Aktuelles

[Kaufberatung] Office + HyperV Tipps gesucht

CaminoFahrer

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2020
Beiträge
3
Hallo zusammen,
da mir die Anzahl der Hardwarekomponenten wirklich zu unübersichtlich geworden ist blick ich mittlerweile garnicht mehr durch und bin deshalb auf der Suche nach ein bisschen Unterstützung bzw. Hilfe bei der Auswahl der richtigen Komponenten.
Vorneweg: Ich sitze aktuell an einem 5 Jahre alten Medion-Rechner der seinen Dienst einwandfrei tut. Meine aktuellen Anforderungen sind niedrig, also bissl Office, Web, Powershell, usw. Nichts weltbewegendes und gezockt wird ausschließlich auf Konsolen. Streaming ist auch keine Thema, dafür hab ich ein kleines NAS. Dinge ändern sich und jetzt benötige ich ein leistungsstärkeres Gerät da ich 2-3 mal die Woche auf eine virtuelle Umgebung (HyperV unter Windows 10) mit 3-4 Server + 1 oder 2 Clients zugreifen möchte. Meine HP Microserver hab ich vor nem Jahr alle verkauft da meine Frau nicht unbedingt begeistert war -> Microserver oder 19'' Geräte scheiden aus. Windows 10 weil auch meine Frau hin und wieder mal an der Kiste sitzen wird. Ihr kennt den WAF ja bestimmt :-)

Da Server ausscheiden würde ich auf einen Miditower zurückgreifen. SSD's (SATA + M.2) sowie GraKa sind vorhanden, da brauch ich nix weltbewegendes. Es geht also rein um CPU, RAM, Mainboard & Strom. und genau da fängt der Spaß an.
CPU: AMD Ryzen 7 3700X
MB: keine Ahnung ob 450 oder 570
RAM: abhängig von MB
Strom: hauptsache genügend Saft und leise
Tower: evtl. bequiet Miditower

Der Ryzen 7 mit 8 Kernen sollte langen, ich erwarte kein flottes arbeiten wie ich es von großen VM-Umgebungen gewohnt bin. Zu langsam sollte es aber auch nicht sein, der Ryzen 9 is mir dann doch zu teuer und scheint ein Stromfresser + ne kleine Heizung in einem zu sein. Zudem würde der zu 70% seiner Zeit einfach brach liegen. Die VM's werden 2-3 mal die Woche für eine paar Stunden genutzt, ansonsten wird nur gesurft und OfficeApps benutzt. Von daher wäre die CPU vermutlich ein geeigneter Kompromiss.
Beim MB bin ehrlich gesagt komplett blank und habe keine Ahnung was ich nehmen soll. Features werde ich nicht sonderlich brauchen, wichtig ist nur das Hyper-V unter Windows 10 "vernünftig" und ohne Komplikationen läuft. Zudem sollten natürlich die unten erwähnten Platten laufen (2x M.2, 1x SATA SSD & 1x HDD) anschließbar sein.
RAM: hängt wohl vom MB ab, aber 64GB sollten es schon sein
Strom: Netzteil werd ich mir evtl ein beQuiet mit 600Watt holen (evtl. weniger?), im Rechner werden 2x M.2 SSDs (1x 512GB + 1x 1TB), 1x SATA SSD (512GB) und evtl. ne klassische HDD (6GB) hängen.

Wie ihr seht bin ich bei der Zusammenstellung ziemlich blank und hoffe das es hier jemanden gibt der meine Gedanken in die richtige Bahn lenken kann und/oder evtl. selbst ähnliches betreibt bzw. Erfahrungen hat. Kohletechnisch bin ich extrem offen, es sollte aber im Rahmen bleiben da ich das der Finanzministerin j auch noch erklären muss. 1500€ stellen wohl das Maximum dar, umso weniger desto beser.
Da es bestimmt Fragen geben wird -> einfach stellen, ich versuch dann so gut es geht zu antworten.

In diesem Sinne bedanke ich mich schonmal für eventuelle Antworten.
Grüße,
CaminoFahrer
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

CaminoFahrer

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2020
Beiträge
3
Moin zusammen,
ich hab mir jetzt mal Komponenten zusammengestellt und hoffe das evtl. der ein oder andere noch ein paar Tipps zur Sinnhaftigkeit geben kann. Wie bereits geschrieben gehts um eine Kiste die eigentlioch nur zum Surfen und für Office genutzt wird, hin und wieder dann aber auch als Hyper-V Kiste mit 3 Servern + 1 Client gleichzeitig (evtl. noch ein Zusatzserver für pfSense).

CPU: AMD Ryzen 7 3700X
Kühler: be quiet! Dark Rock 4
Mainboard: Gigabyte X570 AORUS ELITE
RAM: Corsair DIMM 32GB DDR4-3000 Kit CMK32GX4M2D3000C16 (2x 16GB)
Netzteil: be quiet! PurePower 11 500W
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 750 Ti (aus Altsystem)
SSD: WD Blue SN550NVME 1TB (da sollen dann die VMs liegen)

Als Systemplatte nehm ich eine übrig geblieben Micron 1100 M.2 SSD 256GB.
Die Grafikkarte übernehme ich aus einem Altsystem, hat zwar nur PCIe 3.0 aber die sollte im PCIe 4.0 Slot laufen denke ich. Mir gehts nur um Bildausgabe, Gaming/Videobearbeitung wirds auf dem Gerät nicht geben.
Beim RAM bin ich unsicher da ich evtl nochmal 32GB nachlegen möchte, evtl. kennt jemand bessere Alternativen?


In diesem Sinne würd ich mich freuen wenn einer der Profis mir evtl. noch paar Hinweise geben kann.

Schönes WE und gesund bleiben!
Caminofahrer
 

ClearEyetemAA55

Semiprofi
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.898
Ort
FFM
HyperV ist wirklich etwas speziell, sobald Hardware an eine VM durchgereicht werden soll.
Vielleicht fragst du besser nochmal im HomeServer/Workstation Unterforum
 

CaminoFahrer

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2020
Beiträge
3
Danke erstmal für den Hinweis. :-)
Mir gehts eigentlich grundsätzlich nur um die Kompatibilität der Komponenten, z.B. vor allem ums Netzteil. Keine Ahnung wieviel Watt sowas haben muss :-(
Auch bei der Auswahl des RAMs blick ich kaum durch. Da gibts einfach zuviel Unterschiede und ich kenn mich mit Timings und dem ganzen Zeugs nicht wirklich aus. Bleibt die Frage ob der was taugt.
Auch bei der Graka ist das so ne Sache. Im Grunde sind die PCIe Spazifikationen ja Abwärtskompatibel, ergo sollte die PCIe 3.0 Graka ja im PCIe 4.0 Slot laufen oder?

Hyper-V und Konsorten krieg ich zum laufen, das ist nicht das Problem. Aber bei HomeHardware bin ich einfach ne absolute Niete :-)
 

ClearEyetemAA55

Semiprofi
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.898
Ort
FFM
Oben Unten