Aktuelles

[Sammelthread] Oldtimer - ab Jahr 2000 bis 2010 - Bilder und Kommentare

Zombieeee

HiFi & PC Freak
Mitglied seit
14.09.2004
Beiträge
3.096
Ort
Kassel
Das ist der eine Teil, der Soundkarten Sammlung. Es kommen noch die ganzen in OVP dazu.
Die lagen gerade alle auf dem Schreibtisch, da ich gerade umräume.

MfG
Zombieeee
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

CryptonNite

Enthusiast
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
1.602
Ort
Freistaat Sachsen
Klingt vielleicht altmodisch, aber ein Kind sollte erstmal sicher lesen, schreiben und rechnen können, als wahllos auf nem Rechner rumzuhämmern oder Applikationen aufm Eierfon hin- und herzuschubsen.
Zocken aufm Rechner ja, aber begrenzt. Smartphone? Nein. Zumindest nicht internetfähig. Das Kind soll lernen und nicht Gugl fragen.
 

SchneeLeopard

Urgestein
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
4.693
Ort
Berlin
Die Eltern heutzutage sind froh wenn das Kind ruhe gibt und das tut es mit Spielfähigem PC und Smartphone mit Internet :fresse:
 

exi78

Enthusiast
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
1.559
Ort
DOS
Eben auf Arbeit gefunden o_O

Athlon 1000, 256 MB SDRAM, K7S5A, Enermax NT, 40x CDROM, defekte Festplatte. Mehr weiß ich nach kurzen Test nicht.
 

Anhänge

  • K1024_IMG_20211007_141535.JPG
    K1024_IMG_20211007_141535.JPG
    140,4 KB · Aufrufe: 73

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
1.343
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
Will ich auch, wann kommt das? :-D
Nicht wann, wo !

Glaube das Holodeck war auf den unteren Ebenen, frag einfach den Bordcomputer auf den Gängen der NCC-1701D,
ansonsten schau mal auf DS9, die Holosuiten waren intensiver von der Erfahrung her .... 😅


Eben auf Arbeit gefunden o_O
Welche Grafikkarte steckt da drin, sieht wie ne abgespeckte Ati Rage 128 aus ...

Netter CPU Kühler
 
Zuletzt bearbeitet:

exi78

Enthusiast
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
1.559
Ort
DOS
Welche Grafikkarte steckt da drin, sieht wie ne abgespeckte Ati Rage 128 aus ...

Netter CPU Kühler

Ja, steht nur Rage 128 drauf, welche Version genau, kann ich leider nicht sagen.

Der CPU Kühler sieht zwar nett aus, aber ist übelst laut. Kann mich gar nicht mehr dran erinnern, dass die früher so laut waren oder hab ich das verdrängt...?
 

SchneeLeopard

Urgestein
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
4.693
Ort
Berlin
Beides?
Es gab durchaus Lüfter, die klangen wie eine Kreissäge, deswegen verwendeten viele damals Pabst Lüfter.
 

exi78

Enthusiast
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
1.559
Ort
DOS
Beides?
Es gab durchaus Lüfter, die klangen wie eine Kreissäge, deswegen verwendeten viele damals Pabst Lüfter.
Vermutlich, ich hatte damals glaub ich einen 8045 mit Pabst, das war imho relativ angenehm. Die ganzen CoolerMaster waren ja zum vergessen.

@jumpel
Ich überlegs mir mal. Wollte die Kiste eigentlich zum laufen bringen.
 

