Aktuelles

Patriot Supersonic Rage Prime im Test: Externe SSD im Miniaturformat

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
23.468
patriot_supersonic_rage_prime_1_tb__2_von_6_a3b52669a7b24d29b0f97b3fac531341.jpg
Patriot bringt mit dem Supersonic Rage Prime einen USB-3.2-Gen2-Stick, der mit 1 TB und einer maximalen Transferrate von bis zu 600 MB/s die Leistungswerte einer SATA-SSD trägt. Ob er trotz seiner äußerst geringen Abmaße diese Leistungsdaten erreichen kann, erfahrt ihr in unserem Artikel.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.121
Ort
127.0.0.1
Ich wollte mir schon damals einen Patriot Stick kaufen, weil die Leistungsdaten für den theoretischen Preis unschlagbar waren. Theoretisch deshalb, weil ich ihn nicht kaufen konnte und dann halt bei Samsung landete.
Wäre schön, wenn das mal besser werden würde.
 

Kazuya91

Experte
Mitglied seit
02.02.2013
Beiträge
539
Also bei der Namensgebung haben Sie ja echt jedes Wort durch. Super, Sonic, Rage, Prime.... Hätte es vielleicht noch Hyper, Ultra und Mega im Namen, hätte ich zugeschlagen. So kommt mir das langsame Ding nicht ins haus :d
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.801
Ort
Chiemgau
Also bei der Namensgebung haben Sie ja echt jedes Wort durch. Super, Sonic, Rage, Prime.... Hätte es vielleicht noch Hyper, Ultra und Mega im Namen, hätte ich zugeschlagen.
Von "military grade durability" les ich auch nix. Kann nur crap sein :coffee:
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.816
Ort
Hochheim am Main
Es gibt nochmal ein kleines Update. An einem anderen Anschluss des Maximus XIII Hero konnten wir nochmal etwas schnellere Ergebnisse erzielen.
 

VelleX

Enthusiast
Mitglied seit
24.08.2009
Beiträge
781
Wie sieht es eigentlich aus wenn der Stick zb zu 50% oder mehr gefüllt ist?
Ich frag mich halt ob da eben auch ein schneller SLC Cache verwendet wird, wie bei vielen anderen Sticks, und das nicht Temperaturbedingtes Drosseln ist.
Bei den kleineren Varianten wäre der Cache dann ja bestimmt auch kleiner.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.554
Bei den kleineren Varianten wäre der Cache dann ja bestimmt auch kleiner.
Davon ist auszugehen und da zumindest bei SSDs und vermutlich auch bei diesem Stick, gerne ein dynamischer Pseudo-SLC Schreibcache genutzt wird, dürfte er auch umso kleiner sein, je voller der Stick ist.
 

VelleX

Enthusiast
Mitglied seit
24.08.2009
Beiträge
781
Es gibt nochmal ein kleines Update. An einem anderen Anschluss des Maximus XIII Hero konnten wir nochmal etwas schnellere Ergebnisse erzielen.
Die Testdaten von AJA sind übrigens wohl stark komprimierbar. Deshalb erreicht er dort wohl die 900MB/s.

Das zeigt auch zb der Kompressionstest von AS SSD Benchmark bei User Reviews auf Amazon bzw SSD-Tester.de
Wenn man bei CrystalDiskMark bei den Testdaten "0 Fill" einstellen würde, sollte man wohl auch auf die Werte kommen.

1629177959449.png
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.554
Die dürfte also einen Phison Controller haben, da bei denen Datenkompression normal ist. Daher schafft sie auch bei 4k QD1 Lesen bei AS-SSD einen leicht besseren Wert (jeweils über 1GiB) als bei CDM, was daran liegt, dass bei AS-SSD die Testdaten in dem Test nur zu etwa 70% nicht komprimierbar sind und die Phison Controller (anders als damals die von Sandforce) auch bei so kurzen Zugriffen davon profitieren können. Normalerweise sind die Werte bei CDM ja besser, schon weil dies eben den Bestwert der Wiederholungen anzeigt, AS-SSD aber den Mittelwert.
 
Oben Unten