Aktuelles

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Andi [HWLUXX]

Chefredakteur
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2003
Beiträge
9.268
Ort
Franken
<p><strong><img src="/images/stories/galleries/reviews/razer_manowar/razer_manowar-teaser_klein.jpg" alt="razer manowar teaser klein" style="margin: 10px; float: left;" />Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test.</strong></p>
<p>{jphoto image=101412}</p>
<p>Razer setzt auf eine klassische drahtlose Anbindung via Dongle, verzichtet also auf eine Anschlussbox, wie es etwa Steelseries tut. Dennoch ist das neue ManO’War alles andere als ein Schnäppchen, denn der Gaming-Experte ruft aktuell einen Preis von rund 200 Euro auf. Günstig ist das nicht,...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/multimedia/39978-razer-mano-war-im-test-voluminoes-und-bequem.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
S

SpencerSpooner

Guest
Eindeutig besser in allen Bereichen ist das Mionix Nash 20. Ich würde nie einen Kopfhörer von einem "Gaming" Hersteller kaufen.
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Alleine wegen dem Namen würde ich das nicht kaufen. Als das raus kam, habe ich sofort eine Mail an die Fanpostadresse von ManoWar geschrieben und gefragt, ob denen bewusst ist, dass ihr Name (in anderer Schreibweise) für so ein mieses Produkt missbraucht wird.
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Nachtrag zum Test selbst. Nur einen Satz zum Vergleich mit dem K701 finde ich etwas weniger. Wenn man schon einen Referenzhörer hat, sollte man da etwas mehr auf die Unterschiede eingehen.

Zudem fehlt hier (mal wieder) die Angabe der Qualität des Ausgangsmaterials und des Quellgerätes für den K701.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.043
Ort
Exil
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i9-9900KS @ 5.2 GHz
Mainboard
Gigabyte Z370 Aorus Gaming 5
Kühler
Watercool Heatkiller IV + MO-RA3
Speicher
Corsair 32GB DDR4-3600 Dominator RGB
Grafikprozessor
Inno3D GeForce 2080 Ti @ 2.1 GHz
Display
AOC Agon AG352UCG6 Black Edition
SSD
Samsung 970 Evo Plus 2TB + Intel 660p 2TB
Soundkarte
Asus Essence STX
Gehäuse
Phanteks Enthoo Primo
Netzteil
Corsair HX850i Platinum
Keyboard
Corsair K70 RGB Rapidfire MK.2 Low Profile
Mouse
Mionix Naos 7000
Ist der Name deren Ernst? :lol: Da müsste eigentlich ein Exemplar von Kings Of Metal beiliegen.
 

lulach

Experte
Mitglied seit
20.05.2012
Beiträge
59
Abgesehen von dem Design etc. verstehe ich gar nicht wie sich die Razerprodukte überhaupt noch auf dem Markt halten können. Überteuerter preis und die Qualität lässt zu wünschen übrig. Anscheinend gibt es aber genug Kids die den Kram kaufen.
 

sabrehawk2

Neuling
Mitglied seit
20.07.2009
Beiträge
677
MHh ich hab mal ggoogled.... manowar scheint überhaupt keinen Markenschutz zu besitzen ^^
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Naja, die Razer Blackwindow gefällt mir. Gute Tastatur und ich mag das dezente Grün des Logos. Mehr Beleuchtung fände ich aber übertrieben.
 

sabrehawk2

Neuling
Mitglied seit
20.07.2009
Beiträge
677
Hrmpfff EDIT Funktion mal wieder im Arsch (Benutzerrechte bug bei News Artikeln) ..nur mal so neben bei.
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Gekauft zur Razer Aktion von vor 2/3 jahren. Für nur ~50€/Stück. Gleich 10 stk bestellt. :d
 

Christopherus82

Neuling
Mitglied seit
25.08.2016
Beiträge
1
Ort
Köln, NRW
Mhm...naja teilweise wird razer schlechtger gemacht als sie sind, teilweise wohl auch selber Schuld ;), aber auf meine Ohren kommt nichts außer Beyerdynamic.
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Wieso steht bei "negative Aspekte" nicht noch

"fest verbauter Akku"
"Headset lässt sich nicht per Netzbetrieb am Kabel nutzen"

Das sind zwei sehr deutlich negative Punkte gegen das Produkt.

Was passiert wenn nach wenigen Jahren intensiver Nutzung der Akku die Biege macht? Dann hat man Elektroschrott für 200€ in der Hand.

Was der wunderbar kulante und kompetenze Razer Support darauf antwortet kann ich nur mutmaßen. (übrgens noch ein Negativpunkt an Razer)

Deren Support ist so dilletantisch, dass beim Kontakt mit dieser Firma graue Haare bekommt. Als Entschädigung haben sie mir damals eine Razer Trinkflasche und einen Schlüsselanhänger geschickt.

Und das bei einer Order von mehr als 500€(!!!). Lächerlich an armselig. Wenn man zu geizig ist vielleicht wegen des Ärgers und der Zeit noch ein Mauspad oder eine günstiger Maus oben drauf zu legen, sollte man sich lieber nuur höflich entschuldigen. Dass kommt bei den meisten besser an als solche Wegwerfartikel, um die sich die Kiddies auf jeder Messe halb tot schlagen.
Wäre zumindest bei mir deutlich besser angekommen. ;)
 

Rollensatz

Enthusiast
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
1.207
kenne ich nur zu gut...

Meine Naga epic ist 2 Monate nach der Garantie gestorben - eine 130€ Maus...

Der Support war so freundlich mir einen Link einer gebrauchten Naga aus dem amerikanischen Store für 89,99 $ plus Versand zu schicken...was soll man dazu noch sagen.

Eher kaufe ich mir Logitech :d.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.240
MHh ich hab mal ggoogled.... manowar scheint überhaupt keinen Markenschutz zu besitzen ^^
Warum sollte es auch? Es ist ein Begriff für ein altertümliches Schlachtschiff.
Die üblichen hier übertreiben nur mal wieder.
Und damit will ich Razer ganz sicher nicht verteidigen. Von denen werde ich nie wieder was kaufen, unter anderem wegen der exakt gleichen Erfahrung die Rollensatz gemacht hat.
 

Fulgent

Enthusiast
Mitglied seit
24.04.2002
Beiträge
587
Ort
nrw
Positiv: RGB Beleuchtung.
Im Artikel und in der (sehr unkomfortablen) Galerie ist davon nicht ein einziges Bild. :(
 

Digifrag

Semiprofi
Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge
1.884
Ort
Ellerhoop
ja klar dann bist du auf der nächsten LAN oder im Stream der krasseste Mothafaka xD
HardwareLuxx, wieso test ihr keine Hochwertige Audio Hardware? Warum immer nur Gaming bezogen?!
Nennt euch dich direkt um in GamingLuxx oder macht ein eigene Seite dafür auf aber hier erwarte ich Luxus Hardware! Wo sind Artikel die ins Detail gehen? Messungen? Das hier ist nicht besser als eine Newsletter. Damals die Goldenen Zeiten als es die Printed gab...
 

sayer

 Super Moderator   Random cool Title
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
26.09.2008
Beiträge
4.792
Ort
Köln
System
Laptop
Razer Blade 15 (2019 / 2070MQ)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9-9900K@5,2
Mainboard
ASUS ROG Maximus XI Formula
Kühler
Custom WaKü @ Mora
Speicher
32GB G.Skill Trident Z
Grafikprozessor
EVGA RTX 2080Ti
Display
ASUS ROG Swift PG279Q
SSD
850 Pro (512) + 970 EVO (1TB) + Intel 660P (2TB)
Soundkarte
RME ADI-2 DAC FS + Sennheiser HD800
Gehäuse
Phanteks Evolv X
Netzteil
DPP P11 850W
Keyboard
Corsair K95 RGB Platinum Silver
Mouse
Logitech G903
Betriebssystem
W10
Sonstiges
Pixel 4 XL
Ich bin kein Redakteur aber das liegt wohl einfach an der Ausrichtung sowie der zur Verfügung stehenden Testausstattung. Für klassische Hi-Fi Marken sind die "Gamer" bzw. die meisten Nutzer hier einfach keine Zielgruppe und daher gibt es da nicht mal eben so Samples. Dazu hast du schon selbst festgestellt, dass Messungen etc. fehlen weil das Equipment dafür nicht da ist was in der Anschaffung auch einiges kostet. Für solche ausführlichen Tests gibt es aber andere, auf Hi-Fi spezialisierte, Seiten welche dann auch die hochwertigen Hörer ausführlich testen dafür aber eben den "Gamer Ramsch" nicht weil der Vergleich eh sinnlos wäre.

Ich behaupte mal, dass für 99% der Käufer eines Logitech, Razer,... Headsets Frequenzmessungen etc. total uninteressant sind und die damit nicht mal was anfangen könnten. Beiträge wie der von Fulgent (bitte nicht persönlich nehmen!) zeigen, dass der Fokus hier auf ganz anderen Dingen liegt. Daher ist der Testumfang für ein Headset mMn völlig Ok und auch wenn ich die Kritik von Madz bezüglich Quelle etc. berechtigt finde stelle ich mal die Frage: Meinst du es würde einen Unterschied machen ob das Ding an einem A2 oder am Onboard hängt? :p
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Nein, aber sowas gehört in einen Audiotest einfach zu einem vollständigen Test. Genau wie ich bei einem Grafikkartentest nicht die verwendete CPU aus dem Testsetup weglassen darf.


Nachtrag: Das auch "Gamer" Seiten durchaus hochwertige Hörer als Sample bekommen, wenn sie wollen, sieht man beispielsweise an www.hartware.de Die durften mal die Xonar Essence One mit einem Sennheiser HD 700 und HD 800 testen. Wenn man Testsamples will, bekommt man diese auch, man muss es der PR Agentur oder dem Hersteller nur schmackhaft verkaufen können.

So schwer wie du dir das vorstellst, ist das bei weitem nicht. Schon garnicht bei der Reichweite einer Seite wie Hardwareluxx.

Genauso gut könnte man an dieser Stelle fragen, was die dauernden Tesla Berichte hier zu suchen haben. Gabs nicht auch mal einen Fahrtest? ;) (nur als Beispiel, mir gefallen diese Artikel :bigok:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Digifrag

Semiprofi
Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge
1.884
Ort
Ellerhoop
Ich bin kein Redakteur aber das liegt wohl einfach an der Ausrichtung sowie der zur Verfügung stehenden Testausstattung. Für klassische Hi-Fi Marken sind die "Gamer" bzw. die meisten Nutzer hier einfach keine Zielgruppe und daher gibt es da nicht mal eben so Samples. Dazu hast du schon selbst festgestellt, dass Messungen etc. fehlen weil das Equipment dafür nicht da ist was in der Anschaffung auch einiges kostet. Für solche ausführlichen Tests gibt es aber andere, auf Hi-Fi spezialisierte, Seiten welche dann auch die hochwertigen Hörer ausführlich testen dafür aber eben den "Gamer Ramsch" nicht weil der Vergleich eh sinnlos wäre.

Ich behaupte mal, dass für 99% der Käufer eines Logitech, Razer,... Headsets Frequenzmessungen etc. total uninteressant sind und die damit nicht mal was anfangen könnten. Beiträge wie der von Fulgent (bitte nicht persönlich nehmen!) zeigen, dass der Fokus hier auf ganz anderen Dingen liegt. Daher ist der Testumfang für ein Headset mMn völlig Ok und auch wenn ich die Kritik von Madz bezüglich Quelle etc. berechtigt finde stelle ich mal die Frage: Meinst du es würde einen Unterschied machen ob das Ding an einem A2 oder am Onboard hängt? :p
Wenn so ein Equipment zu teuer ist dann hat das Luxx in HardwareLuxx nichts mehr drin zu suchen, HardwareLuxx hatte sich damals "Edel" Hardware verschrieben und hatte sogar Server Hardware getestet, alles was GUT und Teuer war.
Jetzt ist nur noch das Forum da und der Rest sind News, Go Hard or go Home.
Bei Twitter haben sie es noch stehen "Das Hardwaremagazin für luxuriöse Computerkomponenten, tägliche IT News und Reviews, Messeberichte und vielem mehr. Impressum: http://bit.ly/Pyq14w", das "für luxuriöse" könnt ihr rausnehmen oder nicht? Harte aber Wohlaus gerechtfertigte Kritik.
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.158
Ort
Im sonnigen Süden
Bei Twitter haben sie es noch stehen "Das Hardwaremagazin für luxuriöse Computerkomponenten, tägliche IT News und Reviews, Messeberichte und vielem mehr. Impressum: http://bit.ly/Pyq14w", das "für luxuriöse" könnt ihr rausnehmen oder nicht? Harte aber Wohlaus gerechtfertigte Kritik.
In erster Linie geht es doch um "Hardware" und damit ist meiner Meinung nach eher CPU, Mainboard, Graka usw. gemeint. Da testet man weiterhin das "luxuriöseste" ala GTX Titan u.ä.
Gaming Kopfhöhrer sind Computer-Zubehör, keine Computerkomponenten.

Bei HiFi ist es nunmal so dass man sehr teures Equipment braucht nur um ein paar Zahlen zu generieren die doch sowieso kaum jemand hier beachten würde.
Ganz davon abgesehen heisst es selbst mit Messwerten immer "musst du dir selbst anhören um zu entscheiden", damit ist das gleich doppelt für die Katz.

Das also den richtigen HiFi Communities zu überlassen geht völlig in Ordnung.


Btw. zum thema Beleuchtung: Aber erst kürzlich jemanden auf ner Party mit Kopfhöhren gesehen die gleichmäßig rund um die Höhrer eine leuchtende Komponente hatte. Das sah schon richtig richtig cool aus.
Nur das Logo ist aber nicht so fancy.
 
Zuletzt bearbeitet:

brixmaster

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2006
Beiträge
240
Fest verbauter Akku - wie üblich, leider, aber kein Betrieb mit Kabel möglich, so etwas geht in Summe nicht. Zudem diese blöde Software, warum ist ein lokaler Betrieb nicht möglich?
 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.698
Ort
Oberbayern
Wollte Madz nicht einen Besen fressen, wenn das Headset ansatzweise gute Bewertungen bekommt? *Besen reich* :bigok:
 

Ogel

Experte
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
3.353
Ort
Kiel
System
Desktop System
Hawking
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Threadripper 1950X
Mainboard
ASRock Fatal1ty X399 Professional Gaming
Kühler
Custom WaKü
Speicher
G.Skill Trident Z RGB
Grafikprozessor
NVidia GTX 1080 TI
SSD
970 Evo 1TB
Gehäuse
Phanteks Enthoo Evolv ATX
Netzteil
BeQuiet Straight Power 11 750W
Keyboard
Corsair K95 RGB
Mouse
Logitech G502 Lightspeed
Wollte Madz nicht einen Besen fressen, wenn das Headset ansatzweise gute Bewertungen bekommt? *Besen reich* :bigok:
Nur wenn er es als gut empfindet.

Und HWLXX hat in einer ihrer letzten Printed-Ausgaben unter anderem auch die Essence One getestet und auch ein wenig edlere Aktivboxen etc.
 
Oben Unten