SoenniTDI

Urgestein
Mitglied seit
19.02.2006
Beiträge
2.149
CPU von 2003, GPU von 2002 = passt also hier rein. Die Kiste hatte ich schon mal gepostet, war aber nie richtig fertig geworden. Ziel war einfach nur, möglichst billig einen Athlon XP 3200+ zu betreiben. Den Rechner selbst hab ich mal für 5€ aus EKA mitgenommen, das verbaute S939 ging fritte und ich meine hier im Forum dann ein MSI S462 Board geschenkt bekommen zu haben. Wollte immer eine X800 Karte drauf laufen lassen, aber alle die ich bekommen habe, waren fritte. Von @tyrannus gab´s dann eine X800 GTO die lief unter XP, nur unter 98se wollte der 6.2 sie nicht zur Funktion zwingen. Nun ist eine 9500pro drin und selbst die lief nicht besonders sauber, der 3Dmark2001 ist immer abgekackt. War schon so genervt das ich die Kiste in die Tonne schieben wollte. Da aber weder tolle Hardware, noch irgendwie Geld reingeflossen ist, stand sie ein paar Tage, und ich hab mal ein paar Spiele installiert. Obwohl vorher sauber Dx8.1 installiert war, lief der Rechner dann erst mit einer Dx9 Installation sauber. Der Treiber muss wohl darauf optimiert sein.

Nun hab ich schon soviel getippt für so eine Schrottmöhre..... :hmm:
Ist wirklich nur der billigste shice drin, lüppt aber nun :d
2021_10 (00).jpg 2021_10 (01).jpg 2021_10 (02).jpg 2021_10 (03).jpg Unbenannt.png
 

SoenniTDI

Urgestein
Mitglied seit
19.02.2006
Beiträge
2.149
Die Xilence Lüfter sind schon recht leise, da etwas gedrosselt. Für 1,90€ das Stück Neupreis kann man jedenfalls nicht meckern. Was nervt ist der GPU Lüfter. Den hab ich zwar schon gereinigt und neu geölt, ist aber immer noch recht laut. Wollte immer noch mal in meiner Kühlerkiste wühlen, ob ich nicht was besseres liegen habe - oder gleich eine andere Grafikkarte. Da die X800 unter Win98 nicht wollen, ggf. auch Nvidia - muss halt nur Rot sein und zeitlich irgendwie passen. Ich hab nur noch eine rote GeForce 7600 GT AGP liegen, aber das wäre wohl etwas hart :d
MSI NX7600GT AGP Silent (1).jpgMSI NX7600GT AGP Silent (2).jpg
 

The Sandman

Urgestein
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
3.012
Ort
Alpha-Quadrant
Die Karte ist irgendwie cool. Erinnert an einen Skorpion ^^
Habe meine damals leider verkauft, weil sich Windows 98 mit dem 81.98 Treiber nicht ordentlich runterfahren ließ. Lässt sich durch R.Loew aber inzwischen lösen.
 

The Sandman

Urgestein
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
3.012
Ort
Alpha-Quadrant
Habe keine, aber wenn selbst die 7er Gen. von nV unter W98 läuft...
 

XibariS

Experte
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
757
Ort
D:\RLP\COC
ratternden Xilence Lüftern
Bitte was? o_O Die Red Wing sind spitzen Teile, erst recht für die zwei, drei Euro, die sie kosten. Viele davon hab ich vor Jahren auf Kühler von Sockel 754 und Sockel A draufgebastelt um Cooler Master und andere Turbinen zu ersetzen, z.B. auf meinem Biostar K8M800-M7A, das aus dem E-Schrott kam. Auch als Ersatz für Netzteile waren und sind die Xilence gut, weil sie lange und leise laufen. Es muss nicht immer be quiet! oder Noctua sein.

biostar-k8m800m7a (1).JPG 20151006-2001840.JPG
 

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
1.343
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
Bitte was? o_O Die Red Wing sind spitzen Teile, erst recht für die zwei, drei Euro, die sie kosten. Viele davon hab ich vor Jahren auf Kühler von Sockel 754 und Sockel A draufgebastelt um Cooler Master und andere Turbinen zu ersetzen, z.B. auf meinem Biostar K8M800-M7A, das aus dem E-Schrott kam. Auch als Ersatz für Netzteile waren und sind die Xilence gut, weil sie lange und leise laufen.
Oh, da bin ich jetzt aber überascht. Meine Xcilence aus den Jahren von S939 und AM2 und Co rattern alle, aber das tun die BeQuiet der ersten Generation auch. Seit dem hatte ich Xilence nicht mehr in der Hand. ich dachte wirklich an die alten teile , nicht an aktuelle Modelle.

Hatte die Teile in nem Sharkoon Rebel 9 in der Front als 120er verbaut und hinten ebenfalls und die waren zwar kühl aber eben auch mit Geräuschen belegt.
 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
12.020
Ort
RheinMain
Also die Xilence sind ok - aber bei höheren Drehzahlen unbrauchbar nervig.

Dann lieber 2€ drauflegen und zu Arctics F- oder P-Serie greifen. Arctic bietet seine Lüfter regelmäßig im 5er-Pack auf eBay als B-Ware an.


Da landet man dann bei ~5€ pro Stück oder man bestellt gleich beim nächsten MF-Shopping eine große Ladung zu je ~4,50€/Stück mit.
 

Blackpitty

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
3.734
Ort
in der Mitte von BW
@fortunes

die gibt es doch regulär bei vielen Shops im 5er Pack für 12€ ohne irgendwelche Sonderangebote oder Ebay

Sind fürn Retro PC mit originalen lauten Lukü Teilen ok.

Ich hatte die 120mm Version(P12 3Pin) hier wo alle ja so von schwärmen(PWM Version) und für mich waren die Lüfter unbrauchbar fürs Silentsystem. Die Lager/Motor rattern knattern auch bei 3V lauter sls 15Jahre ausgenudelte Yate Loons

Nie wieder Arctic Lüfter für mich :geek:
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.285
Ort
Koblenz
PWM Version bei 3V? Hattest du die im DC Betrieb laufen? Ich hab die P14 auf einem Thermalright IFX-14 laufen gehabt und dort waren sie im Idle echt unhörbar. Klar, ohne Schwächen sind die Lüfter nicht, aber für den Preis mehr als ok.
 

Blackpitty

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
3.734
Ort
in der Mitte von BW
sagte ja, ich hatte die P12 als 3Pin Version gekauft für meinen Mora als Ersatz für die 15 Jahre alten Yate Loons

In den Tests der Lüfter wird immer das PWM Modell genommen und man liest nur von super zufriedenen Nutzern usw.

Ich hab die Lüfter an mein Aquaero angeschlossen und dachte ich spinne, soll das deren Ernst sein mit dem Geräusch? Aber alle10 Lüfter waren identisch schlecht.

Auch direkt am PC Netzteil oder Labornetzteil das gleiche

Für mich völlig unbrauchbar. Darum staune ich das im Forum so viele den Lüfter nutzen

Ich bezweifel das die PWM Version andere Lagergeräusche macht, hatte dann aber auch keinen Bock mir noch zum Test einen PWM zu holen da ich am Aquaero 4 kein PWM nutzen kann und die neueren Aquaero nicht mit dem alten 4rer mithalten können optisch.

Hab im Wakübereich ein Soundfile vom Lüfter hochgeladen gehabt vom geratter


Ich hab einige Lüfter da, alten Pabst, alte und einen neuen Yate Loon D12SL, Bequiet Silentwings, Noctua P12, Bequiet Shadowwings und Nonamelüfter.....

Die Arctic sind mit Abstand die schlechtesten. Würd mir die nur wenn der Radiator im Keller oder nem anderen Abstellraum steht drauf schrauben oder wenn man ein lautes Luküsystem hat fällts ggf. nicht auf
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.285
Ort
Koblenz
Das hatte ich gekonnt überlesen... Die P14 PWM klackern, rumpeln oder rattern bei geringen Drehzahlen (bei mir) nicht. Allerdings betreibe ich die auch minimal bei 500rpm, eventuell liegt es daran? Darunter habe ich nicht probiert und die Dinger waren halt im geschlossenen Gehäuse. Da nimmt man leichte Laufgeräusche auch einfach nicht wahr.
 

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
1.343
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
Geräusche haben die günstigen Arctic an bestimmten Punkten, PWM Betrieb. Die guten sind eigentlich die F12 non PWM. die auch den extrem großen Regelnbereich haben und extrem langsam drehen können.
Selbst die F14 Dc kommen nicht so weit runter ... die P kannte ich so nicht , sind aber in meinen Augen auch schlechter ...

Aber mal eherlich. Solange der rechner unter dem tisch steht und Arbeiten muss, darf der auch rauschen. Was früher die HDDs an lärm, klackern und kratzen gemacht haben, da war jeder durchschnittliche lüfter leiser und heute werden alle zu sensibelchen mit Rechner aufm Schreibtisch und Ohr am Gehäuse ...

meine Xilence von 2007 oder 2008 rattern übel und sind ggf max 2 Jahre langsam gelaufen ... aber der 80er Bequiet daneben (erste Generation) rumpelt dagegen noch viel lauter ... Also fürs Retroprojekt darf es ruhig ne laute festplatte und nen Lüfter mit Akustik sein...
 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
12.020
Ort
RheinMain
die gibt es doch regulär bei vielen Shops im 5er Pack für 12€ ohne irgendwelche Sonderangebote oder Ebay

Sind fürn Retro PC mit originalen lauten Lukü Teilen ok.

Ich hatte die 120mm Version(P12 3Pin) hier wo alle ja so von schwärmen(PWM Version) und für mich waren die Lüfter unbrauchbar fürs Silentsystem. Die Lager/Motor rattern knattern auch bei 3V lauter sls 15Jahre ausgenudelte Yate Loons

Nie wieder Arctic Lüfter für mich :geek:
Ich habe die PWMs noch nie so billig gesehen. Nur die DC-Varianten und die kommen mir nicht mehr ins Haus. Die PWMs kannst du ja sowohl DC als auch PWM betreiben.

Komisch, dass Igor deinen Aussagen komplett widerspricht - und ich auch. ;)

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Geräusche haben die günstigen Arctic an bestimmten Punkten, PWM Betrieb. Die guten sind eigentlich die F12 non PWM. die auch den extrem großen Regelnbereich haben und extrem langsam drehen können.
Selbst die F14 Dc kommen nicht so weit runter ... die P kannte ich so nicht , sind aber in meinen Augen auch schlechter ...
Ich hatte diese schlechten Erfahrungen gerade erst wieder mit den DC-Varianten. Lagerschleifen bei 200upm. Furchtbar. Die PWMs fangen da nur leise an zu surren. Der einzige Vorteil der DC-Varianten sind die niedrige Anlaufspannung. Die drehen schon bei knapp über 3V los. Da findet man kaum welche...

Die P-Varianten sind eigentlich die besseren F-Varianten. Strömungsoptimiert. Aber im Budget-Bereich braucht man die kaum. Für schmale Radiatoren sind die aber besser geeignet als die F-Varianten. Bei Radiatoren würde ich aber gar nicht zu Arctic greifen. Zu wenig Druck. Siehe Igors Video.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Und hier noch ein Test:


Die Arctics sind absolut überzeugend - außer am Radiator. Da lieber nicht.
 

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
1.343
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
Bei Radiatoren würde ich aber gar nicht zu Arctic greifen. Zu wenig Druck. Siehe Igors Video.
Ok, alles verstanden.

Da frage ich mich dann nur, wie Arctic dann so eine recht gute AIO Wasserkühlung mit Radiator hinbekommt. Evtl nicht die leiseste, aber doch sehr gut fürs Geld und in der Leistung ebenfalls gut.
 

SoenniTDI

Urgestein
Mitglied seit
19.02.2006
Beiträge
2.149
Benutze die Artic Lüfter selbst, finde sie aber durch ihre weißen Lüfterblätter teilweise unpassend für eine Retrodose.
Hier mal mein AMD Turion ML-40 System, da finde ich die weißen sehr unpassend.


01.jpg 02.jpg
(Bilder sind 7 Jahre alt, hier wird also nicht über den Build gemeckert :d )
 
Oben Unten