Aktuelles

Renoir für AM4/Desktop: Berichte zu hohem Speicher/IF-Takt

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.015
In den vergangenen Tagen tauchten wieder mehr und mehr Hinweise zu neuen APUs für den Sockel AM4 auf. Bisher hat AMD die Renoir getauften Chips (Zen 2 CPU-Kerne und eine optimierte Vega-Grafikeinheit) nur für Notebooks vorgestellt. Die vorherigen Generationen haben es auch immer auf den Desktop geschafft – doch dieses mal gibt es Zweifel an dieser Strategie.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
13.920
Ort
Koblenz
Es fällt noch etwas anderes auf dem Screenshot auf:
Die Bandbreite für Lesen/Schreiben/Copy ist auf nahezu identischem Niveau. Bei den normalen Cpus braucht man dafür zwei Chiplets und somit mindestens den 3900X, sonst ist die Schreibrate durch den IF limitiert (bei 3800X und kleiner).

Das in Kombination mit der Latenz lässt bei mir die Hoffnung aufkeimen das die APUs sich gut fürs Gaming eignen werden. Mal sehen ob AMD nächste Woche endlich damit um die Ecke kommt...
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.718
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Diese Option für kommende CPU/APUs ist vielleicht auch nicht ganz unschuldig? Wird auf jeden Fall interessant.

200609195943.jpg
 

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
13.920
Ort
Koblenz
Ist schon bekannt was diese Option tut? Bzw. hat die auf den aktuellen Cpus bereits eine Funktion?
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.718
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Hat auf aktuelle CPUs keinen Einfluss. Hab ich natürlich bereits getestet.
 

Shevchen

Experte
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.020
System
Desktop System
Rotkäppchen
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700X 50th Anniversary edition @4.15GHz
Mainboard
Asus X570 Crosshair VIII Impact
Kühler
Custom Wasserkühler 4x480
Speicher
32GB (2x16) G.Skill Samsung B-Die @3466 CL14
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT 50th Anniversary edition
Display
Asus VX279Q
SSD
2TB Samsung 970 Evo Plus
Soundkarte
RME ADI-2 pro FS
Gehäuse
Corsair 1000D
Netzteil
Corsair AX1600i
Keyboard
Das Keyboard 5Q
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Win10 pro/Arch Linux
Also klauen wir uns einen Xbox Series X-Chip, flashen ihn auf 56CUs, löten als Systemspeicher HBM2 neben den Die und tweaken den bis zum Abwinken und, ja? *am eis schleck*
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
847
Ort
Köln
Da brauch man keinen Konsolen Müll umlöten, der CCX fällt doch eh auch mit der 4000er Desktopreihe bzw. enthält bis zu 8 Kerne wird gemunkelt.
Das UEFI Feature seitens Asus was Reous gepostet hat werden dann sicherlich andere Hersteller auch auf Lager haben und dann werden die Timings gestrafft. Das könnte doch für Echtzeit-Anwendungen vor allem starke Auswirkungen haben.

Der LPDDR4 ist allgemein ziemlich geil, wenn ich mir allerdings die Konfigurationen damit seitens der OEM's bei den Notebooks ansehe bekomme ich Magenkrämpfe.
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.718
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Das ist kein Settings seitens Asus, sondern von AMD via AMD Overclocking Menü.
 

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
13.920
Ort
Koblenz
@Infi88
Öhm, hier gehts doch garnicht um LPDDR4 sondern um Sockel AM4 mit normalem DDR4...?! das ist doch genau der springende Punkte... Auf Sockel AM4 <50ns mit Zen2 ist ein Knaller.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.331
Und es stellt sich eben die Frage, woher diese niedrige Latenz genau kommt.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
18.352
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Vielleicht einfach mal bei AMD anfragen?
 

Shevchen

Experte
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.020
System
Desktop System
Rotkäppchen
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700X 50th Anniversary edition @4.15GHz
Mainboard
Asus X570 Crosshair VIII Impact
Kühler
Custom Wasserkühler 4x480
Speicher
32GB (2x16) G.Skill Samsung B-Die @3466 CL14
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT 50th Anniversary edition
Display
Asus VX279Q
SSD
2TB Samsung 970 Evo Plus
Soundkarte
RME ADI-2 pro FS
Gehäuse
Corsair 1000D
Netzteil
Corsair AX1600i
Keyboard
Das Keyboard 5Q
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Win10 pro/Arch Linux
Kein I/O Die und getweakter Speicher. Bei den IF-Geschwindigkeiten würden wir mit I/O Die wohl bei ~56-52ns enden, ohne nochmal etwas weniger. Die oben gezeigten 48ns passen. (Ist natürlich mit knallhart-Timings) Würde aber alles nix nützen, wenn der IMC nicht mitmacht - was er aber tut. DA würde ich mal bei AMD nachfragen, was die da gemacht haben.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
15.865
Ort
Bitz
The HyperTrain is coming :d

Paintshop ist schon was Feines :shot:
 

senbei

Experte
Mitglied seit
23.05.2011
Beiträge
650
" Aber wie unser Test des Ryzen 9 4900HS zeigen, kommt dieser mit DDR4-3200 auch auf gerade einmal 80 ns und wird nicht durch das monolithischen Design bevorzugt. "
Und welche timings hat der RAM im craptop? 4333/14-14-13-24-1+subs dürfte deutlich schneller sein als 3200/22-22-22-52-2 ohne subs
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
18.352
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
847
Ort
Köln
" Aber wie unser Test des Ryzen 9 4900HS zeigen, kommt dieser mit DDR4-3200 auch auf gerade einmal 80 ns und wird nicht durch das monolithischen Design bevorzugt. "
Und welche timings hat der RAM im craptop? 4333/14-14-13-24-1+subs dürfte deutlich schneller sein als 3200/22-22-22-52-2 ohne subs
Sehe ich auch so, gibt leider wenig mit LPDDR4 am Limit :geek:.

@Infi88
Öhm, hier gehts doch garnicht um LPDDR4 sondern um Sockel AM4 mit normalem DDR4...?! das ist doch genau der springende Punkte... Auf Sockel AM4 <50ns mit Zen2 ist ein Knaller.
Geht um Latenz und Performance, wenn der Renoir MC mit DDR4-4333 CR1 usw. gefüttert wird fährst du vermutlich solche Werte.

Das ist kein Settings seitens Asus, sondern von AMD via AMD Overclocking Menü.
Welches überall diesen Namen tragen wird ?
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.718
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
@Infi88
Das AMD OC Menü kommt ja direkt von AMD. Dort wird es immer einheitlich sein. Ob und mit welchem Namen die Hersteller das in ihr eigenes Menü übernehmen werden wir abwarten müssen.
 

DerGoldeneMesia

Enthusiast
Mitglied seit
21.05.2007
Beiträge
4.167
Was bringt der Speichercontroller bei 4000 Reihe Dekstop? reichen 16GB aus? oder doch hoher Takt wie möglich?




Na es gibt schon 32GB 3200/3600 mit guten Timings günstig.(selbst beantwortet)
 
Zuletzt bearbeitet:

Latiose

Semiprofi
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.169
Interessant.Bin gespannt ob das ganze auch wirklich auswirkungen bei den ganzen Anwendung haben wird oder ob es software gibt ,das es denen sogar egal ist.Also ich habe ein Intel System mit Quadchannel,wo ich mit 3600 die selbe Leistung wie bei 2133 hmz ereicht hatte.Einer mit AMD dualchannel und ebenso 3600 mhz ,erreichte die selbe Leistung.
Also ob da noch noch mehr Takt was bringt bei mir,ist halt die andere Frage.Sobald ich ebenso mal ein Ryzen System am laufen habe,werde ich mal einen test machen,zwischen niedrigen und hohen Takt,wieviel das wohl ausmachen wird,bei meiner Anwendung. Bin jedenfalls gespannt auf die echte Leistung.
 

XTR³M³

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
1.244
Ort
Zürich/CH
Interessant.Bin gespannt ob das ganze auch wirklich auswirkungen bei den ganzen Anwendung haben wird oder ob es software gibt ,das es denen sogar egal ist.Also ich habe ein Intel System mit Quadchannel,wo ich mit 3600 die selbe Leistung wie bei 2133 hmz ereicht hatte.Einer mit AMD dualchannel und ebenso 3600 mhz ,erreichte die selbe Leistung.
Also ob da noch noch mehr Takt was bringt bei mir,ist halt die andere Frage.Sobald ich ebenso mal ein Ryzen System am laufen habe,werde ich mal einen test machen,zwischen niedrigen und hohen Takt,wieviel das wohl ausmachen wird,bei meiner Anwendung. Bin jedenfalls gespannt auf die echte Leistung.
default(3200MHz @ JEDEC timings) vs. 3800 CL16-14-14-15-32-1T + subtimings --> 20-30% in games... die minimum frames explodieren förmlich.
 

Latiose

Semiprofi
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.169
ich schrieb von Anwendung.Also alles außerhalb von Spielen.Bei Games ist dies ja was anderes.Die meisten Games profitieren von Quadchannel ja nicht.Ich schreibe jedoch von SOftware also richtige Anwendung.
 

iLLuminatusANG

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
3.548
Ort
Heilbronn
Ich kann dir ne ganze Liste von Software (keine Spiele, obwohl Spiele genau so Anwendungen / Software sind) geben wo RAM keine Rolle spielt. Aber warum :rolleyes:
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Latiose

Semiprofi
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.169
Echt cool, software die unabhängig sind von RAM. Also keine Rolle spielen. Wusste nicht das es da soviele gibt bei dem dies ja zutrifft. Allerdings bringt mir diese Liste ja eh nicht weil ich diese wohl erst garnicht verwenden werden. Darum ist das ja auch sinnlos,wiw auch immer.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.331
Update in der News: Wir haben uns noch etwas eingehender mit dem Thema MCLK, UCLK und FCLK bei den Renoir-CPUs beschäftigt.
 

Shevchen

Experte
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.020
System
Desktop System
Rotkäppchen
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700X 50th Anniversary edition @4.15GHz
Mainboard
Asus X570 Crosshair VIII Impact
Kühler
Custom Wasserkühler 4x480
Speicher
32GB (2x16) G.Skill Samsung B-Die @3466 CL14
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT 50th Anniversary edition
Display
Asus VX279Q
SSD
2TB Samsung 970 Evo Plus
Soundkarte
RME ADI-2 pro FS
Gehäuse
Corsair 1000D
Netzteil
Corsair AX1600i
Keyboard
Das Keyboard 5Q
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Win10 pro/Arch Linux
Echt cool, software die unabhängig sind von RAM. Also keine Rolle spielen. Wusste nicht das es da soviele gibt bei dem dies ja zutrifft. Allerdings bringt mir diese Liste ja eh nicht weil ich diese wohl erst garnicht verwenden werden. Darum ist das ja auch sinnlos,wiw auch immer.
Wo genau ist jetzt das Problem? Es gibt Software, die mit dem Speicher gut skaliert und Software, wo es völlig egal ist. Bei der Software wo es wichtig ist (Spiele und vor allem APUs - was ja auch hier das Thema ist) macht es Sinn zu tweaken. Bei Software wo es nicht skaliert halt nicht. Wo ist jetzt der rote Faden versteckt?
 

iLLuminatusANG

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
3.548
Ort
Heilbronn
Echt cool, software die unabhängig sind von RAM. Also keine Rolle spielen. Wusste nicht das es da soviele gibt bei dem dies ja zutrifft. Allerdings bringt mir diese Liste ja eh nicht weil ich diese wohl erst garnicht verwenden werden. Darum ist das ja auch sinnlos,wiw auch immer.
Nicht unabhängig. Der Software ist es nur relativ egal wie hoch der Speicher taktet. Oder sind das dann doch wieder keine "richtigen" Anwendungen?
 

Latiose

Semiprofi
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.169
Doch nartürlich ist das ne richtige anwendung. Ich kenne einen der die selbe CPU mit den selben ram hat. Nur das ich mit meinem System quad bei Intel (noch das hsuptsystem weil das am4 System noch nicht läuft. Er mit dualchannel. Kann ihn ja mal fragen ob er dann ddr4 2x 8gb statt 3600 auf 2133 runter setzten könnte. Dann sehe ich ja seksbr wie abhängig die Software wirklich ist. Bin gespannt wie Bandbreiten abhängig die Software wirklich ist.
Zwischen DDR 4 3600 4x4 gb und ddr4 3600 mhz 2x8 GB, da ist ein Unterschied zwischen 48 GB und 63 GB pro Sekunde Bandbreite. Mal sehen wie weit das Umwandlungs software mit H264 noch weiter runter gehen kann ohne Leistung zu verlieren.

Bei games dürfte ja auch das Alter des games ne Rolle spielen. Jedenfalls habe ich von ddr3 1866 mhz mit 2x4 GB vs DDR 4 keinen Unterschied bei der leistung feststellen können. Könnte wohl daran liegen das diese games aus dem Jahre 2013 und älter sind. Ich dachte jedenfalls das jedes game von dem neuen RAM Technik profitiert. Rein theroretisch sollte sogar ein game aus dem Jahre 2005 und älter ja davon profitieren oder irre ich mich da?
 
Oben Unten