Aktuelles

Round-up: Aktuelle Festplatten mit 3 TB im Vergleich

Morphium

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2001
Beiträge
5.262
<p><strong><img style="margin: 10px; float: left;" alt="wd_3tb_teaser" src="images/stories/review_teaser/wd_3tb_teaser.jpg" height="100" width="100" />Nachdem die 2-TB-Grenze der magnetischen Festspeicher im Laufe des letzten Jahres geknackt wurde, ließen sich die Hersteller etwas Zeit, um die Kapazität der Laufwerke auf das nächste Level zu heben. Dies hatte nicht nur mit dem reinen Fortschritt der Fertigungstechnologie und entsprechenden Verkleinerung der Strukturen zu tun, sondern auch mit der Bereinigung des Adressierungsproblems jenseits von 2 Terabyte. Mittlerweile haben aber fast alle Hersteller (mit Ausnahme von Samsung) unterschiedliche Boliden mit 3 TB im Portfolio. Grund genug für uns, die einzelnen Kandidaten einmal im Detail unter die Lupe zu nehmen.</strong></p>
<p...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=19558&catid=77&Itemid=173" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Beryus

Neuling
Mitglied seit
25.05.2012
Beiträge
54
MBR-System mit 3TB-GPT-HDD möglich?

Hallo,

sorry, dass nun doch jemand diesen "alten" Test kommentiert, aber ich habe eine Frage, die hierzu sehr gut passt und im Internet konnte ich mittels Google nichts Richtiges bzw. oft Gegenteiliges finden. So...und zwar:

Ich habe einen PC mit einem ASUS P8H77-I (Mainboard), welches ja UEFI unterstützt. Ich habe Windows 7 Home Premium 64-Bit aber nicht mittels UEFI, sondern "normal" installiert. Das Betriebssystem liegt also demnach auf einer MBR-Platte mit einer Partition. Nun meine eigentliche Frage: Kann ich eine 3TB HDD (ob intern mittels SATA oder extern mittels USB, müsste ja egal sein) installieren und erkennt das Betriebssystem die vollen 3TB, sodass ich sie als GPT formatieren kann, um alles nutzen zu können oder kann ich nur in MBR formatieren und nur 2,2TB verwenden?

Ich hoffe, dass diese Konstellation vorkommt und mir jemand die Frage, vielleicht sogar aus eigener Erfahrung, beantworten kann. Bitte keine Halbwissen. ;)

Beste Grüße
Beryus
 

Madnex

Semiprofi
Mitglied seit
10.05.2001
Beiträge
12.229
Ort
Forumdeluxx
@Beryus
Ein UEFI und die alternative Installationsmethode ist nur notwendig, wenn du von einer Festplatte mit mehr als 2 TiB Gesamtkapazität ein Windows OS booten möchtest. Ist das Laufwerk, auf das Windows installiert werden soll, kleiner als 2 TiB kann und sollte man als Partitionsschema MBR wählen und Windows ganz normal installieren. 2 TiB+ Festplatten, die zusätzlich im System installiert sind oder extern angeschlossen werden, können unabhängig von dem Systemlaufwerk als GPT-Datenträger formatiert werden, wodurch man die gesamte Kapazität dieser Laufwerke nutzen kann.

Achten solltest du allerdings darauf, dass der AHCI-Treiber aktuell ist, sofern du den proprietären des SATA-Controllerherstellers verwenden möchtest, oder, dass der Standard-AHCI-Treiber von Windows genutzt wird. Einige proprietäre AHCI-Treiber (so auch der von Intel) haben in älteren Versionen einen Bug, der dazu führt, dass beim Überschreiten der 2 TiB Marke es zu totalem Datenverlust auf diesem Laufwerk kommt. Der Standard-Treiber hat diesen Bug nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beryus

Neuling
Mitglied seit
25.05.2012
Beiträge
54
@ Madnex
Vielen Dank für die sehr aufschlussreiche Antwort. :hail: Dann steht ja dem hemmungslosen Datensammeln nichts mehr im Wege. :d

zum Test:
Um dem Test noch etwas Aktualität zu erhalten, sei erwähnt, dass die WD30EZRX nun 3 Platter mit jeweils 1TB hat, was sie wiederum etwas leiser, schneller und stromsparender macht. Man sollte jedoch darauf achten das Modell WD30EZRX-00DC0B0 (3 Platter/6 Lese-/Schreibköpfe) zu erhalten und nicht bspw. das ältere/schlechtere Modell WD30EZRX-00MMMB0 (4 Platter, da 750GB je Platter/8 Lese-/Schreibköpfe). [Quelle]

Was ich bei den HDD-Tests von HW aber immer vermisse, ist eine vernünftige Messung der Lautstärke oder zumindest ein Ranking der HDDs nach der Lautstärke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten