Aktuelles

[Kaufberatung] Position und Größe einer AiO Wasserkühlung für Gaming PC

Polarbaer969

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2022
Beiträge
6
1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
bevorzugt AAA Titel (RPG, Simulationen, Shooter)
zudem noch Star Citizen

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
nein

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Bequiet! epfand ich immer als ganz angenehm, bin da aber ansonsten offen.
Overclocking sollte möglich sein, leise nehme ich ihn auch gerne (ich weiß, es gibt keine eierlegende Wollmichsau)

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
Habe derzeit einen 27 Zoll, 144 Hz, 1440p, Freesync-Monitor

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
Höchstens noch eine alte SanDisk SSD als Zusatzspeicher, der Rest ist wirklich alt.
Allerdings konnte ich beim UVP-Verkauf bei ldlc.com glücklicherweise eine RTX 3080 ti Founders Edition erwischen.

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
1600€ ohne Grafikkarte

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
1-2 Monate

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Selber bauen

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
nein




Hallo zusammen,

seit Dezember geistert in mir der Gedanke, mir mal wieder einen PC zusammenzubasteln (der letzte ist 10 Jahre her).
Meine hauptsächliche Frage bezieht sich auf die Kühlung des Systems. Ich würde es gern mal mit einer CPU-AiO ausprobieren.
Als Gehäuse habe ich das be quiet! Pure Base 500 Window im Auge.

Hier gibt es jetzt folgendes Problem im Deckel bekomme ich nur einen 240er Radiator unter, in der Front einen 360er.
So wie ich es verstanden habe verhält es sich mit der Montage grundsätzlich so:

TOP: CPU tendenziell wärmer, GPU kühler
FRONT: CPU kühler, GPU tendenziell wärmer

Vergleiche gibt es meist aber nur für die gleiche Radiatorgröße. Der 360er würde ja unter selber Last/Wärmeabgabe der CPU mehr und kühlere Luft ins Gehäuse fördern.
Zusätzlich zum Frontradiator würde ich den Lüfter in der Rückseite beibehalten und 2x140mm auf der Oberseite montieren welche die Warme Luft aus dem Gehäuse befördern.

Welche Anordnung wäre vorteilhafter für einen Gaming-PC.

Kurze Übersicht der Komponenten die ich im Auge habe (Verbesserungsvorschläge in Richtung Preis oder Preis-Leistung nehme ich gern entgegen):
Mainboard: Z690 Chipsartz, DDR4, evt. mit WiFi Format ATX
Speicher: 2x2TB M2 SSD
CPU: i7-12700KF
GPU: RTX 3080 ti Founders Edition (FIXED)
RAM: 2x16 GB 3600 MhZ DDR4 (C16 oder CL 18)
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500 Window
AiO: be quiet! Silent Loop 2 240 oder 360(je nach EInbaulage
Lüfter: 3x be quiet Pure Wings 2 PWM (2 bereits beim Case dabei)
Netzteil: be quiet! straight Power 11 Platinum


VG
Polarbär
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.904
Ort
Rhein-Main
9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
nein
Zum reinen Zocken brauchst du heutzutage 4-6 Kerne. 2 Als Reserve für Windows, Discord usw. reichen lockerst. Also CPU 6-8 Kerne. Wenn du unbedingt Alderlake mit LITTLEbig kaufen willst der 12600k. Bis dem die Luft ausgeht vergehen Jahrende. Den 12700k kann man mitnehmen, wird aber auf absehbare Zeit keinen Mehrwert bringen. Mehr Dampf pro Kern oder auch auf einem Kern allein bringt immer mehr als mehr Kerne. Spiele sind nicht unendlich und beliebig parallelisierbar.

Gehäuse: be quiet! Pure Base 500 Window
In den Backofen würd ich Grundsätzlich keinen 240W AlderLake und keine 350W Grafikkarte packen.
Das gibt nix, ausser Stress.
Du kannst das das BQ 500DX oder das Corsair 4000D/5000D oder irgendwas anderes mit nennenswertem Durchzug nehmen.
3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Bequiet! epfand ich immer als ganz angenehm, bin da aber ansonsten offen.
Overclocking sollte möglich sein, leise nehme ich ihn auch gerne (ich weiß, es gibt keine eierlegende Wollmichsau)
Da bist du aktuell mit AlderLake eher schlecht aufgestellt.
1) CPU OC wie vor 10 Jahren gibts nicht mehr. Heute laufen die CPUen alle ab Werk mit 4.5-5GHz und damit in dem Bereich wo vor 10 Jahren mit OC Ende war. Das hat sich nicht geändert.
2) CPU OC geht heute über den Ram. Allerdings sitzen seit Generationen die RAMcontroller in der CPU. Also irgendwie CPU OC, aber sehr viel komplexer und anders als Multi hoch, Kühler drauf, Abfahrt.
3) Alderlake hat Kinderkrankheiten in diesem Bereich. Unausgereifte CPUen, unausgereifte Scheduler (Die P/E Core unterscheiden müssen), Unausgereifte Boards, unausgereifte Bios. Ggf. unausgereifter DDR5 Ram. Und je mehr man in den OC Bereich abtaucht, desto mehr wird man die Kinderkrankheiten spüren. Allerdings je nach Hersteller immer in anderen Bereichen. Zusammenstecken und Laufenlassen wird jedoch in den meisten Fällen funktionieren.
4) Das Zauberwort der 2020er Jahre ist eher Untervolting. OC, nur andersherum.

Grundsätzliches anderes was mir grade ins Gesicht und in den Kopf springt:
1) Wenn du auf Intel eingeschossen bist und das Budget da ist, gönn dir die IGP als Backup.
2) große Nvidia 3000er nur mit Straight Power Netzteilen, wenn du Bock hast das Handbuch zur Railverteilung zu lesen und dich im Zweifel mit Untervolting auseinanderzusetzen. Die Erfahrung der vergangenen 15 Monate zeigt, dass diese Kombi - wenn man nicht aufpasst - Probleme macht.
Wenn du keinen Bock hast aufzupassen und das Handbuch zu lesen nimm ein anderes Netzteil. Corsair RM750x, Fractal Ion 760p, Seasonic Focux PX750 um einfach mal ein paar zu nennen.
3) Grade Mainboard find ich bei Z690 schwer. Okay ist wohl das MSI Pro Z690-A DDR4. Aber Stichwort Kinderkrankheiten - Je nach dem was du vorhast nicht das richtige Board.
4) Da es das Budget hergibt und du grundsätzlich OC willst: Gönn dir teure Rams. 3600 CL14 sind eigentlich immer Samsung B-Die. Kauf die und versuch die CL weiter runter zu bekommen für mehr CPU Power beim Daddeln. Auf der CPU selbst wirst du mit OC nicht weit kommen.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
42.915
Ort
FFM
Hallo zusammen,

seit Dezember geistert in mir der Gedanke, mir mal wieder einen PC zusammenzubasteln (der letzte ist 10 Jahre her).

VG
Polarbär

Eine AIO macht man in der regel nur wenn ein luftkühler im gehäuse nicht passt oder man es aus optischen Gründen möchte. ein großer noctua NH D15 ist mit einer 240/280er zu vergleichen, dafür in der regel deutlich günstiger und geht nicht kaputt oder hat eine im ungünstigsten fall nervende pumpe selbst im idle.

gehäuse wie gesagt tauschen. das Purebase hat natürlich immense verkaufszahlen. die kommen aber auch von youtube und co. leg 30 euro drauf und greif zum 500DX oder 4000D, o11 air mini. wird der TI gut tun.

ram g.skills 3600 cl16, 3200cl14
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.904
Ort
Rhein-Main

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
5.801
Ort
Düsseldorf
Sorry für die doofe Frage, werde zum ersten Mal ne AIO installieren (Gehäusedeckel). Sollen die Lüfter raus oder reinblasen? Ich denke mal raus? Der Airflow kommt ja von vorn und geht nach hinten/oben aus dem Gehäuse? Aber dann ist die Luft natürlich gleich wärmer als die außerhalb des Gehäuses. Könnte auch vorne aber da hab ich gelesen dass es ggf. Probleme mit der Pumpe gibt wenn die Luft zieht?
 

r4u$ch

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
5.730
Ort
Heidelberg
Sorry für die doofe Frage, werde zum ersten Mal ne AIO installieren (Gehäusedeckel). Sollen die Lüfter raus oder reinblasen? Ich denke mal raus? Der Airflow kommt ja von vorn und geht nach hinten/oben aus dem Gehäuse? Aber dann ist die Luft natürlich gleich wärmer als die außerhalb des Gehäuses. Könnte auch vorne aber da hab ich gelesen dass es ggf. Probleme mit der Pumpe gibt wenn die Luft zieht?

Man sagt die Pumpe solle nicht den höchsten Punkt im Loop darstellen da sich sonst Luft darin sammeln könnte...
Klar ist es besser den Radiator mit "Frischluft" zu kühlen. Am besten push/pull...

Einfachste Lösung: Keine dieser Spielzeug WaKüs kaufen!
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
5.801
Ort
Düsseldorf
Na ich probier jetzt mal mein Glück, ist ja heute schon angekommen und laut Reviews (die die auch oben eingebaut hatten im Midi Tower mit dicker RTX) soll die ja auch nicht so schlecht sein. Worum es mir hauptsächlich geht ist, dass die Graka so heiß wird, dass die Temps der CPU mit Luftkühler einfach nicht meinen Vorstellungen entsprechen. Der Kühler wird halt gleich mal mit aufgeheizt.

Aber wenn ich die Pumpe vorne einbaue, dann muss die Pumpe unten sein, richtig?
 

r4u$ch

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
5.730
Ort
Heidelberg
Worum es mir hauptsächlich geht ist, dass die Graka so heiß wird, dass die Temps der CPU mit Luftkühler einfach nicht meinen Vorstellungen entsprechen...

Du nutzt noch den Sandy Bridge 22nm i7? Und dafür die AIO? Hmmkay...

Wenn dich dessen Temps schon stören mach einen großen Bogen um moderne CPUs! Gegen den Sandy i7 sind das alles Herdplatten lol :haha:
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.904
Ort
Rhein-Main
Worum es mir hauptsächlich geht ist, dass die Graka so heiß wird, dass die Temps der CPU mit Luftkühler einfach nicht meinen Vorstellungen entsprechen.
Dann am besten Mal Betriebstemperaturen moderner CPUen suchen um dir eine realistische Erwartung anzueignen.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
5.801
Ort
Düsseldorf
Du nutzt noch den Sandy Bridge 22nm i7? Und dafür die AIO? Hmmkay...

Wenn dich dessen Temps schon stören mach einen großen Bogen um moderne CPUs! Gegen den Sandy i7 sind das alles Herdplatten lol :haha:
Nee, wird alles neu gemacht. 12700k kommt bzw. ist heute gekommen. Alles über 29° idle ist völlig inakzeptabel. Egal ob Sandy oder Alder Lake. Und im Peak ist es mir eigentlich egal, aber da sollte maximal die 7 vorne stehen, besser irgendwas in den 60ern. Schauen wir mal. So wie ich das verstanden habe, throttled der 12700k nicht vor 100° oder so. Was natürlich ansich völlig bekloppte Werte sind. :)
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.904
Ort
Rhein-Main
Was natürlich ansich völlig bekloppte Werte sind. :)
Aber seit 2 Generationen vollkommen normal.
60 im idle und 90+unter Last ist normal, weil die Packdichte viel höher ist. Mehr Energie auf weniger Raum bei gleicher Wärmeleitfähigkeit wird halt wärmer.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
5.801
Ort
Düsseldorf
Alles cool Jungs, ich bin schon gespannt, was mir dann so an Temps geliefert wird, wenn das System zusammengeschraubt ist. Möchte nur sicherstellen, dass ich die AIO (Gletscherwasser 280) optimal verbaut habe, dass sie auch die maximale Leistung bringt.
 

r4u$ch

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
5.730
Ort
Heidelberg
Verbau die AIO wenn möglich in der Front am besten im push/pull mit 4 Lüftern. Und du hast hoffentlich ein Case mit Meshfront gewählt und kein fast gänzlich geschlossenes...

Alles über 29° idle ist völlig inakzeptabel. Egal ob Sandy oder Alder Lake. Und im Peak ist es mir eigentlich egal, aber da sollte maximal die 7 vorne stehen, besser irgendwas in den 60ern. Schauen wir mal.

Selbst mit UV sind deine angestrebten Werte sehr unrealistisch. Außer du stellst die Kist jetzt im Winter auf den Balkon und im Sommer in die Tiefkühltruhe lol
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
5.801
Ort
Düsseldorf
Ja, ist ein Mesh.
 

Polarbaer969

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2022
Beiträge
6
Vielen Dank für eure Ratschläge!
Ich werde das thema overclocking dann wohl eher in den Hintergrund rücken (außer vielleicht bisschen undervolting etc.) die Spielerei mit den RAMs und den Samsung B-Dies ist mir dann zu viel.
Ok also habe es mal angepasst :P

Mainboard: MSI Pro Z690-A WiFi DDR4
Speicher: 2x Kingston NV1 M.2 2 TB (bester Preis/GB, ich weiß das es nicht die schnellste ist, aber beim Zocken sollte das ja keinen Unterschied machen, oder?)
CPU: i7-12700KF (ich hätte gern einfach mal das neueste)
GPU: RTX 3080 ti Founders Edition (FIXED)
RAM: Kingston Fury Beast 32 GB Dual-Kit DDR4-3600 C16 (ich bin mir unsicher ob die anderen Chips die Aufpreise von teilweise 100€ rechtfertigen, was kann man den von den oc rams in FPS erwarten? In Spielebenchmarks wirkt es meist eher nicht beeindruckend)
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500 DX
AiO: be quiet! Silent Loop 2 240 oder 360(je nach EInbaulage
CPU-Kühler: Dard Rock Pro 4 (oder ist der Noctua die 35€ Aufpreis wert? mal abgesehen davon, dass ich es bevorzugen würde ein einheitliches Design im Case zu haben)
Lüfter: 4x5x be quiet Pure Wings 2 PWM (2 3 bereits beim Case dabei)
Netzteil: be quiet! straight Power 11 Platinum 1000W (egal durch welchen Rechner ich das System jage, alle empfehlen so um die 850 Watt da ich gern noch etwas Fleisch habe und es nur 30€ Aufpreis sind, würde ich auf die 1000W gehen... allerdings würden 1200 Watt dann derzeit wieder bloß 4€ mehr kosten, aber das ist dann wohl zu viel des guten) Bzgl. des anschließens: da werde ich mich durchwühlen.

Das ganze Setup würde sich jetzt je nach Shop und Rabatten auf ca. 1400€ belaufen.

Die Bühne ist eröffnet, teert und federt mich. Oder gebt noch ein paar tipps :P
 
Zuletzt bearbeitet:

r4u$ch

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
5.730
Ort
Heidelberg
Anstatt 4TB für games zu verbauen würde ich eine schnellere i-net Anbindung bevorzugen. Seit ich mit 1000Mbit unterwegs bin (de.-)installiere ich games "on demand" in 5min lol

Das Pure Base 500 ist ein Brutkasten und für deine geplante HW absolut nicht zu empfehlen. Such dir ein Gehäuse mit möglichst viel Mesh!

Pure Wings 2 Lüfter sind grausam. Wenn dann silent wings 3. Das straight power 11 würde ich aucvh nicht nehmen unter anderem wegen Spulenfiepen. Nimm lieber ein Seasonic z.B.

Einen 12700K und eine 3080Ti sind auch nicht optimal. 12400, B660, DDR 4 und eine "normale" 3080 währen sinnvoller. Alleine schon der Preis (UVP) der 3080Ti :wall:
 

Polarbaer969

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2022
Beiträge
6
nstatt 4TB für games zu verbauen würde ich eine schnellere i-net Anbindung bevorzugen. Seit ich mit 1000Mbit unterwegs bin (de.-)installiere ich games "on demand" in 5min lol
Leider habe ich keinen Zugriff auf eine 1000 MBit Leitung. Vor 2 Jahren wurde bei uns die Leitungen neu verlegt und ich konnte endlich von meiner Mogelvariante eines mit LTE geboosteten DSL Light auf 100 MBit umsteigen.

Das Pure Base 500 ist ein Brutkasten und für deine geplante HW absolut nicht zu empfehlen. Such dir ein Gehäuse mit möglichst viel Mesh!
Wurde jetzt schon auf Empfehlung gegen das 500 DX getauscht (sollte ja nicht so ein Brutkasten sein, oder?). Das 4000D sieht auch sehr schön kompakt aus, wäre das wohl eine bessere Wahl?

Pure Wings 2 Lüfter sind grausam. Wenn dann silent wings 3. Das straight power 11 würde ich aucvh nicht nehmen unter anderem wegen Spulenfiepen. Nimm lieber ein Seasonic z.B.
Hätte in dem Fall einfach die 3 bereits im 500 DX vorhandenen aufmunitioniert. Also besser alle Pure Wings (oder die Corsair aus dem 4000D raus) und gegen Silent Wings 3 oder direkt Arctic P14 tauschen?

Einen 12700K und eine 3080Ti sind auch nicht optimal. 12400, B660, DDR 4 und eine "normale" 3080 währen sinnvoller. Alleine schon der Preis (UVP) der 3080Ti
Dir normale 3080 war auch der Wunsch, aber die war leider instant ausverkauft. In aller Hektik habe ich dann "nur" noch eine 3080 ti und eine 3090 in den Einkaufswagen gepackt bekommen, der Kauf ist dann zum Glück durchgegangen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.904
Ort
Rhein-Main
Wurde jetzt schon auf Empfehlung gegen das 500 DX getauscht (sollte ja nicht so ein Brutkasten sein, oder?). Das 4000D sieht auch sehr schön kompakt aus, wäre das wohl eine bessere Wahl?
Die nehmen sich nicht so viel.
Hauptsache bei starker Hardware mit viel Abwärme: Durchzug statt Backofen!

Wegen Lüffis:
Ich würd den hinten drin lassen und den von oben nachvorn montieren, vorn beide nach oben schieben.
Und wenn die Temps nicht passen eher noch mal nachrüsten als von vorneherein eskalieren.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.904
Ort
Rhein-Main
Mainboard: MSI Pro Z690-A WiFi DDR4
Solide, no-nonsense
Speicher: 2x Kingston NV1 M.2 2 TB (bester Preis/GB, ich weiß das es nicht die schnellste ist, aber beim Zocken sollte das ja keinen Unterschied machen, oder?)
Samsung 970 EVO plus ist zu teuer?
RAM: Kingston Fury Beast 32 GB Dual-Kit DDR4-3600 C16 (ich bin mir unsicher ob die anderen Chips die Aufpreise von teilweise 100€ rechtfertigen, was kann man den von den oc rams in FPS erwarten? In Spielebenchmarks wirkt es meist eher nicht beeindruckend)
Crucial ballistix 3600 cl16.
Bombastische rams, Recht guter Preis.
Die Kingston kenne ich nicht.
Alternativ Corsair LPX 3600 cl18
Gskill ripjawv 3600 cl16
CPU-Kühler: Dard Rock Pro 4 (oder ist der Noctua die 35€ Aufpreis wert? mal abgesehen davon, dass ich es bevorzugen würde ein einheitliches Design im Case zu haben)
Schwierig weil alderlake. Der DR4p kommt mit hohen RAMs gut klar. Gskill und crucial. Der D15 nicht so gut.
Netzteil: be quiet! straight Power 11 Platinum 1000W
Komplett übertrieben. 850w reicht.
 

Polarbaer969

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2022
Beiträge
6
Samsung 970 EVO plus ist zu teuer?
Gute Frage, merkt man denn am Ende wirklich einen Unterschied?

Crucial ballistix 3600 cl16.
Direkt in den Warenkorb geworfen
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Schwierig weil alderlake
Du meinst schwierig weil es noch keine Vergleichsdaten gibt, oder schwierig weil bei Alder Lake beide für die Tonne sind? :)

Komplett übertrieben. 850w reicht.
Empfehlungen? Da ist der Markt ja etwas breiter aufgestellt als bei 1000W+. Und wenn die Bequiet! Netzteile so fies fiepen sollen ist das mit einem Mesh-Gehäuse natürlich Asche. Muss das Ding irgendwie mit im Wohnzimmer betrieben ohne das es meinen Anhang zu arg beim Fernsehen stört :d
 
Zuletzt bearbeitet:

r4u$ch

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
5.730
Ort
Heidelberg

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.904
Ort
Rhein-Main
Du meinst schwierig weil es noch keine Vergleichsdaten gibt, oder schwierig weil bei Alder Lake beide für die Tonne
User berichten über hohe Temperaturen bei alderlake (siehe auch Videos von jayz2cents) während andere normale temps haben.
Auch mit großen Kühlern.
Es steht die Vermutung im Raum, dass einige alderlake intern thermisch nicht korrekt verlötet sind.
Aber es gibt noch keine Erkenntnisse war da genau los ist.
 

Polarbaer969

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2022
Beiträge
6
Es steht die Vermutung im Raum, dass einige alderlake intern thermisch nicht korrekt verlötet sind.
Aber es gibt noch keine Erkenntnisse war da genau los ist.
Ich habe auch schon die Vermutung gelesen, dass sich die CPU beim befestigen des Kühlers wohl wölben könnte. Das sorgt dann auch für eine eher miserable Kühlung
 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
833
Mainboard: MSI Pro Z690-A WiFi DDR4
CPU: i7-12700KF (ich hätte gern einfach mal das neueste)
AiO: be quiet! Silent Loop 2 240 oder 360(je nach EInbaulage
CPU-Kühler: Dard Rock Pro 4 (oder ist der Noctua die 35€ Aufpreis wert? mal abgesehen davon, dass ich es bevorzugen würde ein einheitliches Design im Case zu haben)
Lüfter: 4x5x be quiet Pure Wings 2 PWM (2 3 bereits beim Case dabei)
beim 12700k ist es so, dass er mit der korrekten konfiguration (e kerne aus, p kerne und ring ratio hoch) 10-15% mehr Leistung in den meisten games raushaut - zumindest auf 1080p.
und ne Arctic Liquid Freezer II ist leiser und kühler als jeder luftkühler.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
5.801
Ort
Düsseldorf
So hab meine Kiste jetzt mal zusammengeschraubt, im Idle bewegen sich alle Cores so zwischen 25° und 33°, damit bin ich total zufrieden.

Und das beste ist, nach 1h RDR2 auf 4k zocken zeigt die Graka 75° und die CPU 41° an. Zumindest laut Afterburner. Bei "Silent" Einstellungen im BIOS für alle Lüfter. Also geht doch.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
5.801
Ort
Düsseldorf
Wie hast du es denn jetzt zusammengeschraubt? AiO Front oder top? :)
Also System siehe Profil, hab es geupdated. Radiator oben. Hatte ihn erst vorne, da idlete die Grafikkarte aber bei 51°. Jetzt bei 33°.
 
Oben Unten