Aktuelles

Ryzen 7 5800X3D: Der erste Gaming-Benchmark ist vielversprechend

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.253
Ort
Pampa
Gerade noch gelesen das bei dem Exemplar bei 3600 MHZ auch ende ist beim Ramtakt !
I also wanted to get you a run with DDR4-4000 CL16, but that was a no-go as the FCLK maxes out at 1867 MHz, which might already have some silent WHEA errors, so our default 1800 MHz FCLK, 1:1 with 3600 MHz memory is pretty much the best you can do unless you win the silicon lottery. Tightening the memory timings a bit further from DDR4-3600 CL16 1T to CL14 could be an option to eke out a bit more performance, but it won't be a night and day difference.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.313
oder oute dich weiter als rot geblendeter Kasper.
Dir gelingt es immer in der Farbe blau. Insofern solltest du anderen nicht vorwerfen, was du selber bist. Dein Thema ist auch immer, gerne und im Übermaß, AMD negativ zu bewerben, während du auf der anderen Seite deinen Lobgesang über Intel anstimmst.
 

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.047
Ort
Zuhause
Ich wäre allerdings auch an einige Screens und Benchmarks von HWLuxx Usern interessiert oder ersten Eindrücken.
Wenn @Silberfan sagt, er hätte einen, dann mal her damit.
Ich hab einen Letzte Woche am Mittwoch reinbekommen (5800X3D), die Verpackung sah extremst Ramponiert aus und keine Ahnung wo der transportiert wurde vor allem wie. Er läuft momentan ruhig in einer Testkiste und ich nutze keine Spielereien wie MS Windoof drauf. Dafür ist mir die CPU einfach zu schade
....ohne Pix glaub ich nix, so sagt man doch oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.253
Ort
Pampa
Mich macht das Thema Ram OC gerade neugierig ist das jetzt Chiplotterie oder Bios bin mal auf weitere Reviews gespannt !
Eigentlich laut den Usern hier gehen ja 3800 MHz bei der 5000ner Serie wobei ich da meine das 3733 ehr die Regel ist !
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
47.441
Ort
Hessen\LDK
Bei TPU war bei 3600 Schluss, mehr konnten die nicht wenn ich der korrekt aufgeschnappt habe
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.983
Ort
Rhein-Main
Was ich nur blöd finde am Test beim Alderlake hat man Potenten Ram genommen mit 6000 und recht guten Timings und beim 5800X3D diesen laschen cl 16 20 20
Die haben einfach die Testbenches genommen die sie da hatten uns gebencht.
Das hat viele Tage gekostet Daten zu sammeln und noch Mal mehr Tage die Daten aufzubereiten und zusammenzuschreiben.

Und dann kommt irgendwer um die Ecke und meckert, nur weil er den 5800x3d einen Hauch besser sehen will...

Da packe ich mir an den Kopf.
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.253
Ort
Pampa
Bei TPU war bei 3600 Schluss, mehr konnten die nicht wenn ich der korrekt aufgeschnappt habe
Jap über die spreche ich !
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die haben einfach die Testbenches genommen die sie da hatten uns gebencht.
Das hat viele Tage gekostet Daten zu sammeln und noch Mal mehr Tage die Daten aufzubereiten und zusammenzuschreiben.

Und dann kommt irgendwer um die Ecke und meckert, nur weil er den 5800x3d einen Hauch besser sehen will...

Da packe ich mir an den Kopf.
Ich will da gar nichts besser sehen es ist schade für AMD nicht für mich !
Es wird ja noch andere Tests geben wo die Setups ausgeglichener sind von daher alles gut!
Darf ich jetzt nicht meinen Unmut kund tun das ich das Setup nicht fair finde !
Also langsam fase ich mir gleich an die Stirn!
Das ist berechtigt das zu kritisieren da kommt hier ein manch anderer um die Ecke mit seinen Erkenntnissen !
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.983
Ort
Rhein-Main
  • Danke
Reaktionen: soy

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
2.327
AMD gibt bei der 5800x 3D CPU folgende Taktraten als unterstützt an:

1649829949524.png

Quelle
Code:
https://www.amd.com/de/products/cpu/amd-ryzen-7-5800x3d

So schade es ist, die Aufnahme der Einschränkungen für 4 fach Bestückung sind im Vergleich zu den bisherigen Ryzendatenblättern neu (am Desktop, weiß nicht wie es mit der Serversparte schaut).
Früher stand da nur lapidar "up to 3200 MHz".
Damit ist alles jenseits einer 1333 / 1466 MHz IF bei vier Riegeln (zweiseitig, einseitig) nun offiziell OC und muss nicht funktionieren.

Wenn man die letzten Jahre so durchs Forum geschaut hat, war es ja so das bei den ersten Ryzens oft dazu geraten wurde nur zwei Riegel zu nehmen, da 4 fach denen nicht lag.
Bei 5000ern wurde es besser.

Jetzt haben wir den Salat^^, klar kann man noch übertakten und probieren, nur wird AMD einen Hebel mehr gegen Reklamationen haben, da als erstes verlangt wird die Geschwindigkeit runterzudrehen.
XMP 3200er RAM in 4 fach Bestückung ist nun offiziell problematisch.

Ob dies besonders CPUs mit 3D Cache betrifft, oder nur eine zusätzliche Absicherung seitens AMD ist? Gute Frage.
 

4medic

Experte
Mitglied seit
10.12.2013
Beiträge
429
Ort
NRW
Hallo,

chillen und auf die Reviews warten wäre doch angezeigt.

Für die AM4 Besitzer mit kleiner CPU, so wie mich, ist’s doch einfach. Bei Anwendungsschwerpunkt 5950X, bei Gamingschwerpunkt 5800X3D.

Bei Not oder Lust auf Neuanschaffung ist’s schwieriger, bei Lust warten auf die Reviews von AM5, bei Not ist’s Geschmackssache, eher Intel stand heute, denke ich.

Also 🍿 und Reviews lesen in den nächsten Tagen. Viel Spaß und

Gruß
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@Zyxx
Das sind nun erstmal nur Empfehlungen. Mein 3700x läuft wie viele auf IF 1900 1:1 3800 MHz, bei Vollbestückung 4 x 8. Bangemachen gilt nicht.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.253
Ort
Pampa
Danke ich werd es ja sehen dann habe 4*8GB aktuell laufen die mit dem 3950X 3733 cl14 Trfc 270
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
47.441
Ort
Hessen\LDK
Gibt dazu ja mangels Exemplaren noch zu wenig Aussagekraft.
Mit mehr Reviews wird das dann konkreter werden
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.253
Ort
Pampa
Gibt dazu ja mangels Exemplaren noch zu wenig Aussagekraft.
Mit mehr Reviews wird das dann konkreter werden
Sofern sich da jemand mit dem RAM OC auseinander setzen wird .
Wäre toll wen da ne Seite die Skalierung testen würde!
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
47.441
Ort
Hessen\LDK
Dem stimme ich zu.
Denke aber da wird man schon Infos bekommen.
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.313
Schlussendlich ist klar, über alle Spiele steht am Ende ein Remis.
Für ~820€ ist der KS einfach im Preis überzogen. Allerdings darf der 3DV auch nicht an die 500€ kommen.
Der i7 8700K war zu seiner Zeit teuer, ist aber weiterhin noch gut im Futter.
Der 5600X ist ein würdiger Nachfolger, auch beim lange anhaltenden zu teuren Preis.
 

4medic

Experte
Mitglied seit
10.12.2013
Beiträge
429
Ort
NRW
Interessant wären ebenfalls etwaige Leistungsunterschiede unter Verwendung einer Radeon. Bislang sind die Tests mit einer Ampere Karte durchgeführt worden.
Das werden wir ab morgen sicher noch sehen….auf alle Fälle spannend.

Gruß
 

Metamorph83

Experte
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
659
Warum nicht CL14 Kit bei 3600?
Anscheinend wollte man AMD den knappen Sieg nicht gönnen!


Super Leistung der CPU wird gekauft!
Also ich sehe kein "echten Sieg" bzw. eine Dominanz. 11 Spiele, 4 profitieren vom Cache und somit ein kleiner Sieg in diesen. In allen anderen Anwendungen profitiert man gar nicht vom Cache. D.h. unter dem Strich, jeder der die CPU nicht nur zum Zocken nutzt ist mit einem 12700k oder 5900x besser aufgehoben. Geht es nur um Gaming, würde ich den 5800x3d dem 12900 definitiv vorziehen, nur des Preises wegen.... Wenn man nicht schon ein AM4 Board hat, kann man also getrost zu beiden Herstellern greifen, denn der Preis für diesen verbesserten 8 Kerner ist happig. Ein 12700k/5900x gibts mittlerweile für 380€ bzw. amd 400€ und der ist in 64% der spiele mind. gleich schnell bzw. schneller bringt aber durchgängig mehr Anwendungsleistung mit.
 

4medic

Experte
Mitglied seit
10.12.2013
Beiträge
429
Ort
NRW
Für ~820€ ist der KS einfach im Preis überzogen. Allerdings darf der 3DV auch nicht an die 500€ kommen.
Der i7 8700K war zu seiner Zeit teuer, ist aber weiterhin noch gut im Futter.
Der 5600X ist ein würdiger Nachfolger, auch beim lange anhaltenden zu teuren Preis.

Ich denke wer sich für einen KS interessiert den juckt die Mehrausgabe wenig. Den größten Prozessor zu haben war doch bei Intel immer schon exklusiv. Ich erinnere die i7 Extreme CPUs, alle größer/gleich 999€ seit der 1. Generation und haben zu jeder Zeit ihre Liebhaber unter den Enthusiasten gefunden.
Wie das bei AMD war weiß ich nicht, der 3700x ist seit dem Athlon 64 3700+, seit langem wieder mal ein AMD hier.

Für die, die scharf auf einen 5800X3D sind verhält es sich ähnlich, denke ich. Der wird verbaut - sofern ich einen bekomme.

Gruß
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.457
Jetzt wo die Ergebnisse einigermaßen fest stehen, hoffe ich auch, dass die großen Tests der Seiten, wie hier im Luxx sich mit den Ram settings beschäftigen werden, um weiter differenzieren zu können.
So behalten die offiziellen Tests auch weiter ihre Spannung, Igor hat zb schon gesagt, dass er sich mit dem Ram Thema auseinander setzten wird. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
2.327
@4medic weiß ich ja. Mein 3800x läuft ja auch flotter.
Die Tests werden zeigen müssen ob und wie sich die neue CPU am IF anstellt.

Zu gerne würde ich wissen was an den damaligen geleakten oder gefakten Folie "von AMD" echt war:

"DDR4-4000 is to Ryzen TM 5000 Series as DDR4-3800 was to AMD Ryzen TM 3000 Series - good luck!"

Ob das wirklich von AMD kam? Dafür stehen die offiziellen Angaben halt wirklich auf der Bremse.
Scheint fast so als ob die Kollegen hinter der Technik versuchen wildgewordene Produktmanagerfantasien einzufangen :d
 

b|ank0r

Enthusiast
Mitglied seit
05.07.2005
Beiträge
6.297
Wenn man sich das 5800X3D Review von TechPowerUp so anschaut erkennt man sofort, dass der 5800X3D grundsätzlich als sehr gelungen anzusehen ist. Und welche Katastrophe der 12900KS im Grunde genommen darstellt.

Aber man darf nicht vergessen, bei beiden CPUs handelt es sich um eine technische (Macht)Demonstration. Sowohl bei Intel wie auch AMD gibt es aus Preis-/Leistungssicht deutlich bessere Alternativen für Gamer.

Bleiben wir bei AMD. Der 5600X und der 5900X besitzen innerhalb der 5000er Serie den größten L3 Cache pro Kern.

Unter 1080p ist der 5600X im Schnitt nur 10,7% und der 5900X 7,7% langsamer als der 5800X3D. Mit steigender Auflösung verschiebt sich dies zudem mehr Richtung Grafikkarten Limitierung und der L3 Cache hat weniger oder kaum noch einen Einfluss.

So lange man also kein High FPS Gamer ist oder in hohen Auflösungen spielt gibt es bessere Alternativen.

Im Grunde genommen braucht man fürs Gaming nicht mehr als einen 5600X, wenn man die Kerne gebrauchen bzw. nutzen kann den 5900X.

Im Vergleich zum 5600X kostet der 5800X3D satte 100% (!) mehr bei nur 10,7% höherer Leistung. Der 5900X ist aktuell ebenso deutlich günstiger bei nur 7,7% weniger Leistung aber zugleich 50% mehr Kernen.

Immerhin kann man festhalten: Je schlechter und ineffizienter ein Spiel programmiert wurde, desto größer die Leistungssteigerung beim 5800X3D durch den L3 Cache. Das spricht dann allerdings nicht für die Spiele.. 😁
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.983
Ort
Rhein-Main
Am Ende ist es eine Frage des Anwendungsgebiet und Nutzerprofils und Gewichtungen.

Ich halte, unabhängig von seiner gaming Krone, den 12900k nicht für eine gaming CPU.
Dafür ist er mir zu teuer, zu durstig und überdimensioniert. Ich kann 90% der Spieleleistung für weniger als den halben Preis haben. 12400f/5600x.

Was mich irritiert, was ich nicht verstehe ist, warum der 5800x3d bei Physik und Chemie komplett verpufft. Weil da ja der EPYCx komplett eskaliert.
Einfachste Erklärung: benchmarks sind komisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roadi

Experte
Mitglied seit
09.03.2017
Beiträge
203
Ort
Stuttgart
AMD gibt bei der 5800x 3D CPU folgende Taktraten als unterstützt an:

..
Quelle
Code:
https://www.amd.com/de/products/cpu/amd-ryzen-7-5800x3d

So schade es ist, die Aufnahme der Einschränkungen für 4 fach Bestückung sind im Vergleich zu den bisherigen Ryzendatenblättern neu (am Desktop, weiß nicht wie es mit der Serversparte schaut).
Früher stand da nur lapidar "up to 3200 MHz".
Damit ist alles jenseits einer 1333 / 1466 MHz IF bei vier Riegeln (zweiseitig, einseitig) nun offiziell OC und muss nicht funktionieren.

Wenn man die letzten Jahre so durchs Forum geschaut hat, war es ja so das bei den ersten Ryzens oft dazu geraten wurde nur zwei Riegel zu nehmen, da 4 fach denen nicht lag.
Bei 5000ern wurde es besser.

Jetzt haben wir den Salat^^, klar kann man noch übertakten und probieren, nur wird AMD einen Hebel mehr gegen Reklamationen haben, da als erstes verlangt wird die Geschwindigkeit runterzudrehen.
XMP 3200er RAM in 4 fach Bestückung ist nun offiziell problematisch.

Ob dies besonders CPUs mit 3D Cache betrifft, oder nur eine zusätzliche Absicherung seitens AMD ist? Gute Frage.

Das ist mir auch schon aufgefallen und das macht mir mit meinen 4*8GB 3200-CL14 Samsung B-Die auch etwas Sorgen. Hoffe auf zukünftige Reviews, die das mal prüfen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.983
Ort
Rhein-Main

Stormfirebird

Experte
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
140
Ob dies besonders CPUs mit 3D Cache betrifft, oder nur eine zusätzliche Absicherung seitens AMD ist? Gute Frage.
Auch wenn es nicht überall dran stand sind das doch die Angaben die für die gesamte Pallete an Zen 3 CPUs gilt. Dass es hier explizit aufgeschlüsselt wird könnte aber schon ein Hinweis sein.
Bei den Posts vom Autor bei TPU in den Kommentaren lese ich das auch so, dass er da möglicherweiße nicht der einzige ist der beim FCLK nicht sonderlich weit hoch gekommen ist.

Was meinen die eigentlich mit "silent" WHEA Fehler?
WHEA ohne direkten crash würde ich jetzt vermuten.
 

matthias80

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2003
Beiträge
317
Wird immer vom Spiel abhängen...
Mal gewinnt takt. Mal Cache.
Wenn man sich den Preis der jeweiligen Plattform und den zu nehmenden Aufwand anschaut, steht der Gewinner schon fest.
Ne custom Wasserkühlung um das letzte bisschen Performance raus zu bekommen ist beim ks Pflicht. Beim 5800x3d definitiv nicht.
Ist doch nen schöner Gleichstand.
Kann sich keiner künstlich aufregen.

Ist eh Quatsch das die blauen mit ihren extremen Lösungen so verallgemeinern. Bleibt bestimmt oft die beste CPU. Die Masse der Leute kaufen sich Lösungen mit einem guten Preis / Leistungsverhältnis. Genauso wie ein 5950x nicht das AMD Modell ist der am meisten verbaut ist.

Beide Hersteller haben schöne Lösungen. Ich für mein Teil habe einfach nicht vergessen wie lange uns intel verarscht hat. Solange amd mithalten kann. Seh ich keinen Grund intel zu kaufen. Wer nen Gedächtnis wie ne Fruchtfliege hat! Kann ja weiter auf Intel schwören. Jeder wie er will.

Mfg
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.313
Ob dies besonders CPUs mit 3D Cache betrifft, oder nur eine zusätzliche Absicherung seitens AMD ist? Gute Frage.
Die Datenblätter zu den Spezifikationen auf der AMD Homepage

Es ist sicherlich nicht zu weit hergeholt zu behaupten, dass die Einträge 5600G, 5600X, 5700G, 5800X, 5900X, 5950X von einer anderen Person vorgenommen wurden, als nun die neueren Einträge.
Neu hinzugekommen sind: 5500, 5600, 5700X, 5800X3D
Während also bei den älteren Einträgen nur up to 3200 DDR4 steht, wurden bei den neueren Prozessoren Details benannt.
Fakt ist, es gibt keinen technischen Unterschied vom zB 5700X zum 5800X, trotzdem wurde unter dem 5700X jetzt Details benannt über die Speicherkonfiguration.
Auch ein 5600 und ein 5600X haben keinen anderen Speicherkontroller. Trotzdem wurden nun Details zur Speicherkonfiguration beim 5600 benannt und beim 5600X nicht.
Auch der 5500 (Renoir) hat keinen anderen Speicherkontroller als der 5600G (Renoir) und der 5700G (Renoir). Trotzdem wurden nun Details zur Speicherkonfiguration beim 5500 benannt und beim 5600G und 5700G nicht.

Insofern hat sich nichts geändert. Man muss sich wegen den Detail zur Speicherkonfiguration genau die gleichen Gedanken bei den hinzugekommen CPUs machen, wie man dies bei den schon länger in der Liste stehenden Prozessoren machen musste.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.502
Ort
Großhabersdorf
Die Datenblätter zu den Spezifikationen auf der AMD Homepage

Es ist sicherlich nicht zu weit hergeholt zu behaupten, dass die Einträge 5600G, 5600X, 5700G, 5800X, 5900X, 5950X von einer anderen Person vorgenommen wurden, als nun die neueren Einträge.
Neu hinzugekommen sind: 5500, 5600, 5700X, 5800X3D
Während also bei den älteren Einträgen nur up to 3200 DDR4 steht, wurden bei den neueren Prozessoren Details benannt.
Fakt ist, es gibt keinen technischen Unterschied vom zB 5700X zum 5800X, trotzdem wurde unter dem 5700X jetzt Details benannt über die Speicherkonfiguration.
Auch ein 5600 und ein 5600X haben keinen anderen Speicherkontroller. Trotzdem wurden nun Details zur Speicherkonfiguration beim 5600 benannt und beim 5600X nicht.
Auch der 5500 (Renoir) hat keinen anderen Speicherkontroller als der 5600G (Renoir) und der 5700G (Renoir). Trotzdem wurden nun Details zur Speicherkonfiguration beim 5500 benannt und beim 5600G und 5700G nicht.

Insofern hat sich nichts geändert. Man muss sich wegen den Detail zur Speicherkonfiguration genau die gleichen Gedanken bei den hinzugekommen CPUs machen, wie man dies bei den schon länger in der Liste stehenden Prozessoren machen musste.
Zumal die Mainboards auch eine Rolle spielen.
 
Oben Unten