Aktuelles

Paramount+ startet bald in der UK und kommt auch nach Deutschland

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
65.817
para.jpg
Mittlerweile schießen Streamingdienste wie Pilze aus dem Boden. Jetzt steht auch Paramount+ in Europa in den Startlöchern. Los geht es im Juni 2022 im Vereinigten Königreich und Irland. Ab der zweiten Jahreshälfte soll der Dienst dann auch in Deutschland buchbar sein. Paramount+ steht Sky-Cinema-Abonnenten kostenlos zur Verfügung.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

BlakeStone

Profi
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
141
Irgendwie komisch, am Anfang fand ich diese Streaming Dienste allgemein echt gut, aber mittlerweile nervt es mich nur noch mit diesen Abo´s, weil ich für jeden Kram unterschiedliche Portale bedienen muss. Daher habe ich es mir wieder angewöhnt, mein Zeug wieder auf BluRay zu kaufen. Jetzt bekomme ich zwar keine Inhalte in 4K, aber den Anspruch hab ich auch nicht. Könnte auch Sky abonnieren, aber irgendwie widerstrebt mir das alles, dann doch lieber mehr rausgehen.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.327
Sollen mir gestohlen bleiben mit ihrem Scheissdreck. Ich werde doch nicht zig Streamingdienste gleichzeitig bezahlen. Diese dämliche Fragmentierung des Marktes und die damit einhergehende Kostensteigerung für den Endkunden ist es, die viele Leute wieder in die Illegalität treibt.
Ob das nun irgendwelche kostenlosen Streams dubioser Seiten sind, oder ob man per VPN die Dienste in deutlich günstigeren Ländern aboniert, sei mal dahingestellt. So oder so kostet ihre elende Raffgier die Anbieter am Ende Geld.
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.838
Ort
Hannover
Umso mehr Streaming Dienste erscheinen, umso härter das überleben dieser. Keiner hat Lust 5x zu zahlen.
 

Bullseye13

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
3.819
Ort
Steiamoak
90% der neuen Filme und Serien kann man eh nur noch mit Brechreiz ansehen.
Woke Content weit und breit.
Schwarze Elben und Zwerge, Homosexuelle, nur noch Frauen in den mächtigsten Rollen, etc...
Von daher ist mir das völlig Schnuppe und ich hoffe, dass die alle nacheinander ne Pleite hinlegen.

Der einzige Anbieter der zwangsläufig bleibt ist Amazon... weil wegen Prime und so.
 

M.t.B.

Enthusiast
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
709
Ich kann's kaum erwarten mein fünftes Streamingabo abzuschließen.

Laut Akamai ist schon jetzt ein Anstieg von illegalen Zugriffen auf urheberrechtlich geschütztes Material zu verzeichnen. Allerdings scheinen die Anbieter die Vorzeichen auszublenden und sind vom eigenen Angebot vollends überzeugt.
ACE regelt

Irgendwie komisch, am Anfang fand ich diese Streaming Dienste allgemein echt gut, aber mittlerweile nervt es mich nur noch mit diesen Abo´s

Am Anfang ist Netflix auch angetreten das Spotify der Filme und Serien zu werden. Ein scheitern auf ganzer Linie, keine Ahnung warum die Aktie nicht noch mehr abstürzt.
 

FirstAid

Profi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
733
Vor der Coronakrise ging es Netflix ziemlich schlecht, sie haben sehr von der Krise profitiert,

da viele Heim geblieben sind und sich irgendwie beschäftigen mussten.
Am Ende werden möglicherweise nur die Großen wie Disney+ und AmazonPrime ( inklusive Kooperationen, also vielleicht auch Paramount ) überleben!
🧩
 
Zuletzt bearbeitet:

SoftwareFuxx

Enthusiast
Mitglied seit
30.01.2010
Beiträge
3.371
Ort
Schweiz
Einfach beides machen!
Die 1-2 Streamingdienste bezahlen die man oft nutzt (Bei mir Netflix und Amazon) und der Rest wird halt gezogen mit dem besten Gewissen.
 

Ycon

Profi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
630
Jeder weitere Streamingdienst ist ein weiterer Sargnagel für die gesamte Branche.
Und falls es nicht direkt der Sarg wird, dann zumindest doch ein Bett auf der Intensivstation.
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
770
Das wird wieder auf mehr illegalen Content und hartes Mimimi der Branche rauslaufen ...
Ach, soll die Branche jammern, als es nur Netflix gab, war das ja noch ganz nett und ich hatte den OCH kram damals eingestellt. Aktuell habe ich seit einigen Wochen wieder ein Jahres Account bei einem bösen OCH für 39€.... sollen die mal noch hunderte Dienste rausbringen. Juckt mich nicht mehr. Zurück zu den alten Zeiten ;)

Hinzu kommt dann noch wie hier schon erwähnt, dass die meisten neuen Filme und Serien einfach unerträglich dämlich und null unterhaltsam oder witzig sind. Spätestens nach 2 oder 3 Folgen wirds unerträglich dämlich und ich mag sowieso nicht mehr weiter gucken.
 

MisterY

Enthusiast
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
2.400
Ach, soll die Branche jammern, als es nur Netflix gab, war das ja noch ganz nett und ich hatte den OCH kram damals eingestellt. Aktuell habe ich seit einigen Wochen wieder ein Jahres Account bei einem bösen OCH für 39€.... sollen die mal noch hunderte Dienste rausbringen. Juckt mich nicht mehr. Zurück zu den alten Zeiten ;)
Wie sieht es eigentlich rechtlich damit aus? Habe das Thema lange nicht verfolgt.
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
770
Wie sieht es eigentlich rechtlich damit aus?
Sagt jeder was anderes. Aber festhalten kann man wohl, dass ein Account dort erst mal nicht verboten ist. Wenn der Hoster mal hochgenommen wird, muss dir am Ende immer noch nachgewiesen werden, was du genau geladen hast. Bleibt die Frage, ob die Hoster das überhaupt loggen. Angeblich logt man nur den Traffic an sich wegen der Limits am Tag. Nicht aber was genau heruntergeladen wurde. Und selbst wenn, dann ist der Schaden eben der Preis der Serie/Film.

Dafür hatte sich bis jetzt niemand die Mühe gemacht irgendwas zu verlangen. Da kann man nicht so schön zu langen wie beim P2P kram wo auch hochgeladen wird.
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.999
Irgendwas irgendwo runterladen - dafür wäre ich viel zu faul. Zudem arbeite ich auch nicht für lau...

Steht und fällt mit den Originals. Im Zweifel wird das halt wieder unregelmäßig übers Jahr mal abgeschlossen, direkt wieder gekündigt und in den 4 Wochen dann das interessante gebinged. Funktioniert aktuell bei Disney, Sky und Co ja auch. Netflix läuft halt durch, Prime sowieso.
 

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.581
Das wird bestimmt nicht passieren, damit wären mit Sicherheit alle (reinen Streaming-Anbieter) von heute auf morgen einen Großteil der Abonnenten los. Optional und dafür günstiger okay, aber das wird bestimmt auch nicht passieren
 

freakyd

Enthusiast
Mitglied seit
03.03.2007
Beiträge
3.602
Ort
Traunstein
Warte auf Raub-Kopier-Mörder Werbung im Fernsehen :)

 

Powell

Profi
Mitglied seit
30.11.2018
Beiträge
85
Wieder ein harter Schlag für Netflix. Die ganzen Star Trek Serien sind von Paramount. Netflix wird immer unattraktiver für mich.
 

King Loui

Experte
Mitglied seit
12.02.2017
Beiträge
277
Woke Content weit und breit.

Was bitte ist den Woke-Content? :confused:
€: Ah ok, also Content der sich gegen "rassistische, sexistische, soziale Diskriminierung" engagiert.
Nur schlauer bin ich jetzt auch nicht was eigentlich Woke-Content ist. Habe ich vielleicht schon welchen gesehen ohne es zu merken?

Schwarze Elben und Zwerge, Homosexuelle, nur noch Frauen in den mächtigsten Rollen, etc...

Das liest sich für mich eher so als seist du ein Rassist und ein Sexist: Nur weiße Menschen können Elbe und Zwerge sein, Schwarze gehören zur Völkerschau in den Zoo und die Frau an den Herd. Oder missverstehe ich dich? :hmm:

Sagt jeder was anderes.

Es ist zweifelsfrei illegal. Aber wer bitte möchte das Verfolgen? Unsere Polizei und Justiz ist am Durchdrehen vor Arbeit und dann kommen mal eben 6 Millionen neue Fälle dazu weil ein Portal wie Share-Online hochgenommen wurde. Keine Chance, vor Strafe und Verfolgung muss sich keiner fürchten, dafür fehlt es dem Staat an Mitteln. Aber sich einreden man befinde sich deshalb in einer Grauzone ist einfach falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

OldNo7

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2006
Beiträge
2.130
Ort
Bad Honnef

Bullseye13

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
3.819
Ort
Steiamoak

Ich fall gleich vom Stuhl.
Weil ich gegen schwarze Elben und Zwege bin (Fantasiewesen!), bin ich ein Rassist.
Weil ich es lächerlich finde, dass jetzt immer Frauen die stärksten Rollen besetzen, bin ich Sexist.
Das ist genau die Art von Dummheit / Ignoranz / Blindheit, kA wie ich es nennen soll, welche dafür verantwortlich ist, dass unsere freie Gesellschaft gerade vernichtet wird.
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
770
Es ist zweifelsfrei illegal. Aber wer bitte möchte das Verfolgen?
Äh nö, der Account allein ist nun mal nicht zweifelsfrei illegal. Ich kann den Account auch einfach nutzen, um mehr Speicherplatz zu bekommen. Ist am Ende nichts anderes als ein Onlinespeicher wie ich ihn auch bei Google, MS und co bekomme. Nur weil ich einen Account dort habe, kann ich nun mal nicht belangt werden. Man muss mir auch schon nachweisen, dass ich etwas Geschütztes heruntergeladen habe, ansonsten könnte ja jeder ankommen.

Wenn es so einfach wäre, wie du meinst, dann müsste man auch nicht 6 Millionen verfolgen. Es würde reichen sich einfach einige herauszusuchen und es ordentlich durch die Medien prügeln. Das hätte nämlich eine abschreckende Wirkung zumindest bei vielen. Da es aber nun mal mehr als nur einen Account braucht, wird das so nichts. Es müsste dann schon log Dateien geben, wo das nachvollzogen werden kann. Und ShareOnline sagte nach dem sie hochgenommen wurden, dass es nur Logs über den Traffic an sich gibt. Nicht aber was du heruntergeladen hast.

Ich zumindest rede mir auch nichts ein oder schön. Der Account ist legal etwas Geschütztes herunterzuladen ist es logischerweise nicht. Was soll ich mir da schönreden?
 

King Loui

Experte
Mitglied seit
12.02.2017
Beiträge
277
Weil ich gegen schwarze Elben und Zwege bin (Fantasiewesen!)

Eben! Wieso kratzt also nun gerade die Hautfarbe an der Glaubwürdigkeit von Fabelwesen und nicht etwa spitze Ohren? Warum haben die weiß zu sein? Weil das immer so war? Was für ein vernünftiges Argument gibt es dagegen? Einfach aus dem Umstand heraus, dass du keine farbigen Menschen in solchen Positionen sehen möchtest ist einfach nur Rassismus.
Selbiges gilt auch für Frauen in Bezug auf Sexismus.
Aber jetzt gib mir bitte mal ein paar gute Beispiele für Woke-Content. Ist The Witcher Woke-Content, weil Cirilla, Yennefer, Tissaia zu starke Frauenrollen sind und es farbige Elfen gibt? Ist Euphoria Woke-Content weil Rue nicht-weiß, eine Frau und Bisexuell ist, Jules Transsexuell und überhaupt die ganzen wichtigen Rollen von Frauen gespielt wurden?
Ehrlich, ich weiß garnix mit dieser Bezeichnung Woke-Content anzufangen :confused: Vorallem nicht was daran schlecht sein soll.

Der Account ist legal etwas Geschütztes herunterzuladen ist es logischerweise nicht.

Was anderes sage ich doch auch garnicht :confused: Rechtlich geschütztes Material von OCH zu ziehen ist illegal, da sagt nicht jeder was anderes, das ist zweifelsfrei illegal. Ob man diesbezüglich verfolgt wird ist etwas völlig anderes.
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
770
Was anderes sage ich doch auch garnicht :confused:
Bei dem "sagt jeder etwas anderes" bezog ich mich auf das Besitzen eines Accounts. Einige halten auch das für illegal. Dann haben wir uns wohl nur missverstanden :)
 

Bullseye13

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
3.819
Ort
Steiamoak
Weil es einfach dumm ist.
Zu Tolkiens Definition von Elben gehört eben die edle Bläse der Elben. => Kein Neger
Zwerge leben hauptsächlich unter Tage. => hellhäutig mangelnds Sonneneinstrahlung. Amazon kommt halt mit ner schwarzen Mutti als Zwegenkönigin daher. :wall:

The Witcher ist nicht unbedingt woke.
Es sind so Sachen wie bei Marvel's Eternals: Es muss zwangsläufig jede Rasse von einem Eternal dargestellt werden. Weil man ja unbedingt die Diversität hervorheben muss.

Ich hab aber keinen Bock hier weitere Beispiele zu bringen. Die Leute die nicht auf beiden Augen blind sind, wissen ohnehin was ich meine.
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.738
Ort
Braunschweig
@King Loui
Es gibt durchaus Filme wo deutlich zu merken ist, das man Multikulti zwanghaft einbringen will. Schwarze oder asiatische Elfen bei Tolkin sind für Leute welche die Bücher kennen oder generell im Rolleplaying Bereich unterwegs sind einfach genauso unverständlich als würdest du in einem WW2 Film auf der deutschen Seite Indische, asiatische und afrikanische Soldaten zeigen die in der Normandie gekämpft haben oder im Führer Hauptquartier herum laufen. Das passt einfach nicht zur eigentlichen Story. Das hat auch nichts mit Rasissmuss zu tun. Diese Keule holt man so oder so viel zu oft viel zu schnell raus.
Wenn ich einen Film über Japische Samurais schaue, passt ein europäsch aussehender Schauspieler genauso wenig ins Bild wie ein afrikanischer. Die Japaner würden wohl völlig durchdrehen wenn der Führer des Oda Clans z.B. von einem offensichtlichen Brasilianer dargestellt wird. Das ergibt einfach keinen Sinn.
Genauso passen farbige Elfen irgendwie nicht ins Bild bei Tolkin. Wobei ich persönlich das hier ziemlich egal finde. Es ist ja Fantasy, da ist eigentlich alles möglich. Ein farbiger Zwerg würde mich aber tatsächlich irritieren. Passt für mich als Fantasy Fan überhaupt nicht. Wäre mir aber am Ende auch egal, solange die Story passt und der Charakter gut dargestellt wird.
Dennoch kann ich durchaus verstehen, das viele Fans sowas eben nicht unbedingt wollen. Hat aber dennoch nichts mit Rasissmuss zu tun.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.359
Diese dämliche Fragmentierung des Marktes und die damit einhergehende Kostensteigerung für den Endkunden ist es, die viele Leute wieder in die Illegalität treibt.
Das ist Unsinn, niemand hat Anspruch und niemand wird getrieben, das ist dann eine bewusste Entscheidung.

Ich klau doch auch nicht Mehl und Öl weil das in unzähligen Läden verkauft wird und nun teurer geworden ist.

Wenn ich einen Film über Japische Samurais schaue, passt ein europäsch aussehender Schauspieler genauso wenig ins Bild wie ein afrikanischer. Die Japaner würden wohl völlig durchdrehen wenn der Führer des Oda Clans z.B. von einem offensichtlichen Brasilianer dargestellt wird. Das ergibt einfach keinen Sinn.
Nie Last Samurai, Shogun und viele andere gesehen? Tatsächlich historisch teilweise korrekt.

Dann sind die schwarzen Elfen halt Dunkelelfen, sind sich eh alles Fantasiewelt, also egal.
 

King Loui

Experte
Mitglied seit
12.02.2017
Beiträge
277
Es gibt durchaus Filme wo deutlich zu merken ist, das man Multikulti zwanghaft einbringen will.

Immer her damit. Angeblich sind ja:

90% der neuen Filme und Serien kann man eh nur noch mit Brechreiz ansehen.
Woke Content weit und breit.

Entweder geht das an mir völlig vorbei oder es ist einfach maßlos übertrieben.

The Witcher ist nicht unbedingt woke.

Aber auch nicht garnicht oder wie jetzt?

Es sind so Sachen wie bei Marvel's Eternals: Es muss zwangsläufig jede Rasse von einem Eternal dargestellt werden.

Im Ernst? War da auch ein Jude und ein Eskimo dabei, vielleicht auch ein Bure?
Wieviele Rassen gibt es überhaupt, wenn schon alle dabei gewesen sein müssen?
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.359
Naja gibt schlimmeres.

Eskimo ist kur eine negativ behaftet Sammelbezeichnung für die indigenen Nordpolarvölker von Alaska bis Sibirien und decken eine vielzal ab, somit nicht eindeutig.
Bei Juden wäre es eher der Antisemitismus denn Rassismus.

Das hat aber alles nichtsmehr mit Paramount+ zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten