für meinen Teil kaufe Boards nach Features. Das geht mal mehr, mal weniger gut auf. Aktuell bspw. nutze ich ein X570 Hero - weil ich darauf spekuliert hatte, das könnte ein Schnäppchen werden, wenn wer die Dark Hero OC Features mit MC OC und 1T Boost von diesem Board in das Hero Bios portiert. Bis jetzt geht das glaube ich noch nicht. Ob es Jemals gehen wird? Kein Plan...

Und RAM? RAM ist so ne Sache. RAM ist überbewertet in dem Zusammenhang. Meist bringt IF OC die Punkte und nicht der RAM. Aber idR wird hoher RAM Takt mit hohem IF OC kombiniert. Selten testet man Billo RAM mit ausgereiztem IF Takt. Der RAM selbst bringt Bandbreite und die ist in Games reeelativ unwichtig. Was wichtig ist, ist die Latenz - deswegen bringt IF OC auch Punkte. Und deswegen wird AMDs 3D-V-Cache Punkte bringen - da die Daten nicht über die lahme IF in den RAM müssen. Zumindest in Teilen dann nicht mehr.

Unterm Strich - FPS/Euro sind irgendwie nicht die geeignete Messgröße in dem Fall ;)

Mag es die 5000er-Gen nicht, wenn man alle Ram-Slots belegt? Ich erinnere mich dunkel, dass mit 4 Riegeln 5-6% drinnen waren, trotz dual channel. Das wäre zumindest ein Vorteil für Boards mit 4 Ram-Slots.
Da ging es doch um die Ranks? Mit entsprechend ausgestatteten Paarungen war der meiste Speed drin.
Ansonsten kann ich sagen, bei großen Modulen kann Vollbestückung ein Thema sein, was nicht schön funktioniert. Ich hab hier 4x16GB mit B-Dies. Der Memory Controller tut sich schwer über 3400er Speed zu fahren. Also nutze ich 3400C14 und gut ist. Selbst die 3600 mit C16 vom XMP gehen nicht in Vollbestückt bei mir. Die Riegel jeweils im Pärchen hingegen laufen auch 3800C16 oder 3600C14 im Schnelltest.
Nein, das wäre nicht der Fall, da die A320/B350/X370-Mainboards selbst nicht mit PCIe 4.0 kompatibel sind. Gleiches gilt für die B450- und X470-Mainboards. ;)
Es gab 400er Boards, die mit Beta Bios PCIe 4.0 real konnten. Bis AMD kam und das weggekürzt hat. In einer Art Katz und Maus Spielchen mit den Herstellern - denn erst gabs Verbote mit Rückgezogenen Bios Files - später als die Community das Zeug dann selbst gemoddet hatte, wurde mit neueren Agesa Versionen der Support seitens AMD aus dem Agesa Code entfernt. Ich meine die letzte Zen2 Firmware war die 0.0.7.2 die das konnte. Die hatte aber auch noch den ganzen Boosttakt Kram und war auch bisschen zickig.

Der Weichmacher damals war, dass es ja mit Beta Bios weiterhin möglich wäre... Nur gabs nie welche in der Form öffentlich. Ggf. kommt man da in den Extreme OC Kreisen mit Kontakten zu den Herstellern ran. Offiziell hingegen ist PCIe 4.0 auf 300/400er Boards nicht, das stimmt... Aber nicht weil es nicht geht, sondern weil AMD wollte, dass es nirgends geht außer mit 500er Boards.
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.491
Ort
Niedersachsen
Wenn der Mainboard-Hersteller XY das Board entsprechend PCIe-4.0-fähig designt hat, dann mag das vielleicht gehen, aber offiziell eben ist dies, wie du selbst geschrieben hast, eben nicht der Fall. Besonders schwierig ist es dann, wenn das Board zwei CPU-seitige PEG-Steckplätze bietet und die dafür nötigen Switches nicht PCIe-4.0-kompatibel sind. Und offiziell ist PCIe 4.0 bei AMD erst mit den X570- und später den B550-Mainboards inklusive Zen 2 (Ryzen 3000) und Zen 3 (Ryzen 5000) möglich.
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.181
Die kleine Klitsche AMD hat einen Marktwert von rund 145 Milliarden Dollar. Das dicke Schiff Intel von rund 200 Milliarden Dollar. AMD hat also alles richtig gemacht.
Auch wenn man heute als Bastler sich kein AMD System kaufen kann, weil es dafür aktuell keine Argumente gibt.
Mal sehen wie es mit AM5 aussehen wird.
 

hadhod

Experte
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
1.488
Quelle? Der Bruder des Schwagers eines Bekannten?

Quelle bin ich. Selbst bei manchen ab 3600 Ryzen A320er Board gab es kleine Spannungsschwankungen. Aber nur weil eben dieses funktioniert wurde dennoch keine ab 3700X/3800X für dieses Board empfohlen. Nun sollte man wissen das die 5000er Serie sowieso höher taktet.

Aber bitte, da du ja so sicher deiner Sache bist, erwerbe doch einen A320er Board und teste es mal langliebig für die Hwluxx-Community in Kombination mit einer 5600X als auch 5800X.
 

lablaka

Experte
Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
364
Man sollte nicht gleich in freudiges Geschrei verfallen, sondern realistisch bleiben.

Geizhals sagt zu dem Board:
MOSFETs CPU 3x 55A SM4337/6x SM4503
Kühlkörper sind laut Abbildung auch keine vorhanden. Wären zwar sowieso keine Rettung, aber immerhin könnten sie die Überhitzung hinauszögern.

1642537819878.png


Muss man dazu mehr sagen? Das wird nicht unter längerer Last laufen, ist schlichtweg gar nicht möglich.

Wer nicht in dieses Problem rennt, braucht auch keine 16 Kern CPU für 700€, weil er sie augenscheinlich nicht nutzt. Wer die CPU wirklich braucht, ist mit diesem Board falsch beraten.
 

florian

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
2.007
Quelle bin ich. Selbst bei manchen ab 3600 Ryzen A320er Board gab es kleine Spannungsschwankungen. Aber nur weil eben dieses funktioniert wurde dennoch keine ab 3700X/3800X für dieses Board empfohlen. Nun sollte man wissen das die 5000er Serie sowieso höher taktet.

Aber bitte, da du ja so sicher deiner Sache bist, erwerbe doch einen A320er Board und teste es mal langliebig für die Hwluxx-Community in Kombination mit einer 5600X als auch 5800X.
Meine Aussage war grundsätzlich gedacht. Der Typ hat hier ein anderes Board getestet. In den Kommentaren antwortet er auf
-The real question here is - how long can that board sustain a work load at full load? Can it run a 6hour 4K encode without thermal throttling the VRM etc.?
-it can

Ob das jetzt das letzte Wort ist weiß ich auch nicht. Ich würde aber mein B450 Board zum Testen anbieten, wenn du die CPU stellst.
 

hadhod

Experte
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
1.488
Meine Aussage war grundsätzlich gedacht. Der Typ hat hier ein anderes Board getestet. In den Kommentaren antwortet er auf
-The real question here is - how long can that board sustain a work load at full load? Can it run a 6hour 4K encode without thermal throttling the VRM etc.?
-it can

iPbHe0d.png

Ob das jetzt das letzte Wort ist weiß ich auch nicht. Ich würde aber mein B450 Board zum Testen anbieten, wenn du die CPU stellst.

Warum sollte ich dir denn zum testen "CPUs" stellen für ein B450 Board? o_O
 
Oben Unten