Aktuelles

Rocket Lake-S stellt 14-nm-Abschluss dar - Fertigungsstufen könnten neu benannt werden

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.088
intel-rkl-s-package.png
Die Tests zum gestrigen Start der Rocket-Lake-Prozessoren haben vor allem eines gezeigt: Intel ist mit der Fertigung in 14 nm am Limit dessen angekommen, das noch zu verkraften ist. Gerade das Top-Modell Core i9-11900K fällt mit extremem Verbrauch und kaum zu beherrschenden Temperaturen auf – zumindest wenn man ihn ohne Limits und mit Adaptive Boost von der Leine lässt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.762
Ort
dieser thread
Man muss sich an der Stelle wirklich mal fragen, welchen Sinn es für Intel gemacht hat, 14nm jetzt mit RKL dermaßen aus zu reizen!?
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.762
Ort
dieser thread
Wenn Alder Lake doch eh schon in paar Monaten kommt, hätte man sich den Kniff sparen können. 🤷‍♂️
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.925
Würden sie den 11900K wenigstens für 400,- verkaufen.
Das nächste Ding ist ja das die Mainboard Preise auch einfach verdammt hoch sind.Die Gesamtkosten schlagen durch die Decke im Vergleich zur Leistung.

Müsste ich derzeit was kaufen wäre das im OC Bereich der 10900k mit Apex oder 5950X, der 10900K hat beim Gaming noch die Nase vorne wenn auch nicht viel,
dafür hat der 5950X mehr Kerne und einfach mehr Rechenleistung, ansich ist das der besser Allrounder.

Bei der "Low Budget" Variante wär´s der 5800X mit günstigen Board und passenden Speicher.
Wenn man das mal vergleicht den 5800X gab´s schon für 400,- Board+Speicher 200,- macht ca. 600,- für gute Leistung, allein nen Apex kostet ja schon 500,-^^.
Der Mehrwert im Gegensatz zur Leistung kann man da wirklich nur als Hobby rechtfertigen^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
848
Wenn Alder Lake doch eh schon in paar Monaten kommt, hätte man sich den Kniff sparen können. 🤷‍♂️

Die entscheidung fiel doch vor über einem jahr. Intel kann nicht hellsehen und hat schmerzkich erfahren dass sich sachen verzögern können. Kann gut sein dass das hier der beste reservereifen war, den sie hatten. Und einfach sachen fallen lassen nach R&D ist teuer.
 

Groove87

Profi
Mitglied seit
16.08.2017
Beiträge
460
@Phoenix2000 als Neukauf würdest du 10900K und so was wie 4400 MHz RAM nehmen oder 11900K und 3866 MHz 1:1?

Ich muss upgraden von meinem i7-5775C.

Also ob der 10900K 5800X Leistung in Games haben aknn oder sogar einbisschen besser?

Kann 10900K obwohl schlechtere SC Leistung dank Speicher Takt gleich oder besser sein in min Frames?

Dann würde ich mir Apex 12 und 10900K kaufen. Oder Hero.
 

schnopsnosn

Enthusiast
Mitglied seit
07.02.2006
Beiträge
355
In meinen Augen ganz klar 10900K(F, wenn die iGPU nicht gebraucht wird).
 

Groove87

Profi
Mitglied seit
16.08.2017
Beiträge
460
Aber ob 11900K trotz 3866 MHz nicht schlecher als 10900K mit 4400 MHz ist, da bessere Leistung pro Kern?
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.334
Ort
Berlin
Wenn Alder Lake doch eh schon in paar Monaten kommt, hätte man sich den Kniff sparen können. 🤷‍♂️

Oder man kann die Leute direkt doppelt melken ;) Eine Frage des Blickwinkels ;)
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.925
@Phoenix2000 als Neukauf würdest du 10900K und so was wie 4400 MHz RAM nehmen oder 11900K und 3866 MHz 1:1?

Ich muss upgraden von meinem i7-5775C.

Also ob der 10900K 5800X Leistung in Games haben aknn oder sogar einbisschen besser?

Kann 10900K obwohl schlechtere SC Leistung dank Speicher Takt gleich oder besser sein in min Frames?

Dann würde ich mir Apex 12 und 10900K kaufen. Oder Hero.
Ja klar schafft man mit dem 10900k in den meisten Games die besseren FPS grade bei den min. FPS und hat die bessere Frametime.

