Aktuelles

Rückkehr: EA-Spiele sind auf Steam teilweise deutlich teurer

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
12.651
ea_electronics_arts.jpg
Im Herbst des vergangenen Jahres kündigte Electronic Arts überraschend an, einen Teil seines Spielekatalogs bald auch wieder über Steam verfügbar zu machen. Fast acht Jahre lang hatte der Publisher der Plattform den Rücken gekehrt und sich überwiegend auf seine eigene digitale Vertriebsplattform Origin konzentriert. Rund 60 EA-Titel, darunter auch einige Zusatz-DLCs, die separat angeboten werden, befinden sich seit dieser Tage in der Steam-Bibliothek wieder – darunter auch große Namen wie Star Wars Jedi: Fallen Order, ältere Battlefield-Ableger, Crysis, SimCity oder Medal of Honor sowie Mass Effect. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.564
Ort
Exil
Naja das ist bei den Ubisoft Spielen genauso. Die kauft man daher auch nur, wenn es gerade einen Steam Sale gibt. Dann sind die Preise meist identisch zu Uplay oder geringer.
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.708
EA/Ubi sehen von mir nix mehr. Aber ich vermisse da auch nix. Andere Leute sehen das anders, weil anderer Geschmack - von daher...
 

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.189
So ein fertig gepatchtes spiel nach 2 jahren für 20 taler lasse ich mir einreden. Wie civ VI zum beispiel
 

wazzup

Banned
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
282
Niemals in meinem ganzen Leben wird EA auch nur einen Cent von mir bekommen für ein neues Spiel.
 

M.t.B.

Enthusiast
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
678
“geleichen“ - kleiner Typo

Hoffentlich kommt die Neuauflage von Burnout Paradise auch noch auf Steam.
 

teckone

Experte
Mitglied seit
11.12.2015
Beiträge
7.956
Origin ist so ein scheiß da blech ich lieber mehr bei steam direkt oder kaufe mir einen steam key und bin happy :d
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Soll valve halt weniger verlangen, oder beim EA Distributor kaufen. Kann wohl nicht beides haben : /
 

Armadillo

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
999
Ort
München
Ich nehme an, das man für die EA Games dann trotzdem einen Origin-Account braucht und der Müll läuft vermutlich auch mindestens im Hintergrund?
 

HicoN

Semiprofi
Mitglied seit
28.02.2019
Beiträge
347
EA boykottiere ich ebenfalls seit BF4, mit Fifa und ein paar anderein ips haben sie aber leider eine Gelddruckmaschiene wodurch so ziemlich alle Bemühungen darüber was zu machen zwecklos sind. Selbst wenn sie die Preise bei Steam halbieren kommt mir nichts von dem Müll auf die Platte.
 
G

Gelöschtes Mitglied 199409

Guest
Was die meisten User hier mal wieder nicht gerafft haben; die Veröffentlichung eines Steamfremden Spiels auf Steam, kostet Geld, und das nicht wenig. Das ist ungefähr vergleichbar mit einem Mehrparteienmietshaus, in dem Ubi oder EA sich jeweils eine Wohnung mieten. Die Mehrkosten müssen schließlich irgendwie wieder rein.
Das es eben Launcher u.a. z.B. wie Origin, Epic oder auch Uplay gibt, liegt eben an den aufgerufenen Preisen von Steam.
Aus unternehmerischer Sicht also alles richtig.
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.561
Das gönne ich den Steam Fanatikern aber richtig, ihr wollt doch egal wie Alles auf Steam haben, dann zahlt aber auch bitte die Scheiss Preise!
Klar sind die teurer, wenn man einen großen Prozentsatz an Steam abdrücken muss.

Ach, jetzt wollt ihr plötzlich doch nicht? Heuchler
 

TheNameless

QuarkmonsterLTdW 40k Master
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
5.063
Ort
Dresden
Du weißt aber schon, dass man bei diesen Spielen weiterhin Origin im Hintergrund samt Account dort benötigt? Leider gibt es diese Spiele nicht rein bei Steam.

Oha, wenn das echt im Hintergrund läuft, dann ist das ja komplett sinnlos. Dann kann man auch einfach da kaufen, wo es am günstigsten ist und nutzt GOG 2.0 für die Übersicht.
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.561
Oha, wenn das echt im Hintergrund läuft, dann ist das ja komplett sinnlos. Dann kann man auch einfach da kaufen, wo es am günstigsten ist .

Jemand hat das Prinzip verstanden, ich bin verdammt stolz auf dich.
Obwohl das Prinzip schon eine ganze Weile gilt, aber hey, besser spät als nie, gelle?:bigok:
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisM243

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2008
Beiträge
819
Ort
im sonnigen Süden Deutschlands
Oha, wenn das echt im Hintergrund läuft, dann ist das ja komplett sinnlos. Dann kann man auch einfach da kaufen, wo es am günstigsten ist und nutzt GOG 2.0 für die Übersicht.

Ist nicht nur bei EA so, das ist mit uPlay bei Ubisoft und dem Rockstar Launcher auch der Fall. Kauf bei Steam bietet dir eben Zugriff auf den Steam Workshop, sofern es für die jeweiligen Spiele Mods gibt, Download des Spiels über Steam und ggf. Achievements über Steam.
 

Breitseite one

Semiprofi
Mitglied seit
25.06.2017
Beiträge
1.152
Ort
NRW
Ich verstehe eh nicht warum ich ein spiel bei steam kaufen sollte wenn ich dazu eh origin oder uplay brauche, dann kaufe ich es direkt dort statt immer zwei launcher zu starten
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.561
Ich verstehe eh nicht warum ich ein spiel bei steam kaufen sollte wenn ich dazu eh origin oder uplay brauche, dann kaufe ich es direkt dort statt immer zwei launcher zu starten

Und wo bleibt dann der Hate? Ne Ne, der Hate muss doch für viele einfach sein, ohne geht einfach nicht.
 

Powl

Enthusiast
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
5.920
Das gönne ich den Steam Fanatikern aber richtig, ihr wollt doch egal wie Alles auf Steam haben, dann zahlt aber auch bitte die Scheiss Preise!
Klar sind die teurer, wenn man einen großen Prozentsatz an Steam abdrücken muss.

Ach, jetzt wollt ihr plötzlich doch nicht? Heuchler
Große Publisher zahlen die angeblichen hohen Steam Gebühren sowieso nicht in der Höhe. Die haben da doch alle Deals im Hintergrund laufen.
 

[-Dead Eye-]

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2007
Beiträge
3.757
Oha, wenn das echt im Hintergrund läuft, dann ist das ja komplett sinnlos. Dann kann man auch einfach da kaufen, wo es am günstigsten ist und nutzt GOG 2.0 für die Übersicht.

Nicht alle EA-Titel sollen auf Steam auch Origin voraussetzen.
Apex Legends soll nur mit Steam laufen.

Große Publisher zahlen die angeblichen hohen Steam Gebühren sowieso nicht in der Höhe. Die haben da doch alle Deals im Hintergrund laufen.

Zumindest offiziell gibt es eine Umsatzstaffelung.
Ab 10 Mio. Umsatz sinkt die Gebühr auf 25%.
Ab 50 Mio. Umsatz sind es 20% Gebühr.
 

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.771
"Ernsthaftes Gaming"... :rolleyes2:
Was die meisten User hier mal wieder nicht gerafft haben; die Veröffentlichung eines Steamfremden Spiels auf Steam, kostet Geld, und das nicht wenig. Das ist ungefähr vergleichbar mit einem Mehrparteienmietshaus, in dem Ubi oder EA sich jeweils eine Wohnung mieten. Die Mehrkosten müssen schließlich irgendwie wieder rein.
Das es eben Launcher u.a. z.B. wie Origin, Epic oder auch Uplay gibt, liegt eben an den aufgerufenen Preisen von Steam.
Aus unternehmerischer Sicht also alles richtig.
Das gönne ich den Steam Fanatikern aber richtig, ihr wollt doch egal wie Alles auf Steam haben, dann zahlt aber auch bitte die Scheiss Preise!
Klar sind die teurer, wenn man einen großen Prozentsatz an Steam abdrücken muss.

Ach, jetzt wollt ihr plötzlich doch nicht? Heuchler

Sicher. Bei einem seit Jahren für seine Benutzerfreundlichkleit und Fairness bekannten Publisher wie EA würde ich auch mit gutem Gewissen davon ausgehen, dass man sich hier gaaaanz sicher nicht auf Kosten der Gamer übermäßig bereichern möchte.

Wo kämen wir denn da hin, wenn man sicht nicht mal mehr auf nachweisliche Abzockgaranten verlassen könnte?
Fool me once shame on you, fool me twice, shame on me
 
Oben Unten