[Sammelthread] Oldtimer - ab Jahr 2000 bis 2010 - Bilder und Kommentare

Ich würd sagen messen. Und/oder schauen, wohin die Leiterbahnen gehen. Wenn die an irgend einen Chip mit Datenblatt gehen, kann man eruieren, wofür der dann da ist, wenn nicht als Lüfteranschluss.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Bei den meisten Karten ist der nicht bestückt. Eventuell bekommt man das auch anhand der sonstigen fehlenden Bauteile raus.

Ich würde aber ebenfalls auf einen Lüfter Anschluss tippen und die Kontakte durchklingeln
 
Wäre jetzt einfach genial wenn das "meine" wäre die ich vor ca. 20 Jahren weggegeben habe... :haha:
wenn du Fotos mit Seriennummer hast ... Aber das wäre schon mega Zufall, da gab es schon viel von, auch wenn 4400Ti seltener ist als 4200Ti
 
wenn du Fotos mit Seriennummer hast ... Aber das wäre schon mega Zufall, da gab es schon viel von, auch wenn 4400Ti seltener ist als 4200Ti
Ich behaupte die seltenste, entweder haben die Leute TI4200 gekauft oder direkt die TI4600. War kaum Aufpreis von der 4400
 
Die 4400 war halt ein Fehler. Langsamer als die 4200 gesetz dem Fall man hat eine mit gutem RAM erwischt. Bei der 4400 war das immer ausgeschlossen. Daher gingen die 4200 Long pcb bedeutend besser. Dennoch eine hübsche Karte:) feiner nv25
 
Hab ich da etwa NV25 gehört? Achtung: Jetzt wirds bunt!

1711045240271.png


Der Asus-Fisch killt mich jedes Mal wenn ich sie aus der Kiste hole :stupid:

1711045287221.png
1711045298199.png
1711045339264.png
 
Die MSI Ti 4200 mit 128mb hab ich inkl. OVP als Erstbesitz auch hier. Bei mir schaut der Kühler ebenfalls abgeranzt aus. Außerdem ne Leadtek 4800 SE, die hab ich hier auch schon gezeigt.

Die lila Asus passt perfekt auf ECS Boards der Generation :bigok:
 
Wenn wir ehrlich sind, ist alles bis auf 4600/4800 Quatsch. Es gibt wenige Ausnahmen. Ich hab selbst eine leadtek gf4 4400. Und so eine sparkle als 4200 hab ich an einen guten Freund verschenkt. Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte keine Karte schlecht machen. Aber bei der 4400 wurden die Leute verarscht. Der schlimmste gurkenram wurde da drauf gebrutzelt. Bei jeder 4400. Bis auf ganz wenige Ausnahmen. Daher ist die Karte bei Kennern eher unbeliebt. Aber wenn man günstig Ran kommt..... Feines teil

Anbei eine triplex 4800se. RAM geht auf 325 aber das ist es nicht wert.
 

Anhänge

  • _20200619_162841.JPG
    _20200619_162841.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 43
Die 4200 hatte damals schon ihre Berechtigung. Die Karten haben sich nur im Takt unterschieden und nicht wie heute in der Menge der Shader. Man bekam deshalb bei der kleinsten Karte ordentlich Leistung fürs Geld. Die 4400/4800SE war aber wirklich Verarsche, weil die außer dem 4600er PCB nicht wirklich was konnte. Die 4600/4800 dagegen war vergleichsweise teuer fürs Gebotene.

Nicht ohne Grund war die 4200 die beliebteste Karte des Lineups. Leider wurde bei der 4200 128mb der Ramtakt weiter abgesenkt, die lief mit 222Mhz statt 250, weshalb man die Karte am Ram definitiv übertakten sollte. Habe ich damals gemacht und war soweit zufrieden. Meine Gpu ging auch bis fast 300MHz.
 
Danke dir, das würde auch Sinn machen. Auf der FX1300 haben die GPUs 1,375V und takten deutlich niedriger.
Auf der ersten Karte geht mit 425/425 ordentlich was an Takt ggü. default 350/275. Die anderen beiden mögen 400MHz schon nicht, da hab ich dann nicht weiter getestet.

1711127963215.png


Der Speicher ist spezifiziert auf 350MHz@2,8V. Da liegt auch die volle Spannung an, obwohl er nur mit 275 default läuft.

Es gibt ja noch die PCX5950, die auch den gleichen Kühler und PCB hat, aber mit 475/425 läuft. Die wird aber anderen Speicher haben. Vielleicht finde ich ja irgendwo noch 8x HY5DU283222AF-2 oder AF-22 Chips, die wären auf 500 bzw. 450 MHz spezifiziert. Das wäre mal wieder ein Projekt, auf das ich Bock hätte. Dann noch nen dezenten Voltmod auf die GPU und ab geht die Post :d
 
Diese Sorte Hynix Speicher sollte leider relativ selten und nur aur FX5950 Ultra und Co zu finden sein (also besser als AF-28). Die meisten anderen Karten setzen ja auf den Samsung GC20 oder GC16 Speicher. GC20 würde eigentlich ausreichen mit 500MHz... Strap Widerstände wechseln sollte ich auch hinkriegen... Aber da passen weder Kapazität, noch Spannung, noch BIOS.
Naja, vielleicht fällt mir ja irgendwann ein Spender in die Hände, mit dem ich das mal probieren kann. Und wenn nicht, bleibts halt eben ne Quadro.^^
 
Ich hatte die Karte mit einem Arctic Silencer aus einem Konvolut bekommen und so war immer noch ein passender Originalkühler verlustig. Daher folgt nun Streich zwei aus @seppelchen s Kühler-Verschenker. :banana:

1711185858106.png
1711185866253.png

1711185887348.png
1711185901067.png


Die 9800 Pro ist jedenfalls in einem schönen Zustand. Allerdings "nur" ein R350-Core, dafür aber Hynix-Speicher (man könnte sich einbilden, dass der manchmal etwas dauerfester ist). Und dank dem Kühler jetzt auch wieder "referenzig".

1711185981682.png
1711185945625.png
 
Sehr schön, da hat das Kühlerchen doch ein würdiges Zuhause bekommen :)
 
Mein Wochenschnäppchen, Creative TI4400, die Karte kam gestern an und läuft durch alles ohne Fehler.🎉
Sie hat dann eine Grundreinigung bekommen und sieht wieder chic aus

Wozu ist da eigentlich ein 3Pin Lüfteranschluss drauf neben dem DVI?

Grüße
Mir ist beim Erstellen meiner GPU-Datenbank einige Male aufgefallen, dass Creative-Karten das Design der MSI-Karten haben.
Hier sieht man es auch wieder.
MSI ist bekannt dafür, dass auf ihren Karten eine vierstellige Ziffernfolge abgebildet ist.
In diesem Fall ist es 8871, die man auf der Creative sieht.
Die findet sich auch auf meiner GeForce 4 Ti 4400 wieder, wo man ebenfalls den zweiten Lüfteranschluss sieht.
Hat Creative damals bei MSI eingekauft ?

fs.jpg
 
Nicht nur creative. Sondern auch pny.
Zumindest die 4600er :)
Creative müsste ab Geforce 2 TI / Geforce 3 auf MSI-Designs zurück gegriffen haben, eventuell auch schon früher. Bei Geforce FX waren dann sogar die Kühlkörper identisch, da hat Creative einfach die nach Kupfer aussehenden Kühler von MSI übernommen - ähnlich wie bei der TI 4800 von MaexxDesign.
 
Ich habe einige GeForce 2 und 3 Modelle durchgeschaut.
Das stimmt zumindest für die GeForce 3.
Bei der GeForce 2 haben Creative-Karten Bezeichnungen, die mit "GB" beginnen.

Creative GeForce 3 Ti 200 (Model-Nr. 8851)
(Quelle: https://www.vgamuseum.info/index.php/component/k2/item/251-nvidia-geforce3-ti-200)

gf3ti200creativef.jpg


gf3ti200creativefz.jpg


Creative GeForce 2 GTS (Model-Nr. GB0010)
[Quelle: https://www.anandtech.com/show/560/2)

bigfront.gif


bigback.gif


Creative GeForce 2 Ultra (Model-Nr. GB0040)
(Quelle: https://www.anandtech.com/show/643/2)

cardfront.jpg


cardback.jpg


Nebenbei:
Die GeForce 3-Serie ist, neben dem NV1, die einzige, bei denen ich keinen Board-Partner gefunden habe, der die Taktraten außerhalb des nVIDIA-Standards betreibt.
In meinen Tabellen markiere ich die Founders-Editions mit orange, sowie Spezifikations-Abweichungen bei Board-Partnern.
Grün markierte sind meine eigenen Karten.

gf3.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
so langsam werden die Lücken kleiner
1711312744263.jpeg


2 Sachen die ich schade finde:
1. dass manche Leute die OVP verschandeln müssen (die linken 3)
weiß jemand wie ich den Aufkleber beim ganz linken ab bekomme? Ist ein X2 240
2. dass der 240er und der X3 425 ne andere OVP haben (ganz links leicht andere Farbe und der X3 hat ja quasi die OVP von den Athlon X2 :rolleyes: )
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh