Aktuelles

[Kaufberatung] Ryzen 5 3400G Upgrade

Skream

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2016
Beiträge
288
Hallo zusammen,

ich hatte mir vor geraumer Zeit einen Rechner für Office, Multimedia und (ein wenig) Bildbearbeitung zusammengestellt. Die Hardware sieht wie folgt aus:
  • AMD Ryzen 5 3400G
  • Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
  • GIGABYTE B450 I AORUS Pro WIFI
  • Noctua NH-L12S
  • Jonsbo A4
  • Corsair SF Series SF450
  • 4x be quiet! Silent Wings 3 PWM, 120mm
  • Samsung SSD 970 EVO 1TB, M.2
Zwar stehen Office und Multimedia noch klar im Vordergrund, allerdings gehe ich dem Thema Bildbearbeitung mittlerweile etwas intensiver nach und hier scheint der kleine Ryzen doch an seine Grenzen zu kommen. In Luminar ruckelt es doch schon ganz schön und die ständigen kurzen Wartepausen stören mich schon sehr im Workflow. Außerdem nerven mich ein paar Eigenheiten der CPU (regelmäßige Temp-Spikes von etwa 10 Grad Celsius obwohl das System im Idle dümpelt, sehr unregelmäßige 100%-Auslastung der GPU bei Youtube-Videos sodass alles ruckelt usw.)

Nun habe ich mir überlegt, dem System etwas mehr Dampf zu verleihen.

Möglichkeit 1:
Ich bleibe bei AMD und wechsle auf einen Ryzen 7 5800X in Kombination mit dem ASUS ROG Strix B550-I Gaming und nehme eine MSI GT 1030 dazu (da der 5800X keine integrierte Grafikeinheit besitzt. Allerdings hat das Mainboard den gehassten Chipsatz-Lüfter verbaut. Ist er wirklich so laut zu hören, wie viele diese Lüfter darstellen. Mir wäre es wichtig, dass das System möglichst leise/unhörbar bleibt (sonst hätte ich auch nicht 4 Silent Wings und einen Noctua-Kühler verbaut :) )

Möglichkeit 2:
Ich wechsle zu Intel und nehme einen i7 11700 auf einem GIGABYTE B560I AORUS Pro AX. Da der i7 eine iGPU besitzt, kann ich mir die GPU sparen. Allerdings habe ich gelesen, dass der Idle-Verbrauch der 11000er Serie vergleichsweise hoch sein soll und ich vermute, dass das System zum größten Teil im sehr niedrigen Lastbereich betrieben wird.

Wieso habe ich mir ausgerechnet diese Boards ausgesucht? Weil sie sowohl eine externe USB-C-Schnittstelle als auch einen internen USB-C-Header für die Front-USB-C-Schnittstelle des Jonsbo A4 haben.
Gerade der hintere USB-C ist mir besonders wichtig, da ich an meinem Monitor Maus und Tastatur angeschlossen habe und ihn als "Docking-Station" für meinen Geschäftslaptop verwende. So muss ich dann immer nur das USB-C-Kabel umstecken. Bisher habe ich das über eine PCI-Erweiterungskarte gelöst. Diese Möglichkeit fällt allerdings weg, wenn ich bei AMD bleibe, weil ich in diesem Fall ja eine dedizierte GPU benötige.

Wie würdet ihr euch denn entscheiden oder habt ihr noch weitere Alternativen, die ich bisher noch gar nicht bedacht habe? Oder habe ich sogar irgendwas ganz Wichtiges übersehen?

Danke euch im Voraus :)

Beste Grüße,
Skream
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.272
Ort
Rhein-Main
Hast du die AMD 5600G, und 5700G auf dem Schirm?

Hast du Mal geschaut ob dein Mainboard mit BIOS Update eine stärkere AMD CPU verträgt?
 

Skream

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2016
Beiträge
288
Hi @2k5lexi , danke schon mal für den Input :)

Tatsächlich kam vor einem knappen Monat ein BIOS-Update raus, das die 5000G-Serie auf meinem aktuellen B450-Board unterstützt. Das wäre zumindest eine deutlich günstigere (und praktischere) Lösung, als das ganze System auseinanderzubauen und neu aufzusetzen.

Da müsste ich nur hoffen, dass die iGPU nicht auch so rumzickt wie aktuell im System. Die einzige Lösung bisher war, die Hardwarebeschleunigung im Browser zu deaktivieren, was ja aber auch nicht ganz Sinn der Sache ist. Hier hilft wohl nur probieren und weniger studieren :d
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.628
Ort
Großhabersdorf
Die iGPU von 5700G ist schneller als eine Nvidia GT1030
 

Skream

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2016
Beiträge
288
Die iGPU von 5700G ist schneller als eine Nvidia GT1030
Auch danke für diese Info :)
Wobei für mich die GPU-Leistung gar keinen allzu großen Stellenwert hat, da weder meine Office- und Multimediaprogramme noch Luminar von der GPU profitieren. Blöd gesagt brauch ich einfach nur ein Bild :d
Aber das bestärkt mich gerade darin, eher zum 5700G zu greifen und den Rest des Systems (erstmal) so zu lassen wie es ist. Dass die vordere USB-C-Buchse nicht angeschlossen ist, kann ich verschmerzen :)
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.855
Ort
Thüringen
In Luminar ruckelt es doch schon ganz schön und die ständigen kurzen Wartepausen stören mich schon sehr im Workflow.
Schau doch mal im Taskmanager, wo letztlich der Flaschenhals ist sprich CPU und/oder RAM oder sogar die iGPU.. Dann kann man da gezielt angreifen heisst nur das wechseln was bremst....
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.628
Ort
Großhabersdorf
Auch danke für diese Info :)
Wobei für mich die GPU-Leistung gar keinen allzu großen Stellenwert hat, da weder meine Office- und Multimediaprogramme noch Luminar von der GPU profitieren. Blöd gesagt brauch ich einfach nur ein Bild :d
Aber das bestärkt mich gerade darin, eher zum 5700G zu greifen und den Rest des Systems (erstmal) so zu lassen wie es ist. Dass die vordere USB-C-Buchse nicht angeschlossen ist, kann ich verschmerzen :)
Naja du brauchst da nicht eine extra Grafikkarte kaufen wenn du noch keine hast.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

1629293386093.png
1629293492276.png

Quelle: https://www.tomshardware.com/news/amd-ryzen-7-5700g-review

Kannst da mal durchschauen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Skream

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2016
Beiträge
288
Schau doch mal im Taskmanager, wo letztlich der Flaschenhals ist sprich CPU und/oder RAM oder sogar die iGPU.. Dann kann man da gezielt angreifen heisst nur das wechseln was bremst....
Die iGPU dümpelt dabei sehr gemütlich in den unteren Prozenten herum, während die Threads schon ganz schön nach oben ausschlagen. Das kann ich mir später aber auch nochmal genauer anschauen. Beim RAM sind mit noch keine offensichtlichen Limitierungen aufgefallen, aber auch das kann ich nochmal genauer prüfen :)
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.855
Ort
Thüringen
Habe mir grade mal die empfohlenen Systemvorraussetzungen von Luminar angesehen; soo dolle ist das gar nicht. Der 3400er lässt selbst einen I7 stehen und zwar locker; wird also so werden, das Du die Ressourcen mal eine Weile beobachten musst. Vllt siehste da was....
 
Oben Unten