Aktuelles

[Kaufberatung] PC für Bildbearbeitung

PeterMueller79

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2021
Beiträge
2
Hallo =)

Ich soll für einen Freund einen PC zusammenstellen. Dieser wird ausschließlich für Bildbearbeitung genutzt. Verwendet werden soll Windows 10, Photoshop und Microsoft Office. Er soll so günstig wie möglich werden, da das Budget leider sehr klein ist und noch ein hochwertiger Bildschirm gekauft werden muss.
Ich weiss, dass es momentan sehr schwer ist Hardware zu einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis zu bekommen. Des Weiteren habe ich gar keine Erfahrung in Sachen Bildbearbeitung und die Posts aus dem Forum zu dem Thema sind auch schon mehrere Monate alt.
Ich habe auf Basis eines anderen Beitrages aus diesem Forum einen PC über einen Versandhändler zusammengestellt. Ich denke aber das man da noch ein wenig einsparen könnte, bräuchte dazu aber den Rat von diejenigen, die sich mit Bildbearbeitung auskennen. Ich würde aber keine CPU mit integrierter GPU nutzen, sondern doch lieber eine externe GPU. Ich kann den Link aber nicht anpassen, deswegen ist da noch das ursprüngliche Setup vorhanden.

Ich freue mich auf euren Rat und bedanke mich für eure Mühe.

MfG Peter

AGANDO Shop


1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Nein

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Bildbearbeitung Semi-Professionell. Genutzt wird Photoshop.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Kein Overclocking aber der PC soll aufrüstbar sein. Das man für die Zukunft bei Bedarf die Leistung steigern könnte.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
1 Monitor. WQHD bis 4k. sRGB und IPS Panel. Ein Bildschirm der geeignet ist für Bildbearbeitung. Für Beratung dahingehend bin ich auch sehr dankbar.

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)

Nein

6. Wie viel Geld möchtest du auszugeben?
Der PC soll so günstig wie möglich sein. Im Budget sind 500- bis maximal 1000€.

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
sofort

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Beides möglich.

9. Möchtest du mit dem PC Streamen? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
Nein
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
12.263
Ort
RheinMain
Den Agando-PC könntest du so kaufen. Nachteil: die M.2-SSD ist nur per SATA-Protokoll angebunden, leider kein NVMe. Dadurch verschenkt man Leistung, gerade bei der Bildbearbeitung, wo größere Datenmengen schnell gelesen und gespeichert werden sollten.

Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Wenn du sagst, dass es so günstig wie möglich sein soll, wäre noch der neue ALDI-PC für 399€ eine Idee:

Der hat aber drei Nachteile:
- nur 4-Kern (8 Threads) CPU
- nur eine 500GB-SATA-SSD (auch wieder M.2)
- nur 8GB RAM

Aber als "Einstieg" für semiprofessionelles Photoshop wäre der nicht verkehrt.

Im Gegensatz zum Agando-PC kann man daraus aber zwei Vorteile machen:
- 8GB DDR4 für 35~40€
- Crucial P5 500GB für ~50€
oder später richtig aufrüsten (32GB RAM ~150€, gute 1TB NVMe-SSD ~120€)
je nachdem, was man möchte und ob man es wirklich braucht.

Die beiden Prozessoren in den beiden PCs nehmen sich da nix. Der AMD ist zwar ein 6-Kerner, das bringt dir bei Photoshop aber nur bei Stapelverarbeitung von großen RAW-Dateien Vorteile. Da bremst dann aber schon wieder die kleine M.2-SATA-SSD. Ärgerlich. Daher lieber einen 4-Kerner und das gesparte Geld in eine NVMe-SSD stecken.

Dennoch kann man auch mit dem Agando-PC glücklich werden. Mich stört nur die SATA-SSD, die bei der Fotobearbeitung erheblich stören kann. Gerade bei großen Bilddaten.
 

PeterMueller79

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2021
Beiträge
2
Vielen Dank. Dein Beitrag hat mir noch einmal geholfen, die Komponentenauswahl anzupassen. :-)
 
Oben Unten