Jetzt kommt das große aber, du brauchst nen Apex, das ist aber nicht alles.
Selektierten 2x16GB B-Die für hohe Frequenz und harte Schaltzeiten und ne gute CPU.
CL17 geht generell nur mit passenden IMC und Speicher bei 4500+ stabil.
Das man weiß was man einstellen muss vorausgesetzt.
Es ist wirklich ne Enthusiasten Plattform.

Für die Kohle kriegst du aber auch schon den 5950x mit 2x16GB 3200Cl14-14, da ist es wesentlich einfacher da du nur nen 3800CL14 Kit brauchst, das schaffen wesentlich mehr der 3200Cl14-14.
Bedarf auch weniger Kühlung des Speichers als 4500-4700mhz Luft/Wasser.

Kühlung brauchst du bei beiden custom Wakü, beim Intel noch DirectDie.
Durchfluß mind. 100L, ich hab im daily auf 200L reduziert.
Der Intel bedarf wirklich selektierte HW sonst hast du keine Freude dran und der Mehrwert ist dann auch etwas dahin.

Ich will dir nix Schönreden so sieht es halt aus, ne brauchbare CPU/Speicher oder weniger Takt fahren.
Das ganze wird aber auch belohnt mit Leistung und das hier sind ca. meine Temp´s beim zocken, das haben andere im IDLE^^.
1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

schnopsnosn

Enthusiast
Mitglied seit
07.02.2006
Beiträge
355
Man muss sich an der Stelle wirklich mal fragen, welchen Sinn es für Intel gemacht hat, 14nm jetzt mit RKL dermaßen aus zu reizen!?
Das hat Intel mehr oder weniger beim AMA auf Reddit beantwortet. Siehe hier.

Man hat in das Projekt zwei Jahre lang R&D investiert(so ein Backport ist obendrauf auch nicht ganz billig). Dazu kommt noch, dass man auch weiterhin die Kadenz mit zwei Generationen pro Sockel halten wollte(da ADL einfach mehr Pins und vermutlich auch Fläche benötigt).

Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass man nicht einfach AMD ein Jahr lang ohne jegliche Gegenwehr(außer beim CML Preis) das Feld überlassen wollte. Die Performance der CPUs ist ja jetzt auch nicht ganz schlecht, nur preislich ist das im oberen Bereich eigentlich grottenschlecht.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.285
Ort
Koblenz
Intels 14 nm liegen hier bei 37,5 MT/mm², TSMC mit 14 nm bei 52,5 MT/mm². TSMC kommt bei 7 nm auf 91 MT/mm², Intel soll bei 10 nm schon auf 101 MT/mm² kommen. Dies zeigt bereits recht deutlich, wie wenig vergleichbar die reinen Nanometer-Angaben sind.

Die Angaben sind für den Prozess schön und gut, aber bezogen auf die tatsächliche Dichte komplett daneben. Beispiele:
Rocketlake "14nm": 6mrd Tr und 270mm² = 22 MT/mm²
Renoir: 62.82 MT/mm²

Und das obwohl TSMC N7 und Intel "14nm" mit deutlich höheren Werten angibt. Da sieht man wie so oft, das teilweise die Dichte erheblich gesenkt werden muss, um den gewünschten Takt zu erreichen.
 

eS#|vs.

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
2.742
Jetzt kommt das große aber, du brauchst nen Apex, das ist aber nicht alles.
Brauchst weder n Apex, noch selektierte CPU oder Speicher. Nach ~3600 C15 tut sich nicht mehr viel bei den Frametimes, Timings/Subs natürlich optimiert, das ist grundsätzlich Pflicht, egal welche Plattform.
Die meisten, halbwegs vernünftigen Boards können schon seit Z370 mit ~3800 DR Kits umgehen und 3800 C15/C16 ist jetzt nix wo man großartig selektieren muss.

CPU tuts auch ein 9900K oder KF wenns günstig sein soll, dazu ein brauchbares Board, 5-5,2GHz Allcore und du bist in den meisten Games ein paar Prozent vor 5800/5900X. In dem Fall würde ich nur schauen, dass du ein Board nimmst wofür ein rBAR Bios erschienen ist. Vorteil an der 9er Serie ist die bessere Effizienz im Idle und Teillastbereich. Da spart man im Vergleich zu 10900K und selbst Zen 3 ein paar Watt.

