Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

PC-Markt wächst dieses Jahr so stark wie seit 10 Jahren nicht

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
13.369
lenovo_legion_y740-09.jpg
Die auf Technologie-Markt-Analysen spezialisierte Firma Canalys veröffentlichte vor kurzem Zahlen, nach denen der weltweite PC-Markt 2020 gegenüber 2019 um satte 12,7 % auf über 79,2 Millionen abgesetzte Einheiten im 3. Quartal 2020 gestiegen ist. Dies bedeutet das stärkste Wachstum seit über 10 Jahren. Der Hauptgrund für den starken Anstieg der Verkäufe liegt laut den Marktbeobachtern bei der stark erhöhten Nachfrage an Notebooks und mobilen Workstations. Die Covid-19-Krise zwang viele Arbeitnehmer ins Home-Office und so wie sich die Dinge entwickeln, zeichnet sich ein Trend ab, nach dem viele Unternehmen zumindest Teile der Belegschaft dauerhaft ins Home-Office zu verlegen. Daher auch die enormen Investitionen in Hardware, welche zur Fernarbeit benötigt werden. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Crusha

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
1.141
Jetzt nach der Krise hat jeder ein Rechner und der PC-Markt sinkt wieder :d :fresse2:
 

Krümelmonster

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.356
Ort
Verweilverbotszone - Bitte gehen Sie weiter!
Jetzt nach der Krise ... bist Du Zeitreisender? :unsure:
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.654
Da würde ich mir an Stelle von DELL ja mal schleunigst einige Gedanken machen.
Evtl. ist es ja doch nicht so pralle, immer weiter fast nur auf Intel zu setzen und Wucherpreise für die Produkte zu verlangen.

Ich hab mich in den letzten Jahren für Bekannte und Verwandte immer mal wieder durch die Notebook Angebote gegraben.
Aber ein Gerät von Dell kam nie auch nur im Ansatz in Betracht.
 

ToMMeK

Enthusiast
Mitglied seit
04.03.2011
Beiträge
717
Ort
Hannover / Laatzen
Einerseits schön, andererseits auch nicht.

Ich habe aufgrund der Coronabedingten Nachfrage alten Krempel (paar Notebooks und diverse, meist ältere Hardware) aus meinem Abstellkämmerlein zu echt guten Kursen abverkauft bekommen und somit profitiert. Spekuliere jetzt ein wenig, ob da eventuell demnächst wieder was geht in diese Richtung (wenn mal wieder ein pauschaler Lockdown o.ä. vonstatten geht). Zwei, drei Geräte müssten bei mir noch rumschlummern...

Thema Dell: Mein Arbeitgeber hat mit Dell einen Rahmenvertrag, ergo ist man Pro-Kunde, wenn man das so nennen will. Jedenfalls mussten seit März 2020 immer mal wieder einige neue Notebooks beschafft werden. Die kürzeste Wartezeit für ein Notebook aus der Latitude Klasse waren 4 Wochen. Und das als Pro-Kunde, wohlgemerkt. I.d.R. wird man in dem Rahmen bevorzugt behandelt.
Ich habe mir diese ungewohnt extrem langen Wartezeiten damit erklärt, dass die Nachfrage aufgrund Corona & Home-Office Geschichten entsprechend groß sein muss und daher diese Warterei. Die im Artikel hervorgehenden negativen Wachstumsentwicklungen bei Dell sprechen da aber eine etwas andere Sprache...

PS: Üblich waren Lieferzeiten von einer Woche (vor Coronaschauspiel).
Bisheriger Rekord für die längste Wartezeit lag seitdem bei 2 Monaten. Und dann wurde das Gerät auch noch mit unbeleuchteter QWERTY Tastatur ausgeliefert, anstatt mit beleuchteter DE-Tastatur. Verrückt...
 
Oben Unten