Aktuelles

Piledriver ohne nennenswerten Performance-Zuwachs und gleichzeitig AMDs letzte High-End-CPU? (Update)

Redphil

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.460
Ort
Leipzig
Piledriver ohne nennenswerten Performance-Zuwachs und gleichzeitig AMDs letzte High-End-CPU? (Update)

<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="AMD" src="images/stories/logos/AMD.jpg" height="100" width="100" />AMDs Bulldozer war im vergangenen Jahr für viele Nutzer eine herbe Enttäuschung. Die vielversprechende Architektur blieb hinter den hochgesteckten Erwartungen zurück. AMD hatte aber gleichzeitig zum Bulldozer-Launch eine Art <a href="index.php/news/hardware/prozessoren/20155-bulldozer-nachfolger-kommen-im-jahresrhythmus.html" target="_blank">Masterplan für die nächsten Jahre</a> vorgestellt. Alljährliche soll demnach eine neue High-End-Generation auf den Markt kommen, die jeweils einen Leistungszuwachs von 10 bis 15 Prozent bietet. Mittlerweile steht mit Piledriver (bzw. den Vishera-Modellen für das Desktop-Segment) der erste Bulldozer-Erbe in den Startlöchern....<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=23517&catid=34&Itemid=99" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

m-sharingan

Enthusiast
Mitglied seit
19.11.2009
Beiträge
1.251
Ort
München
AMD Intel das High-End-Segment komplett überlassen.

da fehlt doch ein hat zwischen AMD und intel oder? :)
 

Redphil

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.460
Ort
Leipzig
Nein, da gilt ja noch das "würde" aus dem Teilsatz davor.
 

Novastar

Enthusiast
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
832
Stimmt, grammatikalisch ist der Satz schon richtig. Ich persönlich würde ihn aber trotzdem ändern, da es doch leicht zu Verwirrung führt. ;)
 

pinki

Urgestein
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
Ich bin sicherlich kein Fan von AMD aber wenn sich AMD wirklich aus dem High End segment zurück ziehen würde, wäre das vielleicht ein supergau, hinsichtlich auf die zukünftige preisentwicklung der Intel CPU´s
 

eS#|vs.

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
2.744
Sag ich schon seit dem Bulldozer Fiasko. AMD macht nur noch Verluste im Desktop Segment. Wenn AMD sich auf seine Stärken verlässt, nämlich Server und APUs, dann kommen sie auch wieder "auf die Beine".

In der GPU Sparte scheint es auch nicht sonderlich pralle zu laufen, so dass AMD zu so einem harten Schnitt mehr oder weniger gezwungen ist.

Sie müssen sich auch nicht komplett zurückziehen, nur ist diese Architektur eben nicht mehr zu retten. Das kann in 5 Jahren aber wieder anders aussehen. Aber lieber so als bald pleite zu sein bzw. aufgekauft zu werden.
 

neo[2k]

Enthusiast
Mitglied seit
19.01.2010
Beiträge
2.176
Ort
NRW
Wie kommst du auf die Idee, dass es bei AMD in der GPU Sparte nicht läuft?
 

oese

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
9.713
Wäre schlau. Intels Preise würden steigen, die APU's sich besser verkaufen lassen. Am HighEnd-Markt kann man durch GPUs vorerst weiter verdienen.

Unterm Strich: Mehr return on invest im Desktopsegment.

Fraglich ist nur, wie AMD das mit dem Serversegment verbindet. Aber dazu gab es schon an anderer ausführliche Diskussionen.
 

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
19.234
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Wie kommst du auf die Idee, dass es bei AMD in der GPU Sparte nicht läuft?

Indem man sich einfach mal Statistiken anschaut, wie z.b. von Steam oder anderen großen Plattformen... trotz das nVidia so dermaßen spät ausm Arsch gekommen ist haben sie nach wie vor mehr Verkäufe und Marktanteile im GPU Bereich gehabt... (und selbst ich habe in der Zeit 6 AMD Karten von 7770 bis 7950 geholt :eek: )


Wäre schlau. Intels Preise würden steigen, die APU's sich besser verkaufen lassen. Am HighEnd-Markt kann man durch GPUs vorerst weiter verdienen.

Unterm Strich: Mehr return on invest im Desktopsegment.

Fraglich ist nur, wie AMD das mit dem Serversegment verbindet. Aber dazu gab es schon an anderer ausführliche Diskussionen.


Volle Zustimmung - ich würde es nicht anders machen. Gestern erst mit nem Kollegen in Berlin die Diskussion gehabt - wenn Intel die Preise anzieht kann man u.u. leicht nach oben Korrigieren und hat noch immer nen Bomben-P/L mit den APUs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Undertaker 1

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5.680
Man muss kein Betriebswirt sein um zu erkennen, dass der Rückzug aus einem Marktsegment ganz sicher keine direkt positiven Auswirkungen auf den Gesamtabsatz oder -ertrag haben wird. Auch der Preis von Intels Extrem Edition, die schon zu Athlon 64 FX Zeiten bei ~1000€ lag, hat sich seit dem Ausscheiden von AMD aus diesem Segment nicht verändert. Warum? Weil die Leute sie für mehr Geld einfach nicht kaufen würden. Genausowenig kann man die aktuellen Mittelklasse-/Performancemodelle einfach ein paar hundert Euro teurer machen, bzw. würden dann halt günstigere Modelle gekauft. Wenn AMD nur noch APUs bis 100 Euro im Angebot hätte, würde AMDs bisheriger Marktanteil und Umsatz in höheren Preisklassen schlicht Intel zufallen.

Dennoch kann es natürlich Sinn machen, ein Marktsegment aufzugeben. Es würden Entwicklungsressourcen frei, die sich in andere und damit konkurrenzfähigere Produkte investieren lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hadan_P

Enthusiast
Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
1.662
Ort
Wien
Die große Frage ist doch wie schnell & wie weit sich die Rechenaufgaben weg von der klassischen CPU hin zu "APUs" verschieben.
Verschiebt es sich weit genug kann es für AMD durchaus Sinn machen sich auf vielseitigere Prozessoren zu konzentrieren (siehe auch die Integrierung der ersten ARM-Kerne).
 

marvinator

Experte
Mitglied seit
23.03.2012
Beiträge
1.974
Ohjee, da hatte man mit Sandy und Ivy mal ein paar echt günstige Intels und jetzt wird es wieder so wie früher... vielleicht rüste ich noch schnell auf 'nen i7-3770K auf, bevor ich mir Intel nie mehr leisten kann. :d
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.435
Mittlerweile steht mit Piledriver (bzw. den Vishera-Modellen für das Desktop-Segment) der erste Bulldozer-Erbe in den Startlöchern.
Diese Aussage ist gleich aus zweierlei Hinsicht irreführend. Der erste Bulldozer-Erbe, Piledriver, steht nicht in den Startlöchern. Der ist schon längst auf dem Markt in Form von Trinity. Und dass Vishera Piledriver Kerne besitzt, ist doch äusserst fragwürdig. Die bisherigen technischen Unterlagen, wie zB der SOG, unterstützen dies jedenfalls nicht. Rev C würde auch dafür sprechen, dass der Kern lediglich etwas poliert wurde, aber kein vollwertiger Piledriver ist.

Angeblich ist OBRovsky in Besitz interner AMD-Dokumente, nach denen Piledriver AMDs letzte High-End-Generation für den Desktop sein soll.
Auch das ist irreführend. Piledriver ist keine Generation. Das ist lediglich ein Kern. Der kann in Low- bis High-End Produkten eingesetzt werden. Hier war wohl Vishera gemeint.


Sag ich schon seit dem Bulldozer Fiasko. AMD macht nur noch Verluste im Desktop Segment.
Erstens ist Bulldozer alles andere als ein Fiasko. Und zweitens machen sie im Desktop immer noch Gewinne.

Sie müssen sich auch nicht komplett zurückziehen, nur ist diese Architektur eben nicht mehr zu retten.
Die muss auch nicht gerettet werden. Wer mal ein bisschen über den Tellerrand schaut, sieht, dass die Architektur sehr gut ist und Potenzial hat. Es müssen lediglich Kinderkrankheiten ausgemerzt und sukzessive weiterentwickelt werden.
 

Nighteye

Urgestein
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
11.501
@ Mr.Dude

glaubst du also es wird noch ein Excavator ohne intigrierte Grafik einheit kommen in zukunft ?
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
@ Mr.Dude

glaubst du also es wird noch ein Excavator ohne intigrierte Grafik einheit kommen in zukunft ?

Vielleicht als ein Server-Sockel-Verwertungssockel ähnlich Sockel 2011 bei Intel, nicht preislich sondern nur vom Prinzip her...

Ha! der Spamcounter zeigt 4000! :d
 

oese

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
9.713

Superwip

Enthusiast
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
474
könnte man ja auch gut in der Werbung übernehmen...

"Prozessor von heute- geschätztes historisches Artefakt von Morgen!"
"Kaufen sie schon jetzt geschätzte Historische Artefakte von Morgen!"
 

bluesunset

Semiprofi
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
1.772
Ort
Bayern - Ingolstadt
Als sehr günstiger 8 Kern Prozessor mit AES-NI und ECC-RAM Unterstützung hat der Desktop Bulldozer wirklich die Chance eine begehrte gebrauchte CPU zu werden.

Anstatt immer mehr CPU-Cores auf Desktop CPUs zu verbauen werden einfach immer mehr andere Funktionseinheiten integriert werden.
Bei Grafikchips ist das größte potenzial DIE-Fläche zu verbraten. Aktuelle GPUs benötigen deutlich mehr an Chipfläche und Transistoren als CPUs.

PCIe, SAS/SATA, Ethernet, IB, USB3/Thunderbolt all das könnte man noch in die CPU integrieren, dann bleiben auf dem Mainboard nur noch der alte SuperIO Chip und das BIOS übrig.
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.435
glaubst du also es wird noch ein Excavator ohne intigrierte Grafik einheit kommen in zukunft ?
Für Server, ja. Für Desktop, schwer zu sagen.


Vielleicht als ein Server-Sockel-Verwertungssockel ähnlich Sockel 2011 bei Intel, nicht preislich sondern nur vom Prinzip her...
Glaube ich eher nicht. Da würde ich eher darauf wetten, dass man dem Chip ein Fusion Package verpasst, um ihn für den FMx Sockel kompatibel zu machen.
 

oese

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
9.713
Das wär ja auch nice. Einfach FM2 Package und man kann ihn auf allen Boards nutzen wenn man will..
 

oese

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
9.713
Bis AMD wieder nen halbwegs Stand hat wird man boardmäßig eh auf den Goodwill der Hersteller angewiesen sein... Wenn man was ordentlich will.
 

Unrockstar

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
2.748
Ort
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Falsche Gerchte zu AMDs angeblichem Verlassen des Performance-Marktsegments - Planet 3DNow! - Das Online-Magazin für den AMD-User

Also wie schon von viele Vermutet, der < 200$ Markt bleibt weiterhin mit AMD Vertreten. OBR solte man seinen Internetanschluss wegnehmen

Quelle: http://www.legitreviews.com/news/13942/

@Box: Wir reden hier von einem Unternehmen, welches nicht erst seit letzter Woche am Nachfolger arbeitet. Es käme mit einem Selbstmord gleich alles übern Haufen zu werfen, zumal AMD nichtmal ansatzweise das Geld hat im Fails wie Prescott einfach mal so mirnichts dirnichts untern Tisch fallen zu lassen. Und AMD mit der T-Com zu vergleichen, nunja, dazu sage ich mal besser garnix. Wir reden hier von einem Markt den sich 2 Hersteller teilen, und nicht wie in der Telekommunication, jeder Hans und Franz was machen darf.
Ich gehe fest davon aus, dass RR nicht so beschränkt ist und weitere Sargnägel für AMD herstellen wird. Meine Vermutung ist eher dass Steamroller eben nur noch mit intels i5 mithalten soll, es würde ja auch durch einbau einer zweiten FPU zu einem mehr oder weniger echten 8Kerner. Dass CMT Funktioniert hat AMD bewiesen und wäre BD rev1 kein so ein Hitzkopf, dann hätte AMD einen sehr guten Nachfolger zum Phenom gebaut. Aber der Herstellungsprozess ist derzeit bei Glofo alles andre als gut. Vllt sollte AMD bei Intel Produzieren lassen :d
 
Zuletzt bearbeitet:

boxleitnerb

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.541
Nun, wie schon im anderen Thread geschrieben:
Das bedeutet erstmal gar nix. Das ist genauso wie wenn du die Telekom zu VDSL und der Drosselung ansprichst: "Natüüüürlich drosseln wir nicht..." Wie es am Ende kam, wissen wir.
 

miriquidi

Neuling
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
331
Bei Anandtech gibt's einen Bericht von der HotChips Konferenz inbetreffs Steamroller.
Am Ende des Artikels steht, dass Steamroller als 28 nm auf Bulk-Wafern bei TSMC hergestellt werden soll. Dachte immer, GloFo arbeitet auch an einem 28 nm Bulk Prozess. :\

Sonst scheinen sie ihre Probleme anzugehen. Jeder Kern im Modul bekommt endlich seinen eigenen Dekoder, einen µOP-Cache (oder sowas in der Art), die FPU wird entschlackt und hier und da ein paar kleine Verbesserungen. Mal sehen, wie viel sie davon dann wirklich umsetzen können.
 

snaapsnaap

Enthusiast
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
4.141
Weil einen Preissturz auch jeder Hersteller den Käufer sagen würde, genau!
Microsoft und Sony werden dann bestimmt auch morgn verkünden es lohne sich nichtmehr ihre alten Konsolen zu kaufen, man solle lieber schonmal für die nächste Gen sparen...
Achja, und Schweine können bekanntlich fliegen...

Das die Preise langsam runtergehen würden konnte man sich als Verbraucher denken, aber so "drastisch" wie nach dem Release der 660Ti war er definitiv nicht abzusehen.
 

Mondrial

Urgestein
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.005
Ort
Großenhain/Jena
Warum soll die TDP sinken? Das schränkt doch auch den Turbo ein. Ich glaube man müsste noch etwas am Verbrauch bei Teillast arbeiten, so richtig scheinen die Stromsparmechanismen bei geringerer Last noch nicht zu greifen.
 
Oben Unten