Aktuelles

RTX für die Masse? Die NVIDIA GeForce RTX 3050 im Test

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.428
Ort
Düsseldorf
Mit der man Games wie The Division, Forza 4 oder GTA5 auf 1080p ja durchaus gut zocken konnte, ohne die Details ganz runter drehen zu müssen. Also mit meiner 1080 bin ich in Full HD sehr gut ausgekommen.

Die Karte hat schon ihren Sinn. Sowas würde ich mir in den Rechner packen, wenn ich selbst bspw. gar nicht zocken würde, aber mein 8 jähriger Sohn gerne n bisschen Auto Rennen Fahrt auf dem PC.

Und davon gibt es durchaus viele. Also noch unter Casual Gaming, aber eben hin und wieder Mal was buntes auf den Schirm im Arbeitszimmer zaubern.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.964
Ort
Rhein-Main
Ich sehe es ähnlich.
Auch wenn das Luxx und pcgh und wie sie alle heißen in einer bubble unterwegs sind, wo alles außer 2160p/60 und 1440p/144 langweilig ist, sind wir eine Minderheit.
Da draußen gibt's unendlich viele 1080p/60 und 1080p/120 und 1440p/60 Gamer.

(Ich selbst mit 1080p/60 auf 49", dafür dann mit 3060ti in cp2077 mit RTX. Sonst langweilt sich die 3060ti zu Tode)
 

Dein_Anwalt

Neuling
Mitglied seit
27.01.2022
Beiträge
6
War mal ziemlich hardcore gamer aber eher Richtung Pro-gaming (und da brauchte man eigentlich nie die Mega Hardware) aber das ist schon lange lange her und bei mir ist nach wie vor eine RX 560 (2 GB) verbaut, da Alza nicht liefert :cry:
Aber ich muss echt nicht ständig upgraden und AAA Titel auf Maximum zocken. Habe kein Problem damit Hardware lange zu verwenden und ggf. bisschen mit OC zu pushen oder details zu reduzieren da sehe ich oft kaum einen Unterschied, solange es flüssig läuft.

Und ich habe da auch echt nicht das Gefühl, dass mir da viel wirklich relevantes entgeht. Es gibt viele schöne alte Spiele. Insgesamt scheint sich die Weiterentwicklung im Hardwarebereich auch extrem verlangsamt zu haben.
Aber wäre schon nett, wenn man auch mal was aktuelleres in FullHD halbwegs schön+flüssig spielen könnte.
Was ich irgendwann mal spannend fände, wäre VR, aber dafür bräuchte ich ein komplett neues System, da mein Ryzen 5 1600 mit ner RTX 3050 wahrscheinlich ziemlich optimal ausgelastet wäre.
Hätte ich PCI-E 4 hätte ich mir einfach eine 6500 XT gekauft und wäre damit wahrscheinlich total zufrieden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.310
Mit der man Games wie The Division
Nicht falsch verstehen, ich habe ja noch Zeit und die Preise fallen. Dann werde ich mir eine 3050 kaufen. Vorher muss ich mein Geld in meine neue Wohnung stecken. Einen PC um die 3050 brauche ich ja auch noch.
Wenn eine 6600 günstiger ist, als eine 3050, wird es eben die.
:-)
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.052
Momentan sind beide auf unter 450€ gefallen und die RX6600 hat das bessere Preis-/Leistungs-Verhältnis.

Das Stimmt,
Sowie ich finde Raytracing, auch total fürn arsch.
Man muss seit Einführung mal gucken wieviel Raytracing titel es gibt, die es unterstützen.
Es sind fast garkeine titel. Sowie für Singleplayer Games oder Games wo du dich nicht so großartig konzentrieren muss, mag das optisch toll sein.
Aber für Shooter, im competive ist das ziemlich irrelevant.
 

DaHell63

Experte
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
765

Anhänge

  • RT Spiele.jpg
    RT Spiele.jpg
    206,1 KB · Aufrufe: 45

DaHell63

Experte
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
765
Nur weil Du sie nicht spielen willst, tut doch das der Qualität der Raytracing Spiele im allgemeinen keinen Abbruch.
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.052
Nur weil Du sie nicht spielen willst, tut doch das der Qualität der Raytracing Spiele im allgemeinen keinen Abbruch.

Es ist nur was *Grafisches*.. ich kann mich noch dran erinnern.
Da gabs nen test der älter ist m it BF 1 Raytracing AN/AUS.
Du musstest die effekte schon suchen. Das wäre auf den ersten blick nicht mal aufgefalle.
Es mag die Games zwar Grafisch ansprechender machen, aber wie gesagt.
In Shootern wenne Competive spielst bzw FPS /Latenzen wichtiger sind als irgendwie grafikspielereien.
Dan legste da kein wert drauf.. hängt halt sehr vom Game ab.
Bei zb Minecraft.. wo du drauf achten kannst auf die landschaften usw. kann es ne menge her machen . Bzw. auch bei singleplayer games.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.428
Ort
Düsseldorf
Das Problem ist halt auch meistens, dass man die Effekte ja nicht nebeneinander (on/off) testen kann. In SOTT muss ich sagen ist mir da auch nix aufgefallen. Schön ist das Game mit TR on oder off.

Ähnlich mit DLSS. Überall im Netz liest man wie sehr das die Bildqualität senkt, aber in RDR2 sehe ich da irgendwie beim Zocken nicht so richtig den Unterschied.

Es ist doch am Ende so: Es gibt "Gamer", die mehr auf die Daten im OSD achten als ihr Spiel zu genießen, und es gibt die Leute, die gar kein OSD laufen haben, weil sie das Spiel einfach genießen wollen. Als ich mir meinen neuen PC zusammengebaut hatte, hab ich auch in jedem Spiel erstmal die FPS, Temperaturwerte, VRAM Auslastung usw. angeschaut. Das ging so zwei Wochen. Seither läuft kein OSD nebenher und ich genieße es einfach, auf 4K zu zocken. Ob das Game gerade 64FPS oder 88 hat, ob DLSS irgendwo ganz leicht zu Edges oder Flickering von Kanten führt... hab keine Zeit darauf zu achten wenn ich gerade irgend einen armen NPC skalpiere. Irgendwo gibt es halt schon manchmal einen Unterschied zwischen Tweakern und Gamern. Ich bin endgültig ins letztere Lager gewechselt nach Jahren des "oh Scheisse, der RAM könnte mit niedrigeren Timings laufen für 13 Benchmark Punkte mehr".

Bin kein großer Fan von Linus, aber in einem hat er Recht: "Spielt mehr an Eurem PC als mit ihm" (frei übersetzt). Game on Wayne... :)
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.700
Ort
Im sonnigen Süden
Es ist doch am Ende so: Es gibt "Gamer", die mehr auf die Daten im OSD achten als ihr Spiel zu genießen, und es gibt die Leute, die gar kein OSD laufen haben, weil sie das Spiel einfach genießen wollen. Als ich mir meinen neuen PC zusammengebaut hatte, hab ich auch in jedem Spiel erstmal die FPS, Temperaturwerte, VRAM Auslastung usw. angeschaut. Das ging so zwei Wochen. Seither läuft kein OSD nebenher und ich genieße es einfach, auf 4K zu zocken. Ob das Game gerade 64FPS oder 88 hat, ob DLSS irgendwo ganz leicht zu Edges oder Flickering von Kanten führt... hab keine Zeit darauf zu achten wenn ich gerade irgend einen armen NPC skalpiere. Irgendwo gibt es halt schon manchmal einen Unterschied zwischen Tweakern und Gamern. Ich bin endgültig ins letztere Lager gewechselt nach Jahren des "oh Scheisse, der RAM könnte mit niedrigeren Timings laufen für 13 Benchmark Punkte mehr".
Wohl wahr wohl wahr!
Hab eine RTX 3060 Ti gekauft um Subnautica Below Zero in 4K und vollen settings zu spielen. Natürlich hatte ich erstmal den FPS counter an und war so genervt dass es immer zwischen 52 und 58 FPS schwankte. Keine vollen 60 ;(
Als ichs dann endlich ausgeschaltet hatte, konnte ich endlich Vergnügen am Spiel haben :)
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.310
Letztlich stellt sich die Frage RT und DLSS nicht wirklich bei einer 3050. Die Karte ist eben zu schwach auf der Brust dafür. Auch wenn es mal hier und da keine gefühlten Einbußen gibt. Der Hauptgrund für eine 3050 ist letztlich nur der Einstieg ins 1080p Zocken. Wenn eine 6600 preislich nahe an einer 3050 liegt, sind rund 30 Frames mehr Rasterizer vorzuziehen.

Gäbe es diese 3 Karten, 3050 UVP 279€, 3060 UVP 329€, 6600 UVP 339, wäre die 3060 aus meiner Sicht der Kauftipp für den Einstig ins Zocken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alfred0

Profi
Mitglied seit
15.10.2020
Beiträge
277
Ort
Trezzo sull'Adda
DLSS ist doch ideal für die 3050? Sofern man mit dem etwas weicheren Bild in 1080p und DLSS Q leben kann. Auch ältere Titel (wie Control) sind hier mit RT spielbar, dank DLSS.
 

The Chosen

Enthusiast
Mitglied seit
08.05.2002
Beiträge
332
Ort
Bayern
Die rtx 3060 geht auch wieder zurück.

Mein fazit bis jetzt:
Die RTX 3050 ist für FHD ausreichend.
Für die nächst höhere Auflösung WQHD sollte es dann schon die RTX 3060 sein, bei UHD wird man da aber nicht glücklich. Da gehen die FPS bei allen Details in Destiny2 schon mal auf knapp über 40 FPS runter.
Deshalb wird es jetzt eine RTX 3060 ti da ich auf den geschmack mit UHD gekommen bin in Destiny2.
Die sollte es schaffen konstant 60 FPS zu liefern.
RT spielt für mich keine Rolle.
Wer mehr braucht muss dann tiefer in die tasche greifen.
Destiny2 soll ja angeblich mit dem neuen DLC DLSS unterstützen falls nötig.
 
Oben Unten