[User-Review] Raptgo Hook-X Planar-IEM Review (vs. 7Hz Timeless Planar-IEM)

Terr0rSandmann

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
27.148
Ort
Berlin
Schon mal vielen dank für deine Hilfe.

An einem GoXLR Mini. Am PC.

Spotify max. Qualli.
Habe gestern dann leider keine FLAC Datei gefunden sonst würde ich es damit auch noch testen wollen.

Wenn ich jetzt die beide nur vergleichen würde. Finde ich die AirPods Pro (Warm) und den Hook-X (Kalt) im Klang ich weis jeder hat eine andere Wahrnehmung aber ich glaube irgendwas stimmt nicht an meinen Hooks. Ich werde jetzt mal heute noch die M Tips versuchen die dabei waren und sonst bestell ich mir noch die SpinFit die du vorgeschlagen hast in M

Ein GoXLR Mini ist vermutlich alles andere als ideal für einen IEM. Gut möglich, dass das Teil den Frequenzverlauf verzerrt und du daher diese Eindrücke hast. Planst auf auf lange Sicht mit dem GoXLR Mini? Ansonsten kann man auch für recht kleines Geld schon gute mobile DACs kaufen, die dem Hook-X auch gerecht werden.

Spotify max. Quali ist absolut ausreichend. Ich wollte nur ausschließen, dass du da 64er MP3s oder Youtube oder so nutzt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

SpeedyGonzalez

Enthusiast
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
77
Ort
Bielefeld
Vielleicht sollte ich dazu sagen das ich es zum Spielen nutzen möchte nebenbei Voice + Musik.

Bis jetzt habe ich den DT 990 Pro 250 Ohm an dem GoXLR Mini genutzt was dort nicht die Volle Leistung gebracht hat aber das Klangbild ist dort trotzdem Super mich stört nur nach einer Zeit der Druck und wollte dort endlich weg. Und darum die Hooks.

DAC bis 100 Ohm reiche den Hook`s nicht ?

Oder ich liege einfach Falsch und an Normale Kopfhöhrer kommen diese Art von IEM nicht ran. Aber ich kann mir das nicht vorstellen gibt genug die mit IEM Zocken und zufrieden sind oder die dann sogar loben.

Vielleicht habe ich auch nur Doofe Ohren ;)

Aber du hast mich noch auf eine Idee gebracht, ich Schließe die mal an meinen Receiver an der hat genug Leistung muss nur leise drehen^^ Und höre mir da mal Musik und Film an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terr0rSandmann

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
27.148
Ort
Berlin
Darum geht es nicht. Um so höher die Ausgangsimpedanz beim KH-Ausgang, um so ungünstiger ist das für einen IEM. Und solch Interfaces haben meistens eine recht hohe Ausgangsimpedanz. Einen eher höherohmigen KH macht das nicht viel aus, einen IEM schon sehr.
 

monkeeinc

Experte
Mitglied seit
10.05.2021
Beiträge
525
Ort
Erlangen
Also ich tippe noch auf die Tips. Würde da einfach mal andere Größen testen.
Ich habe mit meinen IEMs immer mehr Bass wie mit offenen KH. Wie Sandmann schon geschrieben hat, haben die AirPods eher weniger Bass bzw. den wenigstens Bass von meinen IEMs.
Ich nutze meine IEMs u.a. auch an hochohigen DACs und habe da kein Bass Problem.
 

SpeedyGonzalez

Enthusiast
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
77
Ort
Bielefeld
Wie schaut das aus bzgl. AMP am LineOut des GoXLR Mini und dann da dran den IEM? Wäre das noch eine andere Möglichkeit.

Ich teste heute Abend erstmal die M dann noch am Receiver, und am Handy meines Sohnes der noch Klinke hat^^
 

Terr0rSandmann

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
27.148
Ort
Berlin

SpeedyGonzalez

Enthusiast
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
77
Ort
Bielefeld
So also unterschied zwischen Ipad und GOXLR höre ich kaum aber ich habe nun schon mal viel mehr Bass durch die M mal sehen die SpinFits sind unterwegs ^^.

Aber wenn ich meinen DT990 aufsetze ist es doch was anderes. Aber ich denke das will man mit den IEM auch nicht erreichen in der Preisklasse oder ist das Technisch schon nicht möglich.

Beim DT 990 habe ich einen Kompletten Raum an Klang mit füllendem Bass. So fühlt es sich zumindest an. Ich finde die Hooks jetzt auch nicht Bass Lastig wie geschrieben wird.


Wie schaut es aus könnte ein AMP nach dem GOXLR noch was rausholen, am Klangbild.
 

Terr0rSandmann

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
27.148
Ort
Berlin
DT990 ist auch eine Basswumme, das wirst du mit dem Hook-X ohne EQ oder sowas nicht hinbekommen. Wenn du einen DT990 Bass willst, hast du dir den falschen IEM gekauft
 

Terr0rSandmann

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
27.148
Ort
Berlin
Den Raum oder die Bühne wäre schon nice :) Muss ja nicht so Stark sein
Das wirst du mit einem IEM gegen einen offenen KH nie bekommen. Der Hook-X macht das schon erstaunlich gut, da der semioffen ist. Das was du willst geht schlicht bauartbedingt nicht. Schrieb ich wohl auch oben im Review
 

SpeedyGonzalez

Enthusiast
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
77
Ort
Bielefeld
Könnte ich mit soetwas noch mehr aus den Kopfhörern holen?

vom großen Fluss

Douk Audio U3 Mini Class A Kopfhörerverstärker Stereo Headphone Amplifier

oder gerne auch eine Alternative dazu. Würde es dann halt an den Output vom GoXLR Mini stecken.

 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten