ROG Crosshair Hero, ROG Strix und TUF Gaming: ASUS stellt drei weitere X670E-Mainboards vor

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
77.141
asus_rog_crosshair_x670e_hero_logo.jpg
Erst vorgestern haben wir darüber berichtet, dass sich neun AM5-Mainboards von ASUS beim Online-Shop ipc-computer.de für sehr hohe Preise vorbestellen lassen. Heute geht ASUS näher auf drei weitere X670-E Mainboards ein: Das ROG Crosshair X670E Hero aus dem Premium-Segment, das ROG Strix X670E-E Gaming WiFi aus der beliebten Gaming-Reihe und das TUF Gaming X670E-Plus WiFi als Gaming-Einstieg.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

minimii

Experte
Mitglied seit
08.10.2021
Beiträge
1.619
Ort
Essen
Abwarten und Tee Trinken.
Einfach mal für nen Wechsel könnte auch Intel interessant sein.

Kommt stark auf die Kinderkrankheiten bei AM5 an...
 

FirstAid

Experte
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
935

BJGucky

Urgestein
Mitglied seit
22.05.2012
Beiträge
1.449
Wofür ist denn der 6-Pin PCI-E Stecker neben dem 24-Pin beim Crosshair? Ist das auf über 500Watt ausgelegt oder was?
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.795
Ort
Oberbayern
USB-C Power Delivery bis 60 Watt. Ohne den 6-Pin-Stecker sind es nur 27 Watt.
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
Anbei mal ein paar Bilder aus einem der X670E TUF Boards. Allgemein sind deutlich mehr Einstellmöglichkeiten im Vergleich zu AM4 Boards vorhanden. Ob letztendlich alle Einstellungen für das TUF Board freigeschaltet sind, müssen wir abwarten.

Weitere Änderung: Das UEFI besteht jetzt nicht mehr aus einer 16MB oder 2x16MB Datei, sondern ist eine komplette 32MB Datei.

Für einige sicher auch interessant: Die Lüftersteuerung bei Asus AM5 hat nun 4 Einstellpunkte :)
Fan Control.png Temp Monitor.png
Core Ratio per CCX.png
Custom Algorithms.png
Advanced Memory Voltages.png
 

Chris77

Enthusiast
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
822
Ort
Kärnten
Eine kleine Korrektur möchte ich anregen: Wenn man ganz genau hinsieht, entdeckt man unter dem unteren PCIe x16 Slot des X670E Hero noch einen einzelnen PCIe x1 Slot. Also sind die beiden PCIe x16 Steckplätze nicht die einzigen PCIe Slots.
 

Zaudi

Experte
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
1.265
Ort
Vollblut Schwabe
Mal dumm gefragt… wird nun jedes X670E auch ein E-ATX Board?
Das doch völliger Schwachsinn, die wenigsten haben E-ATX kompatible Gehäuse bzw. nur mit Einschränkungen.
 

Skope

Profi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
701

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.795
Ort
Oberbayern
Ist ganz normal PCIe 6-Pin. ;)
 

The Professor

Legende
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
8.950
Mal dumm gefragt… wird nun jedes X670E auch ein E-ATX Board?
Das doch völliger Schwachsinn, die wenigsten haben E-ATX kompatible Gehäuse bzw. nur mit Einschränkungen.
Jedes der 3 genannten Boards hier im Artikel sind ganz normal ATX Standard Größe
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.733
Ich schau, was andere Boardhersteller so alles auf den Markt bringen und dann lese ich mir die Handbücher genau durch. Sehr wahrscheinlich werde ich eine Generation überspringen. ASUS hat sich mit der TUF/ROG-Serie recht stark gemacht. Ich mag mich täuschen, aber vom Gefühl her dominiert ASUS, was AMD betrifft, diesen Mainboardmarkt. Was vielleicht auch die stolzen Preise erklärt. Aber das ist jetzt spekulativ. Was ich gut finde, ist der Mehrausbau von M.2 Schnittstellen auf den Mainboards (allerdings kann evtl. ein Sharing mit SATA die Freude ein wenig hemmen). Ich halte mal die Füße ganz still :fresse2:
 

Skope

Profi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
701

Zaudi

Experte
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
1.265
Ort
Vollblut Schwabe
Ich schau, was andere Boardhersteller so alles auf den Markt bringen und dann lese ich mir die Handbücher genau durch. Sehr wahrscheinlich werde ich eine Generation überspringen. ASUS hat sich mit der TUF/ROG-Serie recht stark gemacht. Ich mag mich täuschen, aber vom Gefühl her dominiert ASUS, was AMD betrifft, diesen Mainboardmarkt. Was vielleicht auch die stolzen Preise erklärt. Aber das ist jetzt spekulativ. Was ich gut finde, ist der Mehrausbau von M.2 Schnittstellen auf den Mainboards (allerdings kann evtl. ein Sharing mit SATA die Freude ein wenig hemmen). Ich halte mal die Füße ganz still :fresse2:

Ich kann nur den Tipp geben, kein Mainboard zu kaufen, bei dem direkt über dem Chip LED‘s/Displays sind.

Der Chip des Z690 Formula brennt förmlich im Betrieb.
Laut etlichen Foren hat das Problem aber jeder.

Habe das Mainboard zerlegt (beim Formula recht aufwendig) und deutlich mehr Paste Kupferbleche und Wärmeleitpads benutzt, damit habe die Temperaturen nun wenigstens etwas in den Griff bekommen.

Zur Einordnung, nun ist der Chip so bei 43-58°C

Zuvor stand da immer 65 (Idle!) bis gut 98°C


Und da ASUS nun scheinbar weiterhin da LED‘s dran gepackt hat, ist die Marke für mich raus.
 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
5.207
Ort
Kärnten/Österreich
wieder nur 2x M2 beim Hero, das ist angesichts der zu erwartenden (besser wohl zu befürchtenden) Preise schon ziemlich mäh - ich könnte mittlerweile am Derk Hero recht gut einen dritten/vierten M2 gebrauchen um meine Datengrab HDD dann auch auszutauschen.

Klar könnte man auch auf eine Sata ssd gehen, aber irgendwie wäre es ganz nett die Laufwerke alle direkt am MB zu haben und ne m2 Erweiterungskarte für M2 kommt auch nicht in Frage da meine Graka vertikal im Gehäuse sitzt und so die anderen pcie slots verdeckt...

hmm aber nachdem DOS wohl weiterhin den Top Asus Mobos vorbehalten bleibt ist ein Wechsel zu ner anderen Marke schwierig, da das für mich eines der geilsten Features im AMD Bereich ist - wobei solange es von zen4 keine x3d versionen gibt, ist der Umstieg für mich vom 5900x wahrscheinlich sowieso eher uninteressant.
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
wieder nur 2x M2 beim Hero
Ich denke es wird bis zu 4x M2 haben. (Edit: Es hat sogar 5x M2 :). Vier auf dem Board und eine per PCIe Karte)
Ein Prime X670-P hat nämlich schon 3x M2 und ein Prime X670-E Pro, ein TUF X670-E Plus oder Strix X670E-E haben 4x M2.
 
Zuletzt bearbeitet:

The Professor

Legende
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
8.950
Ich denke es wird bis zu 4x M2 haben. (Edit: Es hat sogar 5x M2 :). Vier auf dem Board und eine per PCIe Karte)
Ein Prime X670-P hat nämlich schon 3x M2 und ein Prime X670-E Pro, ein TUF X670-E Plus oder Strix X670E-E haben 4x M2.
Ich hab bis jetzt von 2x M2 + 1x per Steckkarte gelesen für das Hero :)
Liege aber in diesem Punkt gerne falsch für alle beteiligten :geek:
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
 

The Professor

Legende
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
8.950
Also ich zähle drei Stück. 1xM2 über CPU und 2xM2 über Chipsatz. Die Extra Z.2-Karte sehe ich dort nicht, bzw den Connector Port (Z.2 oder wie immer das jetzt heißt) sehe ich auf dem Hero nicht.
Daher immerhin +1 M2 Port, im Vergleich zum X570 Hero. Aber vermutlich 300€ teuer.

Ich werde mindestens die erste Gen AM5 skippen. Early Adopter by AMD, ne lass mal :)
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961

The Professor

Legende
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
8.950
Ok das Ding da unten hab ich übersehen. (y)
Sah so nichtssagend aus
 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
5.207
Ort
Kärnten/Österreich
danke für die Aufklärung, ich hab mich da rein auf den Text im Startbeitrag verlassen und da ist von 2x M2 die Rede, wobei es da wohl um die Anbindnung und nicht die maximale Anzahl geht...

auf jeden Fall ist das schonmal gut das Asus hier nachgebessert hat und nun sogar 5x M2 möglich sind, nur eben der Preis :fresse2: wird wohl heftig werden, wobei ich hoffe das ich diesmal den Basteldrang hintan stellen kann und mir Am5 solange verkneifen kann bis es auch hier X3D Cpus gibt.

aber ich vermute mal der Preis von Boards und gutem DDR5 wird mir helfen den Basteldrang im Zaum zu halten :giggle:
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.733
Ich kann nur den Tipp geben, kein Mainboard zu kaufen, bei dem direkt über dem Chip LED‘s/Displays sind.
Der Chip des Z690 Formula brennt förmlich im Betrieb.
Laut etlichen Foren hat das Problem aber jeder.
Habe das Mainboard zerlegt (beim Formula recht aufwendig) und deutlich mehr Paste Kupferbleche und Wärmeleitpads benutzt, damit habe die Temperaturen nun wenigstens etwas in den Griff bekommen.
Zur Einordnung, nun ist der Chip so bei 43-58°C
Zuvor stand da immer 65 (Idle!) bis gut 98°C
Und da ASUS nun scheinbar weiterhin da LED‘s dran gepackt hat, ist die Marke für mich raus.
War mir bzgl. Temperatur nicht wirklich bewusst, bzw. habe noch nie einen Gedanken darüber verschwendet. Eher der zusätzliche Stromverbrauch bei viel Bling-Bling. Von daher ist ein Board ohne LEDs oder Display bzgl. Stromverbrauch und thermische Probleme wohl die bessere Wahl. Vorausgesetzt, die Wärmeabfuhr der Hitzköpfe durch passive Kühler auf dem Mainboard hat Potenzial. Auch da wird es signifikante Unterschiede geben, denke ich. ;)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich denke es wird bis zu 4x M2 haben. (Edit: Es hat sogar 5x M2 :). Vier auf dem Board und eine per PCIe Karte)
Ein Prime X670-P hat nämlich schon 3x M2 und ein Prime X670-E Pro, ein TUF X670-E Plus oder Strix X670E-E haben 4x M2.
Ich habe zwei und wie auch ilovebytes es gesagt hat, wäre ein dritter oder sogar vier davon schon mal nicht schlecht. Jetzt müssten sich nur noch die 2-4 TB M.2 Steckkarten in passable Preisgefilde bewegen ... aktuell gehen die 1 TB's angenehm nach unten 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten