Aktuelles

Ryzen 5 3500 bietet sechs Kerne aber kein SMT

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
21.035
amd_ryzen_teaser_100.jpg
Und wieder ist ein bisher nicht von AMD angekündigter Ryzen-Prozessor in den Untiefen des Internets aufgetaucht und der gewohnt gut informierte Twitter-Nutzer APISAK liefert neben dem Namen Ryzen 5 3500 auch gleich einige technische Daten zu diesem Modell.Demnach wird es einen Ryzen 5 3500 mit sechs Kernen und ohne Simultaneous Multithreading (SMT) geben. Es können also nur so viele Threads verarbeitet werden, wie auch Kerne vorhanden sind. Auch dies haben wir bei den aktuellen Ryzen-Prozessoren noch nicht gesehen – abgesehen vom Ryzen 3 3200G, der...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

schoko keks

Experte
Mitglied seit
04.05.2014
Beiträge
293
Ort
Schweinfurt
Wenn sich der Chip zwischen 150 und 175 Euro ansiedelt, und die R5 2600 und R5 2600X langsam vom Markt verschwinden, wir das DER Budget Gaming Prozessor.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
29.665
Ort
über den Jordan
Könnte auch für OEMs eine interessante CPU sein.

Die OEMs freuen sich über jeden Cent!
 
Zuletzt bearbeitet:

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
2.960
Wenn sich der Chip zwischen 150 und 175 Euro ansiedelt, und die R5 2600 und R5 2600X langsam vom Markt verschwinden, wir das DER Budget Gaming Prozessor.

Würde mich wundern wenn der Chip teurer als 160€ wird, AMD wird die CPU sicherlich so positionieren, dass Intel dadurch im Einsteigersegment schweres Spiel haben wird.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
17.906
Ort
Koblenz
Die UVP für den 3400G sind 159€, da wird der 3500 drüber liegen auch wenn die beiden Cpus einen anderen Anwendungszweck haben. Von daher sehe ich eher eine UVP von 180-190€, also grob in der Mitte zwischen 3400G und 3600. Straßenpreis dann eher 160-170€.
 

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.168
Ort
München
Wenn sich der Chip zwischen 150 und 175 Euro ansiedelt, und die R5 2600 und R5 2600X langsam vom Markt verschwinden, wir das DER Budget Gaming Prozessor.

Da wird der 9400F schneller in Games sein und dennoch günstiger in den Regalen stehen.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
29.665
Ort
über den Jordan
Der Vorteil dieser CPU wird klar beim Verbrauch liegen mit prognostizierten 45 Watt TDP.
Es wird aber auch kein Zufall sein, dass Intel den Core i9-9900T mit 35 Watt bringt

Man darf aber auch nicht vergessen, dass es noch ein Gerücht ist. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

FirstAid

Profi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
584
Die Ausbeute bei der Fertigung soll ja über 70% betragen.

Was macht AMD bei Chips, die 5 und 4 funktionierenden Kernen hanen?

Die könnte man doch als 2x4 verkaufen, dies ergibt ein 8 Kerner.

Vielleicht als Ryzen 3700, der wäre als 2x4 vermutlich ein bisschen langsamer als der Ryzen 3700X??!!
 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.081
der 3500 ist imho nur logisch, weil amd ja unterhalb von 200 € nix außer apus in zen+ zu bieten hat. dass man da auch mal zen2-cpus bringt war eigentlich zu erwarten. dass man statt 4+4 threads jetzt 6 kerne ohne smt nimmt halte ich für ne gute idee. wobei die 4+4 imho auch noch kommen werden. vermutlich dann als R3 3300X und darunter...

Wenn sich der Chip zwischen 150 und 175 Euro ansiedelt, und die R5 2600 und R5 2600X langsam vom Markt verschwinden, wir das DER Budget Gaming Prozessor.
er würde gegen den i5 9400 antreten. der ist zwar in ein paar dingen beschnitten worden, aber das ist für 99% der user nicht relevant, am wenigsten für die zielgruppe. der 3500 dürfte ohne smt kaum im vorteil gegenüber einem 9400 sein. insbesondere was gaming angeht.

Vielleicht als Ryzen 3700, der wäre als 2x4 vermutlich ein bisschen langsamer als der Ryzen 3700X??!!
nein er wäre vermutlich sogar marginal schneller wegen schreibdurchsatz, aber das is eh nur messbar nich spürbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten