Aktuelles

Rechtsstreit zwischen Epic Games und Apple geht in Berufung

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.713
epic-games-store.jpg
In dem weiterhin anhaltenden Rechtsstreit zwischen Apple und Epic Games geht es nun weiter. Epic Games sieht sich immer noch im Recht und geht nun in Berufung. Die Spieleschmiede ist der Überzeugung, dass Apple aufgrund des eigenen App-Stores ein Monopol ausübt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.567
"Allerdings versuchte sich die Spieleschmiede in der Öffentlichkeit als moderner Robin Hood darzustellen und führte medienwirksam einen Kampf gegen Apple"

Na im Endeffekt ist es doch so gekommen. Apple hat bereits abgelehnt den Entwickleraccount von Epic wieder zu aktivieren und wird das wahrscheinlich auch bis alle Ewigkeit so beibehalten. In der Vergangenheit war der Konzern nämlich sehr nachtragend (siehe Nvidia).

Von daher hat Epic ganz erhebliche Nachteile davon, dass sie wahrscheinlich nie wieder in den Apple-Store kommen, während andere Entwickler die glücklichen Dritten sind, die Apples drakonische 30% umgehen können.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
858
naja nachtragend nenne ich es nicht. ich würde mit jemandem der einen klaren vertrag gebrochen hat, auch nicht mehr zusammenarbeiten. hatte ich im berufsleben als koch zur genüge. ausserdem kam epic laut richterin "mit beschmutzten händen" in das verfahren, weil sie dies alles ja eher heimlich getan haben, jedenfalls anfangs.

von daher ist das urteil nachvollziehbar. 30% ist schon viel keine frage, aber man geht nicht in den appstor weil er keine reichweite hat und total nutzlos ist. zumal er vor produktpiraterie schützt.

ich habe schliht nicht genug erfahrung als appstore nutzer (sowohl als konsument als auch als konsumguthersteller) und ich spüre schon wie dunning krüger mir auf die schulter klopft. was sind eure ERFAHRUNGEN! damit?
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
623
von daher ist das urteil nachvollziehbar. 30% ist schon viel keine frage, aber man geht nicht in den appstor weil er keine reichweite hat und total nutzlos ist. zumal er vor produktpiraterie schützt.
Ich würde jetzt behaupten, man geht in den AppStore weil man gar keine andere Möglichkeit hat, anders etwas fürs iPhone anzubieten. Bei Android hatte Epic ihr Fortnite damals ja einfach als eigenständigen Download angeboten. Wie es aktuell ist, weiß ich nicht. Aber bei Apple ist es so gar nicht möglich.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.567
Bei Android hatte Epic ihr Fortnite damals ja einfach als eigenständigen Download angeboten.
Epic hatte Deals mit einigen Herstellern geschlossen, das Spiel ab Werk mitzuliefern. Auf Druck von Google wurde das gecancelt.

In Südkorea und Japan gibt es übrigens seit neuestem Regelungen, die die extreme Marktmacht seitens Apple aufweichen. Bleibt nur zu hoffen, dass ähnliches in Europa passiert.
 
G

Gelöschtes Mitglied 271261

Guest
Davon ab kann man sich bei Anroid auch andere Stores draufpacken, alleine deswegen wäre das angebissene Obst keine Alternative.
Und wie zuvor erwähnt, einfach so als Download. Wobei ich da bei der heutigen Nutzerschaft auch eher skeptisch bin, aber immerhin macht deren Verhalten meine tägliche Arbeit einfacher :P
 
Oben Unten