NZXT H1 V2 im Test: Überarbeitetes Mini-ITX-Bundle aus Gehäuse, Netzteil und Kühlung

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.958
nzxt_h1_v2_logo.jpg
Das NZXT H1 konnte 2020 als gelungene Kombi-Lösung aus platzsparendem Mini-ITX-Gehäuse, SFX-Netzteil und AiO-Kühlung überzeugen. Mit einer überarbeiteten Version will NZXT das H1 nun noch besser machen - und auch das Problem mit der Feuergefahr endgültig hinter sich lassen.


... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
was ist an "Anschlüsse im Gehäuseboden" ein Nachteil? Des sehe ich als Vorteil.

Aber die 400€ finde ich happig. Aktuell gibt es ja das erste für 200€ bei Amazon.
 
Für meins (V1) hab ich noch 320€ bezahlt. Selbst das fand ich noch akzeptabel. Wenn man bedenkt, dass Netzteil, Riser und AiO dabei sind. Alleine das SFX Netzteil gibt es mit mehr als 500W ab 70€.

Die Anschlüsse im Boden finde ich gelungen. So ragt auch auf der Rückseite nichts "hässliges" raus.

Der Einbau der Komponenten lief auch sehr flüssig, wobei ich auf low-profile RAM wechseln musste, das ging mit einem Corsair Vengeance RGB nicht.

Neben der PS5 sieht das Ding auf dem schwarzen Desk richtig schnieke aus. Wollte einen zweiten Build demnächst machen und kann mich nicht entscheiden welches Gehäuse. Dann wirds einfach die H1 Version 2 8-)
 
was ist an "Anschlüsse im Gehäuseboden" ein Nachteil? Des sehe ich als Vorteil.

Aber die 400€ finde ich happig. Aktuell gibt es ja das erste für 200€ bei Amazon.

Seh die Anschlüsse unten auch als vorteil.
400 ist relativ teuer 350/370 wäre OK.
Nen ITX Case von NZXT ohne Netzteil/AIO ca 100 Euro mit Glasfenster aber.
Ne vergleichbare 120/140 mm AIO 90-100 Euro
Nen 650 Wattnetzteil mit Gold Standard etc ca 100.

Also ca 300 für alles könnte m an so oder so einplanen..wenn mans einzelnt kauft.
 
Nee, der Preis ist heftig. Wer weiß, was da für ein NT
 
Die Anschlüsse unten nerven bei jedem Anschließen/Abziehen von Kabeln - das ist funktional ein Nachteil. Optisch ist es durchaus positiv, weil die Kabel alle auf dem Boden nach hinten geführt werden.
 
Der Artikel suggeriert , dass beim H1 in der V1 eine Feuergefahr existiert und die Feuergefahr erst mit dem V2 behoben wurde. Das stimmt aber nicht. Das entsprechende Bauteil (Raiser) , von dem die Feuergefahr ausging, wurde bei dem H1 ausgetauscht. Das H1 V1 , welches ich im Dezember 21 erworben habe , hat bereits das erneuerte Bauteil mitgeliefert. Vielleicht könnt ihr das im Artikel klarer darstellen.
 
@EngelDerWahrheit: Das sollte so nicht rüberkommen: "Der Prozess der Problemlösung zog sich dann auch länger hin." - in der da verlinkten News kann man dann auch nachvollziehen, das NZXT nach einigem hin und her für Ersatz-PCBs gesorgt hat.
@Redphil , danke für die schnelle Antwort und Klarstellung. Hier die Auszüge, die mich irritierten: " Mit einer überarbeiteten Version will NZXT das H1 nun noch besser machen - und auch das Problem mit der Feuergefahr endgültig hinter sich lassen. " , "Mit dem H1 V2 kommt jetzt eine neue Version des Gehäuses auf den Markt, die zum einen nicht mehr von dem Kurzschluss-Problem betroffen sein soll, zum anderen aber auch insgesamt optimiert wurde." oder "..ging aber etwas in der Aufregung um die Feuerproblematik unter. Mit dem H1 V2 nutzt NZXT nun ein neues PCIe-Gen4-Riserkabel, das hoffentlich von weiteren Problemen verschont bleiben wird." .
 
Ich habe den Text jetzt an einigen Stellen noch etwas angepasst, sollte jetzt weniger missverständlich sein.
 
Ehrlich gesagt fände ich persönlich es schöner wenn die Feuergeschichte klarer ausgedrückt wird: Bis zum Rückruf waren H1 brandgefährlich (im wahrsten Sinne des Wortes). Auf dem Gebrauchtmarkt sind auch immernoch H1 V1 mit dem alten Riser unterwegs. Da ist also maximale Vorsicht geboten.

Hier von "anfänglicher Aufregung" zu sprechen ist ein bisschen runtergespielt, meint ihr nicht?

Vor allem weil NZXT nicht so weit gegangen ist wie Fractal. Fractal hat alle Gehäuse zurückgezogen und erst nach Ausbesserung wieder ausgeliefert, bei denen gibt es auf dem Gebrauchtmarkt also keine Brandgefahr.
 
Runtergespielt finde ich das Thema nun auch wieder nicht - wir sprechen es bereits schon in der Einleitung an und verweisen auch auf die News, in der der mühsame und zum Teil umstrittene Klärungsprozess nachvollzogen werden kann. Mir war es beim Schreiben des Tests wichtig, da die richtige Balance zu finden: Das Thema sollte klar angesprochen werden, aber den Test des neuen Modells nun auch nicht dominieren.
 
Seit der Geschichte wie nzxt mit Mediaoutlets und eben dieser h1 Brandgefahr umging sind die No-Go für mich.
Mal abgesehen von den Twitter memes und 0-Airflow Cases war dieses ignorieren-bis-wir-gezwungen-werden echt zum kotzen.
Und dann noch Media gute riser und normalen Menschen schlechte schicken.

Auch die Preise sind immer noch unverschämt.
 
Es reizt mich ja immer wieder das Teil mit meinem MO-RA zu verheiraten und richtig performante Hardware flüsterleise da drin unterzubringen, aber der Preis... der tut echt weh...
 
Ich habe das V1 für 200€ gekauft, genau so ein Gehäuse wollte ich. Vertikal und schlicht. Das Riser vom V2 werde ich mir seperat mal kaufen wenn es einzeln verkauft wird.

Ich wollte eigenlich eine Custom Wakü für CPU/GPU verbauen mit 140mm Radiator, aber mangels Zeit liegt das auf Eis.
 
Kann man sich denn jetzt das aktuell auf geizhals.de gelistete für 200€ bedenkenlos kaufen? reicht denn das 650w netzteil für eine i7 12700k cpu mit 3080 rtx?
 
Kann man sich denn jetzt das aktuell auf geizhals.de gelistete für 200€ bedenkenlos kaufen? reicht denn das 650w netzteil für eine i7 12700k cpu mit 3080 rtx?

Ja die Versionen im Handel sind ohne Risiko da der Riser überarbeitet wurde. MMn würde das NT reichen, wird halt warm im Gehäuse und musst schauen ob die GPU reinpasst.
 
danke dir für deine hilfreiche antwort! mit der gpu sollte es soweit passen. welche cpu hast du verbaut und was schafft die intern verbaute aio lösung für werte? ich werde das gehäuse unter meinem schreibtisch verschrauben
 
danke dir für deine hilfreiche antwort! mit der gpu sollte es soweit passen. welche cpu hast du verbaut und was schafft die intern verbaute aio lösung für werte? ich werde das gehäuse unter meinem schreibtisch verschrauben

Wäre zum verschrauben unterm Tisch ein liegendes Case wie das Dan-A4 nicht besser geeignet als ein vertikales?

Ich habe einen Ryzen 3600X und eine RX6700XT. Die Cpu wird 52 Grad warm und die GPU ist im Bereich 75-82 Grad. Der Airflow ist bekanntlich schlecht in dem Gehäuse. Aber mich stört es nicht. Es gibt Leute die hängen neben die GPU 40mm Lüfter und verbauen statt der Glasfront eine mit Löchern.
 
Wäre zum verschrauben unterm Tisch ein liegendes Case wie das Dan-A4 nicht besser geeignet als ein vertikales?

Ich habe einen Ryzen 3600X und eine RX6700XT. Die Cpu wird 52 Grad warm und die GPU ist im Bereich 75-82 Grad. Der Airflow ist bekanntlich schlecht in dem Gehäuse. Aber mich stört es nicht. Es gibt Leute die hängen neben die GPU 40mm Lüfter und verbauen statt der Glasfront eine mit Löchern.
ja, ich bin auch weg von dem gehäuse und liebäugle mit dem nr200p max?? also mit aio und nt inklusive. hatte ich nicht bedacht danke dir
 
Das weiße H1 v2 ist im Mindstar nochmal im Preis runter:

Unbenannt.png
 
was ist an "Anschlüsse im Gehäuseboden" ein Nachteil? Des sehe ich als Vorteil.

Aber die 400€ finde ich happig. Aktuell gibt es ja das erste für 200€ bei Amazon.
Ich erstaune immer wieder, wieviele Leute gratis arbeiten.

Der Preis finde ich mehr als Fair:

- 100.- für Netzteil
- 100.- für AiO
- 50.- für Risercard
- 150.- für das Gehäuse (Alu, Metall, Glas, usw.

Zusätzlich kommt, ein wenig Exklusivität und vor allem, alles schön vormontiert, Kabel verlegt, usw., was eine menge Arbeit spart.
Ich habe die V1 Version, und in halbe Stunde war alles eingebaut und Windows am installieren.
 
Trotz Daumens muss dennoch klargestellt sein:

400 Ocken sind für das Gehäuse nicht viel.

Und:

400 Ocken sind viel Geld.
 
Wenn der Preis weiter sinkt, kauf ich mir glaub noch ein v2. Aber ich hab mein 200€ V1 (mit neuem Riser) noch nichtmal ausgepackt. Aber aktuelle lasse ich schon für V1 meine Gehäuseerweiterung am 3D Drucker drucken. Damit gehen dann hoffentlich ein 280er Radiator und ne Custom Wakü rein. Aber der erste Druck ist nur ein Testdruck und deauert schon 16 Stunden. :fresse:
 
Moin,

gab es bei dem Case eigentlich ein Update bzgl. der Pumpenregelung, oder läuft die immer noch deutlich hörbar mit?
 
Mit der ganzen NZXT Historie usw, würde ich mir statt dem H1, eher ein SSUPD Meshilicious mit 280mm Aio holen
 
Aktuell im Angebot für 249 Euronen, bei NZXT und auch Amazon!
Weiß jemand, ob sich was an dem Platz zwischen Motherboard Unterseite und Grafikkarten Rückseite verändert hat?
Einige MiniITX Boards haben dort einen Platz für eine zweite M2 NVME SSD und die werden im H1 v1 schnell sehr warm.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh