Aktuelles

R9 5900X - PC startet nicht mit - ASUS ROG STRIX X470-F GAMING

Comp4ny

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
1.687
Ort
Hamburg
Ich habe da ein kleines Problem.
Ich verwende das: ASUS ROG STRIX X470-F GAMING - in der aktuellen BIOS-Version: 5809
Als PSU habe ich das: Corsair TX550M (550W) 80+ GOLD (2017 Version).

Aktuell verwende ich nen Ryzen 7 2700X, keine Problem, System starte und ich schreibe auch gerade.

Nun wollte ich heute den Ryzen 9 5900X verbauen, drücke auf den START-Knopf am Gehäuse und es tut sich ... nichts.
Kein Andrehen der Lüfter, einfach nichts, als ob keine Kabel vom Gehäuse am Mainboard angeschlossen ist.
Einzig die "Power ON"-LED leuchtet, dass das Board Strom bekommt.

Also Kühler runter, neue CPU runter, 2700X drauf gepackt, trocken (ohne Kühler) gestartet, PC startet normal.
Trocken mit 5900X nochmal probiert, keine Reaktion.

Nun also die Frage: Woran kann das liegen?
Das Board unterstützt zwar den 5900X, aber an der PSU kann es doch weniger liegen? Selbst ohne GPU startet der PC nicht.
Im WWW finde ich bisher keine Antwort auf die Frage.
 

Chemistry

Urgestein
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
5.400
Naja - kenne jetzt den Rest des Systems nicht. Aber zumindest starten sollte der PC schon - auch wenn das NT eher etwas am unteren Ende der Leistungsgrenze angesiedelt ist. Der 5900X verbaucht max so ca.142W.... Dein NT kann halt effektiv ~ 440W zu Verfügung stellen.

Hast du mal nen CMOS Reset versucht?
 

silverline

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
1.177
Ort
Kreis Kleve
Bios 5809 ist vom 04.12.2020 wenn ich das richtig sehe ... aktuell ist 5861 vom 26.08.2021!
 

Comp4ny

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
1.687
Ort
Hamburg
Naja - kenne jetzt den Rest des Systems nicht. Aber zumindest starten sollte der PC schon - auch wenn das NT eher etwas am unteren Ende der Leistungsgrenze angesiedelt ist. Der 5900X verbaucht max so ca.142W.... Dein NT kann halt effektiv ~ 440W zu Verfügung stellen.

Hast du mal nen CMOS Reset versucht?

Ja das denke ich auch.
CMOS Reset habe ich nicht gemacht, hat aber BIOS resetet als ich den 2700X wieder drin hatte und dann normal gestartet habe.
Habe ja 2x hin und her gewechselt. Dran gedacht hatte ich, aber gemacht nicht.

Restliches System ist das hier: http://www.sysprofile.de/id80698

Bios 5809 ist vom 04.12.2020 wenn ich das richtig sehe ... aktuell ist 5861 vom 26.08.2021!
Das ist richtig, jedoch habe ich vor ein paar Tagen das BIOS Update (im BIOS selber via dieses EZ-Dinges) gemacht, dabei spuckte er 5809 aus.
Das 5809 ist die Grundvoraussetzung damit der 5900X ja läuft.

Oder sollte man das BIOS Update mehrfach durchlaufen lassen?

EDIT: Okay, es gibt kein neueres Update via EZ.
Beim 1. mal wurde ich gefragt ob ich per Internet oder Drive ein Update machen will.
Jetzt wird mir es gar nicht mehr angezeigt, sprich, sobald ich ins EZ Utility gehe, wird kein neues Update angeboten.

Und manuell Updaten könnte ich machen, nur welche Version? In Reihenfolge oder die neuste reicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Thorsten43

Profi
Mitglied seit
24.05.2020
Beiträge
229
Es wird deswegen kein Update angezeigt, weil dann vermutlich der 2700X mit einer neueren Bios-Version nicht mehr startet.

Ob das wirklich so ist, konnte ich nicht herausfinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Comp4ny

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
1.687
Ort
Hamburg
Es wird deswegen kein Update angezeigt, weil dann vermutlich der 2700X mit einer neueren Bios-Version nicht mehr startet.

Ob das wirklich so ist, konnte ich nicht herausfinden.
Ja ich habe am Rande was gelesen, wo es hieß, dass der Quellcode umgeschrieben wird etc. und genau das passieren kann.
Hm... Aber es lassen sich keine verlässlichen Quellen oder klare Aussagen finden, die genau belegen, was passiert wenn ich jetzt die neueste BIOS-Version manuell runterlade
und per USB-Stick update.

Wie sicher wäre es dann, dass der PC dann wie gewohnt normal startet Was ist wenn ich das Board verkaufen will, was wohl früher oder später passiert,
was gibt man da an, welche CPUs dann funktionieren?

Ich frage mich auch warum ASUS sagt, dass mit 5809 der Support gegeben ist, der Prozessor also problemlos mit der Version laufen soll.
Genau das finde ich auch in einzelnen Posts im WWW, dass die, die selbe CPU problemlos nutzen können auf dem selben Board.
Warum tut sich bei mir aber dann exakt NULL ? Nur die POWER-LED leuchtet vom Board sobald die PSU eingeschaltet wird.
... es ist verdammt ärgerlich für den Moment, denn ich habe mir bewusst noch kein B500er oder X500er Board geholt,
weil ich noch nicht meinen PC neu aufsetzen wollte. Da steckt auch immer eine menge Datensicherung dahinter.

Gerade für eine knapp 600 € CPU die ich nun hier rumliegen habe.
 

Krümel

Enthusiast
Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge
1.158
Ort
Schleswig-Holstein
Mit dem 5809 BIOS sollte der 5900x eigentlich starten (zumindest laut ASUS Website).
Da hilft wirklich nur noch ein CMOS-Reset via Jumper auf dem Board oder Entfernung der BIOS-Batterie.
Wenn er dann noch nicht läuft ist mit der CPU was im argen.
 

Chemistry

Urgestein
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
5.400
Wie bereits gesagt - mach ein CMOS Reset.

Wenn das nichts hilft, update das BIOS mal auf die neueste Version.

PC Aufsetzen musst du nicht - in keinem der beiden Fälle.
 

silverline

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
1.177
Ort
Kreis Kleve
Genau das finde ich auch in einzelnen Posts im WWW, dass die, die selbe CPU problemlos nutzen können auf dem selben Board.
Mit Bios 5809 oder neuer?


Das der 2700X mit Bios 5861 nicht mehr lüppt, daß steht auf der ASUS-Homepage nirgends - was nicht heißen soll, daß es wirklich so ist.

Entfernt wurde lt. ASUS @ Bios 5809 etwas Microcode - danach finden sich keine weiteren Einträge:

2020/12/04

1. New CPU support
2. Offer a Re-size BAR Support option to enhance GPU performance.
3. Remove AMD 7th Gen A-series/ Athlon X4 Processors support
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.337
Hast du die CPU denn neu oder gebraucht gekauft?
Meines Wissens nach startet das Board nicht, wenn keine CPU verbaut ist bzw keine CPU erkennt. Hast du wirklich alles richtig angeschlossen? CPU Sockel/Pin alles noch dran und auch nicht verschmutzt?
 

Comp4ny

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
1.687
Ort
Hamburg
Wie immer gehe ich auf alle Fragen ein.

Du brauchst doch das System nicht neu aufsetzen. Selbst vom i7 2600k auf den 5900x mit B550 war das bei mir nicht nötig.
Ich weiß, bei einem CPU wechsel muss man nicht Neuinstallieren, beim Chipsatzwechsel [x470 -> b550 zb] logischerweise ja. Leider.

Da hilft wirklich nur noch ein CMOS-Reset via Jumper auf dem Board oder Entfernung der BIOS-Batterie.
Wenn er dann noch nicht läuft ist mit der CPU was im argen.
Wie bereits gesagt - mach ein CMOS Reset.

Wenn das nichts hilft, update das BIOS mal auf die neueste Version.
Habe gerade nen CMOS-Reset gemacht, wurde im BIOS auch übernommen.
Alte CPU runter, CRTL-Pins (für den Reset) überbrückt, leider ohne Jumper, aber auch noch die Batterie für ca. 1,5 Minuten komplett rausgenommen,
vorsorglich sogar ca. 2 Min Batterie umgedreht. Man will ja alles ausschließen.

- - > Problem nicht behoben. PC bleibt ohne Reaktion wenn man ihn starten will.

Also wieder zurück gebaut, nun wieder der 2700X ... wie man sieht, ohne Probleme.

Das der 2700X mit Bios 5861 nicht mehr lüppt, daß steht auf der ASUS-Homepage nirgends - was nicht heißen soll, daß es wirklich so ist.
Im Netz oder auch weiter oben im Thread wurde das ja schon erwähnt.
Ich überlege nun ob ich Option 1 mache, manuell via USB-Stick auf die aktuelle Version Updaten (oder brauche ich zwischenupdates?) oder mir Testweise nen B500er Board hole,
schaue ob das Mainboard so angehen würde.

Hast du die CPU denn neu oder gebraucht gekauft?
Meines Wissens nach startet das Board nicht, wenn keine CPU verbaut ist bzw keine CPU erkennt. Hast du wirklich alles richtig angeschlossen? CPU Sockel/Pin alles noch dran und auch nicht verschmutzt?
Komplett Neu als Boxed-Version und verschlossenes Siegel auf der Verpackung.
Naja wenn er die CPU nicht erkennt, ist die Frage warum. Laut ASUS soll es ja alles gehen ab 5809.
Man kann da ja nicht viel "falsch anschließen". Ist ja nur Kühler runter, CPU sauber machen und dann runter, neue CPU rein, Stromanschließen (ohne Kühler) und PC starten.
Geht er an > GUT. Bleibt er aus > SCHLECHT.

-------
So langsam geht auch mein Wissen zu Ende :/
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.337
Selbst wenn das Bios die CPU nicht supportet wird das Board/Lüfter angehen. Nur der Bildschirm wird schwarz bleiben. Wenn es erst gar nicht anspringt (beim 2700X schon), dann hört es sich für mich an als ob der 5900X "tot" ist. Hast du die Möglichkeit die CPU vom Händler austauschen zu lassen?

Edit: Von 5809 solltest du direkt auf eine neuere Version flashen können. Nur wenn die Agesa Version viel älter ist, sind eventuell Zwischenritte notwendig.
 

Comp4ny

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
1.687
Ort
Hamburg
Selbst wenn das Bios die CPU nicht supportet wird das Board/Lüfter angehen. Nur der Bildschirm wird schwarz bleiben. Wenn es erst gar nicht anspringt (beim 2700X schon), dann hört es sich für mich an als ob der 5900X "tot" ist. Hast du die Möglichkeit die CPU vom Händler austauschen zu lassen?

Edit: Von 5809 solltest du direkt auf eine neuere Version flashen können. Nur wenn die Agesa Version viel älter ist, sind eventuell Zwischenritte notwendig.
Ich verstehe was du meinst, denn als ich damals vom 1700X auf den 2700X gehen wollte, ging zwar der PC an, aber der Monitor blieb schwarz,
weil die passende BIOS-Version fehlte. BIOS installiert, alles ging seit dem ohne Probleme.
In diesem Fall, passiert gar nichts. Die Power LED (Mobo) leuchtet dass Strom da ist, aber sonst passiert nichts.

Eine ungeöffnete tote CPU. Soll natürlich vorkommen, aber wie wahrscheinlich?

Ja Umtausch / Rückgabe wäre möglich.
Nur die Frage, vorher noch ein BIOS Update probieren, oder einfach direkt Retoure einleiten?
Edit: Von 5809 solltest du direkt auf eine neuere Version flashen können. Nur wenn die Agesa Version viel älter ist, sind eventuell Zwischenritte notwendig.
Version 5809 beinhaltetet laut ASUS Webseite vom Board, keine AGESA.
Die letzte AGESA kam mit Update Version 5220 (Update AGESA 1.0.0.3ABBA to improve system performance.)

Die neuste AGESA ist von Version 5861 ( 1. Update AMD AM4 AGESA V2 PI 1.2.0.3 Patch C ) bzw. mit Version 5843 ("- Update AMD AM4 AGESA V2 PI 1.2.0.1)

Wenn ich das richtig sehe, wäre von 5809 AGESA 1.0.0.3ABBA ---> AGESA V2 PI 1.2.0.1 - mit Version 5843.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.858
Ort
Rhein-Main
Gibt's ein BIOS das den 2700x und den 5900x erkennen müsste? Außer dem 5809?
Dann würde ich das probieren.
Ich gehe von einem stinknormalen bios Thema aus.

Wenn das Board USB BIOS flashback kann kannst auch einfach irgendwas flashen, du kommst ja genauso wieder zurück auf 5809.
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.337
Version 5809 beinhaltetet laut ASUS Webseite vom Board, keine AGESA.
Jedes Bios hat eine Agesa Version, sonst würde überhaupt nichts gehen. Wenn auf der Asus Seite nichts dabei steht, dann beinhaltet es die gleiche Version wie das Bios zuvor. Welches Bios welche Agesa Version besitzt, siehst du auch in meiner Übersicht:


Probiere einfach noch ein Bios Update, bevor du dich mit dem Händler in Verbindung setzt.
 
Oben Unten