Selektieren ist einfach nur Hobby, der Kosten/Nutzen Faktor ist aber völlig absurd, wenn man mal ehrlich ist. Sowas würde ich keinem anraten der nicht so viel Langeweile hat wie die meisten Verrückten hier, und dazu zähle wohl leider auch ich.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.762
Ort
dieser thread
CPU tuts auch ein 9900K oder KF wenns günstig sein soll, dazu ein brauchbares Board, 5-5,2GHz Allcore und du bist in den meisten Games ein paar Prozent vor 5800/5900X.
Dabei wird aber völlig vergessen, dass man einen 5800/5900X auch noch optimieren kann und das sowohl beim CPU Takt als auch beim RAM.
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.925
Brauchst weder n Apex, noch selektierte CPU oder Speicher. Nach ~3600 C15 tut sich nicht mehr viel bei den Frametimes, Timings/Subs natürlich optimiert, das ist grundsätzlich Pflicht, egal welche Plattform.
Die meisten, halbwegs vernünftigen Boards können schon seit Z370 mit ~3800 DR Kits umgehen und 3800 C15/C16 ist jetzt nix wo man großartig selektieren muss.

CPU tuts auch ein 9900K oder KF wenns günstig sein soll, dazu ein brauchbares Board, 5-5,2GHz Allcore und du bist in den meisten Games ein paar Prozent vor 5800/5900X. In dem Fall würde ich nur schauen, dass du ein Board nimmst wofür ein rBAR Bios erschienen ist. Vorteil an der 9er Serie ist die bessere Effizienz im Idle und Teillastbereich. Da spart man im Vergleich zu 10900K und selbst Zen 3 ein paar Watt.

Selektieren ist einfach nur Hobby, der Kosten/Nutzen Faktor ist aber völlig absurd, wenn man mal ehrlich ist. Sowas würde ich keinem anraten der nicht so viel Langeweile hat wie die meisten Verrückten hier, und dazu zähle wohl leider auch ich.
Die Skalierung endet bei weitem nicht bei 3600Cl15 und da wäre dann der AMD eher die bessere Wahl, da du in der Gesamtperformance dann einfach besser bist, bei Gaming wäre das ca. ausgeglichen aber teurer.

Selbst mit meinen OC bin ich zwar oft schneller als nen 5950X@oc aber auch nicht immer.

Ich seh den 10900k nur als Enthusiasten Plattform da kann man was rausholen, aber P/L steht der AMD einfach besser dar.Ich hab den ja nun selber, aber würde ich den jetzt jemand anders empfehlen, ganz ehrlich nein.

Als Budget Version ist der 9900k gebraucht ne super Wahl, mit guten RamOC hält der locker mit.5Ghz sind realistisch bei den Gurken die meistens im Umlauf sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.842
Dabei wird aber völlig vergessen, dass man einen 5800/5900X auch noch optimieren kann und das sowohl beim CPU Takt als auch beim RAM.
Das ist schon berücksichtigt. Wobei die Einstellungen bei AMD dank Timing Calculator auch jeder DAU hinbekommen sollte.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.928
Ich seh den 10900k nur als Enthusiasten Plattform da kann man was rausholen, aber P/L steht der AMD einfach besser dar.
Wer eine gute Leistung und ein gutes P/L Verhältnis will, ist mit den Spitzenmodellen wie dem 10900K ab 473,58€ noch nie gut beraten gewesen, die letzten paar wenigen Prozent an Leistung kostet immer am Meisten (an der Kasse wie auch auf der Stromrechnung), aber wieso man da bei AMD besser darstehen soll, verstehe ich nicht wirklich. Denn der 5800X kostet ab 428€, ist also teurer als ein 10850K ab 377€ oder auch der ganz neue 11700K ab 409€.
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.925
Ja die gab es alle 3 auch schon 400,-,
aber das Problem was ich halt sehe ist folgendes, entweder du hast nen Vollnoob, dann steckt der das echt nur zusammen, dann hast du auf dem Intel meistens grade mal 2133Mhz laufen.
Oder du hast jemand der XMP einstellt, da holt man auch echt wenig aus der Cometlake CPU raus.Beim AMD läuft das von Hause aus schon höher und es endet auch früher.

Sprich sagen ma mal ich hab mir jetzt bei HWL, CB, PCGH die super Ergebnisse der 10900k angeguckt, gut das Apex ist zu teuer also kaufe ich ein Board der 200,- Klasse, 2x16Gb B-Die die sind derzeit wirklich schon teuer und die CPU, also zusammen ca. 870,- oder halt micron Speicher da spart man gut Geld, aber verliert wieder Leistung
Dann wird wahrscheinlich um die 4000Mhz schluß sein und das liegt ne ganze Ecke unter den sehr guten Ergebnissen.

Beim AMD kann man auch gut zu nen billigen Board greifen, da die Wattzahlen geringer sind brauch man kein krasses VRM zum stabilen Betrieb und beim RamOC ist ja meist bei 3800 Schluß.
Heißt natürlich auch das ich jetzt keine übelst guten Bin an Speicher brauch unter 4000Mhz gehen die meisten B-Die Kit´s wirklich sehr gut, man brauch den Speicher nicht "groß kühlen".
Für Leute die wenig Plan haben gibt´s dann auch noch den Ryzen calculator, du kriegst mit wenig Aufwand halt ne gute Performance.

Die CPU wird ja so oder so heiß aufgrund der 7nm, aber die Gesamtwattzahl ist halt wesentlich leichter abzuführen.
Allein wenn ich beim 10900k@5,2Ghz Horizon Zero Dawn starte ballert der 200W fürs "entpacken" durch und das bei meiner CPU/Kühlung, ich liege da bei 45Grad^^.
Da werden andere eher 280W haben.
Beim Gaming zieh ich generell ca. 70-120W CPU, aber das andere muss halt auch gedeckelt sein, nicht das einem da die Hütte schon abschmiert oder bei 100Grad throttled.

Beim Zen2 hat einfach der Performance Unterschied für den Intel gesprochen.
Aber beim Zen3 hast du einfach nen geringen Kühlungsaufwand, günstige Boardpreise und geringeren "OC Aufwand" bei ner ziemlich guten Gaming Performance.
Das der generell bei der reinen CPU Leistung einfach mal auf auf und davon ist lass ich mal außen vor.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich da den Intel mit gutem Gewissen empfehlen soll.

Nen B560 Board mit dem RKL das wäre noch ne Alternative als P/L, die CPU´s laufen ja eh schon am Limit und RamOC ist diesmal freigeschalten.
Ansich ähnlich wie bei AMD nur das der halt mehr säuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.928
Ja die gab es alle 3 auch schon 400,-,
Was es mal irgendwann irgendwo gab, ist heute leider nicht mehr relevant, da man die Zeit nicht zurückdrehen kann und irgendwelche B-Ware die vielleicht schon mal von einem Kunden zurückgeschickt wurde, ist auch nicht mit echter Neuware zu vergleichen, zumal bei CPUs die man übertakten kann. Oder würdest Du auf dem Jahrmarkt ein gebrauchtes Los von der Losbude kaufen? Wohl nicht, da es sehr wahrscheinlich eine Niete ist und so ist es auch in der Silicon Lottery wo die Leute die OC-Perlen unter den CPUs suchen.
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.925
Derzeit gibts den 11700k und 5800X für 399,- noch im Mindstar, der 10900k ist da ne ganze Ecke teurer derzeit.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.928
Derzeit gibts den 11700k und 5800X für 399,- noch im Mindstar
Ist nicht Mindstar die Resterampe von MF? Sind die CPUs da wirklich neu und noch nie an einen Kunden geschickt und vielleicht Retour gegangen?
der 10900k ist da ne ganze Ecke teurer derzeit.
Das ist ja mein Reden, der ist zu teuer im Vergleich zum 11850K, so wie der 11900K im Vergleich zum 11700K derzeit und selbst nach Intels Preisen viel zu teuer ist. Die letzten paar (oft wenigen, wenn man beim Übertakten des 11700K Hand anlegt) Prozent Performance kosten eben immer besonders viel. Wer auf das P/L Verhältnis schaut, wird einen Bogen um die Topmodelle machen und ebenso wie jeder der auf die Effizienz einer CPU achtet, diese nicht übertakten (auch nicht einfach per Defaulteinstellung des BIOS), sondern muss da Hand anlegen und sie undervolten. Daher ist es ja auch so ein Unsinn wenn sich die Leute hier über die Leistungsaufnahme von CPUs die an die Kotzgrenze übertaktet sind (was bei Boards für Intel CPUs meist schon in der Default Einstellung des BIOS der Fall ist) aufregen oder die Preise die derzeit für einen 11900K aufgerufen werden.

Aber der 11900K ist derzeit ja offenbar so gefragt, dass die Händler solche Preise aufrufen und sie trotzdem verkaufen können, denn wenn keiner kauft, dann nehmen sie die Preise ja schnell wieder zurück, 300€ Gewinn pro CPU mal 0 verkauften CPUs ist eben immer noch 0€ Gewinn und mit der Zeit wird es immer mehr 11900K im Angebot geben während die Nachfrage mit der Zeit eher fallen als steigen dürfte, also müssen die Händler die 11900K jetzt möglichst schnell los werden und den Preis suchen bei dem sie dies schaffen und trotzdem möglichst viel Gewinn machen.

Die Nachfrage nach dem 11900K zeigt aber auch, dass es genug Leute gibt denen Euro und Watt egal sind, weil sie eben lieber die maximale Performance sehen wollen als zu sparen. Mancher mag dies nicht nachvollziehen können und vor allen Leute die den Euro zweimal umdrehen müssen, aber soll doch "jeder nach seiner façon selig werden" (Friedrich II, König von Preußen, auch der "Alte Fritz" oder "Friedrich der Große" genannt). An den Spruch einer Herrschers den schon seine Untertanen "den Großen" nannten, sollte sich in der heutigen Bevormundungsrepublik mal so mancher wieder zurückerinnern!
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.762
Ort
dieser thread
Ist nicht Mindstar die Resterampe von MF? Sind die CPUs da wirklich neu und noch nie an einen Kunden geschickt und vielleicht Retour gegangen?
Steht doch dort, dass es sich um Neuware handelt.
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.925
Mindstar ist neuware, hatte da bis jetzt noch keine Retourware.
Von den 11900k gibt es auch einfach nicht so viele, das ist quasi die "Spreu vom Weizen".

Von daher Angebot/Nachfrage.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.846
Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass man nicht einfach AMD ein Jahr lang ohne jegliche Gegenwehr(außer beim CML Preis) das Feld überlassen wollte. Die Performance der CPUs ist ja jetzt auch nicht ganz schlecht, nur preislich ist das im oberen Bereich eigentlich grottenschlecht.
Hm Was meint du denn mit CML Preis,was ist das ,was heist es ausgeschrieben?
 

aerotracks

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2013
Beiträge
12.713
Oder würdest Du auf dem Jahrmarkt ein gebrauchtes Los von der Losbude kaufen?

Diese CPUs sind aus meiner Erfahrung nicht schlechter als neu/versiegelte. Das Highlight war eine 6.82GHz 9900KF-Perle aus dem Alternate Outlet.

Wohl nicht, da es sehr wahrscheinlich eine Niete ist und so ist es auch in der Silicon Lottery wo die Leute die OC-Perlen unter den CPUs suchen.

Darf ich fragen, wieviele Rückläufer CPUs du auf OC-Fähigkeit getestet hast? 0 oder keine? ;)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.928
Mindstar ist neuware, hatte da bis jetzt noch keine Retourware.
MF hat ja die 11700K schon vorab verkauft und selbst einer hier aus dem Forum hat seinen 11700K schon zurückgeschickt. Ich wäre mir also nicht so sicher, dass die keine 11700K als Retourware haben können.
Darf ich fragen, wieviele Rückläufer CPUs du auf OC-Fähigkeit getestet hast?
So einen Blödsinn mache ich nicht, aber es gibt eben solche Leute die sich gleich mehrere bestellen und dann die Perle behalten und den Rest per Widerruf zurückgehen lassen.
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.925
Möglich ist alles überall...generell ist es Neuware.
Dann lässt man es halt umtauschen und fertig.
 

aerotracks

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2013
Beiträge
12.713
So einen Blödsinn mache ich nicht, aber es gibt eben solche Leute die sich gleich mehrere bestellen und dann die Perle behalten und den Rest per Widerruf zurückgehen lassen.

?

Ich kaufe mir öfters gebrauchte CPUs (z.B. aus dem Alternate Outlet) und teste die dann auf OC. Meiner Erfahrung nach gehen solche Exemplare kein bisschen schlechter als neu & versiegelte.
Deine Aussage war, dass solche CPUs nix taugen - siehe abfälliger "gebrauchtes Los"-Kommentar. Wie sieht deine Statistik dazu aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten