Aktuelles

Rocket Lake-S: Schicke Die-Shots des Cypres-Cove-Prozessors

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.347
intel-rkl-s-package.png
Es gibt eine Reihe neuer Die-Shots von Fritzchens Fritz. Dieser hat sich einen Core i5-11400 der aktuellen Rocket-Lake-Generation geschnappt, wie gewohnt abgeschliffen und geätzt, um schlussendlich an die interessanten Bereiche des Silizium-Chips zu kommen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.344
Ort
Koblenz
Daran sieht man warum Intel Rocket Lake so viel besser gekühlt bekommt als AMD ihren Zen 3. AMD steht zumindest bei den APUs bei ~60 MTr/mm², Intel kommt hier auf 21,5 Mtr/m², also gut ein Drittel.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.344
Ort
Koblenz
Ist dann aber auch das einzige... Verbrauch, IPC (und Leistung) passt für mich nicht zu einer im Jahr 2021 vorgestellen Cpu.
 

hadhod

Experte
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
1.455
Dann ist es dir ja ein leichtes deine vermeintlichen Fakten über ADL, samt Golden Cove sowie 10nm ESF, und Nachfolger zu belegen.

Muss ich ja nicht verfolge zahlreiche Artikel und News auf Hwluxx&Co. Empfehle ich dir auch denn dort sind die Antworten schon.
 

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.939
Muss ich ja nicht verfolge zahlreiche Artikel und News auf Hwluxx&Co. Empfehle ich dir auch denn dort sind die Antworten schon.
Klar musst du deine haltlose Behauptung nicht belegen, nur ist diese dann nicht sonderlich kredibil und nichts weiter als typisches Fanboy-Geschnatter. Deine unsouveräne Antwort zeigt doch nur, dass da nichts hinter ist und es einfach nicht belegen kannst ;)
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.891
Ort
dieser thread
Euch ist aber schon klar, dass es hier um Die-Shots einer CPU geht und nicht um euere ständigen Grabenkämpfe um den besten Hersteller!?
 

hadhod

Experte
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
1.455
Klar musst du deine haltlose Behauptung nicht belegen, nur ist diese dann nicht sonderlich kredibil und nichts weiter als typisches Fanboy-Geschnatter. Deine unsouveräne Antwort zeigt doch nur, dass da nichts hinter ist und es einfach nicht belegen kannst ;)

Inwiefern ist dies ein "Fanboy-Geschnatter" ? <---- Ach daher weht der Wind und die Inakzeptanz das Intel gerade im moment inkompetent ist. (Bitte Leute schreibt bloß nichts negatives über Intel amsonsten kommt die Pentium-Polizei).
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.871
Inwiefern ist dies ein "Fanboy-Geschnatter" ? <---- Ach daher weht der Wind und die Inakzeptanz das Intel gerade im moment inkompetent ist. (Bitte Leute schreibt bloß nichts negatives über Intel amsonsten kommt die Pentium-Polizei).
Intel ist also Inkompetent, bitte erzähl mir mehr...
 

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.939
Inwiefern ist dies ein "Fanboy-Geschnatter" ?
Habe ich doch unmissverständlich geschrieben, wenn du deine vermeintlichen Fakten nicht belegst. Du weißt doch, wo diese stehen. Demnach sollte es für dich kein Problem sein, diese zu verlinken oder offen zu legen. Also worauf wartest du? Was druckst du hier so rum?

Ach daher weht der Wind und die Inakzeptanz das Intel gerade im moment inkompetent ist.
Du sprichst aber nicht nur vom Satus quo, sondern auch von zukünftigen Produkten...

(Bitte Leute schreibt bloß nichts negatives über Intel amsonsten kommt die Pentium-Polizei).
Hör auf abzulenken. Ich möchte lediglich Belege zu deinen angeblichen Fakten haben.
 

hadhod

Experte
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
1.455
Intel ist also Inkompetent, bitte erzähl mir mehr...

Wo soll ich denn bitte Anfangen? Was z.B wo Pat Gelsinger selber speziell in seinen Zukunftprognosen zugibt erstmal die Konkurrenz nicht einholen zu können und dies sogar einen geraumen Zeitraum annehmen wird oder die lächerlichen Marketingrafen von Intel selbst wo es irgendwelche FPS-Anzeigen präsentiert im vergleich mit AMD-Pendanten welche im Grunde nicht mal 1 Minute dauern und dann sogar gleichauf oder weniger FPS liefern?

Vieles davon sind in vielen Artikeln speziell unter der Rubrik:

https://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/prozessoren.html
https://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/chipsaetze.html

Nicht nur vorhanden sondern sogar für die "Unblinden" Offensichtlich zu erkennen.

Ich werde das vor allem Mitte 2021 speziell für gewisse "Kandidaten" nicht extra zusammenfassen und ich verstehe auch nicht was diese Anschuldigung wie "Fanboy&Co" soll, denn ich sage ja nichts was nicht klar und deutlich zur erkennen ist.

So etwas finde ich nicht in Ordnung: https://www.hardwareluxx.de/communi...ätzlichen-pins-des-lga1200-verwendet.1269427/

Wahrscheinlich überhaupt das einzige positive an dieser Intel-Generation ist der Preis und das wird mehr oder weniger durch Anforderung an einem neuen Chipsatz trotz 14nm fast zunichte gemacht.

Gut das AMD noch sich hier und da verbessern muss, aber was dann? Angeblich bietet Intel laut ihrer eigenen Aussage in 10 Jahren neuer Prozessoren in 1,4nm an...






 

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.939
Wo soll ich denn bitte Anfangen?
Die angeblichen Fakten aufzeigen? Wie oft denn noch?

Was z.B wo Pat Gelsinger selber speziell in seinen Zukunftprognosen zugibt erstmal die Konkurrenz nicht einholen zu können
Quelle?

Ich werde das vor allem Mitte 2021 speziell für gewisse "Kandidaten" nicht extra zusammenfassen und ich verstehe auch nicht was diese Anschuldigung wie "Fanboy&Co" soll, denn ich sage ja nichts was nicht klar und deutlich zur erkennen ist.
Ach so, jetzt sprichst du auf einmal von "erkennen", also doch keine Fakten, sondern einfach nur reine Spekulationen? Wenn es doch so deutlich und klar ist, warum fällt es dir dann so schwer es klar aufzuzeigen?

Fassen wir mal zusammen. Du schwafelst irgendetwas von Fakten, kannst diese aber auf Nachfragen nicht belegen. Dann versuchst du davon abzulenken, was auch nicht funktioniert. Anstatt dann endlich konkrete Verlinkungen zu liefern, kommt wieder nichts, außer ja such dir das mal selber zusammen, und ruderst letztendlich noch zurück, weil aus ist Fakt wird ist zu erkennen. Dabei stellst du sogar noch weitere Behauptungen auf, welche aus deinen unkonkreten Verlinkungen nicht hervorgehen. Und du fragst dich ernsthaft, warum man dies als Fanboy-Quatsch abtut? Echt?

Liefere einfach konkrete Nachweise und komme nicht mit weiteren Ausflüchten, sonst nimmst du dich nur selber Hops.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.968
AMD steht zumindest bei den APUs bei ~60 MTr/mm², Intel kommt hier auf 21,5 Mtr/m², also gut ein Drittel.
Intel verrät schon lange nicht mehr wie viele Transistoren deren CPUs haben! Auf reddit haben ich die Aussage "You can find these on places like wikichip. Ice Lake has a density of ~60 MTx/mm2". Die Quelle auf Wikichip habe ich nicht gefunden, aber bei Anandtech findet man zu Rocket Lake:
Die Aussagen das die Dichte der Transistoren für unterschiedliche Bereich verschieden und gerade für die thermisch hoch belasteten Bereich hoch taktender CPU Kerne geringer ist, bestätigt auch der folgende Vergleich. NVidias GA100 Ampera GPU hat 54,2 Mrd Tansistoren auf 826mm² Diesize und ist auch 7nm von TSMC, also 65,6 Millionen/mm². Das Zen3 Chiplet soll 4,15 Mrd Tansistoren auf 80,7mm² Diesize haben und damit 51,4 Millionen pro mm².

Intels 10nm soll ja ungefährt von der Transistordichte dem 7nm TSMC Prozess entsprechen, die nm Angaben mehr Marketing- als technische Angaben und damit wären die 60 Millionen Transistoren / mm² für Ice Lake, der hat ja CPUs Kerne und eine iGPU, durchaus realistisch. Nimm man diesen von Anandtech zitierten Faktor 2,7 an, auch wenn der eben nicht durch die Bank gilt und vor allem für die CPU Kerne selbst zu hoch sein dürfte, dann wären es 22,2Millionen Transistoren / mm² und mal den 269,58 mm² wäre dies dann 5,99 Mrd. Transistoren. Daher dürfte diese Zahl kommen, aber wir wissen eben nicht, wie viele es wirklich sind und ja, es ist eben 14nm und damit ist die Transistordichte im Vergleich zu 10nm Intel oder 7nm TSMC eben deutlich geringer. Aber am Ende konnt es darauf an, was dabei rauskommt und nicht wie dicht die Transistoren gepackt sind, oder?
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.344
Ort
Koblenz
aber wir wissen eben nicht, wie viele es wirklich sind
Intel hat zum Launch erstmals seit langem wieder die Zahl der Transistoren angegeben:
Erstmals seit langem hat Intel ganz offen eine Transistoren-Anzahl genannt: rund 6 Milliarden sind es bei Rocket Lake-S, der Vorgänger brachte es auf knapp 4 Milliarden. Das ist überraschend viel, vor allem da der Prozessor-Die „nur“ von rund 202 auf etwa 270 mm² gewachsen ist.

6mrd Transistoren auf ~270mm² sind knappe 22mTr/mm². Gleichzeitig hat man 4mrd. Für Cometlake genannt, was 19,8mTr/mm² sind. Man hat mit Rocketlake also entweder die Dichte steigern können oder bei Rocketlake wurden schlicht mehr dicht gepackte Funktionsblöcke genutzt, was die Dichte leicht steigen lässt.

Zu den Zen2 und Zen3 Chiplets sind mit keine Zahlen bekannt, deshalb hatte ich Renoir mit etwas über 60 und Cezanne mit 60 genannt. TSMC kommt im N7 Prozess übrigens auf bis zu 100mTr/mm². Für Intels 10nm Prozess sind mir außer der ominösen 2.7 auch keine Zahlen bekannt, wobei man natürlich 14nm immer weiter von der Dichte senken kann und so den Faktor trotz "schlechtem" 10nm Prozess schafft :d
 

hadhod

Experte
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
1.455
Ach so, jetzt sprichst du auf einmal von "erkennen", also doch keine Fakten, sondern einfach nur reine Spekulationen? Wenn es doch so deutlich und klar ist, warum fällt es dir dann so schwer es klar aufzuzeigen?

Fassen wir mal zusammen. Du schwafelst irgendetwas von Fakten, kannst diese aber auf Nachfragen nicht belegen. Dann versuchst du davon abzulenken, was auch nicht funktioniert. Anstatt dann endlich konkrete Verlinkungen zu liefern, kommt wieder nichts, außer ja such dir das mal selber zusammen, und ruderst letztendlich noch zurück, weil aus ist Fakt wird ist zu erkennen. Dabei stellst du sogar noch weitere Behauptungen auf, welche aus deinen unkonkreten Verlinkungen nicht hervorgehen. Und du fragst dich ernsthaft, warum man dies als Fanboy-Quatsch abtut? Echt?

Liefere einfach konkrete Nachweise und komme nicht mit weiteren Ausflüchten, sonst nimmst du dich nur selber Hops.

Oh man auf dich schwarzen Ignoranten wollte ich gar nicht Antworten aber du willst ja nicht anders also fangen wir mal den Fakten an die deine lächerlichen Anschuldigungen entkräften.
Das wird es aber auch nächstes Jahr und die Jahre danach sein.

Von zentraler Bedeutung in Intels Zukunftsstrategie sind die Fertigung und die dazugehörigen Technologien. Intel bekräftigte abermals, mit der Fertigung in 7 nm wieder in der Spur zu sein. Die 10-nm-Verzögerungen wirkten sich auf die EUV-Fertigung in 7 nm aus. Die Probleme dieser Fertigungsgröße sollen aber final behoben sein und ab 2023 ist mit ersten Produkten in 7 nm zu rechnen. Für das zweite Quartal 2021 plant Intel das "Tape-in", also den Übergang von der Design- in die (Prototypen)-Fertigungsphase. Dies betrifft allerdings nur das Compute-Chiplet und offensichtlich wechselt Intel spätestens ab 2023 vollständig auf eine Chiplet-Strategie.

Ob man in der zweiten Jahreshälfte von 2021 wirklich ein 10nm Produkt von Intel sehen wird ist auch nicht klar da es bisher dazu auch keine Angabe gibt wobei AMD schon mit Partnern ihre ersten 5nm Produkte präsentieren wird.

Quelle:
https://www.hardwareluxx.de/index.p...-fertigung-als-technologie-standbein-aus.html

Jeder der auch im entferntesten irgendwas wirklich mit Hardware zu tun hat und die Neugikeiten auch verfolgt hat vor allem diese Information besonders im Gedächtnis behalten - du fragst hier nach eine Quelle - Lächerlich.

Im Grunde weiß man auch nicht am welchen Standort Intel seine 7nm Produkte fertigen wird und wie davor schon erwähnt wird auch mit 7nm nicht beginnen können sofern man nicht die verzögerungen beim 10nm behoben hat.

Angeblich wird sogar 7nm in Irland gefertigt aber bisher waren diesbezüglich nur Wage äußerungen - wir werden sehen ob da was Ende 2023 gefertigt wird: https://www.hardwareluxx.de/index.p...-8-milliarden-dollar-in-fabrik-in-irland.html

Ob sie da jetzt in ungefähr 3~ Jahren so schnell was umgestalten werden oder lieber den vorhandenen Absatzmarkt bedienen möchten wird sich zeigen.


Die angeblichen Fakten aufzeigen? Wie oft denn noch?

Erstmal möche ich klar stellen das ich nicht jedem Individuum seine Forderungen erfüllen muss aber wie vorhin auch schon vorgeführt sind beruhen meine meisten Fakten vor allem auf Quellen und Informationen welche man auf Hardwareluxx klar findet (manche sind unfähig dazu) und vor allem Intel seine eigenen Angaben und Aussagen.


Ein Beispiel:

Intel-Unleashed-2021-01_7F205CC82F414C0D9C82436D6BC17955.jpg

Mal sehen ob da noch was kommt Q2 ist fast vorbei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.968
Man hat mit Rocketlake also entweder die Dichte steigern können oder bei Rocketlake wurden schlicht mehr dicht gepackte Funktionsblöcke genutzt, was die Dichte leicht steigen lässt.
Vermutlich letzteres, aber man müsste mal die Größe des Uncore und der iGPUs vergleichen, der Cache gehört vermutlich auch noch in diese Liste und der ist auf jeden Fall größer, denn da sind die Transistoren ja meist dichter gepackt, weil keine so hohen Taktraten benötigt werden.

Aber sinnvoll wird der Vergleich der Transistordichte erst, wenn man dann Alder Lake und damit Intels 10nm mit TSMC 7nm vergleicht und später dann Intel 7nm mit dem Prozess den TSMC 5nm nennt. Die nm Angaben der Prozessnamen sind eben mehr Marketing als Realität und auch dann gilt, dass es vor allem darauf ankommt was am Ende dabei rauskommt. Aber kleinere Fertigungsprozesse erlauben es auf jeden Fall mehr und vor allem "größere" Kerne auf der gleichen Fläche unterzubringen, behindern es dafür aber tendenziell eher hohe Taktraten zu erzielen und es bleibt immer noch die Frage wie gut die jeweiligen Anwendungen von noch mehr Kernen profitieren. Benchmarks wie Cinebench können dies sehr gut, aber im Alltag nutzen viele User und vor allem Spieler eben doch Programme die dies eben nicht so gut bis gar nicht können. Da kommt man dann zu dem Thema der "größeren" Kerne, also Kernen mit mehr Transistoren die man eben braucht um mehr IPC erreichen zu können und dies ist leider nicht linear, man muss prozentual mehr Transistoren verwenden als man an IPC gewinnt, aber mit der IPC kann man dann den Taktverlust kompensieren.

Schauen wir mal wer da welche Lösung findet und wie gut diese dann für die jeweiligen Anwendungen sein wird. Es wird auf jeden Fall wieder spannender wenn Alder Lake erscheint und man dann auch im Desktop wieder ein enges Rennen auf technisch vergleichbaren Fertigungsverfahren sehen wird. Denn so wie AMD zurückgefallen war als sie an die 28nm Fertigung gebunden waren, weil weder GF noch TSMC ihre 20nm Fertigung nicht auf die Reihe bekommen haben, hat Intel unter den Problemen mit seinem 10nm Prozess gelitten und damit jeweils der Wettbewerb, also letztlich wir Kunden. Ich hoffe jedenfalls, dass sich ab jetzt beide richtig ins Zeug legen müssen und sich keiner mehr auf einem Fertigungsvorsprung ausruhen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.939
Von zentraler Bedeutung in Intels Zukunftsstrategie sind die Fertigung und die dazugehörigen Technologien. Intel bekräftigte abermals, mit der Fertigung in 7 nm wieder in der Spur zu sein. Die 10-nm-Verzögerungen wirkten sich auf die EUV-Fertigung in 7 nm aus. Die Probleme dieser Fertigungsgröße sollen aber final behoben sein und ab 2023 ist mit ersten Produkten in 7 nm zu rechnen. Für das zweite Quartal 2021 plant Intel das "Tape-in", also den Übergang von der Design- in die (Prototypen)-Fertigungsphase. Dies betrifft allerdings nur das Compute-Chiplet und offensichtlich wechselt Intel spätestens ab 2023 vollständig auf eine Chiplet-Strategie.
Wo genau steht da jetzt, dass man die Konkurrenz nicht einholen kann?
Oder begehst du hier den Fehler und setzt die 7nm von Intel mit 7nm von TSMC gleich?

Die Strukturbreiten von verschiedenen Fertigern sind nicht miteinander zu vergleichen, da es dort kein standardisiertes Naming gibt. Hier mal Vergleichsdaten zu den unterschiedlichen Strukturbreiten. Da ist zu erkennen, dass die 10nm von Intel vergleichbar mit 7nm von TSMC sind.
5-1080.4111e9c5.jpg

Source: https://www.computerbase.de/2021-05/halbleiterfertigung-ibm-hat-ersten-2-nm-chip-entwickelt/

Ob man in der zweiten Jahreshälfte von 2021 wirklich ein 10nm Produkt von Intel sehen wird ist auch nicht klar da es bisher dazu auch keine Angabe gibt wobei AMD schon mit Partnern ihre ersten 5nm Produkte präsentieren wird.
Dir ist aber schon geläufig, dass Intel im mobilen Bereich sowie bei den Servern bereits Produkte mit verschiedenen Versionen der 10nm liefert und der Desktop hinterher hinkt?

Da immer mehr Leaks zu ADL auftauchen, sieht es schon so aus, als ob da dieses Jahr noch was kommt:

Im Grunde weiß man auch nicht am welchen Standort Intel seine 7nm Produkte fertigen wird und wie davor schon erwähnt wird auch mit 7nm nicht beginnen können sofern man nicht die verzögerungen beim 10nm behoben hat.
Nein?
Da steht, dass man die Probleme bei 10nm final behoben hat und ab 2023 Produkte in 7nm liefern wird...

Erstmal möche ich klar stellen das ich nicht jedem Individuum seine Forderungen erfüllen muss aber wie vorhin auch schon vorgeführt sind beruhen meine meisten Fakten vor allem auf Quellen und Informationen welche man auf Hardwareluxx klar findet (manche sind unfähig dazu) und vor allem Intel seine eigenen Angaben und Aussagen.
Eigentlich zeigst du hier nur auf, dass du den Unterschied zwischen einem Fakt und einer Spekulation nicht kennst. Du reimst dir da etwas aus den Artikeln zusammen und dies nennt sich spekulieren. Auch zeigst du, dass deine Spekulation nicht sonderlich viel wert ist, da du scheinbar nicht sonderlich viel davon verstehst. Hättest du den Kram schon eher verlinkt, dann hätte ich dir schon eher aufzeigen können, wo du falsch liegst. ;)

Ein Beispiel:

Mal sehen ob da noch was kommt Q2 ist fast vorbei.
Ach und dann anderen vorwerfen die Neuigkeiten nicht zu verfolgen oder zu unfähig, aber selbst nicht auf dem aktuellem Stand sein. :rolleyes:
 

hadhod

Experte
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
1.455


7NA9OJy.png


Dir ist aber schon geläufig, dass Intel im mobilen Bereich sowie bei den Servern bereits Produkte mit verschiedenen Versionen der 10nm liefert und der Desktop hinterher hinkt?

Da immer mehr Leaks zu ADL auftauchen, sieht es schon so aus, als ob da dieses Jahr noch was kommt:

Man sollte nicht alles ernst nehmen was so auf Videocardz.com gepostet wird und zu Wcfttech sage ich mal nichts.

Nein?
Da steht, dass man die Probleme bei 10nm final behoben hat und ab 2023 Produkte in 7nm liefern wird...

Wo genau bitte steht das dann? Du warst also in der Zukunft und bist zuversichtlich das 2023 was in 7nm genau von Intel kommen wird? Zeitreise?
Eigentlich zeigst du hier nur auf, dass du den Unterschied zwischen einem Fakt und einer Spekulation nicht kennst. Du reimst dir da etwas aus den Artikeln zusammen und dies nennt sich spekulieren. Auch zeigst du, dass deine Spekulation nicht sonderlich viel wert ist, da du scheinbar nicht sonderlich viel davon verstehst.

Deine sogenannten Quellen sind lächerlich und vor allem dein spezieller Fakt von MTr/mm² in bezug auf Intel was nur einer Spekulation von anderen beruht.

Hättest du den Kram schon eher verlinkt, dann hätte ich dir schon eher aufzeigen können, wo du falsch liegst. ;)

Achso dann ist was Pat Gelsinger von sich gibt nur Mist und irgendein Paddy92 weiß mehr als der CEO von Intel was bei ihnen in der Firma so abgeht? Bisher hast du mir nichts gezeigt anbei gemerkt.

Deinen komischen Twitter Beitrag ((y) )hast du dir aber schon selbst angesehen oder? Von Anfang an mich hier als "Fanboy von AMD deklarieren" aber dann sowas - bitte unterlasse es in Zukunft irgendwie auf meine Beiträge zu antworten oder sonstigen Kommentare zu zitieren.
 

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.939
Deine sogenannten Quellen sind lächerlich und vor allem dein spezieller Fakt von MTr/mm² in bezug auf Intel was nur einer Spekulation von anderen beruht.
Die Angabe bezieht sich nur auf die mit einem Sternchen markierten Werte, da die noch nicht bekannt sind. Das bezieht sich lediglich auf 7nm von Intel und 3nm von TSMC. So schwer ist das nicht...

Man sollte nicht alles ernst nehmen was so auf Videocardz.com gepostet wird und zu Wcfttech sage ich mal nichts.
Dann klicke doch einfach auf deren Quellen :rolleyes:

Wo genau bitte steht das dann? Du warst also in der Zukunft und bist zuversichtlich das 2023 was in 7nm genau von Intel kommen wird? Zeitreise?

Achso dann ist was Pat Gelsinger von sich gibt nur Mist und irgendein Paddy92 weiß mehr als der CEO von Intel was bei ihnen in der Firma so abgeht?
In dem Part, welchen du zitiert hast?

Ich hebe es mal hervor:
"Von zentraler Bedeutung in Intels Zukunftsstrategie sind die Fertigung und die dazugehörigen Technologien. Intel bekräftigte abermals, mit der Fertigung in 7 nm wieder in der Spur zu sein. Die 10-nm-Verzögerungen wirkten sich auf die EUV-Fertigung in 7 nm aus. Die Probleme dieser Fertigungsgröße sollen aber final behoben sein und ab 2023 ist mit ersten Produkten in 7 nm zu rechnen. Für das zweite Quartal 2021 plant Intel das "Tape-in", also den Übergang von der Design- in die (Prototypen)-Fertigungsphase. Dies betrifft allerdings nur das Compute-Chiplet und offensichtlich wechselt Intel spätestens ab 2023 vollständig auf eine Chiplet-Strategie."

Deinen komischen Twitter Beitrag ((y) )hast du dir aber schon selbst angesehen oder?
So besser?

bitte unterlasse es in Zukunft irgendwie auf meine Beiträge zu antworten oder sonstigen Kommentare zu zitieren.
Dann behaupte keinen Stuss und ich muss dich auch nicht korrigieren. :giggle:
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.720
Update: Fritzchens Fritz hat ein paar weitere Die-Shots erstellt, die sich nun auch in der Galerie befinden.
 

Case39

Experte
Mitglied seit
22.04.2016
Beiträge
754
Einfach schöne Fotos...egal von welchem Hersteller oder CPU Modell sie kommen.
Danke für die Fotos😍👌
 

smalM

Enthusiast
Mitglied seit
30.04.2008
Beiträge
1.684
Ort
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Intel verrät schon lange nicht mehr wie viele Transistoren deren CPUs haben!
Das Compute-Die des i5-L16G7 mißt 82mm² und hat 4,05 Mrd. Transistoren, 10nm+ Prozeß, ein ausgesprochenes ULP-Design.
Das ist eine offizielle Angabe von Intel und die einzige, die ich zu einem Die von Intels 10nm-Generation kenne.

Ich nehme an, das ist die größte Dichte, mit der Intel 10nm+ zum Laufen hat bringen können.
Daß zum 10nmSF bisher keine Jubelmeldungen gekommen sind, läßt vermuten, daß es in dieser Hinsicht nichts zu jubeln gibt. Um aus dem Prozeß 5 GHz pressen zu können, wird man ziemlich sicher fette Libraries fahren müssen mit entsprechend resultierenden niedrigen Transistordichten.
Man sieht ja auch sehr schön bei TSMCs N7, daß bspw. Qualcomm mit einem Mobil-SoC in HD auf 91 MT/mm² kommt, während die GPU-Dickschiffe in HP bei 62 MT/mm² zu liegen kommen.

PS:
Den Faktor 2,4 bei der Transistordichte von 7nm im Vergleich zu 10nm hat Intel selbst schon lange kassiert. Es wird Faktor 2 angestrebt.
Was da dann real auf dem Die zu finden sein wird, ist dann noch eine ganz andere Geschichte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten