Aktuelles

Prozessor non grata: Rocket Lake-S als Core i7-11700K im Vorab-Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
23.409
corei7-11700k.jpg
Gut einen Monat vor dem offiziell geplanten Verkaufsstart konnte jeder Nutzer bereits den Core i7-11700K erstehen. Mindfactory verkaufte den Prozessor tagelang und jeder der wollte, konnte diesen auch bestellen. Auch wir haben die Gelegenheit ergriffen und präsentieren bereits heute einen Vorab-Test. Folgendes ist uns aber wichtig dabei: Es handelt sich bei diesem Bericht um eine Vorschau, da uns zwar eine finale Hardware, aber noch keine finale Software ins Form von BIOS- und Microcode-Updates vorliegt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

187Proof

Urgestein
Mitglied seit
22.07.2006
Beiträge
4.867
Danke für den Test. In Kapitel 12 ist wohl 10900K statt 11900K gemeint:
Vorletzter Satz:
"..Der Core i7-11700K fällt hinter den Core i9-11900K zurück und ein.."
 
  • Danke
Reaktionen: Don

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.646
Danke für den Test. In Kapitel 12 ist wohl 10900K statt 11900K gemeint:
Vorletzter Satz:
"..Der Core i7-11700K fällt hinter den Core i9-11900K zurück und ein.."
Ja, beim Core i9-11900K sind wir (noch) nicht ;) Danke für den Hinweis!
 

Tremendous

Der mit der AK tanzt
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
2.784
Ort
Hannover
Wenn man sich die Leistung pro Watt oder den generellen Energieverbrauch ansieht und das in Relation zu immer steigenden Energiepreisen setzt wirkt Intel weit abgeschlagen in dem Segment. Der 11700K verbraucht mehr als doppelt so viel wie mein 5600X....
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.889
Bei den Spieletests in Battleflied liegt der 11700K bei den maximalen Frames zwar 6% vorne, also 198 anstatt 186 für den 5800X. Bei den Frametimes fällt der 11700K aber um 15% zurück, also 139 zu 168 für den 5800X.
 

Simply1337

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.562
Ort
Bodensee
Finde die Übertaktbaren K CPUS @Stock reviews eh so eher meh...

@Don
1615367212637.png
 

karta03

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
9.557
Ort
NRW
Da wirkt der 5800X ja in allen Bereichen besser. Schade Intel, nicht so interessant.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.911
Wow! Bei Multicore Leistung pro Watt liegt der 11700K also gerade mal 4 Punkte vor meinem ollen 2700X. Da merkt man deutlich, wie Intel weiterhin am Rudern ist. Und dafür wollen die weit über 400€ haben... lachhaft.
 

nagus

Enthusiast
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
40
Das ist der "Bulldozer-Moment" für Intel. Wir wissen alle, was danach kam....
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.911
Im Gegensatz zur Situation in der AMD damals war, ist es aber aktuell so, dass alle Welt Computer kauft um Homeoffice und Homeschooling zu betreiben und gleichzeitig AMDs Produktionskapazitäten knapp sind. So wird Intel trotz schwächerer Produkte weiterhin ordentlich verkaufen.
 

Dorne

Enthusiast
Mitglied seit
14.06.2007
Beiträge
2.418
Danke für den Vorabtest. Eine mutige Entscheidung. Nicht das Intel euch da noch Ärger macht, weil es vor dem Release veröffentlicht wurde. Auf jeden Fall war es sehr informativ für mich. :)
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.739
Das ist der "Bulldozer-Moment" für Intel. Wir wissen alle, was danach kam....
Nur mit dem Unterschied, dass der Konkurrent AMD nicht mehr auf dem Zahnfleisch geht. Und da Herr Keller die Arbeit bei Intel abgebrochen hat und sich lieber einem Startup widmet, wirft jetzt auch kein so gutes Licht auf zukünftige Generationen. Klar wird auch Intel technisch weiterkommen - die Frage ist halt nur ob es reicht aufzuholen oder zu überholen. Derzeit sehe ich nicht wie Intel die Abstand verringern möchte, denn TSMC startet bereits den 3nm Prozess - während Intel im Jahr 2021 weiterhin auf 14nm setzt und die Kernanzahl von 10 auf 8 reduziert hat, weil man ja unbedingt business as usual machen muss.

Leider zeigt sich das Dino-Verhalten eher als Anlauf zum Aussterben, denn so langsam fangen andere Hersteller an auf Alternativen umzuschwenken - siehe Apple oder auch einige RISC-V Projekte. AMD wird nicht ewig auf 7nm rumhängen...
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.646
Danke für den Vorabtest. Eine mutige Entscheidung. Nicht das Intel euch da noch Ärger macht, weil es vor dem Release veröffentlicht wurde. Auf jeden Fall war es sehr informativ für mich. :)
Wir haben das natürlich gegenüber Intel angekündigt. Wir verstoßen in dieser Form gegen kein Embargo und das wird von Intel auch so akzeptiert.
 

Majohandro

Experte
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
1.818
Ort
NRW
Irgendwie überzeugt mich weder Intel noch AMD, mein 9900K in Rente zu schicken. Mal schauen wie das weiter geht mit Leistungsaufnahme und Preisen.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.911
Irgendwie überzeugt mich weder Intel noch AMD, mein 9900K in Rente zu schicken.

Was hast du denn erwartet? Will man nicht zu jeder Zeit den längsten Benchmarkbalken haben, gibt es doch seit Jahr und Tag kein Argument dafür, sich alle 1-2 Jahre eine neue CPU zu kaufen.

Mir reicht sogar noch der 2700X aus. In Sachen P/L Verhältnis bieten beide Hersteller da aktuell nichts, was attraktiv zum Aufrüsten wäre.
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
1.954
Ort
Hannover
Bin mit dem 11700k für meine Frau zufrieden, ich wollte einfach nur ein Intel 8 Kerner mit PCIE4.0 für GPU und M.2 SSD, wird die nächsten 5 Jahre locker reichen, wie der Rechner davor. :d
 

DischargeHammer

Neuling
Mitglied seit
11.12.2020
Beiträge
6
Sehe ich das richtig, dass das Teil im Vergleich zum Vorgänger (10700K) bei Spielen maximal 5% mehr bringt?
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.646
So, gerade das BIOS 0603 vom 4. März bekommen. Mal schauen ob ich da noch etwas tut.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.006
Ort
dieser thread
So, gerade das BIOS 0603 vom 4. März bekommen. Mal schauen ob ich da noch etwas tut.
Ist das den dann als finales bios an zu sehen und mit was wird nach gemessen?
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.646
Ich schaue mir an, ob sich an den Werten etwas tut. Ein "finales" BIOS gibt es nicht zumindest nicht in den kommenden Wochen.
 

Kalorean

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2012
Beiträge
2.365
Ich schaue mir an, ob sich an den Werten etwas tut. Ein "finales" BIOS gibt es nicht zumindest nicht in den kommenden Wochen.

So viele Wochen sind es bis zum 30. nicht mehr.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.646
Auch nach dem Launch wird es ja sicher noch Updates geben, darauf wollte ich hinaus.
 

Metamorph83

Experte
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
533
Im Gegensatz zur Situation in der AMD damals war, ist es aber aktuell so, dass alle Welt Computer kauft um Homeoffice und Homeschooling zu betreiben und gleichzeitig AMDs Produktionskapazitäten knapp sind. So wird Intel trotz schwächerer Produkte weiterhin ordentlich verkaufen.
Naja, die Homeoffice/-schooling PCs werden auch nicht mit 8 Kernen ausm Top End bestückt, sondern mit 4-6 Kernern, der non oc Varianten. In diesem Bereich ist Intel immer noch Konkurrenzfähig. Abgesehen das AMD gerade die Krone auf hat, spricht zum richtigen Preis auch nix gegen ein Intel System für den Normalanwender der bissel zockt, surft und daran arbeitet. Beim Zocken und im Officebetrieb verbrauchen diese auch nicht mehr.

Natürlich sollte man zum selben Preis aktuell zu AMD greifen, aber wenn man einen schnellen 8 Kerner zum gamen haben möchte und der 11700k vielleicht mal 50-100 euro günstiger ist als der Ryzen, wäre dieser eine gute alternative und man spart ein paar Euronen, wenn man diese gebrauchen kann.
Habe selber bewusst vor 2 Wochen beim 10850k zugeschlagen, für 360€ war das ein guter Deal. Den längsten Balken brauch ich nicht, mein Moni schafft nur 100hz @3440x1440, d.h. limiter läuft bei 95... >=wqhd spielt es eh mit den aktuellen Prozessoren keine Rolle ob 11400f, 5600x, 5800x oder 5900x...
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.715
Wenn solche Vorabtests, laut Redaktion, nur mit Vorsicht zu genießen sind, warum erstellt man denn überhaupt Welche ?
 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.382
Ort
Oberbayern
Bezüglich der Diskussion ob AMD oder Intel momentan fürs Gaming zu bevorzugen ist, habe ich ein paar Erfahrungen aus der Praxis zu sagen...
Ich hatte bisher ausschließlich Intel, weil mir AMD einfach zu viel Strom gefressen hat und weil ich damals auch nicht die ganzen Kerne brauchte. Mein letzter Intel war ein Xeon 1245 V3 aka i7-4770.
Aufgrund dessen, dass ich jetzt mehr Streame, Bilder und Videos bearbeite, waren mehr Kerne doch eine willkommene Geste und ich verfolgte die Ryzen Prozessoren mit großem Interesse. Bei der 3000er Serie habe ich dann zugeschlagen und mir ein lt. Tests sehr gut laufendes B450 Board mit einem 3700X und 16GB bzw. dann 32GB RAM besorgt.
Da ich die Performance von Intel aber gewohnt war, fiel mir direkt auf, dass irgendwas mit Ryzen nicht stimmt, z.B. werden Texturen in Games sehr langsam geladen, generell ist der Ablauf von Prozessen nicht mehr so butterweich wie vorher (öfters mal Hänger, Ruckler, etc.). Ich dachte schon ich bin Paranoid (da ich auch alles von Stock bis optimal konfiguriert hatte) und wechselte letzten Endes vor ner Woche auf einen 10700K. Traut man den Daten, war der Wechsel nicht wirklich rentabel und dennoch läuft jetzt Alles wieder so butterweich wie gewohnt und noch besser. Keine Ruckler, keine Hänger, keine Texturlader, etc. etc.
Jetzt mag man meinen, dass ich mein Ryzen System schlecht konfiguriert hatte, was aber keines Falls sein kann, da es extra ausgesuchter kompatibler RAM war, getestet mit Single, Dual und Quad Bestückung, mit und ohne XMP, extra ausgesuchtes gut laufendes Mainboard und ich habe auch eine hervorragende Kühlung eingebaut.
Höre ich mich bei meinen Zocker-Kumpels um, wo auch der Großteil Ryzen verbaut hat, beschreiben fast alle die selben Phänomene und die, die wieder auf Intel gewechselt sind, beschreiben genau die gleichen Verbesserungen dadurch. Das kann kein Zufall mehr sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.006
Ort
dieser thread

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.646
Wenn solche Vorabtests, laut Redaktion, nur mit Vorsicht zu genießen sind, warum erstellt man denn überhaupt Welche ?
Weil man die Plattform in Form der Mainboards und den Prozessor schon kaufen konnte. Es zeigt den Stand, den der gewillte Käufer bereits erstehen kann.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.044
Ort
Koblenz
Abgesehen das AMD gerade die Krone auf hat, spricht zum richtigen Preis auch nix gegen ein Intel System für den Normalanwender der bissel zockt, surft und daran arbeitet. Beim Zocken und im Officebetrieb verbrauchen diese auch nicht mehr.
So siehts aus. Und dann man dann am Desktop mal schaut was im P/L Bereich an Cpus angeboten wird, dann sieht es für Intel sogar recht gut aus. Ein 10400F für 130€ ist ein Knaller, so wie es der Ryzen 1600AF auch war. Leider gibts dazu von AMD derzeit keine gute Alternative weil der 3600 und 5600x zu teuer sind.
 
Oben Unten