Pc für Hobby Videobearbeitung

dEfAuLt2k

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2012
Beiträge
15
1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Nein

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Videobearbeitung mit Magix Video Deluxe in 4K

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Relativ leise
Staubfilter
Platz für Brenner 1x 3,5HDD, 1x 2,5HDD

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
1xFHD bald 1xUHD

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
Daten HDD

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
<1200€

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
Zeitnah

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Selbstbau

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
Nein


Hallo.

Möchte gerne einen günstigen Videobearbeitungs-PC zusammenbauen. (<1200€)

Hauptsächlich wird Magix Video Deluxe laufen. Das Ganze als Hobby.

Rest nur Office Sachen.

Setz ich lieber auf eine AMD oder Intel Plattform?
Graka ist bei dem Budget wohl raus und denk ich eh unnütz.
DDR4 oder schon 5?

Das was am momentanen System stört sind die Wartezeiten in der Timeline. Die dauern zu lange und sind störend. Gerade im 4K Bereich.
Die eigentliche Renderzeit am Schluss kann ruhig länger dauern.
Bis jetzt wird auf einem 4790 gearbeitet. Ist hier zu einem neuen System ein ordentlicher Performance Gewinn zu erwarten?
Ist denn so ein Intel oder amd in der echtzeitbearbeitung besser/schneller?
Macht ddr5 auch nochmal was dabei aus das sich der Aufpreis lohnt?

Hier mal ein Versuch Korb

Vielen Dank und viele Grüße
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

n3x3$t

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
322
Hi @dEfAuLt2k,

ich stehe gerade vor einer ähnlichen Kaufentscheidung. Bei mir liegt der Fokus etwas mehr auf Lightroom und Photoshop - soll aber auch gelegentlich für Videos herhalten.
Meine Konfiguration ist ähnlich, aber würde ich statt dem Intel Core i7-12700 auf einen i5 12600K gehen. Mich hat der i7 12700 (ohne K) in den Benchmarks und Testberichten nicht überzeugt.
Auf DDR5 würde ich persönlich aus Kostengründen nicht gehen.

Bezüglich Grafikkarte bin ich unsicher - überlege ggf. eine RTX 3050 oder 3060 verbauen.
Kann aber nur schwer einschätzen ob das für deinen oder meinen Anwendungsfall erforderlich ist - würde mich interessieren wie andere das einschätzen würden.

Meine Konfiguration:
https://geizhals.de/?cat=WL-2591363

Viele Grüße
 

W124

Profi
Mitglied seit
22.04.2021
Beiträge
303
Ort
Hamburg
Ich würde für mehr Zukunftssicherheit auf ein stärkeres Netzteil setzen.

Außerdem wirst du mit dem kleinen Kühler den Intel Prozessor oben nicht von der Leine lassen können, nimm da lieber den max. großen Kühler der noch in das Gehäuse passt.
Wenn du bei Noctua bleiben möchtest, der NH-15D, oder NH-15Ds passen auf das Board und in das Case.

Das Sharkoon Case hat den Vorteil, dass schon 3 Lüfter dabei sind.

Hier würde es ne RTX 3060 mit deutlich besserer Kühlung geben:

Beitrag im Thema 'RTX 3060 GPU Verfügbarkeitshinweise' https://www.hardwareluxx.de/communi...-verfügbarkeitshinweise.1292392/post-29307021
 
Zuletzt bearbeitet:

Inekai

Experte
Mitglied seit
07.08.2017
Beiträge
970
Ort
Neuötting
Ich packe Dir mal einen Link hier rein, der Deine Entscheidung vielleicht etwas erleichtert:


Ich selbst arbeite am liebsten mit Magix Video deluxe / Pro X. Mein System siehst Du in meiner Sig. Damit ist flottes schneiden in 4k mit der 2022er-Version jetzt endlich ohne Frust einwandrei möglich. Auf eine GraKa würde ich dank Infusion Engine 3 nicht verzichten. Das alles mit der 2022er Version.

Der Typ macht viel Werbung am Anfang. Interessant wird es ab 6:14 Minuten.


Kann ich selbst so bestätigen
 

Doktor Unblutig

Urgestein
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
1.162
Die c't hat in der c't 12/2022 den Apple M1 Prozessor gegen PCs getestet. Das ist für dich interessant, da auch Videoschnitt dabei war. Die Erkenntnisse waren oft verblüffend, denn überraschend häufig ist die Grafikkarte entscheidend für das Ergebnis. Es gibt dazu ein Video, ansonsten ins Heft schauen.
 

n3x3$t

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
322
@dEfAuLt2k hast du dich mittlerweile entschieden und gekauft?

Ich habe mir zwei Konfigurationen virtuell aufgebaut, aber bin mir nicht sicher ob für diesen Anwendungsfall eher ein AMD oder Intel System sinnvoll ist.

https://geizhals.de/?cat=WL-2591363 - Intel Core i5-12600K
https://geizhals.de/?cat=WL-2600167 - AMD Ryzen 7 5800X

Wie sehr lohnt es sich für Bildbearbeitung und Video in eine teurere Grafikkarte zu investieren?
Gerade der Sprung von RTX 3060 auf RTX 3060 Ti hat trotz besserer Leistung ja eine geringeren Grafikspeicher zur Folge..
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.132
Ort
Braunschweig
Videobearbeitung mit Magix Video Deluxe in 4K

Graka ist bei dem Budget wohl raus und denk ich eh unnütz.
Da konnte man eigentlich gut Nvidia Graka's damit benutzen.
"Speakershocker" hat damit früher seine Videos geschnitten und Bearbeitet, weiss ich weil ich Kontakt direkt mit Ihm habe auf Facebook.

Aber unter Umständen tut es was kleines für nicht allzugrosses Geld, jenachdem was übrig bleibt.
Um Audio braucht man sich nicht den Kopf zu machen wenn man Video machen können möchte, hat man automatisch mehr als genug Dunst dazu.

8 Kerne (mehr freut man sich auch über die Performance), 32gb besser 64gb RAM sollte man haben, konfiguriere doch irgendwo nen Warenkorb bei nem Händler deiner Wahl.
bei der Auflösung zum Bearbeiten lohnt sich NVME und leider auch viel Platz davon dazu, das wird die Kosten wohl in die Höhe treiben.

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Gerade der Sprung von RTX 3060 auf RTX 3060 Ti hat trotz besserer Leistung ja eine geringeren Grafikspeicher zur Folge..
Kommt drauf an was von beidem am weitesten verbreitet ist.
GTX 1060 Beispiel, "Zerobrain" hatte Probleme mit der 3gb Version, die 3gb an sich waren nicht so wirklich das Problem, aber die 6gb Version ist eben weiter verbreitet zu diesem Zwecke, am Ende des Tages, funktionierte die 6gb Version dann einwandfrei aber die 3gb Variante nicht. (bei welchen Videoschnittprogramm weiss ich jetzt allerdings nicht)

Gruss Dennis
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.554
Ort
Großhabersdorf
Nimm einen Intel, wegen Intel QuickSync, einige Programme unterstützen das mittlerweile.
1657319291630.png

Theoretisch einfach die Dicke Intel Bertha drauf klatschen und einfach viel und flotten RAM einbauen.
Oder du möchtest ausschließlich NVENC / CUDA über Nvidia nutzen.
Dann reicht ein kleiner Quadcore und lieber in eine vernünftige Grafikkarte investieren.

Ich bin mir nicht so sicher ob Magix beides gleichzeitig nutzen kann.
Denke man muss sich zwischen dem einen oder anderen Decoder entscheiden.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.132
Ort
Braunschweig
@n3cron
ja am Ende des Tages geht nur die eine oder die andere API beide geht natürlich nicht.
Ist im Übrigen wenn die zum Einsatz kommen, Encodieren, nicht Decodieren, Decodieren ist es beim Abspielen, nicht aber wenn Konvertiert wird im Export.

Wenn man nur weniger Bilder wirklich zu "verändern" hat, bietet sich aber eigentlich eher das NCH Videopad an, da werden nur zu verändernde Bilder zwar mit der CPU dann "gemacht", allerdings der Rest an Bildern eben nur von der/den Quelldatei/en zum Ziel kopiert. (Lossless Export)
Das braucht deutlich weniger Strom und ist dann im Datenträgerlimit.

Schneiden an sich ist wenn alles richtig umgesetzt wird lediglich Datenträgerlimit, weil einfach nur von A nach B kopiert wird, dabei wird halt bloss was weggelassen (das was man eben rausgeschnitten hat)

Gruss Dennis
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten