Aktuelles

[Sammelthread] OC Prozessoren Intel Sockel 1700 (Alder Lake-S)

aerotracks

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2013
Beiträge
12.731
XTU schon installiert? Damit sollte das gehen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.075
Da hast du mit dem EDGE alles richtig gemacht, dein EDGE hat VCORE+VCCGT+VCCAUX 16+1+1 & VCORE MOSFET 16 x 75A = 1200A VCORE DESIGN = DIRECT und das MSI Pro Z690-A DDR4 Board hat VCORE+VCCGT+VCCAUX 14+1+1 & VCORE MOSFET 14 x AOZ5016QI 55A = 770A VCORE DESIGN = PARALLEL (DUET RAIL)
Mhh, braucht man zwingend 1200A ?
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
XTU schon installiert? Damit sollte das gehen.

Mit XTU kann ich leider beim MSI die Spannung nicht verstellen im fixed/override Mode.

25K im R23 sind es "nur". Hatte vor ein paar Seiten mal geschrieben, dass ich auf dem Gigabyte 27,X K hatte. Hatte ich mich wohl geirrt und es waren 24,X K.

Mit P 5.1 / E 4.0 / Ring 4.2 und 4.000 MHz RAM Gear 1

Screenshot (9).png
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.390
Mhh, braucht man zwingend 1200A ?
Nö, weil die 12er Serie eh teils FIVR hat, die Anforderungen an das VRM sind dadurch niedriger, für's gute Gefühl sind die Zahlen ja auch da, man kann sich eben alles als nötig reden. Die Diskussion bringt hier aber eh nichts, interessiert doch so gut wie keinen, die Enthusiasten greifen eh ganz oben in's Regal, für max. OC ist ein hochwertiges VRM ja auch nicht verkehrt, wer seinen 12700K/12900K (vom 12600K brauchen wir gar nicht erst reden), nur moderat übertakten möchte, kann im Grunde zu jedem Z690 Brett greifen, weil alle Z690 Bretter in der Lage sein müssen auch einen 12900K zumindest @default ohne Leistungseinbußen dauerhaft zu betreiben, ist auch Intel Vorgabe für Bretter mit Z690 Chipsatz. Die Bretter, wo es dann nicht garantiert ist, sind dann die ganz einfachen Boards mit B660, H670 usw., die ja erst im neuen Jahr erscheinen, da ist der VRM Bereich auch teils deutlich minderwertiger ausgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
Der Scheduler in Win10 funktioniert noch nicht 100%. So sind z.B. in CB R15 und R20 nur die E-Core ausgelastet.
Jemand schon manuelle Lösungen dafür? High-Performance Mode habe ich schon getestet. Bringt nichts.

Hier mal meine ersten 0815 Ergebnisse aus 3D Mark mit meinem neuen Daily (5.1 P-Cores / 4.0 E-Cores / 4.0 Ring) und 4.000 MHz RAM Gear 1

 
Zuletzt bearbeitet:

Albe

Enthusiast
Mitglied seit
20.05.2001
Beiträge
242
Ort
Herbrechtingen
Das mit dem Scheduler von Win10 mit CB R20 hab ich auch schon festgestellt.
Nach dem Einschalten des PC‘s funktioniert bei mir der erste Run mit CB R20 mit allen Core‘s.
Beim zweiten Run gehen nur die E-Core‘s.
Board ist ein Asus Tuf Gaming
 

Clonemaster

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
6.933
Ort
Deutschland
Was habt ihr für SP Werte für E-/P-cores? Meine driften etwas weit auseinander mit 69/87 (81gesamt), weshalb es bissl schwierig mit
der richtigen CPU Spannung beim OC ist, getrennt kann man die ja nicht einstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
SP Rating ist nur auf ASUS ROG auslesbar. Kann ich also leider nichts zu sagen bei meiner CPU.

Was braucht deiner für 5.1 / 4.0 an Spannung?

Ich finde es nicht sinnvoll die Spannung bei den E-Cores zu reduzieren. Denn wenn du mit fixed Voltage arbeitest, ziehst du einfach die E-Cores so weit hoch wie es eben mit der Spannung, die du für die P-Cores benötigst, läuft. Ansonsten mit Adaptive arbeiten, dann hat jeder Core ja seine eigenen Spannungen angelehnt an die VID soweit ich das verstanden habe.
 

Clonemaster

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
6.933
Ort
Deutschland
Kann ich dir leider noch nicht sagen :(
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
Woran scheitert es?
 

Clonemaster

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
6.933
Ort
Deutschland
Zeit, bin nicht am PC :bigok:
 

TurricanM3

Legende
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
15.840
@TurricanM3 Hast du schon in Aussicht was es wird? 12900K + Apex vermutlich, aber hast schon RAM besorgen können?

RAM dachte ich heute gekriegt zu haben, wurde aber gerade storniert. 12900k+Apex+flotte RAMs waren angedacht, aber ich muss dir echt sagen, so wenig Lust auf ein "Upgrade" wie dieses mal hatte ich schon lange nicht mehr. Irgendwie ist das ja trotzdem "nur" ein 8-Kerner mit 8 Krüppelcores und darauf hoffen, dass der Scheduler das hinkriegt. Ich wüsste auch mal wie sich das mit der Leistung bei Titeln verhält, die von mehr als 8 cores profitieren, wie z.B. BF V. Ob das so gut geht? Ich zocke eh nur BF2042 und EFT, sonst überhaupt nichts. Dazu kommt, der AMD läuft hier 1a. Ich weiß gar nicht wann ich das letzte Mal einen Intel hatte, der so lief. Die letzten drei Generationen jedenfalls nicht. Wenn das bei Intel wieder mit irgendwelchen komischen Effekten losgeht, da hätte ich echt keinen Nerv zu.
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
Also dass du bei einer komplett neuen Architektur mit dsazu noch einer neuen RAM Generation keine Probleme am Anfang habenw ist unrealistisch. Schau dir an wie das bei AMD am Anfang von Zen war.
Aber wenn du bei deinen Games nicht im CPU Limit bist hast du ja keine Not.

Ich kann dir gerne was gegenbenchen wenn du magst. Der 12700K wird sich nicht groß unterscheiden vom 12900K in den Games.
 

roestzwiebel

Experte
Mitglied seit
06.12.2017
Beiträge
580
@TurricanM3

Es ist völlig okay das Upgrade auszulassen, wenn Du mit Deinem jetzigen Build zufrieden bist. Der Launch der Plattform mit diversen Lieferschwierigkeiten beim RAM und anderen Verzögerungen ist tatsächlich etwas unglücklich und man hätte sich anderes gewünscht.

Bemerkungen in Hinsicht „Krüppelcores“ und einem Scheduler, der es eventuell nicht hinbekommt sind allerdings Quatsch und das weißt Du auch ;)

Klingt schon sehr nach Saure-Trauben-Effekt 😅

Keine Sorge, wir Menschen ticken alle manchmal irgendwie so. Finds nur immer wieder faszinierend 🙈
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
Habe mal wieder meinen DotA Benchmark ausgepackt für den Vergleich. Wahnsinn, was da an Mehrleistung rumkommt.
AMD mit nem 5XXX wäre da noch unter dem 8700K anzuordnen. Das Game läuft mit AMD leider überhaupt nicht gut.

1080p // eigene Benchmark Sequenz // Full Details // VSync Off // No FPS Limit // DX11

DotA 2 FPS Test.png
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
43.080
Ort
FFM
die min fps zuwächse sind halt mal ekelhaft gut. ist das immer derselbe ram gewesen?

hast du das mit capframex gemacht?
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
Bei den Dual Rank Modulen immer die selben RAM Sticks, ja. Aber natürlich kann ich das 4200er Setting vom 10700K nicht 1:1 so auf einer ganz neuen Plattform auch fahren. Aber die Subtimings sind zu 90% identisch.

Ich werde nachher noch mal einen Benchmark zeigen ohne optimierten RAM (Nur XMP) und einmal Gear 2 mit 4.533 MHz. Ihr werdet umfallen :fresse:
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
43.080
Ort
FFM
ja bitte. mit dem msi soweit zufrieden? ich bin ja echt angewidert von dem drachen aber gut, wer fps will muss leiden^.

was hast du genau fürn kit? will mal schauen was das finanziell genau am ende bedeuten würde.
 

TurricanM3

Legende
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
15.840
Nutzt DOTA mehr als 8 cores? Hast mal die kleinen testweise ausgemacht?
Ich meine ja keine kleineren Kinderkrankheiten, für die Besserung in Aussicht ist (wie die USB Probleme bei AMD), sondern die dauerhaften "Effekte".

@roestzwiebel
Das das kein Quatsch ist, sagt doch Intel selbst und hat in einem Tweet sogar für maximale Leistung geraten die zu e-Cores zu deaktivieren. Scheduler Probleme gibt es doch schon ewig, merke ich auch jetzt erst in EFT. Da muss man manuell rumfuddeln mit PL. Wenn dann aber noch lahme cores mit schnellen kombiniert werden müssen, dann wird das noch komplexer und kann ja nicht so skalieren wie mit "vollwertigen". Vielleicht hat ja jemand mal Lust das im BF V Bench zu testen. Würde mich nicht wundern, wenn die Leistung sogar sinkt mit den Güllcores.
Und was soll man da nicht haben können? DDR5 RAM wird man schon kriegen, haben doch auch einige. Umbauen würde ich sowieso nicht so schnell, da ich ab Freitag in 2042 unterwegs sein werde. Die Frage ist nur, ob ich nicht bereue mir die ganze Arbeit gemacht zu haben.
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
Nutzt DOTA mehr als 8 cores? Hast mal die kleinen testweise ausgemacht?
Ich meine ja keine kleineren Kinderkrankheiten, für die Besserung in Aussicht ist (wie die USB Probleme bei AMD), sondern die dauerhaften "Effekte".
Werde ich heute Abend noch mal alles nachtesten.

@TurricanM3 gerade noch mal nachgeschaut. Game nutzt tatscählich alle 8 P-Cores gut aus und profitiert nicht von HT. Die E-Cores sind nur ganz low belastet, vermutlich von meinen Hintergrundprozessen (Citrix HOme Office, HWInfo, Firefox, Steam, Teamspeak, VoIP Gate etc.

P-Cores / E-Cores
Screenshot (11).png


ja bitte. mit dem msi soweit zufrieden? ich bin ja echt angewidert von dem drachen aber gut, wer fps will muss leiden^.

was hast du genau fürn kit? will mal schauen was das finanziell genau am ende bedeuten würde.
Ich habe an sich ein 0815 B-Die Dual Rank Kit. https://geizhals.de/g-skill-trident-z-neo-dimm-kit-32gb-f4-3600c16d-32gtzn-a2099396.html
Wobei das Kit schon recht gut ist für den Bin, gibt zumindest schlechtere. Aber wenn du ein 3200C14 oder 3600C14 Kit kaufst kannste ähnliche Ergebnisse erwarten.
Beim RAM OC musst du nur wissen welche Schrauben du wie fest ziehen kannst. Ob da nurn am Ende 4000 mit CL16 oder mit CL14 steht macht keinen großen Unterschied. Wichtig sind die Subtimings. Da generierst du die Leistung. Und da sind gute B-Dies sehr sehr ähnlich.

Wie gesagt, ihr werdet aus allen Wolken fallen, wenn ihr nachher noch die Ergebnisse ohne Subtiming Optimierung und nur XMP seht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:
 
Zuletzt bearbeitet:

roestzwiebel

Experte
Mitglied seit
06.12.2017
Beiträge
580
RAM dachte ich heute gekriegt zu haben, wurde aber gerade storniert. 12900k+Apex+flotte RAMs waren angedacht

Doch, das ist Quatsch. In diesem Zitat deutest Du an, dass Du die Plattform bestellt hast. Der RAM wurde storniert - und das ist ärgerlich, habe ich vollstes Verständnis. So kacke kannst Du die Plattform aber vorher nicht gefunden haben, sonst hättest Du ja kaum oben ins Regal gegriffen (Apex + 12900k) ;) Jetzt, nachdem es nicht klappt, versuchst Du die Plattform schlecht zu reden. Das ist eine normale Reaktion und find ich nicht schlimm, macht jeder mehr oder weniger mal (im Link beschrieben), aber deine Argumente sind dennoch nicht schlüssig.

Ja, es kann mit manchen Spielen Probleme (derzeit!) geben. Dafür gibt es allerdings schon einen Workaround, nennt sich "Legacy Gaming Mode" im BIOS. Die betroffenen Spiele (Denuvo-Kopierschutz) sind überall als Liste einsehbar, es wird auch bald in einem Windows-11 Update ein Fix kommen. Irgendwelche ganz alten Games mögen vielleicht auch zicken, aber

a) wenn sie so alt sind, werden sie wahrscheinlich eh kaum von 8-Kernen+ profitieren. Also macht es auch nichts, da kurz die E-Kerne abzuschalten
b) wenn ich alte Spiele zocke, dann sind das keine Unbekannten. Ich weiß genau, welche Spiele das sind, "neu erscheinen" können sie ja nicht. Da kann sich jeder ja selbst Gedanken drüber machen, welche Perlen das sind und ob man sich deshalb einen 12900k zulegt. Im Vorfeld informieren ist sicherlich drin.
c) zukünftig erscheinende Spiele werden kaum von diesen Problemen betroffen sein und mit Alder Lake-Support kommen, weil die CPUs ja jetzt da sind

Du hast ja genau geschrieben, was Du so zockst. Darüber wirst Du auch sicher Infos finden, ob es läuft oder Probleme gibt. Und klar, im schlimmsten Fall wartet man eben einfach mal ab. Darfst gern sauer sein, dass der Launch nicht so reibungslos läuft, ich stimme da auch absolut zu.

Aber deine Argumente sind halt rein persönlich und nicht allgemein übertragbar, die Plattform ist nicht automatisch schlecht wegen der hybriden 8+8 Architektur oder weil es anfangs mit einigen ausgewählten Games noch etwas hakt (obwohl man selbst jetzt schon Workarounds hätte, sollten sie benötigt werden..).
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
43.080
Ort
FFM

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
@even.de

also quasi den hier? https://geizhals.de/g-skill-trident-z-neo-dimm-kit-32gb-f4-3600c14d-32gtzn-a2417850.html

warum hast du dann z.b. den nicht den 3800 oder 4000 cl14 geholt? ich versuch das zu verstehen :d am preis wirds wohl kaum liegen wenn ihr euch da so massiv reinhängt oder?

sind die trident z neo alles bdies?

Sind nicht alles B-Dies. Es gibt hier eine B-Die Liste im Forum, woran du dich richten kannst.
Es gibt ebenfalls ein DDR4-OC Thread im Speicher Forum mit einem Tutorial und einer Einleitung, die du dir mal ansehen solltest.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.075
Kannst du auch mal 4x8 GB SR testen ? Das wäre meine Wunschkonfig, hab derzeit 2x8 GB B-Die SR auf 4400 17-17-17-32 am Laufen. Nur tWRRD_sg und _dg bekomm ich nicht unter 30/25.
Magst du dann auch mal ein Bild vom ATC posten ?
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
ATC funktioniert nicht auf Z690. 4x8GB SR hat die gleiche Leistung wie 2x16GB DR. Rank Interleaving hast du bei beiden Konfigs.
4x8GB SR kann ich aber auch noch testen auf dem MSI, ja. Sollte ich am Wochenende mal Zeit für finden.

Aber hier die Subs für meine CL16-16-16 Baseline:

1636549254473.png
1636549266601.png
 

TurricanM3

Legende
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
15.840
even, hast du BF V? Das skaliert normalerweise mit 12 und 16 Kernen noch und kann man schön benchen. Wäre mal interessant zu sehen was dann mit den e-cores im Mix dabei rauskommt.

@roestzwiebel
Du hast nicht mal verstanden was genau ich meine und das die Lösung zwangsweise nicht skalieren kann wie bisher. Und natürlich ist meine Denkweise persönlich und hat sich nicht erst vorhin geändert. Das würde sich auch nicht ändern, wenn ich gleich DDR5 kriege. Du kannst da gerne anders drüber denken. Ich werde dich da nicht vom Gegenteil überzeugen wollen, dafür ist mir meine Zeit zu schade.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
43.080
Ort
FFM
Sind nicht alles B-Dies. Es gibt hier eine B-Die Liste im Forum, woran du dich richten kannst.
Es gibt ebenfalls ein DDR4-OC Thread im Speicher Forum mit einem Tutorial und einer Einleitung, die du dir mal ansehen solltest.
schon gemacht bzw bin gerade dabei mal die liste abzugleichen mit den erhältlichen kits.

Aber bleibt ja noch die frage offen warum man als profi ram ocer wie du z.b. jetzt nicht das 4000er cl14 genommen hast sondern das 3600 cl16. wdas hat das fürn Hintergrund? oder wird das in der anleitung auch erklärt? :)
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.138
Ort
Hannover
Das hat den Hintergrund, dass die 4000C14 Kits einfach schweineteuer sind ;)

@TurricanM3 BF V habe ich, ja. Was genau muss man da testen?
 
Oben Unten