Aktuelles

Nuki senkt dauerhaft Preis für Smart Lock und startet Verkauf der limitierten White Edition

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.848
Wie der Hersteller Nuki jetzt bekannt gegeben hat, sorgen weitere Wachstumspläne des Unternehmens für eine Preissenkung des Nuki Smart Locks um 30 Euro. Die Preisreduktion betrifft alle Nuki Combos, die ein Smart Lock enthalten. Ab sofort kostet das Nuki Smart Lock 2.0 199 Euro statt wie bisher 229 Euro. Die Nuki Combo 2.0 liegt bei 269 Euro. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.116
Das ist doch das teil dass mit einer büroklammer geöffnet werden kann.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.514
Ort
Im sonnigen Süden
Google findet tatsächlich einen dubiosen Link der das in der Preview erwähnt, aber der Link selbst führt ganz woanders hin und in der Waybackmachine ist der Link nicht verfügbar.
Auch ist unklar ob sich das auf die aktuelle Version oder auf die erste Generation bezieht.

Unsicherer als ein gewöhnliches Schloss ist das Teil jedenfalls nicht und Versicherungen akzeptieren das Schloss.
 

lieblingsbesuch

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
616
Naja, formal ist das Ding unsicherer als ein Schloss, weil sich durch das Bluetooth eine neue Angriffsfläche bietet.

Konstruktionsbedingt ist es aber im Endeffekt genau so leicht oder schwer zu öffnen wie das Schloss, mit dem es genutzt wird.

Tatsächlich überlege ich schon längere Zeit es mir zu kaufen, aber ich bin mir nicht sicher ob es einen wirklichen Mehrwert bringt oder nicht. Die Schlüssel kann ich ja trotzdem nicht Zuhause lassen (zur Sicherheit).
 

Unstoppable

Enthusiast
Mitglied seit
06.12.2009
Beiträge
4.113
Hast du denn aktuell eine Sicherheit für die Schlüssel?

Bzw was wären deine Bedenken?
 

lieblingsbesuch

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
616
Ich meine damit: Gibt mir dieses Gerät wirklich einen Mehrwert im Alltag?

Den einzigen Mehrwert den ich mir vorstellen kann ist, dass ich die Schlüssel zuhause lassen kann (ich muss somit an weniger denken). Da ich aber in einer Wohnung lebe, muss ich den Haustürschlüssel sowieso mitnehmen (außer ich baue mir an der Haustür noch ein zweites Nuki dran).
Sprich, ich spare mir lediglich einen Schlüssel und das ist denke ich witzlos. Entweder keinen oder es bringt nix.

Die sonstigen Zusatzfunktionen (Keysharing) funktionieren in einer Wohnungsumgebung auch nicht, weil ja die Haustür noch existiert. Auto-Abschließen ergibt für mich auch keinen Sinn, mein Leben ist nicht so extrem linear dass ich die Tür immer zu einer bestimmten Zeit zuhaben will.

Ich denke, einen Mehrwert gibt das Ding nur, wenn man ein eigenes Haus hat (Also nur eine Tür) und viel Keysharing betreiben muss (Kinder). Dann kann man sich die Schlüssel sparen. Wobei sogar Nuki selbst sagt, dass man immer eine Art "Notschlüssel" mitnehmen soll.
 

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.116
Man kann es nicht nachlesen, er sitzt grade nämlich auf seiner Quelle

DeckStein und seine qualitativen Beiträge wiedermal
Sorry aber 1. War es eine frage. 2. Habe ich nachgesehen ubd ich meinte ein anderes.

Ich fände so ein system besser das nachrüstbar ist wie meines. Ich habe ein solches system wo eine solches schloss auf dem zylinder sitzt und per bt lediglich der von einer massiven stahlplatte geschützte zylinder freigegeben wird.

Dann braucht man zwar bt und den schlüssel, diesnist jedoch deutlich sicherer, da bei etwaigenneinbruchsversuch der einbrecher zuerdtmal den gehärteten stahl überwinden muss.

Aber praktosch ist das teil sicher.
 

Axxl

Enthusiast
Mitglied seit
24.01.2002
Beiträge
94
Ort
Heidelberg
Naja dafür wird die "Angriffsfläche Schlüsselloch" weniger zugänglich gemacht.
Ich glaub so kann man das nicht sehen, da eine Voraussetzung für das NUKI ist, dass der Schlüssel noch benutzt werden kann. Das Schlüsselloch bleibt von Außen also wie gehabt funktionsfähig und angreifbar ;)

Ich überlege mir auch seit ein paar Tagen, ob ich sowas brauche. Mein Schloss würde passen .. Ich scheue nur den Klotz an der Tür und ganz billig ist das Ding immer noch nicht...
 

Flash1960

Enthusiast
Mitglied seit
11.07.2008
Beiträge
820
Ort
Essen
da bei etwaigenneinbruchsversuch der einbrecher zuerdtmal den gehärteten stahl überwinden muss.
Vor ein paar Wochen wurde in der Wohnung unter mir (ich wohne in der dritten Etage) am hellichten Tage die komplette Tür ausgehebelt und niemand im Haus hat etwas gehört oder gesehen.
Davor schützt weder Stahlplatte noch (m)ein Nuki.
Mein Nuki setzt beim verlassen der Wohnung automatisch im zusammenspiel mit Homee eine Art Alarmanlage in Betrieb die ausgelöst wird, wenn die Tür geöffnet wird, ausserdem bekomme ich eine Meldung auf mein Smartphone.
Ich habe die Hoffnung das zumindest die Alarmsirene die "Herrschaften" abschreckt mir die Wohnung auszurauben.
Und wenn ich vom einkaufen komme ist es schon von Vorteil wenn ich nicht den Schlüssel rauskramen muss, sondern die Türe automatisch öffnet.
Ich bin mit dem Nuki (ich habe das Schloss , Gateway und den Opener im Einsatz)zufrieden , das einzige was mir fehlt ist das ich nicht auf dem Handy benachrichtigt werde wenn jemand die Haustürklingel betätigt und ich nicht in der Wohnung bin.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.116
Ok bei mir ist es anders gelegen, eigenes haus mitten in der stadt eingezäunt. Sicherheit ist immer ein gesamtkonzept. Bei uns ist es eine in den beton eingelassene 6 fach riegel türe, die ist mit kevlar und gehärtetems tahl armiert, also mit aushebeln oder einer flex kommst du da nicht weit. Zusätzlich noch eben der scanner der das schloss sichert jis jemand per rfid chip kommt. Dann eben der zylinder.

Oft sind die türen selbst die schwachstelle, wie man eben da sieht. Bei uns sind die fenster auch speziell gesichert, irgendwann wird es so sein dass der einfachste weg durch die wand ist :fresse:

ich meine so ein automatischer abschliesser ist praktisch, aber elektronik vertraue ich da weniger als einem sicherheitszylinder der 450 tacken kostet.
 
Oben Unten