Aktuelles

OEM - HD7470: 4K@60Hz über DP 1.2? – UPDATE: DP1.2 & Northern Islands (HD6xxx)

flxmmr

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.575
Hallo zusammen,

bin immer noch auf der Suche nach einer günstigen Grafikkarte, um einen alten Lynnfield-i7 (klar wäre ein neues Board mit i3 schneller/billiger/energiesparender – aber das alte Zeug steht halt dann rum) 4K-fähig zu machen, sodass man dann mal bei einem Angebot für einen billigen 4K-Monitor (ohne immer die Folgekosten von 80€+ im Blick zu haben) "zuschlagen" kann (es wird im wesentlichen 0.0 3D-Leistung benötigt, vllt. alle 3 Jahre mal ein 3D-Modell/UraltCAD, aber das macht selbst die vorhanden Firepro V3700 ;)).

Habe dabei das gefunden: https://www.itsco.de/grafikkarte-ati-amd-radeon-hd-7470-pcie-x16-volle-hoehe.html – laut Spec-Sheet von AMD mit DP 1.2 (http://www.amd.com/Documents/AMD_Radeon_HD_7470-HD_7450_GPU_Feature_Summary.pdf), allerding nur bis WQHD :( → ist das eine Hardwarebeschränkung oder einfach darauf zurückzuführen, dass man bei "Drucklegung" noch nicht so viel von 4K mitbekommen hat, Displayport 1.2 sollte ja 4K können (und mit 4MST-Displays wird ja nicht 1280x720 gemeint sein :/ – AMD würde ich ja doch zutrauen, dass sie das dann nicht "extra" blockieren)?

Da im Moment kein 4K-Display in näherer Umgebung verfügbar ist (oder wie kann man das sonst sicher verifizieren), wäre ich ganz erfreut, wenn jemand vllt. etwas weiß :).

Update:
Da ich vermutlich zum spezifischen Rebrand keine Infos bekommen werde: betreibt irgendjemand am Displayport seiner Northern-Islands Radeon (grob HD6xxx-Serie) erfolgreich einen 4K-Monitor mit 4K@60Hz?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

cHio

Enthusiast
Mitglied seit
10.09.2004
Beiträge
2.940
Das ist eine Rebrand HD 6450 und die kann kein 4K, kann ich dir ganz sicher sagen.
 

cHio

Enthusiast
Mitglied seit
10.09.2004
Beiträge
2.940
Mit der Bandbreite des Ports hat das direkt nix zu tun, dass Interface der Graka ist einfach zu schwach dafür. 4K wird man mit Hacks wahrscheinlich zum laufen bekommen aber dann vielleicht nur mit 15-20hz. Keine Chance. Kauf dir gebraucht was, gibt genug alternativen.
 

flxmmr

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.575
Hm :? – 1) das Teil ist gebraucht – zeig' mir mal eine billigere Alternative 2) welches Interface, wenn nicht in der Ausgabe-Hardware :? (also irgendein Signal-Generator → Bandbreitenbeschränkung) 3) 4K@30Hz wird wohl immer gehen, dafür ist die Hardware ziemlich sicher ausreichend (kann ja auch 2560x1600@60Hz), irgendwo hatte ich jetzt (für eine 6850) gelesen, dass auch 45Hz drin wären, daher ist das meiner Meinung nach nicht soo weit weg (v.a. mit Displayport 1.2....)
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.915
Der Chip der der uralten Karte reicht einfach nicht für 4K!
"Max resolution: 2560x1600 per display"
Da lässt sich auch nichts raus holen.

Die R7 250 Eyfinity Verison ist wohl die günstigste Möglichkeit an 4K@60Hz per Displayport 1.2 zu kommen.
wobei eine R7 360 deutlich schlauer wäre!
 
Zuletzt bearbeitet:

flxmmr

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.575
Also, wenn man dem hier glauben schenken darf:
The 3D drivers should have no problem supporting 4k or larger desktops. The max surface size on r6xx asics was 8kx8k and it was raised to 16kx16k on evergreen.

→ es muss nur der Displayport 1.2-Ausgang auch ausreichend mit Hardware ausgestattet sein, um auch die 4kx2k-Pixel ausgeben zu können. Effektiv wird man das aber nur durch Versuch klären können (habe hier auch noch eine HD6850, damit werde ich das dann bei der Anschaffung des Monitors mal ausprobieren, sonst wird es eben die 250 (oder eine Firepro, falls der Monitor 10bit können sollte))
 

cHio

Enthusiast
Mitglied seit
10.09.2004
Beiträge
2.940
oonerdy said:
My used Seiki arrived today, but I have only been able to get a 15Hz refresh rate from my fanless Asus Radeon hd6450 video card when I drive the monitor at 3840x2160, which is not so bad for the video card, considering it is advertised as having a maximum supported resolution of 2560x1600.

Quelle

Nur weil die Graka in dem Fall noch ein DP 1.2 hat, muss sie noch lange nicht das ganze Spektrum an Auflösungen und Frequenzen beherrschen. Mit Interface meinte ich der im Grafikprozessor zuständige Bereich für die Bildausgabe, welcher in dem Fall einfach nicht mehr hergibt, auch wenn man da ein DP 1.2 oder 1.3 dran löten würden.
 

flxmmr

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.575
Naja, der Seiki, von dem da die Rede ist, hat HDMI-Eingäng und nachdem dort in der Tat auch bei HDMI 1.4 bei FHD@60Hz meistens Schluss ist, finde ich das jetzt eher mäßig auf meine Fragestellung zutreffend. Klar wird nur, dass die GPU kein Problem damit hat, 4K zu "berechnen", dass der Displayport dann auch 4K@30Hz schafft, ist sowieso zu erwarten (er schafft ja auch WQHD@60, was etwa die selbe Bandbreite ist) – interessant wäre jetzt, zu wissen, ob er wirklich auch genügend Bandbreite für 4K@60 mitbringt, die Werbung für 4x FHD via MST legt das zumindest nahe.

Nachdem man dazu die entsprechende Karte haben müsste (im Luxx wohl eher unbeliebt), werde ich die Fragestellung mal auf Northern Islands erweitern, siehe #1 ;) – praktisch würde ich die ja auch einfach mal bestellen, aber ohne Monitor zum Testen hat man halt ein Henne-Ei-Problem.

EDIT: unter Linux wohl kein Problem, aber AMD möchte auch mal den Absatz ankurbeln (liest man die meisten Forenthreads gelingt das auch sehr gut), daher kein offizieller Treiber (und mit HDMI!!! (da hatte er dann wohl Glück und/oder ein gutes Kabel)): http://forums.guru3d.com/showthread.php?t=381266 (kennt man ja sonst eher von NV :P)

EDIT2: hier kriegt jemand angeblich 45Hz https://www.reddit.com/r/AdvancedMi...es_the_amd_radeon_hd_6850_support_4k_at_60hz/ :
I have been able to find a definitive answer. The 6850 (and 6000 series) can output 4K up to a maximum of 45Hz due to an internal pixel clock limit. It seems I'll be going with the 7750 then. :3
(was u.U. ja auch schon ok wäre)

EDIT3: ist wirklich lustig, wie viele Leute ähnliche Infos streuen wie du cHIo – auf dass wir im Müll ersticken :coolblue::sick::wall:
 
Zuletzt bearbeitet:

cHio

Enthusiast
Mitglied seit
10.09.2004
Beiträge
2.940
Wenn du es sowieso besser weißt, warum fragst du dann überhaupt und kackst hier noch Leute an? Die Frage ging nach 4k@60Hz und ich sehe nicht wo das geschafft wird. Wir sprechen hier von einer 29€ Karte und einem 4K Monitor. Wenn der eigene Geiz einen auffrisst...
 

flxmmr

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.575
Ok:
1) kann Displayport 1.2 nach Specs "eigentlich" 4K@60Hz, vorausgesetzt die auf der Karte verbaute Ausgabe-Elektronik macht mit...
2) bei den meisten Northern-Islands Consumerkarten mit DP steigt die Elektronik offensichtlich irgendwann aus (bei einem bei 45Hz), die Frage ist, ob das bei dem Dell-Rebrand genauso ist, oder bspw. erst bei erträglichen 50Hz.
3) dank Leuten wie dir probiert das auch gar niemand aus...
4) zum Thema "gefressen durch Geiz": das hat erstmal wenig mit Geiz zu tun, auf dem Teil werden in erster Linie klassische Office-Tätigkeiten durchgeführt, im Moment ist das verbaut, ohne dass es zu Performanceprobleme kommt, warum sollte das dann nicht zumindest übergangsweise ausreichend Performance liefern?
Natürlich kann man jetzt eine 150€-GPU kaufen, aber bei einem alten Office-Gerät, das noch einen Restwert von 80-250€ aufweist, halte ich das für ziemlich dämlich, denn man bekommt für 150-200€ schon ein Board+i3 mit Displayport, das dem Altgerät im Office-Betrieb ebenbürtig (und einfach neuer) ist – allerdings ist das Altgerät eben auch noch durchaus tauglich und mangels Vertriebsmöglichkeiten dann einfach Müll (was nun mal total meschugge ist...).
→ Rein betriebswirtschaftlich ist die Rechnung ziemlich klar, aber rein technisch sehe ich den Sinn dahinter nicht, einfach ein bisschen mehr Elektroschrott zu produzieren. Wenn man deine Argumentation dann weiterspinnt, sollen sich also alle Leute, die einen Office-PC (Low-Profile/Single-Slot ohne 400W-NT) haben, einfach eine völlig überdimensionierte Grafikkarte oder gleich neu kaufen, weil man da "von einem Altgerät für 100€ und einem 4K-Monitor" spricht; klar machen das Unternehmen, die dann ihre IT greenifizieren, aber gerade als Privatmann darf ich auch gerne versuchen, die wirklich umweltfreundliche Lösung zu verwenden und alte Hardware solange zu verwenden, bis sie wirklich nicht mehr sinnvoll zu verwenden ist...
 

RoBBe07

Enthusiast
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
3.555
Ort
Eisscholle hinten links
Für die Zeit, die du hier in diese Frage für eine 30,-€ Karte in Diskussionen investierst, hättest du sie längst bestellen und eventuell sogar schon bekommen können. Dann kannst du hier auch mitteilen, obs nun damit so funktioniert wie gewollt oder nicht und nicht mutmaßen.
 

flxmmr

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.575
Nur bringt es mir reichlich wenig, die Karte ohne 4K-Monitor hier zu haben – wüsste man hingegen, dass sie wahrscheinlich etwas mehr als 30Hz schafft, würde sie, bis es mal eine GT920 mit Displayport/HDMI2.0 gibt, doch ganz gut taugen. Meine Spekulationen sind übrigens deutlich besser begründet (wenn man erstmal davon ausgeht, dass die Specs eben ohne den 4k-Monitor im Hinterkopf geschrieben wurden und die Auflösungen einfach nur dem Treiberstand zu Release entsprachen), als Aussagen wie "30€ und 4K – hahaha" – im Endeffekt habe ich hier eben meine eigenen Recherchen dokumentiert ;).
 
Oben Unten