Aktuelles

Ram sorgt für Probleme beim Hochfahren

Kris11

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2017
Beiträge
9
Hallo Zusammen,

ich habe meinen Prozessor getauscht (Ryzen 5 1600 zu Ryzen 5 3600x) und habe seitdem Probleme beim Hochfahren des PCs.
Vor dem Tausch habe ich ein Bios-Update auf die Version "7B00v1JR(Beta version)" gemacht.

Für mich ist die Fehleranalyse sehr schwer, das Problem immer nur beim 1. Hochfahren auftritt, nachdem der PC mehrere Stunden nicht gelaufen ist.
Der Windows-Screen beim Hochfahren ist dann sehr lange da (ca. 1-2 Minuten), danach bekomme ich nur noch ein schwarzes Bild. Wenn ich den PC dann manuell neustarte funktioniert alles.

Im laufenden Betrieb gab es nie Probleme wie Blue-Screens oder Abstürze. Auch die Windows Speicheranalyse hat keine Fehler gefunden.


Die einzige "Lösung" die bis jetzt dauerhaft funktioniert hat, war den Ram im Standard-Takt von 2133 Mhz laufen zu lassen.
-> Deshalb gehe ich davon aus, dass der Fehler am Ram liegt.


Was ich bis jetzt getestet habe:
XMP-Profil 1 und 2 im BIOS eingestellt.
Takt manuell auf 3200 Mhz eingestellt
Takt manuell auf 3000 Mhz eingestellt
Takt manuell auf 2933 Mhz eingestellt
BIOS auf default zurückgesetzt -> Ram läuft dann mit 2133 Mhz

Bis jetzt lief nur mit 2133 Mhz alles stabil. (Im laufenden Betrieb hatte ich mit keiner Einstellung Probleme, immer nur beim Hochfahren)

Hat von euch jemand noch eine Idee, an was das liegen könnte? Ich habe über die Suchfunktion leider niemanden mit dem gleichen Problem gefunden..

Anbei noch mein komplettes System. Vielen Dank vorab für eure Unterstützung.



AMD Ryzen 5 3600x
MSI B350 Gaming Pro Carbon
G.Skill Trident Z 16GB DDR4 16GTZB Kit 3200 CL16 (2x8GB)
Geforce GTX 1070
Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.583
Ort
Rostock
spannung mal auf 1,4V versucht? oder oder mal die controllerspannung etwas höher
 

Conehead

Semiprofi
Mitglied seit
03.11.2017
Beiträge
118
Ort
Zuhause
Für mich ist die Fehleranalyse sehr schwer, das Problem immer nur beim 1. Hochfahren auftritt, nachdem der PC mehrere Stunden nicht gelaufen ist.

Hi,
liegt es wirklich an den Stunden in denen das System aus war, oder daran dass der Rechner "stromlos", also vom Netz genommen wird. (schaltbare Steckerleiste, Schalter am Netzteil etc.)?

Wenn die Kiste echt stabil läuft und nur das Trennen vom Netz nicht verträgt würde ICH mich mit dieser Situation "abfinden" und den Rechner dauerhaft am Netz lassen. Mit einem halbwegs vernünftigen Netzteil tendiert der "Stromverbrauch" gegen 0. Und wenn man mal länger nicht zuhause ist kann man immer noch den "Stecker" ziehen", bzw. am Netzteil ausschalten.

Gruß
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.583
Ort
Rostock
das hat mit stabil und nicht stabil eher anders was zutun. wenn er anders trainiert bist du halt am arsch. Bitlanes können sich mit Temperatur schon ändern. Wenn er die Slopes anders setzt dann ist da z.T. erst nach stunden was zu merken. oder halt beim start sofort. ich würde pauschal tippen das das MB da rumspinnt die B350 machen da häufig mal probleme. aber außer takt runter, oder mal alle spannungen leicht anheben (50mV ist für RAM leicht) oder Bios version änder fällt mir da auch nichts zu ein, was man schnell mal gemacht hat. kann auch sein das MB mag genau diesen speicher nicht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

im zweifel muss man die ODT selber setzten. da bin ich bei Ryzen aber raus. Für intel sit das nur im harten Grenzbereich notwendig und die meisten MBs haben es noch nicht mal richtig verfügbar für intel. da lehne ich mich nicht aus dem fenster. im Ryzen RAM OC thread mal fragen, da sehen es vlt. mehr
 

Kris11

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2017
Beiträge
9
Hallo Zusammen,

danke für eure Rückmeldungen.

Ich hatte den PC bisher wirklich immer stromlos, wenn er aus war.
Deshalb habe ich erstmal getestet was passiert, wenn ich ihn dauerhaft am Strom lasse. Das gab leider keine Besserung.

Danach habe ich die Spannung von 1,36v auf 1,4v angehoben, bis jetzt hat es damit funktioniert.
Ich hoffe, dass es damit auch weiterhin läuft.
 
Oben Unten