Aktuelles

Round-up: Sieben HDDs mit 3 TB Fassungsvermögen

Morphium

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2001
Beiträge
5.262
<p><strong><img style="margin: 10px; float: left;" src="/images/stories/galleries/reviews/3tb_roundup_2013/teaser.jpg" alt="palit-680-logo" height="100" width="100" />Getreu des Sprichworts "Aller guten Dinge sind drei" präsentieren wir heute unser drittes HDD-Round-up, in dem wir diesmal die 3-TB-Boliden der Magnetspeicher-Fraktion unter die Lupe nehmen. Wie bei den beiden Vorgänger-Artikeln (<a href="index.php/artikel/hardware/storage/23232-roundup-elf-hdds-mit-1-tb-fassungsvermoegen.html">1-TB-Roundup</a>, <a href="index.php/artikel/hardware/storage/24376-roundup-12-hdds-mit-2-tb-fassungsvermoegen.html">2-TB-Roundup</a>) haben wir erneut versucht ein möglichst vollständiges Kandidatenfeld bereitzustellen. Über die seitens der Hersteller vorgesehenen Einsatzgebiete der HDDs haben...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/storage/25676-roundup-sieben-hdds-mit-3-tb-fassungsvermoegen.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

highwind

Enthusiast
Mitglied seit
29.05.2001
Beiträge
4.625
Ort
Dortmund
Die Toshiba DT01ABA300V hätte ich gerne noch gesehen!

Außerdem finde ich die Bewertungskriterien nach denen der Testsieger bzw. die Empfehlungen ausgesprochen werden doch reichlich "rückständig"...
In Zeiten von erschwinglichen SSD werden sich die wenigsten ein 3TB "Datengrab" nach Datentransferraten bzw. Zugriffszeiten kaufen, sondern viel eher nach Temp, Lautstärke, Preis pro GB
 

Numrollen

Enthusiast
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
501
Ort
Schweinfurt
Die WD Green & AV brechen ja ganz schön weg teilweise. Das die Toshiba PC so gut abschneidet hätte ich nicht gedacht, wirklich das beste All-Round Laufwerk. Für ein enges NAS würde ich trotzdem die RED nehmen auch wenn Accesszeit doch recht grottig sind. Lautstärke, Temperatur und Stromverbrauch sind hier durchwegs an erster Stelle zu suchen. Das es trotzdem nur eine umgepimpte DesktopHD ist zeigt die Fehlerrate und der Preis.

High: Für manche Sachen sind z.B. Accesstime schon nicht schlecht oder mb/s. Es gibt viele die z.B. LetsPlays machen, also neben dem Zocken Videos aufnehmen. Oder lass Bilder oder sonst was streamen. Datengrab ist nicht nur "ab und an mal was kopieren im Hintergrund"
 
Zuletzt bearbeitet:

highwind

Enthusiast
Mitglied seit
29.05.2001
Beiträge
4.625
Ort
Dortmund
Ich sage ja auch nicht, dass man sie komplett rausnehmen sollte... nur flossen sie mMn etwas zu stark in die Fazit-Bewertung mit ein.

Und sicher gibts Anwendungsbereiche wo die Leistungsdaten auch relevant sind (Diese LetsPlay Videos sind aber idR nicht so groß, dass man die nicht eben auf die SSD aufnehmen könnte :p ) nur obs das Hauptkriterium sein sollte - Ich weiß nicht.
 

Bolko

Neuling
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
70
Die Toshiba DT01ABA300V hätte ich gerne noch gesehen!
Die DT01ABA300V ist aber eigentlich nur für Speicherung von Videostreams gedacht.
Für Daten ist die PA4293E-1HN0.
Beide Varianten gehören zu DT01ABA Serie, aber normalerweise sollte man die letztere für Desktops und NAS nehmen.
Die Toshiba DT01ABA 3000GB habe ich selber. Sie ist sehr leise, kostet weniger als die anderen und sie basiert auf Hitachi-Technik, daher ist sie auch für Dauerbetrieb und Raid geeignet. Im Grunde ist es eine HGST 5k3000 mit 1-TB-Plattern.
Die DT01ABA wird sogar in einem Karton geliefert mitsamt Anleitungen und Schaumstoffpolstern, während die anderen Platten nur mit einer Antistatikhülle geliefert werden und man auf die Verpackungskünste der Händler angewiesen ist, damit die Platte heil ankommt.

Die WD Red scheint Probleme mit dem zu schwachen Motor zu haben, denn allzu oft muss man in den Bewertungen lesen, dass die Platte nicht mehr anläuft. Die Red eignet sich also eigentlich nur und ausschließlich für Dauerbetrieb und nicht für Desktops, die öfter mal ausgeschaltet werden. Zu allem Überfluss ist die WD Red auch noch absichtlich inkompatibel zu einigen NAS aus dem Hause WD.
Die WD Green macht Geräusche beim häufigen Headparking und die Ausfallrate ist auch sehr hoch. Bei der Green liegt es aber nicht am zu schwachen Motor, sondern wohl eher an der Oberflächenbeschaffenheit bzw Haltbarkeit der Platter. Außerdem ist die Green nicht Raid-fähig, weil WD die Firmware absichtlich beschnitten hat.
Hitachi HGST hingegen hat nie mit solchen Firmware-Beschneidungen angefangen, daher sind deren Platten immer Raid-fähig geblieben.
Nach dem Kauf durch Toshiba hat sich daran meines Wissens nach auch nichts geändert.
Die Spindellagerung ist bei Hitachi die robusteste, daher treten bei denen auch die geringsten bzw überhaupt gar keine Vibrationen auf.
Sie laufen wie ein gutes Uhrwerk leise und zuverlässig.

Seltsamerweise befindet sich gerade diese Festplatte nicht in obigem Test.
Für 100 Euro wird man wohl keinen besseren Datenspeicher kaufen können als die Toshiba DT01ABA.
 

SystemX

Experte
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.243
Ort
Bergisch Gladbach
System
Desktop System
TerrorX
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Core i7 4770K
Mainboard
ASRock Z87 Extreme 4
Kühler
EKL Alpenföhn Brocken
Speicher
16GB G.Skill DDR3-1600 CL9
Grafikprozessor
AMD Radeon HD7950
Display
3x Benq G2222HDL
SSD
Samsung 840 Evo 250GB
HDD
Samsung ST1000DM003 1TB
Opt. Laufwerk
LG GH24NS95
Soundkarte
Creative X-Fi PCI-e
Gehäuse
Cooler Master Silencio 550
Netzteil
Be Queit! Pure Power 10CM 400W
Keyboard
Speedlink LUCIDIS Comfort
Mouse
Logitech G400s
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Webbrowser
Mozilla Firefox
Ich hab ne Seagate 1TB als systemplatte und bin mehr als zufrieden !

 

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
14.090
Ort
Koblenz
Die WD Green & AV brechen ja ganz schön weg teilweise. [...] Für ein enges NAS würde ich trotzdem die RED nehmen auch wenn Accesszeit doch recht grottig sind. Lautstärke, Temperatur und Stromverbrauch sind hier durchwegs an erster Stelle zu suchen.
Und genau der Punkt fehlt mir irgendwie im Fazit.
Wenn Daten im engen NAS gelagert werden (Synology oÄ) reichen die Transferraten der WD Red vollkommen aus, mehr als ~80mb/s gehen meistens eh nicht übers Netzwerk.
Da ist die geringe Abwärme deutlich wichtiger. Schade das das "vergessen?" wurde.

Klar bieten die anderen Hersteller mehr Leistung, aber zum Preis von mehr Abwärme... ;)
 

KaiserWilli

Neuling
Mitglied seit
05.08.2012
Beiträge
989
Ich hab die Samsung Eco F2 und kann sagen, dass die sehr leise ist und der Stromverbrauch ist top! Leistung ist einigermaßen. Ich überlege schon eine Zweite zu kaufen und die im RAID 0 laufen lassen.
 

baizer

Enthusiast
Mitglied seit
27.07.2006
Beiträge
488
Ort
Stuttgart
Hm irgendwie ist die Entwicklung bei Magnetplatten in den letzten Jahren komplett zum stehen gekommen. Meine Samsung Eco 2TB ist bald 3 Jahre alt und es kommt weder was deutlich größeres noch was wirklich schnelleres. Von den Preisen mal ganz zu schweigen ;)
 

SystemX

Experte
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.243
Ort
Bergisch Gladbach
System
Desktop System
TerrorX
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Core i7 4770K
Mainboard
ASRock Z87 Extreme 4
Kühler
EKL Alpenföhn Brocken
Speicher
16GB G.Skill DDR3-1600 CL9
Grafikprozessor
AMD Radeon HD7950
Display
3x Benq G2222HDL
SSD
Samsung 840 Evo 250GB
HDD
Samsung ST1000DM003 1TB
Opt. Laufwerk
LG GH24NS95
Soundkarte
Creative X-Fi PCI-e
Gehäuse
Cooler Master Silencio 550
Netzteil
Be Queit! Pure Power 10CM 400W
Keyboard
Speedlink LUCIDIS Comfort
Mouse
Logitech G400s
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Webbrowser
Mozilla Firefox
Also meine Samsung HD103UJ (2009) war langsamer als die Seagate.
 

eS#|vs.

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
2.661
Dumm nur das jede Barracuda mit 1TB Platter fleißig unnützes Headparking betreibt, die Load/Unload Cycles in die Höhe schnellen wie noch nie und der Spaß auch noch ziemlich laut ist.
Es kam zwar mal eine Firmware allerdings hat diese nur für alte Revisionen funktioniert und bei den neuen geht der Blödsinn von Neuem los.

Solche Punkte sollten von Seiten wie luxx und Co. mal kritisiert werden, damit nicht immer nur vereinzelte Verbraucher deren Foren vollspammen müssen. Ist bei den WDs auch ziemlich übel geworden mit dem Headparking, aber dort lässt es sich wenigstens mit Tools dauerhaft deaktivieren.

Kann einfach nicht angehen, dass man APM Features in 3,5" Performance Drives verkaufen will. Der einzige Nutzen davon ist, dass die Mistdinger schneller verrecken - aber dank der neuen grünen Welt kritisiert man lieber den Stromverbrauch einer HDD anstatt solch nutzloser Features. Ich frage mich was wohl schädlicher ist ... 1,5W mehr Stromverbrauch oder die Tatsache, dass die HDD statt 5-8 nur noch 1-2 Jahre überlebt, wenn überhaupt.
 
Zuletzt bearbeitet:

red17x

Neuling
Mitglied seit
08.11.2012
Beiträge
6
Eure Preise sind doch ein bischen zu hoch (Straßenpreise), nehmen wir z.B mal die Seagate Baracuda ST3000DM001 bei euch ist sie ab 120€ gelistet, bei Mindfactory bekommt man diese schon für 106€.... so auch bei der Toshiba MG03ACA300 bei euch 284, bei Mindfactory 259 ... nur um mal eine Quelle zu nennen... bei diversen anderen Händler sind die Preise auch Deutlich unter euren.
 

Urban51

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2009
Beiträge
1.182
also ist AV-GP doch geeignet für Dokumente? Oder was gäbe es noch zu beachten als die Fehlerrate?
 

Echikongen

Semiprofi
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.008
Bei der Leistungsaufnahme einfach die Herstellerdaten abschreiben finde ich nicht gut. Entweder selbst messen, was nicht wirklich schwer ist oder weglassen. Die Herstellerangaben werden so gut wie nie eingehalten und verfälschen den Eindruck der Festplatten nur.
 

Diablokiller999

Enthusiast
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
2.049
Hoffe Toshiba kommt gut im 3,5" Markt an, neben WD und Seagate braucht es einen dritten am Markt...
 

Pickebuh

Enthusiast
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
3.369
Ich verstehe auch dieses Kriterien nicht, woraus sich dann das Fazit ableitet.
Was interessieren mich Transferraten bei einer reinen Speicherplatte ?
In heutigen Desktops sind kleine SSDs als System- oder mittelgroße SSDs als Spieleplatte absolut vorzuziehen und eben dann große Festplatten für das Speichern von großen Datenmengen geeignet, wo dann nur eines zählt. Lautstärke und Stromverbrauch !

Auch in Mediaplayern ect. ist die Lautstärke und Abwärme als absolut führenden Kriterien anzusehen. Da geht nix über einen lüfterlosen Betrieb ! Ich nutze daher nur die Green-Serie von WD, weil sie wirklich leise und kühl bleiben.

Daher ist dieses Fazit etwas weltentfremden gewählt. Ja es gibt schnellere Platten, aber diese verfehlen gänzlich ihren Einsatzzweck. So ist jedenfalls meine Meinung.
 

pajaa

Märchenonkel , Jar Jar Bings
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
21.834
Ort
unterwegs
Mich interessieren Dauertransferraten und IOPs genauso wie Lautstärke und Stromverbrauch, wenn ich die Platten direkt in einem Rechner einbaue und nicht als Netzwerkspeicher nutze. Ich höre gern Musik bei der Arbeit und gucke gern mal etwas von meinem Datenspeicher und wenn diese Datenströme durch den Virenscanner, der gerade auf dem Laufwerk arbeitet, ins Stocken geraden, dann ist das mehr als ärgerlich.
Was nutzt mir eine SSD und ein schnelles System, wenn mein Hauptdatenspeicher da nicht mithalten kann?
 

Pickebuh

Enthusiast
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
3.369
Also zum Filmegucken und Musikhören benötigt man keine Transferraten von 200 MB/s und wenn ein Virenscanner aktiv ist, dann bricht jede Platte ein. Daher sehe ich keinen Sinn oder Zweck sich einen 3.0 TB-Platte zu kaufen, die zwar schnell ist, aber auch extrem laut ist und heißläuft.
Und ganz nebenbei. Ich benutze diese lahmen Platten und habe keine Problem mit ihnen, selbst wenn ich mehrere Files verschiebe ect. Diese Platten sind absolut ausreichend, kühl und leise.
 

pajaa

Märchenonkel , Jar Jar Bings
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
21.834
Ort
unterwegs
Was du beschreibst, sind 2 verschiedene Dinge. Sequentiell sind die Platten in der Tat schnell genug. Beim Verschieben innerhalb einer Platte wird nur die Zuordnung der Dateien geändert, verschiebst du auf eine andere HDD wird seq. gelesen und geschrieben.
Sobald du aber kleine zufällige Zugriffe hast, brechen die Platten ein und da hilft auch kein NCQ. Durch die steigende Datendichte und geringe Umdrehungszahl sinken die iops immer weiter. Ist das eine akzeptable Entwicklung? Ich bin mir da nicht mehr so sicher.
 

HansWursT619

Enthusiast
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
7.783
Ort
Münster
Eure Preise sind doch ein bischen zu hoch (Straßenpreise), nehmen wir z.B mal die Seagate Baracuda ST3000DM001 bei euch ist sie ab 120€ gelistet, bei Mindfactory bekommt man diese schon für 106€.... so auch bei der Toshiba MG03ACA300 bei euch 284, bei Mindfactory 259 ... nur um mal eine Quelle zu nennen... bei diversen anderen Händler sind die Preise auch Deutlich unter euren.
Sie nehmen wohl die Amazonpreise, da das Partnerlinks sind die ggf. noch ein paar Euro abwerfen.
Kann man aber eigenltich nix gegen sagen, zumal man mit amazon dann auch nen zuverlässigen Shop hat.
 

-INU-

Semiprofi
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
5.219
Ort
Unter der Brücke
Wo liegen denn die Unterschiede zwischen der Seagate SV35.5 3000GB, SATA 6Gb/s (ST3000VX000) und Seagate Constellation CS ISE 3000GB, SATA 6Gb/s (ST3000NC000)

Beide 24/7 zertifiziert, aber erstere soll für digitale Videosicherheit geeignet sein, kostet aber 30€ weniger.

Ist bei den WDs auch ziemlich übel geworden mit dem Headparking, aber dort lässt es sich wenigstens mit Tools dauerhaft deaktivieren.
Ging das nicht auch nur bei den älteren Modellen oder gibts wieder eine Möglichkeit für die neuen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

BbigTree

Neuling
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
28
Bei der Leistungsaufnahme einfach die Herstellerdaten abschreiben finde ich nicht gut. Entweder selbst messen, was nicht wirklich schwer ist oder weglassen. Die Herstellerangaben werden so gut wie nie eingehalten und verfälschen den Eindruck der Festplatten nur.
Das sehe ich genauso wie mein Vorposter.

Nachdem ich die 5.200 rpm-HDDs rausgefiltert habe, interessiert mich an einer neuen HDD eigentlich nur, Preis-Leistung, (Hersteller) und die Leistungsaufnahme.
Schade Hardwareluxx.
 

AG1M

Experte
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.943
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
CPU & GPU @ MO-RA3 420 WaKü
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Soundkarte
M-Audio Micro DAC
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Wo liegen denn die Unterschiede zwischen der Seagate SV35.5 3000GB, SATA 6Gb/s (ST3000VX000) und Seagate Constellation CS ISE 3000GB, SATA 6Gb/s (ST3000NC000)

Beide 24/7 zertifiziert, aber erstere soll für digitale Videosicherheit geeignet sein, kostet aber 30€ weniger.
Morgen,

ich habe beide Festplatten (2x die SV35.5 und 4x die Constellation CS), die SV35.5 nehme ich wie schon vorgesehen als Video/Filmgrab und die Constellation CS als normalen Datenspeicher. Die Constellation CS ist leiser, kühler und schneller, aber etwas teurer.

Mehr Infos zu dem Thema Videostreaming mit der SV35.5: http://www.hardwareluxx.de/communit...peicherplatten-im-desktop-einsatz-898036.html
 
Zuletzt bearbeitet:

OldNo7

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2006
Beiträge
1.787
Ort
Bad Honnef
System
Desktop System
PC
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H
Kühler
Alpenföhn Groß Clockner
Speicher
12GB Corsair ValueSelect
Grafikprozessor
HIS RX 570 IceQ X² OC 4GB @ Arctic Twin Turbo 2
Display
SyncMaster P2450
SSD
Crucial M4 128GB
HDD
2x Samsung 1 TB und 1x WD 1 TB HDD
Opt. Laufwerk
LG
Gehäuse
Sharkoon Bandit
Netzteil
BeQuiet 600 Watt
Keyboard
Microsoft X4
Mouse
Logitech MX518 (Refresh)
Betriebssystem
Windows 10
@Morphium

auf der Seite 1 ist ein kleiner Fehler,
bei der Western Digital WD30EURS ist Toshiba verlinkt.

@Toppic
welche HDD ist den jetzt für eine HTPC besser geeignet? die WD Green oder Red?
 

A8NSLIDELUXE

Semiprofi
Mitglied seit
08.03.2006
Beiträge
4.021
Empfehlungen sind natürlich sehr subjektiv vom Anwendungsgebiet abhängig. In meinen Augen sind große Festplatten heutzutage nur noch als Datenspeicher einzusetzen, da alles andere auf einer SSD besser aufgehoben ist. Und dafür sind dann in erster Linie Lautstärke und Temperatur die relevanten Werte. Daher liegt für mein Einsatzgebiet die WD30EFRX vorn. Andere mögen das anders beurteilen...
 

VelleX

Enthusiast
Mitglied seit
24.08.2009
Beiträge
723
Dass die Green und die AV so schlecht abschneiden liegt natürlich daran, dass die auf 750GB Platter basieren, und nicht wie angegeben 3x1TB Platter haben.
Die Green mit 1TB Platter heißt WD30EZRX-xxDC0B und die AV-GP mit 1TB Platter ist die WD30EURS-xxSPKY. Diese sollten ähnliche Transferraten wie die Red erreichen, und die Green dank niedrigerer Zugriffszeit eventuell in anderen Tests noch besser abschneiden.
 

herrhannes

Semiprofi
Mitglied seit
28.10.2006
Beiträge
7.015
Wie sieht es eigentlich mit der Zuverlässigkeit der ST3000DM001 aus? Die GH- und Amazon-Bewertungen sind diesbezüglich ja eher vernichtend. Dummerweise habe ich die erst gelesen, nachdem ich die Platte bestellt hatte :fresse:
 

herrhannes

Semiprofi
Mitglied seit
28.10.2006
Beiträge
7.015
Das weiß ich noch nicht, ist gerade unterwegs zu mir. Einfach retournieren will ich sie aber auch nicht direkt.
Welche wäre denn schlecht/gut?
 
Oben Unten